Allgemeines 21.904 Themen, 147.063 Beiträge

On the fly von CD-Rom brennen

Wittwer Christoph / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich kann nicht direkt von meinem CD-Rom brennen. Ich muss immer zuerst den Umweg über die Festplatte einschlagen!Irgendwie liefert
mein CD-Rom die Daten nicht konstant genug.
Systemkonfiguration: ASUS P2B-S,Teac CDR-55S,Toshiba CD-Rom 32x SCSI,
IBM UW-SCSI Festplatten,WinOnCD 3.5
Terminiert sind beide SCSI Busse mit aktiv Terminatoren. Auch die ID's
sind richtig vergeben, wobei die ID des Brenners (ID4), der ID des Hostadapters am nächsten liegt. Auch die SCSI-BIOS Optimierung nach PC-Report habe ich gemacht!!!
Wo könnte der Wurm drin stecken?
(Wittwer Christoph)

Antwort:
versuchs mal, mit nem firmwareupdate. meins ist gerade neu: 1.0L
allerdings ging das bei mir vorher auch schon reibungslos, obwohl
ich nicht soviel scsi im system habe.ein toshiba hab ich auch
(xm 6202b)
(markus )

Antwort:
Brenne mit Yamaha 426 on the fly von Plextor 12/20 ohne Probleme. Beide an einem Controller oder an seperaten Controllern, mit Festplatten und ohne und mit jeder ID zwischen 2 und 6. Das ganze mit WinOnCD 3.5.
der Yamaha hat 2MB Cache und die Anzeige läuft immer auf voll. Nur wenn der nächste track kommt oder nach dem schreiben des Lead In fällt er auf 1/2 ab. Also ich kann mir nicht vorstellen, daß dein beschriebenes System so langsam ist, daß es deswegen nicht geht. Eher schon kann ich mir vorstellen, daß die Fehlerkorrektur deines lesenden CD-ROMs nicht besonders ist und es bei Lesefehlern runterschaltet und nicht schnell genug wieder hochschaltet.
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen
Markus Wittwer Christoph „On the fly von CD-Rom brennen“
Optionen

versuchs mal, mit nem firmwareupdate. meins ist gerade neu: 1.0L
allerdings ging das bei mir vorher auch schon reibungslos, obwohl
ich nicht soviel scsi im system habe.ein toshiba hab ich auch
(xm 6202b)
(markus )

bei Antwort benachrichtigen
Wicky Wittwer Christoph „On the fly von CD-Rom brennen“
Optionen

Brenne mit Yamaha 426 on the fly von Plextor 12/20 ohne Probleme. Beide an einem Controller oder an seperaten Controllern, mit Festplatten und ohne und mit jeder ID zwischen 2 und 6. Das ganze mit WinOnCD 3.5.
der Yamaha hat 2MB Cache und die Anzeige läuft immer auf voll. Nur wenn der nächste track kommt oder nach dem schreiben des Lead In fällt er auf 1/2 ab. Also ich kann mir nicht vorstellen, daß dein beschriebenes System so langsam ist, daß es deswegen nicht geht. Eher schon kann ich mir vorstellen, daß die Fehlerkorrektur deines lesenden CD-ROMs nicht besonders ist und es bei Lesefehlern runterschaltet und nicht schnell genug wieder hochschaltet.
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen