Allgemeines 21.906 Themen, 147.068 Beiträge

HIILLFFFEEE! Mein Zip spinnt!!!

Torsten / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallihallo;
habe mir kürzlich ein internes Iomega-Zip Laufwerk zugelegt, problemlos eingebaut
und installiert. Die ganze Sache funktioniert auch ganz gut, nur kann ich über
"Start"->"Beenden"->"Im MS-Dos Modus starten" nicht mehr in den Dos Modus kommen.
Statt Windows zu entladen, und den Dos-Prompt zu liefern wird der Bildschirm schwarz
und es erscheint sinngemäß folgendes:
c:\tools_95\guest\
Laufwerksbuchstabe für Iomega-Laufwerk wird erstellt
und dann macht mein Rechner einen Warmstart.
WARUM??????!!!!!!!!
Ich hab mich dann eine halbe Stunde mit dem techn. Hilfsdienst von Iomega rumgeschlagen,
mit dem Ergebnis, daß das ein sehr merkwürdiger Fehler sei, und die mir auch nicht
helfen könnten. Na toll!!
Ich hab dann mal flugs die Iomega-Tools deinstalliert, und siehe da, der MS-Dos-Modus
war wieder da!
Ich hab dann nur keinen Zugriff auf das Zip (im Dos Modus), und unter Win95 fehlen mir
ein zwei nützliche Tools. Hat jemand vielleicht eine Idee???
mfg
Torsten (Torsten)

Antwort:
Die Lösung liegt in der Dosstart.bat (in c:\windows),in der beim Tools-Setup vermutlich der Pfad zur guest.exe,der Zip-Laufwerkserkennung unter DOS,eingetragen wird.Vorausgesetzt,das Setup hat die notwendigen Treiber auch nach C:\tools_95 kopiert:
1.Eventuell hat die guest.exe Pfadprobleme --> einfach:
path c:\tools_95 in der Dosstart.bat (im Windows Ordner) VOR dem Aufruf von guest.exe eintragen.
2.Wie siehts mit dem DOS-Speicherbereich aus?? Ist überhaupt genug Platz für die Guest.exe und ihre Treiber? Als Test kannst Du ja -nach Neuinstallation Deiner Iomega-Tools- vor den guest.exe Aufruf der Dosstart.bat ein rem setzen.Dann geh'in den MS-DOS Modus,die Original Iomega-Diskette einlegen und A:\guest.exe eingeben. Auf der Diskette sind alle notwendigen Treiber und wenns so klappt,mußt Du im DOS halt jedesmal,wenn Du Dein Zip brauchst,es von Diskette einbinden.
:-)
(Anton )

bei Antwort benachrichtigen