Allgemeines 21.842 Themen, 145.434 Beiträge

Habe ein Komplettsystem gekauft - Garantie?

Hundskopf / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute,
ich habe mir ein Komplettsystem beim Mediamarkt gekauft. Ich bin eigentlich zufrieden nur
möchte ich die ATI gegen eine V3 austauschen und zusätzlich meine alte IBM HDD einbauen.
Wie sieht es mit der Garantie aus, wenn ich selbst das System öffne,
da sind ja überall die tollen Siegel draufgeklebt. Beim Mediamakt sagte man mir, daß ich den
Umbau dort durchführen lassen müßte um die Garantie zu behalten. Aber ich habe
vor längerer Zeit im PC Magazin etwas anderes gelesen. Nun sind es zwei verschiedene
Paar Schuh Recht zu haben und es auch zu bekommen. Hat hier jemand schon Erfahrungen
hinsichtlich solch eines Falles gemacht?
Danke für Eure Antworten (Hundskopf)

Antwort:
Dazu gibt es bereits ein Grundsatzurteil:
Die Haltung des Mediamarktes stellt danach eine einseitige und ungerechtfertigte Einschränkung der Kundenrechte dar und ist damit nichtig, wenn es darum geht, weitere/andere Komponenten in das System einzubauen, die dafür geeignet sind und ihm nicht schaden (z.B. Kurzschluß erzeugen, Netzteil überlasten etc.). Dies gilt insbesondere z.B. für Speichererweiterungen. Die gesetzliche Gewährleistung (6 Monate ab Kauf) ist von diesen Erweiterungen demnach unberührt.
Anders sieht es aus, wenn der Mediamarkt über die 6-monatige Gewährleistung eine länger geltende -freiwillige- Garantie gewährt. Hier könnte dann durchaus -sofern nicht höherwertige Herstellergarantien für einzelne Komponenten des Systems vorliegen- eine Einschränkung per hauseigener Garantiebestimmung vorgenommen werden. Die Frage ist, wie lang die freiwillig geleistete Garantie gelten soll und ob es sich tatsächlich überhaupt um eine solche handelt. Wenn damit ein Zeitraum von 6 Monaten ab Kaufdatum gemeint ist, handelt es sich, wie bereits dargestellt, um die gesetzliche Gewährleistung und NICHT um eine freiwillige Garantieleistung!
Das mit dem Recht bekommen wird für Dich ja eh' erst interessant, wenn ein Gewährleistungs- oder Garantiefall eintritt...
Curly
(Curly)

Antwort:
Danke Curly,
so hab ich es auch in Erinnerung gehabt. Ich denke auch, daß der Verkäufer mir nur die
Einbaupauschale abknöpfen wollte.
Bis dann
(Hundskopf)

bei Antwort benachrichtigen
Curly Hundskopf

„Habe ein Komplettsystem gekauft - Garantie?“

Optionen

Dazu gibt es bereits ein Grundsatzurteil:
Die Haltung des Mediamarktes stellt danach eine einseitige und ungerechtfertigte Einschränkung der Kundenrechte dar und ist damit nichtig, wenn es darum geht, weitere/andere Komponenten in das System einzubauen, die dafür geeignet sind und ihm nicht schaden (z.B. Kurzschluß erzeugen, Netzteil überlasten etc.). Dies gilt insbesondere z.B. für Speichererweiterungen. Die gesetzliche Gewährleistung (6 Monate ab Kauf) ist von diesen Erweiterungen demnach unberührt.
Anders sieht es aus, wenn der Mediamarkt über die 6-monatige Gewährleistung eine länger geltende -freiwillige- Garantie gewährt. Hier könnte dann durchaus -sofern nicht höherwertige Herstellergarantien für einzelne Komponenten des Systems vorliegen- eine Einschränkung per hauseigener Garantiebestimmung vorgenommen werden. Die Frage ist, wie lang die freiwillig geleistete Garantie gelten soll und ob es sich tatsächlich überhaupt um eine solche handelt. Wenn damit ein Zeitraum von 6 Monaten ab Kaufdatum gemeint ist, handelt es sich, wie bereits dargestellt, um die gesetzliche Gewährleistung und NICHT um eine freiwillige Garantieleistung!
Das mit dem Recht bekommen wird für Dich ja eh' erst interessant, wenn ein Gewährleistungs- oder Garantiefall eintritt...
Curly
(Curly)

Curly
bei Antwort benachrichtigen
Hundskopf Curly

„Habe ein Komplettsystem gekauft - Garantie?“

Optionen

Danke Curly,
so hab ich es auch in Erinnerung gehabt. Ich denke auch, daß der Verkäufer mir nur die
Einbaupauschale abknöpfen wollte.
Bis dann
(Hundskopf)

bei Antwort benachrichtigen