Allgemeines 21.879 Themen, 146.550 Beiträge

Beim Umstieg von K6-2 zu K6-3 Windoof neu installen =???????

SURFy / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe mir nen K6-3 zugelegt (1. Weil er 4 Giga RAM Cachen kann 2. Weil er 256 kb. L2 hat die mit voller Prozi Power laufen) ..Sollte ich nu Win neu installen ??? (Rechner läuft stabil) thx ..
Greets SURFy (SURFy)

Antwort:
Windoof98 neu ins.?!?
...wenn du Langeweile hast, tu´s!
Ernsthaft: Du brauchst es nicht neu zu installieren. CPU-Tausch ist Windows ziemlich egal.
Viel Spass mit dem K6-III !!!
(The Ad.)

Antwort:
Alles klar thx ..ich hab noch ne Frage : Mein Asus P5a-b kann nur (wg. Ali V chipset)max 128 MB Ram cachen ,,und der K6-III bis 4 Gigabyte ..Die Frage : Um mehr als 128 MB zu cachen muß ich den normalen L2 irgendwie deaktivieren ? Oder wird duch die Trilevel Architektur des K6-III das Problem gelöst ??
(SUrfy ..An ::The AD // Wieviel Ram kann K6-III und Asus P5A-B zusammen cachen ??)

Antwort:
Gute Frage!?!
- TAG-RAM Modul nachrüsten.
(The Ad.)

Antwort:
hallo !!!
mich würde interessieren woher du das hast das der k III
4 gb cachen kann
und welches board das heute kann ???
ich habe immer geglaubt das hängt vom chip auf dem board ab oder ???
vielen dank für deine antwort im vorraus
(frank)

Antwort:
Hi,,,
Wg. den 4 Giga Ram ..: Guck ma auf www.amd.com und dann auf K6-III ..da stehen dann alle technischen Daten ..Weil du meintest das das vom Chip abhängt sei --hier ein paar Infos :: Beim PII,PIII,Celeron A ist der L2 Cache (Der u.a. fürs Ram cachen (Zwischenspeichern)zuständig ist im Prozessor integriert,,,deshalb hat das bei diesen Prozessoren mit dem Board nichts zu tun ...Bei den Sockel 7 (Oder Super 7) Prozessoren (z.B. Pentium,K6,k6-2, usw.) hast du recht ..da hängt die max. cachebare Ram Menge vom Chipsatz ab (L2 Cache + Tag Ram) ,,,normal sind das von 64 MB bis 128 MB cachebares Ram (Oder mehr ..je nach Chipsatz)////
Der K6-III ist ein Sonderfall ..Er ist der erste Socket 7 Prozessor der im CPU Kern 256kb eigenes L2 hat -- Zusätzlich wird der auf dem Board schon vorhandene Ram als L3 Cache benutzt ..
Wichtig ist auch ob der L2 mit vollem CPU Takt angesprochen wird --Beim K6-III ist das der Fall..(Der PII hat zwar mehr L2 (512kb) aber die werden dafür nur mit halber CPU Power angesprochen (Intel wird das beim PIII noch in diesem Jahr ändern und auch 256 kb mit voller CPU Power verwenden)...Der Celeron A hat 128kb (Voller CPU Takt)...Die "normalen" Socket 7 CPUs haben keinen L2 ..Sie benutzen den im Board integrierten (Natürlich nur mit Bus (Board) Takt von 66 od. 100 MhZ (Ohne Übertaktung )...
kurzum : weniger mit Voller Cpu Power ist mehr ..
Und deshalb kann der K6-III auch 4 Gigabyte Ram cachen ..
Greets SURFy
p.s. ich hoffe 1. du würdigst meine Arbeit diesen Endlos langen Text zu schreiben ...und 2. es war nicht zu kompliziert erklärt-...
(SURFy ..An Frank)

bei Antwort benachrichtigen
The Ad. SURFy

„Beim Umstieg von K6-2 zu K6-3 Windoof neu installen =???????“

Optionen

Windoof98 neu ins.?!?
...wenn du Langeweile hast, tu´s!
Ernsthaft: Du brauchst es nicht neu zu installieren. CPU-Tausch ist Windows ziemlich egal.
Viel Spass mit dem K6-III !!!
(The Ad.)

bei Antwort benachrichtigen
frank SURFy

„Beim Umstieg von K6-2 zu K6-3 Windoof neu installen =???????“

Optionen

hallo !!!
mich würde interessieren woher du das hast das der k III
4 gb cachen kann
und welches board das heute kann ???
ich habe immer geglaubt das hängt vom chip auf dem board ab oder ???
vielen dank für deine antwort im vorraus
(frank)

bei Antwort benachrichtigen
SURFy ..An Frank frank

„Beim Umstieg von K6-2 zu K6-3 Windoof neu installen =???????“

Optionen

Hi,,,
Wg. den 4 Giga Ram ..: Guck ma auf www.amd.com und dann auf K6-III ..da stehen dann alle technischen Daten ..Weil du meintest das das vom Chip abhängt sei --hier ein paar Infos :: Beim PII,PIII,Celeron A ist der L2 Cache (Der u.a. fürs Ram cachen (Zwischenspeichern)zuständig ist im Prozessor integriert,,,deshalb hat das bei diesen Prozessoren mit dem Board nichts zu tun ...Bei den Sockel 7 (Oder Super 7) Prozessoren (z.B. Pentium,K6,k6-2, usw.) hast du recht ..da hängt die max. cachebare Ram Menge vom Chipsatz ab (L2 Cache + Tag Ram) ,,,normal sind das von 64 MB bis 128 MB cachebares Ram (Oder mehr ..je nach Chipsatz)////
Der K6-III ist ein Sonderfall ..Er ist der erste Socket 7 Prozessor der im CPU Kern 256kb eigenes L2 hat -- Zusätzlich wird der auf dem Board schon vorhandene Ram als L3 Cache benutzt ..
Wichtig ist auch ob der L2 mit vollem CPU Takt angesprochen wird --Beim K6-III ist das der Fall..(Der PII hat zwar mehr L2 (512kb) aber die werden dafür nur mit halber CPU Power angesprochen (Intel wird das beim PIII noch in diesem Jahr ändern und auch 256 kb mit voller CPU Power verwenden)...Der Celeron A hat 128kb (Voller CPU Takt)...Die "normalen" Socket 7 CPUs haben keinen L2 ..Sie benutzen den im Board integrierten (Natürlich nur mit Bus (Board) Takt von 66 od. 100 MhZ (Ohne Übertaktung )...
kurzum : weniger mit Voller Cpu Power ist mehr ..
Und deshalb kann der K6-III auch 4 Gigabyte Ram cachen ..
Greets SURFy
p.s. ich hoffe 1. du würdigst meine Arbeit diesen Endlos langen Text zu schreiben ...und 2. es war nicht zu kompliziert erklärt-...
(SURFy ..An Frank)

bei Antwort benachrichtigen