Allgemeines 21.843 Themen, 145.444 Beiträge

3dfx wird zu heiß

Zero Cool / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute
Ich habe folgendes Problem: Vor kurzem habe ich bemerkt, daß meine 3dfx(V1) Karte zu heiß wird.
Ich habe es auch auf einem anderen Rechner ausprobiert, dort ist das selbe passiert. Die Karte wird nach
einschalten des Rechners innerhalb von 5 Minuten so heiß das man es nicht mehr anfassen kann.
Deshalb habe ich mir eine neue Monster Fusion gekauft. Mit deiser Karte passiert das selbe, aber langsamer
gegen dem eingebauten Küler. Kann es an CHI Virus gelegen haben, den ich vor einer Woche hatte.
Dieser ist beseitigt. Hat er mir die HARDWARE zersört??? Warum wird daber die neue Karte auch heiß????

Wer weiß wuran es liegt???
DANKE
(Zero Cool)

Antwort:
Das nennt man Verlustleistung. Das ist die Leistung, die dein Prozessor nicht in Arbeit, sondern in Wärme umsetzt. Auch eine Glühbirne wird heiß. Und je höher der Chip getaktet ist (neben anderen Größen), umso mehr unerwünschte Wärme erzeugt er. Diese muß man ab einem betimmten Grad wegkühlen. Wenn man etwas gerade nicht mehr anfassen kann, hat es ca. 60° C. Ich weiß nicht, welche temperaturen für deinen Chip zulässig sind, aber ab 70-75° würde ich anfangen, mir Sorgen zu machen. Außerdem ist die Luftführung in einem offenen Gehäuse nicht bestimmungsgemäß und es kann sein, daß er dann wärmer wird.
Vorschlag: Mache einfach das Slotblech unterhalb der Karte weg, sodaß der Gehäuselüfter im geschlossenen Zustand dort kühle Luft ansaugt (AT) bzw. warme rausbläst (ATX).
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen