Allgemeines 21.842 Themen, 145.434 Beiträge

IBM-Festplatte 8,4 GB

reiner elsweiler / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen,
ich habe eine IBM Festplatte mit 8,4 GB installiert. Das Bios hat das
Ding auch richtig erkannt, und beim booten des PC wird die Festplatte auch mit
der richtigen größe angegeben.
Nur win98 meldet die beiden eingerichteten Partitions mit jeweils
3,97 GB. Wo sind die restlichen hin.
Ich verwende FAT32.
Weiß jemand rat?
Besten Dank im voraus
Reiner Elsweiler
(reiner Elsweiler)

Antwort:
immer noch die gleiche antwort, wie jedes mal...
festplattehersteller rechnen 1 mb = 1000 kb statt 1024 kb, und 1 gb = 1000 mb statt 1024 mb.
fdisk und windows aber rechnet richtig. darum hat deine 8,4 gb-platte nur 8 gb, kannst ja mal nachrechnen...
(Popeye )

Antwort:
FAT32 kann nur 2 hoch 32 byte pro Partition adressieren. (=4294967296 byte =4194304 kbyte =4096 Mbyte =4,0 Gbyte). Ist also völlig normal.
MfG Martin
(Martin)

Antwort:
Martin: Das 4 GByte Partitions-Größenlimit exisitiert nur bei FAT16, bei FAT32 sind Partitionen größer als 4 GByte kein Problem - nicht verwechseln!
(Michael Nickles)

Antwort:
Hallo Miachael,
vielen Dank für die schnelle Antwort, allerdings blicke ich immer noch nicht
durch. Ist tatsächlich die unterschiedliche Berechnung an meinem Speicherschwund
schuld?
ich habe schon ein BIOS-Update gemacht, um diese 8 GB-Hürde zu umge-
hen aber das hat wohl nichts damit zu tun.
Mit besten Grüßen
Reiner Elsweiler
(reiner elsweiler)

Antwort:
Hi,
ja - diese merkwürdige Umrechnungsweise ist Schuld.
Ich habe mir 'ne Seagate ST39140 gekauft - laut Seagate 9140 MB.
Im BIOS und unter Win95b und NT nur 8691 MB. Wenn Du mal mit
den o. g. Umrechnungszahlen rechnest, wirst Du es bestätigt finden.
Also nicht grämen - Zahlen sind das beste Verkaufsargument.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen
Popeye reiner elsweiler

„IBM-Festplatte 8,4 GB“

Optionen

immer noch die gleiche antwort, wie jedes mal...
festplattehersteller rechnen 1 mb = 1000 kb statt 1024 kb, und 1 gb = 1000 mb statt 1024 mb.
fdisk und windows aber rechnet richtig. darum hat deine 8,4 gb-platte nur 8 gb, kannst ja mal nachrechnen...
(Popeye )

bei Antwort benachrichtigen
Martin Popeye

„IBM-Festplatte 8,4 GB“

Optionen

FAT32 kann nur 2 hoch 32 byte pro Partition adressieren. (=4294967296 byte =4194304 kbyte =4096 Mbyte =4,0 Gbyte). Ist also völlig normal.
MfG Martin
(Martin)

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Martin

„IBM-Festplatte 8,4 GB“

Optionen

Martin: Das 4 GByte Partitions-Größenlimit exisitiert nur bei FAT16, bei FAT32 sind Partitionen größer als 4 GByte kein Problem - nicht verwechseln!
(Michael Nickles)

bei Antwort benachrichtigen
reiner elsweiler Michael Nickles

„IBM-Festplatte 8,4 GB“

Optionen

Hallo Miachael,
vielen Dank für die schnelle Antwort, allerdings blicke ich immer noch nicht
durch. Ist tatsächlich die unterschiedliche Berechnung an meinem Speicherschwund
schuld?
ich habe schon ein BIOS-Update gemacht, um diese 8 GB-Hürde zu umge-
hen aber das hat wohl nichts damit zu tun.
Mit besten Grüßen
Reiner Elsweiler
(reiner elsweiler)

bei Antwort benachrichtigen
yeti reiner elsweiler

„IBM-Festplatte 8,4 GB“

Optionen

Hi,
ja - diese merkwürdige Umrechnungsweise ist Schuld.
Ich habe mir 'ne Seagate ST39140 gekauft - laut Seagate 9140 MB.
Im BIOS und unter Win95b und NT nur 8691 MB. Wenn Du mal mit
den o. g. Umrechnungszahlen rechnest, wirst Du es bestätigt finden.
Also nicht grämen - Zahlen sind das beste Verkaufsargument.
yeti
(yeti)

bei Antwort benachrichtigen