Allgemeines 21.835 Themen, 145.330 Beiträge

COM3?

stefan / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo World,
ich wohne in Dresden und habe ein Problem mit den ser. Schnittstellen.
Konfiguration ist folgende gewesen:
MB Gigabyte 586ATV, BIOS AWARD BIOS 4.51, P133, Windows95a
COM1 - Ser. Maus
COM2 - Modemkarte ISA 33,6
Da ich Elektroniker bin, habe ich mir ein Experimentierset zugelegt, womit man über serielle Schnittstellen verschiedene Funktionen ausführen kann (Eigentlich nur zum Spaß, aber man könnte sowas ja auch zu ernsthaften Sachen ausbauen).
Diese Programme sind in VB3 geschrieben (für COM1 und 2) und bevor ich daran was ändern will, wollte ich erstmal alles ausprobieren.
Also habe ich im BIOS die Onboard-Com2 auf COM3 gelegt und die Maus daran gesteckt. Es funktioniert, aber es bleibt ein IR-Konflikt (3 und 4,obwohl noch einige frei sind), der sich unter W95 nicht ändern läßt. Im Gerätemanager läßt sich keine Einstellung oder Basiskonfiguration finden bzw. manuell ändern, die einen freien IR auf die Com3 legt.
So teilt sich die Maus beim Aufruf eines derElektronikprogramme mit diesem einen IR, was die Mausbedienung im Prinzip unmöglich macht.
Ich habe schon fast alles ausprobiert (Im BIOS und der Systemsteuerung) und die Registry durchsucht, aber nur Frust.
Wer kann mir helfen?
Einen guten Rutsch ins neue Jahr
Stefan
(Stefan)

Antwort:
Sorry, aber meines Wissens gibt es dafür keine Hilfe. Den COM-Schnittstellen können nur IRQ 3 und 4 zugewiesen werden. Daher teilen sich dann COM 1 und 3 den IRQ 4 und COM 2 und 4 den IRQ 3. Lediglich der E/A-Bereich wird hier geändert. Das ist natürlich sehr dumm, wenn die Geräte, die sich COM 1/3 bzw. 2/4 teilen, zur gleichen Zeit verwendet werden sollen und führt zum IRQ-Konflikt.
Wenn es nicht stimmt, bitte nicht schimpfen, das sind die Informationen, die ich habe!
(Steffen)

Antwort:
Die beste Lösung ist:
Modemkarte ausbauen,
Externes Modem und Seriellen Umschalter kaufen.
Dadurch konnte ich an COM2 ohne Problem, mein Modem benutzen,
unsere Telefonanlage und den Diaprojektor programmieren!
Achte beim Kauf des Umschalters auf die nötigen Adapter
für die Stecker! Die Stecker und der Ausgang des Schalters
sind beide männlich!
D.
(Dirk der Dritte )

Antwort:
Hi,
kaufe Dir eine zusätzliche I/O Karte für Com 3 + 4 .
Kostet ca. 20 makk (10 Euro)
Viel Spaß
Oliver!
(Oliver)

bei Antwort benachrichtigen
Steffen stefan

„COM3?“

Optionen

Sorry, aber meines Wissens gibt es dafür keine Hilfe. Den COM-Schnittstellen können nur IRQ 3 und 4 zugewiesen werden. Daher teilen sich dann COM 1 und 3 den IRQ 4 und COM 2 und 4 den IRQ 3. Lediglich der E/A-Bereich wird hier geändert. Das ist natürlich sehr dumm, wenn die Geräte, die sich COM 1/3 bzw. 2/4 teilen, zur gleichen Zeit verwendet werden sollen und führt zum IRQ-Konflikt.
Wenn es nicht stimmt, bitte nicht schimpfen, das sind die Informationen, die ich habe!
(Steffen)

bei Antwort benachrichtigen
Oliver Steffen

„COM3?“

Optionen

Hi,
kaufe Dir eine zusätzliche I/O Karte für Com 3 + 4 .
Kostet ca. 20 makk (10 Euro)
Viel Spaß
Oliver!
(Oliver)

bei Antwort benachrichtigen
Dirk der Dritte stefan

„COM3?“

Optionen

Die beste Lösung ist:
Modemkarte ausbauen,
Externes Modem und Seriellen Umschalter kaufen.
Dadurch konnte ich an COM2 ohne Problem, mein Modem benutzen,
unsere Telefonanlage und den Diaprojektor programmieren!
Achte beim Kauf des Umschalters auf die nötigen Adapter
für die Stecker! Die Stecker und der Ausgang des Schalters
sind beide männlich!
D.
(Dirk der Dritte )

bei Antwort benachrichtigen