Allgemeines 21.814 Themen, 144.752 Beiträge

Audio-PC-Konfiguration?

stefan / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Sehr geehrte Damen und Herren,
hallo Jungs und Mädels,
Ich möchte mir einen PC zusammenstellen, mit dem ich semiprofessionell
oder zumindest hobbymäßig Musik machen kann.
Ich möchte u.a. folgende Software nutzen: Windows 95/98/NT, Cubase VST
oder Logic Audio Gold 3.5, Wavelab 2.0 oder Sound Forge 4.5, Rebirth
RB-338 2.0, RedRoaster 24 oder CD Architekt (Sonic Foundry).
Vor allem möchte ich eigene CD`s brennen, die dann auch auf „normalen“
CD-Playern problemlos abspielbar sind
Vorgestellt habe ich mir folgende Konfiguration:
Prozessor: Pentium II 300 MMX; CPU-Kühler mit Lüfter und Alarm;
Mainboard: ASUS Pentium II P2L97; 5 x PCI; 2 x ISA; 1 x AGP; 75/83 Hz;
Speicher: 1x 64 MB SDRAM DIMM-Modul; 64 Bit 3.3 V - 10 ns;
Gehäuse: Big-Tower; 5 x 5 1/4“; 3 x 3,5“; 220W Netzteil;
Lüfter: Pabst; temperatur-geregelt;
SCSI-Controller: Adaptec AHA 2940 UltraWide; 16 bit; bis 40 MB/s;
Diskettenlaufwerk: 3,5“ Teac 1,44 MB;
Maus: Logitech Pilot Maus; 3 Tasten seriell / PS/2;
Tastatur: Standard-Tastatur MF-II mit Windows 95 Funktionstasten;
Monitor: 19“ Color Monitor CTX 1995 UE; 0,26 mm; TCO-95; 1280 x 1024
in>90Hz;
Modem: US Robotics Sportster Message Pro 56k; extern; 2MB Speicher;
Drucker: Hewlett-Packard DeskJet 690 C+;
CD-Brenner: Plasmon CDR 480(e); (4x/8x); SCSI-2;
CD-ROM: Teac CD-532S (32x)
Soundkarte: SoundBlaster AWE64 Gold;
Festplatte: IBM DDRS 34560 UltraWide SCSI; 4,5 GB; 7,5 ms; > 8 MB/s; 512
kB;
Grafikkarte: ATI All-in-Wonder PRO 8MB; AGP
Ist diese empfehlenswert?
Wo beziehe ich diese am besten? (in Deutschland/Schweiz)
Und was dürfte das ganze maximal kosten?
Vielen Dank für Eure Antwort/Erfahrungen.
Ciao.
Stefan (Stefan)

Antwort:
Hi,
klingt doch alles ganz o.k., nur würde ich zu einer größeren Festplatte raten. 4.5 GB reichen zwar, aber .wav-Files können mitunter sehr groß werden. Wenn Du die bearbeitest braucht man natürlich Platz, gerade wenn Du sie vielleicht gerade nicht verwenden kannst, wie auch immer wenn sie auf Deiner Platte liegen bleiben, weil Du im Moment nicht brauchst, dann fressen die schon gerne ein paar hundert MB. Auch für den Brenner sollte man immer ca 700-750 MB auf der Platte freíhalten, die müssen schon mal abgerechnet werden.
Die Soundblaster ist zwar schon nicht schlecht, aber soweit nach einigen Tests in Magazinen weiß, gibt es dort auch bessere Alternativen, da würde ich nochmal einige Testberichte lesen. Ansonsten scheint mir alles groß genug dimensioniert, obwohl 128 MB RAM immer besser sind als 64 MB. Das kann sich bei sehr großen Files schon lohnen. Falls das zu teuer ist, würde ich lieber auf einen 19" Monitor verzichten und dafür einen 17"Monitor kaufen.
Die Anschaffung SCSI ist aber auf jeden Fall lobenswert. Das Teac CD-ROM-Laufwerk hat eine super Fehlerkorrektur.
Also kurz: Vielleicht mehr RAM, statt 19"Monitor, und eine größere Festplatte, gerade, wenn Du noch mehr mit der Kiste machst, als nur Sounds....Und vielleicht noch Testberichte zu Soundkarten wälzen...
Ciao,
Falko
(Falko)

Antwort:
Hört sich gut an, Falko hat ja schon einiges angemerkt.
Bei der Soundkarte solltest Du unbedingt eine Karte mit Digitalem Eingang nehmen, denn nur so bringst Du Aufnahmen von anderen externen Digital-Quellen verlustfrei (DAT usw.) auf die Platte. Mit der Creativ 64 müßtest Du beim Line-In rein und neu samplen, was ein Unsinn wäre...
Gruß, Christian
(Christian Schlager)

bei Antwort benachrichtigen
FALKO stefan

„Audio-PC-Konfiguration?“

Optionen

Hi,
klingt doch alles ganz o.k., nur würde ich zu einer größeren Festplatte raten. 4.5 GB reichen zwar, aber .wav-Files können mitunter sehr groß werden. Wenn Du die bearbeitest braucht man natürlich Platz, gerade wenn Du sie vielleicht gerade nicht verwenden kannst, wie auch immer wenn sie auf Deiner Platte liegen bleiben, weil Du im Moment nicht brauchst, dann fressen die schon gerne ein paar hundert MB. Auch für den Brenner sollte man immer ca 700-750 MB auf der Platte freíhalten, die müssen schon mal abgerechnet werden.
Die Soundblaster ist zwar schon nicht schlecht, aber soweit nach einigen Tests in Magazinen weiß, gibt es dort auch bessere Alternativen, da würde ich nochmal einige Testberichte lesen. Ansonsten scheint mir alles groß genug dimensioniert, obwohl 128 MB RAM immer besser sind als 64 MB. Das kann sich bei sehr großen Files schon lohnen. Falls das zu teuer ist, würde ich lieber auf einen 19" Monitor verzichten und dafür einen 17"Monitor kaufen.
Die Anschaffung SCSI ist aber auf jeden Fall lobenswert. Das Teac CD-ROM-Laufwerk hat eine super Fehlerkorrektur.
Also kurz: Vielleicht mehr RAM, statt 19"Monitor, und eine größere Festplatte, gerade, wenn Du noch mehr mit der Kiste machst, als nur Sounds....Und vielleicht noch Testberichte zu Soundkarten wälzen...
Ciao,
Falko
(Falko)

bei Antwort benachrichtigen
Christian Schlager stefan

„Audio-PC-Konfiguration?“

Optionen

Hört sich gut an, Falko hat ja schon einiges angemerkt.
Bei der Soundkarte solltest Du unbedingt eine Karte mit Digitalem Eingang nehmen, denn nur so bringst Du Aufnahmen von anderen externen Digital-Quellen verlustfrei (DAT usw.) auf die Platte. Mit der Creativ 64 müßtest Du beim Line-In rein und neu samplen, was ein Unsinn wäre...
Gruß, Christian
(Christian Schlager)

bei Antwort benachrichtigen