Rundfunkbeitrag Widerstand 192 Themen, 4.026 Beiträge

News: Vergreister Mechanismus

ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein

Michael Nickles / 103 Antworten / Baumansicht Nickles
(Foto: ZDF)

Schwere Fehler bei der Berichterstattung zu den Kölner Übergriffen in der Silvesternacht  hat jetzt das ZDF eingestanden.

Der stellvertretende Chefredakteur des ZDF, Elmar Theveßen, hat laut Bericht des Spiegel wohl erst nach Kritik am Sender eine Erklärung zusammengebastelt.

Obwohl die Nachrichtenlage klar genug war, wurde der Vorfall montags in der Heute-Sendung nicht mitgeteilt, auf Dienstag verschoben. Man habe erst noch Zeit für ergänzende Interviews gewinnen wollen. Theveßen räumte ein, dass dies eine klare Fehlentscheidung war.

Michael Nickles meint:

Elmar Theveßen fällt nicht das erste Mal auf, Google hilft zu verstehen, wie der mit Zwangsgebühren finanzierte stellvertretende Chefredakteur des ZDF so tickt. Interessant ist unter anderem ein recht aktueller Bericht von evangelisch.de, der anlässlich Stadion-Vorfalls im November entstand.

Theveßen erklärt dort, dass man sich nach dem Deutschen Pressekodex richte und Nachrichtensperren grundsätzlich nicht akzeptiere - solange dadurch keine Gefährdung von Menschen entsteht. Da sich das nicht immer sofort klären lässt, spricht sich Theveßen für eine zurückhaltende Berichterstattung aus. Im Zweifelsfall also besser erst mal nicht berichten und abwarten.

Theveßen beweist mit seiner (durchaus verständlichen) Einstellung, dass das ZDF ein sinnlos gewordener vergreister Apparat ist, im Zeitalter sozialer Nachrichten-Transportmedien wie Twitter, Facebook und auch Youtube einfach noch nicht angekommen ist und dort vermutlich auch niemals ankommen wird.

Ich habe keinen Bock für einen öffentlich-rechtlichen Sender zu blechen, der mir  übermorgen erzählt was heute passiert ist. Es kotzt mich restlos an, dass für so einen Mist Zwangsgebühren kassiert werden.

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen
im Zeitalter sozialer Nachrichten-Transportmedien wie Twitter, Facebook und auch Youtube

Dort wird häufig über Dinge berichtet, die gar nie nicht passiert sind. Ob das unter'm Strich besser ist?

Beispiele gibt's jede Menge auf http://www.mimikama.at/

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Max Payne

„Dort wird häufig über Dinge berichtet, die gar nie nicht passiert sind. Ob das unter m Strich besser ist? Beispiele gibt ...“

Optionen

Es geht hier nicht um die Qualität der Berichte in sozialen Netzwerke sondern um deren Funktion als "Nachrichten-Transportmedien".

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Michael Nickles

„Es geht hier nicht um die Qualität der Berichte in sozialen Netzwerke sondern um deren Funktion als ...“

Optionen

Wie kann man sinnvoll Funktion von Inhalt (Qualität) trennen?

Was nützt mir das schnellste Medium, wenn ich mir mühsam die relevanten Informationen aus einer riesigen Unsinnslawine, die mich permanent überrollt, klauben muss? Und dann immer noch nicht beurteilen kann, ob diese Informationen auch wahr sind?

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen
im Zeitalter sozialer Nachrichten-Transportmedien wie Twitter, Facebook und auch Youtube

Gerade da ist mir eine zurückhaltende und die Fakten berichtende Darstellung wichtig. Das "Marktschreierische" sollte eben nicht in den ÖR stattfinden, sondern Fakten, Hintergründe und Analysen im Vordergrund stehen.

Wer aber lieber seine Nachrichten über o.a. "Soziale Netzwerke" (beachte die " ") beziehen will, dem ist das ja unbenommen. Oder lässt sich von den "Privaten" mit Werbung zumüllen.

Dass bei den ÖR nicht alles toll ist und dass dort auch ein erheblicher Reformbedarf besteht, das ist unbestritten. Ich kenne TV aus einigen anderen Ländern und kann daher sagen, dass dieses System der ÖR, wie z.B. auch in der Schweiz (wo die Gebühren deutlich höher sind) dem gegenüber gut ist. Ganz abgesehen davon, was sich gerade in Polen abspielt.

Grüße, Michael

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_15325 Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen

Vor 15-20 Jahren war ich eher noch Fan der Privaten, aber seit den digitalen Spartenkanälen decken auch die ÖR für mich erfrischend Neues ab. Und wirklich übel ist dagegen der Abstieg der Privaten in ihrem Sendeformat. Kann ich mir einfach nicht mehr anschauen. Widerlich welche Einstellungen und Klischees dort vermittelt werden.

Facebook hat für mich dagegen nichts mit Nachrichten zu tun, ich bin dankbar für jedes ÖR Angebot und zahle dafür gerne vergleichsweise wenig Geld - heute mehr denn je.

Die meiste Zeit verbringe ich momentan damit, all jene Bekannte bei Facebook "nicht mehr zu abonnieren" bzw. zu blockieren, die durch ihr unbedachtes "gefällt mir" Geklicke ihre kurzsichtigen und primitiven Gedankengänge offenbaren. Da passiert ja gerade erschreckend viel zu Themen rund um Klassenkampf, Ausländerfeindlichketi, den bösen Politikern und und und...

Erschreckend wie schlimm es doch bei uns zu sein scheint, wenn ich den "gelikedten" Müll auf Facebook anschauen muss. Da tun sich im Denken mancher echt Abgründe für mich auf. 

Und erschreckend ebenso wie alternativlos wohl all das ist, schließlich leben wir noch alle hier in diesem fürchterlichen Land...

Ich halte es da gerne mit Peter Lustig - einfach mal abschalten.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_15325

„Vor 15-20 Jahren war ich eher noch Fan der Privaten, aber seit den digitalen Spartenkanälen decken auch die ÖR für mich ...“

Optionen
Und wirklich übel ist dagegen der Abstieg der Privaten in ihrem Sendeformat. Kann ich mir einfach nicht mehr anschauen. Widerlich welche Einstellungen und Klischees dort vermittelt werden.

Ehrlich gesagt... das ging mir von Anfang an so, also schon vor 25 Jahren. Erst diese sog. Erotik-Filme, Schulmädchenreport, Eis am Stiel oder "Lass jucken Kumpel", dann diese unsäglichen Nachmittags-Talkshows ("Meine Alde vergewaltigte den Stecher ihrer Tochter") und schließlich "Deutschland sucht den Suppenstar", "Big Brother" und dieser ganze Casting-Müll. Das hält man als denkender Mensch doch im Kopf nicht aus!

"Unterschichtenfernsehen" ist vielleicht kein schöner Ausdruck, leider aber ein treffender.

Die meiste Zeit verbringe ich momentan damit, all jene Bekannte bei Facebook "nicht mehr zu abonnieren" bzw. zu blockieren, die durch ihr unbedachtes "gefällt mir" Geklicke ihre kurzsichtigen und primitiven Gedankengänge offenbaren.

Hast du schon einmal überlegt, bei Facebook auszusteigen? So wie du das schilderst, hört sich das furchtbar anstrengend an.

Ich meine, der Sinn dieser Plattform ist ja nun einmal, sich online mit anderen zu vernetzen. Wenn das aber dazu führt, dass man künftig diese Leute "monitoren" muss, damit man auch ja die Gelegenheit nicht verpasst, sich schlimmstenfalls durch ein "Entfreunden" von deren Verfehlungen zu distanzieren, dann artet die Sache in Arbeit aus. Und in keine erfreuliche...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen
Ich habe keinen Bock für einen öffentlich-rechtlichen Sender zu blechen, der mir  übermorgen erzählt was heute passiert ist. Es kotzt mich restlos an, dass für so einen Mist Zwangsgebühren kassiert werden.

Wenn das ständig und immerzu passieren würde – einverstanden. Aber erstens ist dem nicht so, zweitens ist die Nachrichtenqualität der Privaten ganz bestimmt kein Stück besser als die der ÖR und drittens ist der Vergleich mit Facebook & Co. schon fast eine Beleidigung...

Es steht natürlich jedem frei, lieber ein Glas River Cola zu trinken statt eines edlen Bordeaux-Weines, aber ein Vergleich zwischen beiden ist jetzt mal echt müßig.

Nebenbei... ein Großteil der sehenswertesten Inhalte von YouTube kommt ursprünglich von ÖR Medien, von aktuellen Dokumentationen bis zu alten 70er-Jahre-Tatorten. Ausgerechnet YouTube gegen ARD, ZDF und Co. ausspielen zu wollen, ist nun mehr als unglücklich.

Um noch einmal auf diesen speziellen Fall zu kommen: Mag ja sein, dass das ZDF da irgend etwas verschleppt hat. Aber in erster Linie stand doch die Kölner Polizei im Fokus der Kritik, weil zunächst sie es war, die eine realistische Darstellung der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof zugunsten eines wolkig-unverbindlichen "war alles friedlich" zurückgehalten hat?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Olaf19

„Wenn das ständig und immerzu passieren würde einverstanden. Aber erstens ist dem nicht so, zweitens ist die ...“

Optionen
und drittens ist der Vergleich mit Facebook & Co. schon fast eine Beleidigung...        

Nur um Abweichungen vom Thema und Missverständnisse zu vermeiden: im Beitrag findet an keiner Stelle ein Vergleich der öffentlich-rechtlichen Medien mit "Facebook und Co" statt und entsprechend auch keine Beleidigung.

Ich beschrieb die "sozialen Netzwerke" ausdrücklich als effektivere Nachrichten-Transportmedien.

Vereinfacht ausgedrückt: wenn ein Vorfall sich sowieso rasend schnell über Facebook, Twitter und Co verbreitet, dann ist es witzlos wenn ein öffentlich-rechtlicher Sender nicht SOFORT über diese Tatsache berichtet. Zumindest ein Bericht ohne Bewertung der Sachlage wäre sofort erforderlich gewesen.

Ein Nachrichten-Chefredakteur hat verdammt noch mal die Aufgabe über aktuelle Ereignisse zu berichten. Die Ausreden von Herrn Theveßen sind lächerlich. Es ist ein Witz zu behaupten, man wollte erst Zeit zum Recherchieren beziehungsweise für Interviews gewinnen.

Hallo: das Ereignis fand in Deutschland statt, quasi ein "paar Meter" vor der Haustür des ZDF! Und da waren die nicht in der Lage, mal SOFORT ein paar "Reporter" hinzuschicken und sich umzugucken oder einfach mal mit Betroffenen zu reden? Wenn die schon Zuhause so lahmarschig sind, dann frag ich mich, wie es bei Vorfällen im Ausland aussieht. Schließlich verbraten die öffentlich-rechtlichen Sender doch "Milliarden" für ihre vor-ort-befindlichen Korrespondenten und ihre Nachrichtenmitarbeiter.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Nur um Abweichungen vom Thema und Missverständnisse zu vermeiden: im Beitrag findet an keiner Stelle ein Vergleich der ...“

Optionen
Ich beschrieb die "sozialen Netzwerke" ausdrücklich als effektivere Nachrichten-Transportmedien.

Wenn das kein Vergleich ist...

Davon ab ist der Vergleich unfair. Wenn ich heute Abend etwas Scheußliches erlebt habe, kann ich mich sogleich zuhause hinsetzen und das einfach so in die Tastatur rotzen – oder schon unterwegs in der U-Bahn, falls ich ein Tablet dabei habe.

Da ist nichts mit Recherche und journalistischer Sorgfaltspflicht. Nein, Facebook u.ä. haben mit "Nachrichtenübermittlung" überhaupt nichts zu tun.

Außerdem hat die Informationspolitik der Kölner Polizei wesentlich zur Verschleppung dieser Meldungen beigetragen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Michael Nickles

„Nur um Abweichungen vom Thema und Missverständnisse zu vermeiden: im Beitrag findet an keiner Stelle ein Vergleich der ...“

Optionen
Vereinfacht ausgedrückt: wenn ein Vorfall sich sowieso rasend schnell über Facebook, Twitter und Co verbreitet, dann ist es witzlos wenn ein öffentlich-rechtlicher Sender nicht SOFORT über diese Tatsache berichtet.

Genau. Sofort ein "Brennpunkt" oder "Spezial", weil (wie bei der Länderspiel-Absage in Hannover) eine Regionalzeitung getwittert hat, man habe einen mit Sprengstoff beladenen Krankenwagen am Stadion gefunden. Wahrheitsgehalt = Null, aber Hauptsache - nach Deiner Argumentation - auch als ARD/ZDF gleich darüber berichten.

Manchmal ist es eben gar nicht so einfach, auf einen Blick zu erkennen, ob es sich um eine Tatsache oder ein Gerücht handelt, das jemand - aus welchen Motiven auch immer - in die Welt setzt.

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 Michael Nickles

„Nur um Abweichungen vom Thema und Missverständnisse zu vermeiden: im Beitrag findet an keiner Stelle ein Vergleich der ...“

Optionen
Ich beschrieb die "sozialen Netzwerke" ausdrücklich als effektivere Nachrichten-Transportmedien.

Mann oh Mann, dazu fällt mir nichts mehr ein, außer: "Schöne neue Welt". Alles wesentliche dazu haben schon Olaf und Max gesagt.

Nein, etwas fällt mir doch noch ein:

Wenn man das so wie ausdrücklich von Dir gesagt, dass die "sozialen Netzwerke" das effektivere Nachrichten-Transportmedium sind, dann sind doch alle Agenturen wie dpa, Reuttters etc. überflüssig. Und die Reporter, die teilweise unter (lebens-) gefährlichen Bedingungen berichten ebenfalls. Auch alle Zeitungen, alle Radio- und Fernsehstationen.

Facebook und Co sind die einzig wahren, sorry, die effektiveren Nachrichten-Übermittler.

Es langt dann doch, wenn irgend jemand ein Handy-Video ins Netz stellt und ein paar nicht verifizierbare Worte dazu schreibt, schon ist die Nachricht geboren. Ob es sich um Tatsachen oder Gerüchte oder nur um Einbildung handelt, ist völlig nebensächlich und bedarf keiner weiteren Überprüfung.

Schade, gerade von Dir habe ich mehr erwartet. Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Michael Nickles

„Nur um Abweichungen vom Thema und Missverständnisse zu vermeiden: im Beitrag findet an keiner Stelle ein Vergleich der ...“

Optionen

Klar muß SOFORT über Tatsachen berichtet werden. Dazu müssen die Tatsachen erst einmal vorliegen. Und die Tatsachen müssen aus einer weiteren unabhängigen Quelle bestätigt sein. Erst dann geht man von Tatsachen aus. Vorher nur von Gerüchten. So arbeiten alle professionellen Medien. Oder sollten es zumindest. Und das eine große deutsche Medium, das nicht so arbeitet, produziert auch die meisten Enten. Aber da sind auch keine Profis unterwegs, sondern Geschichtenerzähler. Und mit Gebühren hat das diesmal nichts zu tun. Gerade bei diesem sensiblen Thema wären Falschmeldungen eine Katastrophe. Siehe hierzu einige lokale Schmierenblätter in Sachsen, die sich letztes Jahr echt nicht mit Ruhm bekleckert haben.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles giana0212

„Klar muß SOFORT über Tatsachen berichtet werden. Dazu müssen die Tatsachen erst einmal vorliegen. Und die Tatsachen ...“

Optionen
Klar muß SOFORT über Tatsachen berichtet werden.

Die Tatsache lag unmissverständlich vor. Was dahinter steckt kann später erörtert werden. Dass es Übergriffe gab war auf jedenfall zum gegebenen Zeitpunkt Tatsache.

Der stellvertretende ZDF-Chefredakteur hat ganz einfach versagt beziehungsweise musste versagen, weil das ZDF politisch nicht unabhängig ist, wie vom Bundesverfassungsgericht unmissverständlich festgestellt.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen

Es ist ja nicht nur das ZDF. Claudia Roth z. B. labert von Männergewalt. Henriette Reker gibt den Frauen einen Tipp eine Armlänge abstand zu halten. Die Polizei hatte es auch noch verharmlost. Tolle Zukunft wird das.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Anonym60

„Es ist ja nicht nur das ZDF. Claudia Roth z. B. labert von Männergewalt. Henriette Reker gibt den Frauen einen Tipp eine ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag schweift zu stark vom Thema ab.
Anne0709 jueki

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
war nicht betroffen davon

Minus, Jürgen. Woraus schlussfolgerst Du, dass Claudia Roth davon nicht betroffen (im Sinne von verärgert, entsetzt) war?  Dein Link ist nicht zielführend zu einem Beitrag.

Es gibt oft genug Teilnehmer an Demos, die überhaupt nicht das Ziel der Demo in dem Sinn vertreten, weshalb die Mehrheit dazu gekommen ist. Es ist joft genug schwer  für die Organisatoren zu verhindern, dass sehr andere, wenn nicht gar gegenteilige Meinungen, bei einer Demo mit dabei sind. Vom Schwarzen Block  und Gewalt ganz zu schweigen.

Bestes Beispiel ist dazu die Großdemo zum G8-Gipfel 2007 in Rostock. 
G8 Demo Rostock

@Anonym60 

labert von Männergewalt

Was sonst? Du scheinst Dich ja mit den Rechten der Männer auszukennen. Oder wie soll diese Wortwahl  verstanden werden?

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
jueki Anne0709

„Minus, Jürgen. Woraus schlussfolgerst Du, dass Claudia Roth davon nicht betroffen im Sinne von verärgert, entsetzt war? ...“

Optionen
Woraus schlussfolgerst Du, dass Claudia Roth davon nicht betroffen (im Sinne von verärgert, entsetzt) war?

Aus der Tatsache, das sich die Bundestagsvizepräsidentin in keinem mir bekannten Medium dahingehend geäußert oder distanziert hat.
Was sie doch ansonsten in einem fort tut.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 jueki

„Aus der Tatsache, das sich die Bundestagsvizepräsidentin in keinem mir bekannten Medium dahingehend geäußert oder ...“

Optionen
geäußert oder distanziert hat.

Deinen Standpunkt dazu kann ich ja verstehen - aber wieso bist Du jetzt grade erpicht auf die Meinung von Claudia Roth?

Nur in wenigen Gebieten auf der Welt gibt es Rechte für Frauen, wie wir sie inzwischen kennen. Und noch gar nicht lange.

Ich werde meine Meinug zu dem Thema auch nicht kund tun, da sie sehr von Gefühlen dazu und eigenen Erfahrungen, besser Wahrnehmungen, geprägt ist. Also nicht , dass mir ähnliches passiert wäre. 

Gruß,
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
jueki Anne0709

„Deinen Standpunkt dazu kann ich ja verstehen - aber wieso bist Du jetzt grade erpicht auf die Meinung von Claudia Roth? ...“

Optionen
aber wieso bist Du jetzt grade erpicht auf die Meinung von Claudia Roth?

Bin ich nicht. Waren eben nur meine Gedanken zu

Claudia Roth z. B. labert von Männergewalt

Nun ists gelöscht - gut, das ich alles immer sogleich im Original abspeichere.
Und Dein schöner Minuspunkt ist auch weg. Gibt aber sicher noch viele Gelegenheiten dazu.
Tja - wie lautete doch u.a. das von M.N. gestartete Thema?
Richtig:

...Berichterstattung zu den Kölner Übergriffen in der Silvesternacht

Ich dachte, darum ging es in erster Linie - und nicht um dessen verlorenen Kampf um die Beiträge.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 jueki

„Bin ich nicht. Waren eben nur meine Gedanken zu Nun ists gelöscht - gut, das ich alles immer sogleich im Original ...“

Optionen

Sorry - heute ärgere ich wohl mit jedem Wort hier.

Wieso Dein Beitrag gelöscht wurde, verstehe ich auch nicht. Vor allem, weil es in den nachfolgenden Texten um nichts anderes geht.

"Männergewalt" ist nicht aus Deinem Beitrag sondern in dem ungelöschten darüber.

Das Thema ist hier im Forum für die Teilnehmer nicht so interessant. Und schwer; was dazu zu sagen.
Also eher wieder über unsere Computer und was alles nicht geht ... damit es wieder geht!

Mit Grüßen
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
jueki Anne0709

„Sorry - heute ärgere ich wohl mit jedem Wort hier. Wieso Dein Beitrag gelöscht wurde, verstehe ich auch nicht. Vor allem, ...“

Optionen
Wieso Dein Beitrag gelöscht wurde, verstehe ich auch nicht

Ich schon.
Wie Du ganz richtig bemerkt hast, geht es keinesfalls um Inhalte.
Und es würde so manchen der Entscheidungsbefugten hier richtig gut tun, würde ich in meinen Texten unsachlich, beleidigend oder einfach nur primitiv werden.
Werde ich aber nicht. Hier nicht und anderswo auch nicht.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Anne0709

„Sorry - heute ärgere ich wohl mit jedem Wort hier. Wieso Dein Beitrag gelöscht wurde, verstehe ich auch nicht. Vor allem, ...“

Optionen
"Männergewalt" ist nicht aus Deinem Beitrag sondern in dem ungelöschten darüber. Das Thema ist hier im Forum für die Teilnehmer nicht so interessant.

Oh doch – das ist für den männlichen Teil der Mitlesenden sehr wohl genau so interessant wie für den weiblichen. Nur aus einer anderen Motivation heraus.

Bei den Frauen mag die Beunruhigung über die Möglichkeit, selbst einmal zum Opfer zu werden, ausschlaggebend sein.

Aber auch ich als Mann möchte nicht in einer Gesellschaft leben, wo Frauen wie Freiwild behandelt, als Menschen 2. Klasse betrachtet und auf der Straße angegrabscht werden.

Sorry - heute ärgere ich wohl mit jedem Wort hier.

Mach dir keinen Kopf. Alles in Ordnung.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 Anne0709

„Minus, Jürgen. Woraus schlussfolgerst Du, dass Claudia Roth davon nicht betroffen im Sinne von verärgert, entsetzt war? ...“

Optionen

Hallo,

dieser Thread zeigt mal wieder, wie sehr ein ursprüngliches Thema - die Rundfunkgebühr (oder wie das jetzt heißt) - sich "entwickelt", was nicht gegen Dich gemeint ist.

Grüße, Michael

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 gelöscht_301121

„Hallo, dieser Thread zeigt mal wieder, wie sehr ein ursprüngliches Thema - die Rundfunkgebühr oder wie das jetzt heißt - ...“

Optionen
ursprüngliches Thema - die Rundfunkgebühr

???

Das ist die Überschrift, und darin geht es eindeutig um die Vorgänge zu Silvester.

Du musst die Beiträge, die nicht in Deinen Kram passen, ja nicht lesen.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 Anne0709

„??? Das ist die Überschrift, und darin geht es eindeutig um die Vorgänge zu Silvester. Du musst die Beiträge, die nicht ...“

Optionen
Du musst die Beiträge, die nicht in Deinen Kram passen, ja nicht lesen.

Warum so unhöflich ..?  In dem Eröffnungsposting von Mike steht:

Ich habe keinen Bock für einen öffentlich-rechtlichen Sender zu blechen, der mir  übermorgen erzählt was heute passiert ist. Es kotzt mich restlos an, dass für so einen Mist Zwangsgebühren kassiert werden.

Und da ich in diesem Thread auch etwas geschrieben habe, erreichen mich Mails mit weiteren Antworten, die ich jetzt abbestelle, da ich auf einen höflichen Umgang (auch in Foren) Wert lege.

Michael

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 gelöscht_301121

„Warum so unhöflich ..? In dem Eröffnungsposting von Mike steht: Und da ich in diesem Thread auch etwas geschrieben habe, ...“

Optionen
Warum so unhöflich ..?

Mit höflicher Bitte um Entschuldigung.

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 Anne0709

„Mit höflicher Bitte um Entschuldigung. Anne“

Optionen
Mit höflicher Bitte um Entschuldigung.

Akzeptiert.

Dass diese widerlichen Vorfälle in Köln und anderswo hohe Wellen schlagen, ist verständlich - und auch ich empfinde dies als scheußlich und absolut nicht hinnehmbar.

Und dass nun Politiker (und solche die sich dafür halten) ihr Süppchen darauf kochen .. auch das ist in unserer Gesellschaft "normal".

Und dass die verspätete Berichterstattung darüber im ZDF Anlass zu einiger Kritik geben kann, ist ebenfalls verständlich.

Aber dass Mike Nickles gerade diese Vorfälle zu einer erneuten Polemik gegen die GEZ (oder wie das jetzt heißt) zum Anlass nimmt, das kann ich so nicht hinnehmen. Was ich in meiner gestrigen Antwort auch deutlich gesagt habe.

Da Thema dieses Threads - und das Unterforum - ist: Widerstand gegen den Rundfunkbeitrag. Genau darum ging - geht es; und das wollte ich zum Ausdruck bringen.

Zu dem Thema "Köln" hier ein vielleicht lesenwerter Beitrag, der Link dazu wurde mir übrigens von einem Freund aus Hong Kong geschickt (!)

https://www.facebook.com/GdPVorsitzender/posts/985679094831993

Grüße, Michael

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles gelöscht_301121

„Akzeptiert. Dass diese widerlichen Vorfälle in Köln und anderswo hohe Wellen schlagen, ist verständlich - und auch ich ...“

Optionen
Aber dass Mike Nickles gerade diese Vorfälle zu einer erneuten Polemik gegen die GEZ (oder wie das jetzt heißt) zum Anlass nimmt, das kann ich so nicht hinnehmen

Ich erinnere daran, dass das ZDF vom Bundesverfassungsgericht als verfassungswidrig beurteilt wurde, weil Anteil der an Politikern im Aufsichtsrat dort so hoch ist, dass eine unabhängige Berichterstattung nicht mehr gewährleistet ist.

Und diese Verfassungswidrigkeit des ZDF besteht unverändert!

Wundert es da wirklich noch, dass ein ZDF-Chefredakteur vor Bericht über eine politisch sehr heikle Geschichte erstmal eine "Extra-Nachdenkzeit" braucht?

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Ich erinnere daran, dass das ZDF vom Bundesverfassungsgericht als verfassungswidrig beurteilt wurde, weil Anteil der an ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde entfernt weil er vermutlich rechtlich bedenklich ist und dem Nickles-Teilnehmer Ärger bereiten könnte (Beispiel: Bezeichnung einer Firma als "Betrüger" obwohl noch kein Gerichtsurteil wegen Betrugsvorfalls gefällt wurde). Entfernt werden auch Hinweise und Anfragen bezüglich illegaler Dinge (Beispiel: Hinweise zu Raubkopien oder Mechanismen zum Umgehen eines Kopierschutzes). Ebenfalls entfernt werden Beiträge, die das Urheberrecht verletzen (beispielsweise Kopieren von Texten anderer Internetseiten).
gelöscht_301121 jueki

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
"Wir sind Syrer und ihr müßt uns freundlich behandeln. Frau Merkel hat uns eingeladen!"

Das haben wohl viele gelesen, und die (Stammtisch-) Meinungen werden das mit großem Vergnügen goutieren. Das Zitat wird wahrscheinlich sogar der Wahrheit entsprechen.Das Zitat ist übrigens nicht nur auf der von Dir erwähnten Quelle zu finden.

Um es klar zu sagen: Ich bin nicht mit der derzeit herrschenden Politik des unbegrenzten und kritiklosen Zuzugs von Menschen einversatnden. Und das Wort "Menschen" meine ich so, ohne Ansehen irgendwelcher Kriterien. Deutschland - jedes Land - hat nur eine begrenzte Möglichkeit, sog. "Fremde" aufzunehmen.

Ich für meinen Teil bin froh, sehr froh, dass ich zwei Pässe habe. Und meine Wohnung in Hong Kong. Und erspart mir das "dann geh' doch nach drüben".

Grüße, Michael

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_301121

„Das haben wohl viele gelesen, und die Stammtisch- Meinungen werden das mit großem Vergnügen goutieren. Das Zitat wird ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieses Posting wurde gelöscht, weil es gegen die Boardregeln verstoßen hat. Die Regeln zum Mitmachen können in den Nickles Regeln nachgelesen werden. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
gelöscht_301121 Michael Nickles

„Ich erinnere daran, dass das ZDF vom Bundesverfassungsgericht als verfassungswidrig beurteilt wurde, weil Anteil der an ...“

Optionen

Hallo Mike,

ich gebe Dir insofern voll Recht, dass - wie oben erwähnt - bei den ÖR einiges im Argen liegt und dass ein dringender Reformbedarf besteht. Das hat das vor einiger Zeit erwähnte Gutachten .. ich weiß jetzt gerade nicht von welcher Stelle .. eindeutig nachgewiesen.

Die Verschwendung vom Geld und das (teilweise) hochnäsig-abgehobene Argumetieren der "Verantwortlichen" geht auch mir gegen den Strich. Das System der ÖR war, gerade nach den Erfahrungen der Vergangenheit, von den Urhebern gut gedacht und hat sich lange Zeit bewährt. Wie gesagt, eine Reform ist dringend notwendig, aber nicht die Abschaffung eines bewährten Systems.

Wir leben in einer (immer noch ..) Demokratie und Veränderungen müssen - sollten - darin mit einer Mehrheits- Meinung - Entscheidung fallen. Ich erinnere Dich an Deinen "Namensvetter" Michael Kohlhaas, lohnt wirklich das mal (wieder) zu lesen.

Was mich gestört hat, ist der "Aufhänger" Deines Posts = die Ereignisse in Köln.

Grüße, Michael

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Ich erinnere daran, dass das ZDF vom Bundesverfassungsgericht als verfassungswidrig beurteilt wurde, weil Anteil der an ...“

Optionen
Wundert es da wirklich noch, dass ein ZDF-Chefredakteur vor Bericht über eine politisch sehr heikle Geschichte erstmal eine "Extra-Nachdenkzeit" braucht?

Wenn die im Aufsichtsrat des ZDF sitzenden Politiker alle eingefleischte Befürworter sexueller Übergriffe auf deutsche Frauen sind – nein, dann wundert es nicht. Sonst schon.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Michael Nickles

„Ich erinnere daran, dass das ZDF vom Bundesverfassungsgericht als verfassungswidrig beurteilt wurde, weil Anteil der an ...“

Optionen

Hi, MN.

Was mich an dieser ganzen Diskussion generell stört:

Da ist etwas wirklich Widerliches passiert. Es muß alles getan werden, daß so etwas nicht wieder passiert. Opfern muß geholfen werden. Täter müssen bestraft werden.

Das Einzige, was Dich offensichtlich an der Geschichte interessiert: Wie schlachte ich das aus im Kampf gegen den "Zwangsbeitrag"?

Auch das ist widerlich, wie ich finde.

Ich mache mir eher Sorgen, wie Unschuldige Anfeindungen zu erleiden haben, die völlig unschuldig sind. Oder steigende Übergriffe von rechter Seite.

Und zur GEZ (Du willst es ja so!):

Die GEZ komplett abschaffen und durch Steuern finanzieren. Dafür einfach die Mehrwertsteuer um einen Punkt erhöhen. Alle zahlen, keiner kann der Zahlung entkommen. Fertig. Und die Mehrwertsteuer wird eh bald erhöht. Auch Ausnahmen bei der Mehrwertsteuer könnte man reduzieren. Keine Ungerechtigkeiten mehr, keine Ausnahmen mehr.

SeeYou

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Hi, MN. Was mich an dieser ganzen Diskussion generell stört: Da ist etwas wirklich Widerliches passiert. Es muß alles ...“

Optionen

Binnisch dagegen! Als Hartz-4 bin ich nämlich vom Rundfunkbeitrag befreit. Mit der Mehrwertsteuererhöhung wäre ich noch mehr gekniffen wie mit den 18€.

Ansonste hast Du recht!

Gruß Habus

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Binnisch dagegen! Als Hartz-4 bin ich nämlich vom Rundfunkbeitrag befreit. Mit der Mehrwertsteuererhöhung wäre ich noch ...“

Optionen

Du bekommst zum Ausgleich eine leichte Erhöhung des Hartz4-Satzes. Fertig.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles giana0212

„Hi, MN. Was mich an dieser ganzen Diskussion generell stört: Da ist etwas wirklich Widerliches passiert. Es muß alles ...“

Optionen
Das Einzige, was Dich offensichtlich an der Geschichte interessiert: Wie schlachte ich das aus im Kampf gegen den "Zwangsbeitrag"? Auch das ist widerlich, wie ich finde.

Hast Du einen alternativen Vorschlag? Ist es besser wenn ich über Misstände beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht berichte?

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Anne0709

„Minus, Jürgen. Woraus schlussfolgerst Du, dass Claudia Roth davon nicht betroffen im Sinne von verärgert, entsetzt war? ...“

Optionen

Weil die damit gleich alle Männer hineinzieht. Sie verschweigt, dass solch ein Verhalten leider an der Tagesordnung ist in gewissen Länder wie z. B. Ägypten.

 10.11.06

http://www.alsharq.de/2006/nordafrika/agypten/agypten-proteste-gegen-sexuelle-belastigung-von-frauen/

Das wurde schon fast vor 10 Jahren bei uns in den Medien diskutiert. Leider vergessen es einige und sind dann immer überrascht.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Anonym60

„Weil die damit gleich alle Männer hineinzieht. Sie verschweigt, dass solch ein Verhalten leider an der Tagesordnung ist in ...“

Optionen

Vorsicht - das ist OffTopic und gehört nicht zumRundfunkbeitrag, aber...

Es gibt nur wenige Gebiete auf der Welt, wo Frauen nicht davon betroffen sind.
Eine Kollegin aus Indien (also in Indien) meinte zu den Berichtenüber die Gruppengewalt gegen eine Studentin vor etwa 2 Jahren: Aber das gibt es doch überall auf der Welt.

Ich denke, dass das Verhalten der Polizei und das von Mike kritisierte Nicht-Senden einer ersten Meldung im ZDF zu den Übergriffen damit zusammenhängt, dass so etwas in Deutschland einfach für unglaublich gehalten wurde. Und wegen der Flüchtlings-Diakussionen erst eine gesicherte und "politisch korrekte" Meldung gesendet werden sollte.

Aber das nutzt den Betroffenen überhaupt nix.
Und auch ich werde meine Wege jetzt besser nach sicheren Orten und Zeiten  einrichten. 

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Anonym60

„Weil die damit gleich alle Männer hineinzieht. Sie verschweigt, dass solch ein Verhalten leider an der Tagesordnung ist in ...“

Optionen
Sie verschweigt, dass solch ein Verhalten leider an der Tagesordnung ist in gewissen Länder wie z. B. Ägypten.

Jetzt verschweigst du aber, dass wir hier nicht in Ägypten sind ;-)

Ich kann doch auch nicht in ein islamisches Land auswandern, Indonesien, Pakistan oder Arabische Emirate und dort genau so leben und alles so tun und machen, wie ich es von Kindesbeinen an aus Deutschland gewohnt bin.

Von uns wird auch erwartet, dass wir uns ein wenig landeskundlich schlau machen über ein paar Dos und Don'ts, bevor wir fremdes Terrain betreten.

Ich gehe auch nicht nach Saudi-Arabien, betrete dort einen Metzgerladen und pöbele den Metzger an, wie er es wagen kann, kein Eisbein mit Sauerkraut zu verkaufen. Umgekehrt kann ich dann aber auch von hier eingewanderten Muslimen erwarten, dass sie den deutschen Metzger nicht anpöbeln, weil er Schweineattrappen im Schaufenster als Deko herumzustehen hat.

Ja, und es ist kaum zu glauben, aber Frauen werden bei uns als vollwertige erwachsene Menschen betrachtet und dementsprechend behandelt. Eine Frau auf der Straße ist keine Nutte, nur weil sie kein Hidschāb trägt.

Wer das alles unerträglich findet, muss hier ja nicht einwandern bzw. darf gerne auswandern. Aber man kann doch nicht einerseits die Kultur eines Landes verachten von oben bis unten, andererseits aber unbedingt in diesem Land leben wollen. Das ist doch wohl ein bisschen irre...

Neben den betroffenen Frauen aus Köln und einigen anderen Städten tut mir vor allem die große Mehrheit von Muslimen leid, die hier bestens integriert ist und sich, Religion hin oder her, nicht anders durch Deutschland bewegt als jeder Ur-Deutsche auch.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Jetzt verschweigst du aber, dass wir hier nicht in Ägypten sind - Ich kann doch auch nicht in ein islamisches Land ...“

Optionen
Aber man kann doch nicht einerseits die Kultur eines Landes verachten von oben bis unten, andererseits aber unbedingt in diesem Land leben wollen. Das ist doch wohl ein bisschen irre...

Ist es nicht.
Denn man kann wohl die Kultur der Ungläubigen verachten - aber deren Wohlstand durchaus nutzen. Ausnutzen.
Dieses Recht hat jeder Rechtgläubige. So steht es durchaus auch geschrieben.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 Olaf19

„Jetzt verschweigst du aber, dass wir hier nicht in Ägypten sind - Ich kann doch auch nicht in ein islamisches Land ...“

Optionen

Hallo Olaf,

das - 07.01.2016, 22:00 - kann ich in vollster Weise befürworten !

Sicher ist hier in "Deutschland nicht mehr alles so moralisch", wie manche Frauen / Mädchen draußen umher laufen. Sie sind (im Sommer) sehr freizügig angezogen, wofür Männer aus Ländern, wo man kaum ein Gesicht, b.z.w. Körperrundungen sieht, sehr anfällig sind.   -  also, der Sommer kommt noch  -  was wird dann noch passieren ?

Das sagt natürlich nicht, sich hier alles erlauben zu dürfen, aber die "Aufzucht" in den Familien ist mal so geprägt, auf   =>   der Mann ist alles   <=   die Frau ist nichts. Die leben halt noch mit mittelalterlichen Vorstellungen, die an jede Generation weiter gegeben wird, und mit religiösem Druck verstärkt wird, um-/durchgesetzt wird.

"Wir (im Einsatz) gehen auch nicht in diesen Ländern mit aufreizendem Style ins Land, sondern Tragen teilweise angemessene Bekleidung, um nicht Missgunst zu ernten. Es ist in manchen Situationen zwar nicht relevant, aber auch da wird uns Einhalt geboten."

Macht man das in Arabisch / muslimischen Ländern, ist man gewiss, das gibt ärger. Bei einem Diebstahl hier, passiert nicht soooviel, Polizei, DU-DU-DU Strafe, dat war es dann, wo man sich kaputtlachen könnte, was in den besagten Ländern mit: ab in den Knast (was wirklich einer ist) oder abhacken der Pfötchen umgesetzt wird. Also sehr unterschiedlich, oder ?

Unsere Politik ist so bescheuert, steht voll dahinter, der Islam gehört zu Deutschland.

Der Islam ist eine Religion, die ein Mensch lebt und mitbringt. Es würde besser sein und klingen, muslimische Menschen gehören mit zu Deutschland, sind schon viele Jahre friedlich hier bei uns, leben und arbeiten hier.

Dem Islam als Religion, wird viel zu viel Freiraum gegeben, das zeigt sich auch, an deren Einstellung in Deutschland. Tätige mal eine christliche Religion im arabischen Lande, die zeigen sofort, was angesagt ist, oder es ist aus mit DIR.

es passt nicht zum Hauptthema, aber sollte auch mal angesprochen werden dürfen, und kein Tabu sein.   Allen hier noch ein schönes 2016 mit neuen Erwartungen.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„Jetzt verschweigst du aber, dass wir hier nicht in Ägypten sind - Ich kann doch auch nicht in ein islamisches Land ...“

Optionen
... tut mir vor allem die große Mehrheit von Muslimen leid,

Mir nicht. Allein die Vorstellung, dass gläugige MÄNNLICHE! Muslime im Paradies Jungfrauen erwarten würden, ist sowas von Frauen-feindlich!

Aufgrund der bedauerlich hohen Anzahl mittelalterlich denkender Menschen, muss ich damit leben, leid tun mir diese Menschen aber ganz sicher nicht.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„Mir nicht. Allein die Vorstellung, dass gläugige MÄNNLICHE! Muslime im Paradies Jungfrauen erwarten würden, ist sowas ...“

Optionen
Allein die Vorstellung, dass gläugige MÄNNLICHE! Muslime im Paradies Jungfrauen erwarten würden, ist sowas von Frauen-feindlich!

Zweifellos. Nur ist das nicht soo islam-spezifisch. Derartigen antiquierten, barbarischen, mittelalterlichen und vor allem bornierten, realitätsverweigernden Unfug findest du mit Sicherheit in allen Religionen. Auch in der Bibel. Trotzdem benehmen sich überzeugte Christen im Alltag nicht ständig daneben, und die Mehrheit der Muslime auch nicht.

Wie gesagt, viele sind hier sehr gut integriert und fallen in Deutschland gar nicht weiter auf, wenigstens nicht durch ihr Verhalten. Manche sind auch nur noch auf dem Papier Muslime, weil es durch die Familie quasi vererbt wird, und im Islam ist es auch nicht ganz so einfach wie bei uns "aus der Kirche auszutreten".

Dass diese Menschen nun den Hass von Rechtsextremen u.ä. Spinnern auf sich ziehen, obwohl man ihnen nun wirklich nichts vorwerfen kann, finde ich schon einigermaßen bedauerlich.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Olaf19

„Zweifellos. Nur ist das nicht soo islam-spezifisch. Derartigen antiquierten, barbarischen, mittelalterlichen und vor allem ...“

Optionen
Dass diese Menschen nun den Hass von Rechtsextremen u.ä. Spinnern auf sich ziehen, obwohl man ihnen nun wirklich nichts vorwerfen kann, finde ich schon einigermaßen bedauerlich.

Ja so ist das eben mit der Sippenhaft.
Das man uns, "die Deutschen" noch täglich (nach 70 Jahren) mit der Nase in die braune Vergangenheit steckt, finde ich auch bedauerlich.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320181 gelöscht_238890

„Ja so ist das eben mit der Sippenhaft. Das man uns, die Deutschen noch täglich nach 70 Jahren mit der Nase in die braune ...“

Optionen
Ja so ist das eben mit der Sippenhaft. Das man uns, "die Deutschen" noch täglich (nach 70 Jahren) mit der Nase in die braune Vergangenheit steckt, finde ich auch bedauerlich.

Dieses Zitat , unterschreibe ich sofort !

Ist das erste mal ( wirklich ! ) das ich hierzu ( öffendlich ) meine Meinung kundtue !

Bin By. 61 , also Nachkriegsgeneration , habe nie in meinem Leben irgendetwas mit dem braunen Sumpf , oder Leuten die sich dazu bekennen etwas zu tun gehabt !

Niemals würde ich gutheissen , was diese xxxxxxxxxxxx den Menschen einer anderen Glaubensrichtung angetan haben , aber das was ( im Namen des Islam ) heute geschieht ist genau dasselbe ! ( Es spricht nur kein Deutscher aus , wegen Zitat siehe oben )

Schon früh in meiner Jugend ( es gab kaum Ausländer , war einer meiner besten Freunde in der Kindheit Türke ) habe ich gelernt , ich werde als Rassist beschimpft , wenn irgendwas , egal was , gegen einen Nicht - Deutschen gesagt wurde !

Diese Art der Umschreibung , das ich nicht sagen durfte was ich denke , wurde mir von klein auf eingeiimft . ( Das Deutsche Fernsehen hat einen sehr großen Anteil daran ! wenn nicht den größten ! )

Ich war , bin immer der Böse ! Ich bin schließlich in Deutschland geboren !

Ich bin von Geburt an Schuldig , egal an was . Zappt abend durch die Dritten , immer wieder Krieg , der Schnauzbärtige , usw. Jeden Tag , für Tag !

Hab die Schnauze sowas von voll , das mir von den Medien suggeriert wird ( ich bin der Böse ) ich soll mir gefälligst alles gefallen lassen , egal was . ( Ich hab das schließlich verdient !!!! )

Genau das nutzen diese Terroristen aus !

Hier in Deutschland können Sie machen was Sie wollen , ohne Angst vor Strafverfolgung . Die ist lächerlich im Gegensatz zu Ihren Heimatländern . Warum kommen die meisten von hier ? Verfolgt werden nur Einheimische .

Wir nennen das Gefängniß , die Urlaub .

Die öffendlich rechtlichen tun alles was in Ihrer Macht steht , um uns zu betäuben , verdummen , zu verblöden ! ( Die Krönung ist , wir sollen das bezahlen )

Das Deutsche Fernsehen hat nur einen Sinn , die Bevölkerung dumm , und ruhig zu halten . Es gibt leider viel zu viele die immer noch alles glauben was Ihnen da eingeiimpft wird .

Tv soll unterhalten , informieren , nicht manipulieren !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Staatssender gehören abgeschafft , oder sollen für die renitenten Anhänger die zahlen wollen verschlüsselt werden !

Dafür soll ich bezahlen ? Niemals !

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 gelöscht_320181

„Dieses Zitat , unterschreibe ich sofort ! Ist das erste mal wirklich ! das ich hierzu öffendlich meine Meinung kundtue ! ...“

Optionen

 - oben: 08.01.2016, 11:00

wir wurden oft als "Naxxschweine" beschimpft, sollen dann aber an Denen die Hilfeleistungen erbringen, was bei uns zur Pflicht gehört, egal wer und was uns beschimpft.

Wie hier schon erwähnt, wer sich hier nicht einfügt, anpasst und friedlich mit uns leben will, der soll dort hin zurück, wo er herkommt und sich die Ballerei um die Ohren fliegen lassen. Wir zwingen niemanden, hier zu leben.

       stimmt, aussprechen war und ist immer noch - V E R B O T E N !

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_238890

„Ja so ist das eben mit der Sippenhaft. Das man uns, die Deutschen noch täglich nach 70 Jahren mit der Nase in die braune ...“

Optionen
Ja so ist das eben mit der Sippenhaft.

Finde ich natürlich generell nicht gut, auf "beiden Seiten" nicht.

Das man uns, "die Deutschen" noch täglich (nach 70 Jahren) mit der Nase in die braune Vergangenheit steckt,...

Tut man das wirklich, oder sind wir es nicht selber, die sich das immer wieder einreden? Mein Eindruck ist eher, dass Deutschland mittlerweile zu den angeseheneren Staaten auf diesem Erdenrund gehört.

In jedem Fall: der gut integrierte Teil der in Deutschland lebenden Migranten sollte nicht ausbaden müssen, was eine Handvoll Idioten in der Silvesternacht verzapft hat. Genau so wenig, wie ich in der Schweiz oder in Dänemark dumm angepupt werden möchte für das, was die braune Brut im Nazi-Deutschland der 30er-/40er-Jahre verzapft hat.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 The Wasp

„Mir nicht. Allein die Vorstellung, dass gläugige MÄNNLICHE! Muslime im Paradies Jungfrauen erwarten würden, ist sowas ...“

Optionen

Und wie enttäuscht die sind, wenn sie im Jenseits feststellen, daß das mit den Jungfrauen nur ein Übersetzungsfehler ist. Eigentlich steht da sowas wie: "Du erntest im Jenseits die Früchte für Deine Taten auf der Erde!" 

Und erst die Streitereien zwischen Schiiten und Sunniten. Wenn ein Muslim einen Gläubigen tötet, ist das eine Todsünde. Darauf stand als Strafe die Steinigung. Und "Gläubige" waren für den Propheten Mohammed alle Menschen, die eine heilige Schrift hatten und nur einen Gott verehrten. Also auch Juden und Christen. Versuch das mal im nahen Osten zu vermitteln.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212

„Und wie enttäuscht die sind, wenn sie im Jenseits feststellen, daß das mit den Jungfrauen nur ein Übersetzungsfehler ...“

Optionen
Und "Gläubige" waren für den Propheten Mohammed alle Menschen, die eine heilige Schrift hatten und nur einen Gott verehrten. Also auch Juden und Christen.

Jaja, und die Atheisten und Agnostiker sind natürlich Freiwild, die darf man einfach so niederballern. Ist am Ende gar Pflicht für jeden anständigen Gläubigen, der noch etwas auf sich hält.

Religion kotzt mich dermaßen an, das könnt ihr euch alle gar nicht vorstellen...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Olaf19

„Jaja, und die Atheisten und Agnostiker sind natürlich Freiwild, die darf man einfach so niederballern. Ist am Ende gar ...“

Optionen

Das mußt Du natürlich im Kontext zur damaligen Zeit sehen. Die Gegend war dünn besiedelt im Vergleich zu heute. Alle glaubten irgendwas, weil keiner was wußte. Kaum einer konnte lesen. Die große Blüte der Wissenschaften war lange vorbei.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212

„Das mußt Du natürlich im Kontext zur damaligen Zeit sehen. Die Gegend war dünn besiedelt im Vergleich zu heute. Alle ...“

Optionen
Das mußt Du natürlich im Kontext zur damaligen Zeit sehen.

Ja, nur ist diese Zeit lange vorbei. Warum gibt es dann immer noch die Religion?

Alle glaubten irgendwas, weil keiner was wusste

Wenn ich etwas nicht weiß, dann kann ich bestenfalls etwas vermuten. Dass sich daraus ein Glaube entwickelt, der dermaßen fest ist, dass Andersdenkende deswegen totgehauen werden, und das Ganze über 1000 Jahre später immer noch stattfindet, weil es stumpfsinnig von Generation zu Generation weitertradiert wird, das lässt mich ernsthaft an der Menschheit zweifeln.

Das ist etwa so, als wollte man mit der Pferdekutschenverordnung von 1813 den LKW-, PKW- und Motorradverkehr auf heutigen Autobahnen regeln...

Die Borniertheit der Leute ist einfach grenzenlos. Scheiß-Religion.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 Olaf19

„Jaja, und die Atheisten und Agnostiker sind natürlich Freiwild, die darf man einfach so niederballern. Ist am Ende gar ...“

Optionen

Hallo Olaf,

Religion kotzt mich dermaßen an, das könnt ihr euch alle gar nicht vorstellen...

ich glaub nicht, die Religion selbst ist das was du meinst, sondern das was einige "wissende" daraus machen oder verbreiten.

In allen Religionen (gemäßigte natürlich) sind / sollten Menschen FREI ihre Wahl haben, nicht unter Zwang.

. . . die Atheisten und Agnostiker sind natürlich Freiwild

glauben die nicht auch an irgend etwas ? . . . dann sind sie auch gläubig. Unschuldig

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_322130

„Hallo Olaf, ich glaub nicht, die Religion selbst ist das was du meinst, sondern das was einige wissende daraus machen oder ...“

Optionen
ich glaub nicht, die Religion selbst ist das was du meinst, sondern das was einige "wissende" daraus machen oder verbreiten.

Teils-teils, siehe meine Antwort an Giana vor einer Minute. Ich empfinde nicht nur das Verhalten religiöser Fanatiker als ziemlich bescheuert, sondern – zumindest in weiten Teilen – auch die Religion an sich.

So etwas wie die 10 Gebote, inkl. deren Pendants im Islam und anderen Religionen, mögen ganz oder wenigstens teilweise sinnvoll sein, nur braucht man, um zu solchen Erkenntnissen zu gelangen, weder einen Gott noch seinen Mensch gewordenen Propheten.

glauben die {Atheisten und Agnostiker} nicht auch an irgend etwas ? . . . dann sind sie auch gläubig.

Nee du... ich fürchte, mit der Ausrede käme ich nicht durch. Aber schön, dass du für die Frage einmal den Heiligenschein-Smiley ausgegraben hast. Für den gibt es sonst so wenig passende Gelegenheiten ;-)

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_322130

„Hallo Olaf, ich glaub nicht, die Religion selbst ist das was du meinst, sondern das was einige wissende daraus machen oder ...“

Optionen
. . dann sind sie auch gläubig

Mit dem wönzig kleinen Unterschied, das sie

- für ihren "Glauben" keine Kirchen und Moscheen benötigen
- für ihren "Glauben" keine Priester und Imame benötigen
- für ihren "Glauben" keine Kriege führen
- für ihren "Glauben" niemanden steinigen, wenn er plötzlich an einen Gott glauben will
- für ihren "Glauben" keine Scharia oder ähnliches einführen.

Ansonsten hast du natürlich Recht.
Ich glaube von Kindesbeinen an nicht an Götter.
Und hatte da auf meinem Dorfe einiges eingebleut bekommen.
Jedenfalls bis ich sehr heftig zurückbleute.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 giana0212

„Und wie enttäuscht die sind, wenn sie im Jenseits feststellen, daß das mit den Jungfrauen nur ein Übersetzungsfehler ...“

Optionen

. . . stimmt, da macht jeder Mullah seine eigene "Religions Ansicht" zur Pflicht, er hätte den Auftrag, alle darin zu Verpflichten. (wer weiß, was die gekifft & gesehen haben)

Wenn SIE mal darauf eingingen, wie sie gezeugt wurden (durch den Mann) und von wem sie geboren wurden (einer Frau), hat also keiner von denen etwas Anderes erlebt, als wir alle.  -  und dann sind Frauen nur Dreck für solche Spinner.

Auch wenn sie im Jenseits erstmal ihre Einzelteile zusammen suchen müssen Stirnrunzelnd (durch Bomben zerfetzt), haben sie bestimmt keinen Spaß mehr daran. Sie leben halt noch im tiefsten Mittelalter, sind teils Analphabethen und lernen nichts dazu.

Die wir zusammen geflickt haben, egal wer, haben geblutet, geschrien und gewimmert.

Letzte Woche Montag traf ich den 11-jährigen Issat wieder, den ich vor Monaten in Aleppo versorgte. Eine große Freude, in seine strahlenden Augen zu sehen. Er und seine 2 Schwestern, waren mit den Vater knapp 5 Monate auf der Flucht, die Mutter kam bei einem Luftangriff der Russen ums Leben. In Blankenburg waren sie einige Zeit im Lager. Er rief mich, kam freudestrahlend auf mich zugelaufen und umarmte mich.

Das hat mich sehr ergriffen . . .

bei Antwort benachrichtigen
besterpapa giana0212

„Und wie enttäuscht die sind, wenn sie im Jenseits feststellen, daß das mit den Jungfrauen nur ein Übersetzungsfehler ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde gelöscht, weil ein anderer User einen berechtigten Einwand dagegen hatte. Die Begründung befindet sich hier.
gelöscht_325021 Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieses Posting wurde gelöscht, weil es gegen die Boardregeln verstoßen hat. Die Regeln zum Mitmachen können in den Nickles Regeln nachgelesen werden. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
King-Heinz Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen

Ich finde es einfach nur widerlich, wie von MN die schlimmen Vorfälle in Köln dazu benutzt werden, mal wieder auf seinen unsinnigen Kampf gegen die GEZ aufmerksam zu machen! Die Diskussion um die GEZ-Gebühren ist wohl in letzter Zeit etwas in den Hintergrund getreten, weil eigentlich hier im Forum keiner so richtig Interesse daran gezeigt hat bzw. zeigt. Da kommen doch solche Ereignisse, wie sie gerade in Köln und Hamburg vorgefallen sind, gerade recht, um mal wieder auf die "ungerechten" Gebühren aufmerksam zu machen, welche da von der ach so schlimmen GEZ eingetrieben werden.

Damit begibt sich Nickles.de genau auf das Niveau von RTL, SAT1, Facebook und Co. Mehr braucht man dazu wohl nicht zu schreiben. Kein Wunder, dass sich immer mehr Leute vom Nickles-Forum abwenden.

Noch ein Nachtrag: Hatte nicht der User "Provinzler" letztens auf OT eine ähnliche Diskussion angefangen? Die Threadüberschrift kann man ja auf seiner "Startseite" ( http://www.nickles.de/privatforen/index.php?iPage=v&this_category=322235 ) noch lesen:


Wieso wurde dieser Thread eigentlich auf den Schrottplatz verschoben???

Gruß

K.-H.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 King-Heinz

„Ich finde es einfach nur widerlich, wie von MN die schlimmen Vorfälle in Köln dazu benutzt werden, mal wieder auf seinen ...“

Optionen
Kein Wunder, dass sich immer mehr Leute vom Nickles-Forum abwenden.

Ja, ich werde meine Premium-Mitgliedschaft nicht mehr verlängern. Schade, denn das Niveau hat sich in diesem Forum verändert.

Das ist mein Eindruck und meine Meinung, die nicht unbedingt von anderen geteilt werden muss.

Grüße, Michael

bei Antwort benachrichtigen
besterpapa gelöscht_301121

„Ja, ich werde meine Premium-Mitgliedschaft nicht mehr verlängern. Schade, denn das Niveau hat sich in diesem Forum ...“

Optionen
unsinnigen Kampf gegen die GEZ

Das ist es eben nicht in einen größeren Rahmen gesehen.

Betrachtet man die gesellschaftlich-politische Entwicklung seit 1990 und speziell 1998 und seit die Bundesraute die Schwarze Witwe macht, kann man doch ganz real sehen wie die ÖR und hier das ZDF und das Tagesshow-Flaggschiff  zum reinen "Schwarzen Kanal" verkommen ist, um es  sehr freundlich auszudrücken. 

Systematisch werden Meldung verzerrt, gelogen, verdreht das sich die Balken, das deutsche Volk vorgeführt als "asoziales Pack", wenn es nicht die Meinungsdiktatur und Gesinnungsterror der bunten Bande im Reichstag folgt. Und wer es wagt sich dem entgegen zustellen und Kritik zu üben, wird die Karriere abgesägt. Das ist wie bei Adolf. Knast brauchst es nicht. H4 lebenslang ist auch eine Strafe, wenn man sonst 5 kilo Asche im Monat kriegen kann. Und die Berichterstattung ist nicht seit Silvester unter aller Syy, gelle!?

Und sowas sollen wir uns gnädigst und axxxkrxxxisch gefallen lassen und obendrein noch Steuern zahlen, die diese Bande "Gebühren" nennt???

Ich muss mich da wiederholen. Das letzte BVG-Urteil zur GEZ, ist doch ein Hohn auf den "Rechtsstaat", der uns angeblich vorgeführt wird. Ich seh weit und breit keinen Rechtsstaat mehr, der "das Wohl der Bürger" gegen kriminelle Politiker schützt. Laufend werden Gesetze gebrochen, die "Verfassung", unser "Grundgesetz" ad absurdum geführt.

Der letzte Hit, die Abstimmung zum Syrieneinsatz im Bundestag, obwohl eindeutig und unzweifelhaft glasklar im Grundgesetz drin steht, dass dazu ein Internationales Mandat, oder die Zustimmung der Regierung von Syrien von Nöten ist. Aber was interessiert das unsere Volkszertreter??? Nicht anders verhält es sich mit der "Flüchtlings"-Migrantenwaffe. In Köln hat man doch gesehen wohin das führen wird und das ist seit Jahren bekannt. 


Das ÖR und die Privaten ist doch nur noch ein sehr gut bezahlter Hofnarr, der Brot und Spiele und Kasperletheater vorführt, völlig konträr zur Realität.  In den Staatsverträgen und im Grundgesetz steht aber etwas völlig anderes. Presse - und Meinungsfreiheit und nicht Totalveraxxung.

Nur wenn sich die Deutschen Bürger anfangen in Massen über diese Verhältnisse zu empören und Wahlniederlagen der Bunten Bande droht, tut man soooo,  wenn sie Bild-Lese-Reporter wären und es schon immer gewusst ham.  Totalveraxxx hoch 3.

Rechtlich gesehen, sehe ich nur noch die Möglichkeit über eine Volksabstimmung oder den Weg als Einzelkläger über Straßburg/ Den Haag.

Wohin das führt, wenn keiner mehr aufmuckt, hat doch Juncker erklärt.

Es geht nicht darum die ÖR abzuschaffen, sondern den Zeiten entsprechend rechtlich wieder dahin zu bringen, wie es am Reichstag in Stein gemeißelt ist!

Kleine Schritte vieler, große Wirkung. 

 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 besterpapa

„Das ist es eben nicht in einen größeren Rahmen gesehen. Betrachtet man die gesellschaftlich-politische Entwicklung seit ...“

Optionen

. . . stimmt

Es geht nicht darum die ÖR /komplett/ abzuschaffen, sondern den Zeiten entsprechend rechtlich wieder dahin zu bringen, wie es am Reichstag in Stein gemeißelt ist !

also bleibt es nicht aus, das Geld (Wasser) der (Mühle) zu entziehen, damit sie aufhört zu mahlen. 

Zahlen unter Vorbehalt und sowas ist nicht wirkungsvoll, geschw. ob man das Geld jeh wiedersieht, wenn es verbraten ist.

2016, nichts ist passiert, keine Haft, keine Vollstreckung. 4 Jahre nur Schreibereien.

bei Antwort benachrichtigen
besterpapa gelöscht_322130

„. . . stimmt also bleibt es nicht aus, das Geld Wasser der Mühle zu entziehen, damit sie aufhört zu mahlen. Zahlen unter ...“

Optionen

Hier  

ein Beitrag wie perfide die ÖR und die privaten sicher auch die Realitäten so verdrehen, dass nur noch Müll raus kommt.

bei Antwort benachrichtigen
sucher9 besterpapa

„Das ist es eben nicht in einen größeren Rahmen gesehen. Betrachtet man die gesellschaftlich-politische Entwicklung seit ...“

Optionen

Bravo!

bei Antwort benachrichtigen
provinzler King-Heinz

„Ich finde es einfach nur widerlich, wie von MN die schlimmen Vorfälle in Köln dazu benutzt werden, mal wieder auf seinen ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag schweift zu stark vom Thema ab.
Seka1 Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieses Posting wurde gelöscht, weil es gegen die Boardregeln verstoßen hat. Die Regeln zum Mitmachen können in den Nickles Regeln nachgelesen werden. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
The Wasp Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen
Ich habe keinen Bock für einen öffentlich-rechtlichen Sender zu blechen, der mir  übermorgen erzählt was heute passiert ist.

Welchen Wert hat eine Nachricht über kriminelle Vorfälle in Köln für einen Münchner Gebührenzahler/-verweigerer? Keinen. Die Nachricht ist so wertlos und austauschbar wie fast alles, was unsere aufgeregten Medien verbreiten.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„Welchen Wert hat eine Nachricht über kriminelle Vorfälle in Köln für einen Münchner Gebührenzahler/-verweigerer? ...“

Optionen
Welchen Wert hat eine Nachricht über kriminelle Vorfälle in Köln für einen Münchner Gebührenzahler/-verweigerer? Keinen.

Ist es nicht relativ egal, in welcher Stadt sich die Ereignisse zugetragen haben? Wenn man diese Logik einmal weiterspinnt, könnte auch ein Kölner genau so gut sagen, betrifft mich nicht, war ja nicht in meinem Stadtteil. Oder: es war mein Stadtteil, aber nicht meine Straße, also was soll's. Das einzige, was ich hier als wirklich "austauschbar" erkenne, ist die Location. Das kann überall passieren, die Klientel ist in München keine prinzipiell andere als in Köln.

Dass unsere Medien dazu neigen, furchtbar viel Aufregung, in einigen Fällen auch sinnlosen Alarmismus zu verbreiten, ist allerdings auch meine Beobachtung.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„Ist es nicht relativ egal, in welcher Stadt sich die Ereignisse zugetragen haben? Wenn man diese Logik einmal ...“

Optionen
Das kann überall passieren

Jo, die Ufos sind gelandet, schwarze marodierende Aliens lauern an Bahnhöfen 40 Mio. deutschen blonden Frauen auf, um ihnen das Allerheiligste zu nehmen, das Handy...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„Jo, die Ufos sind gelandet, schwarze marodierende Aliens lauern an Bahnhöfen 40 Mio. deutschen blonden Frauen auf, um ...“

Optionen
Jo, die Ufos sind gelandet, schwarze marodierende Aliens lauern an Bahnhöfen 40 Mio. deutschen blonden Frauen auf, um ihnen das Allerheiligste zu nehmen, das Handy...

Genau. Alles nur rassistische Propaganda von unseren aufgeregten, rechtslastigen Medien.

In Wirklichkeit sind die alle ganz lieb und wollen nur spielen.

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
provinzler Olaf19

„Genau. Alles nur rassistische Propaganda von unseren aufgeregten, rechtslastigen Medien. In Wirklichkeit sind die alle ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag schweift zu stark vom Thema ab.
efeickert1 Olaf19

„Genau. Alles nur rassistische Propaganda von unseren aufgeregten, rechtslastigen Medien. In Wirklichkeit sind die alle ...“

Optionen

Nachrichten kann man ja auch abschalten, so wie ich es tat vor ca 1/4 Jahr als es mir zu viel wurde. Mittlerweile ist es ja auch wieder erträglicher geworden, weil ich da einen Sinneswandel ausmache. Moderatoren sind ja auch wie unsere (gewählte - zum letzten mal von mir) Führungsriege nicht für alle Zeit wahrnehmungsgetrübt. Vieleicht ist ja auch die damals vor Mitleid fast tränentriefende Moderatorin an Sylvester über den Bahnhofsvorplatz ihrer  Heimatstadt gelaufen und zu realistischeren Einschätzungen gekommen, die sie jetzt entschärft und im Brustton der Überzeugung verkündet.

Ein gewagtes Statement von mir: Die Deutschen sind krank! - mit Ausnahmen. Muss ich nach Bayern migrieren um wählen zu können? Warum war Cameron bei Seehofer? Wird sowas in sozialen Medien auch kommuniziert? Wohl eher nicht. Im ÖR wird es auch nicht kommentiert, aber man kann es ja mit eigenen Augen sehen und eigene Schlüsse sind ja nicht verboten.

Meine Frau bemerkte schon vor längerer Zeit: Die haben ja alle Handys - ich habe keins! Vieleicht wird ja auch die Justiz noch bemerken,dass man diese wohl eher nicht dazu einsetzen will sich einen harten Job zu suchen. Dazu wurde man ja schliesslich auch nicht eingeladen.

Michael, diese GEZ Gebühr basiert auf einem demokratich verabschiedetes Gesetz. Seither bezahle selbst ich; nicht ganz ohne knurren - ich nehme es ganz einfach so zur Kenntnis - es ist eben so! Nimm es hin ohne Groll!

Grüsse  eddi

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 efeickert1

„Nachrichten kann man ja auch abschalten, so wie ich es tat vor ca 1/4 Jahr als es mir zu viel wurde. Mittlerweile ist es ja ...“

Optionen

Hi Eddi,

Nachrichten kann man ja auch abschalten, so wie ich es tat vor ca 1/4 Jahr als es mir zu viel wurde.

Zweischneidig. Manchmal geht mir diese ewig gleichförmige, stereotype Wiederkäuerei sich endlos wiederholender Themen auch auf den Keks. Es kommt mir oft so vor, als wenn ein Fremdenführer vor einer Reisegruppe steht und sagt, jetzt müsst ihr alle nach oben gucken, jetzt nach links und dann nach rechts und ganz zum Schluss nach unten – und 100 Köpfe rotieren nach Ansage mit... das ist alles so manipulativ :-/

Trotzdem bin ich ein Nachrichtenjunkie geblieben, auch in den letzten Monaten, obwohl die schlechten Nachrichten weit überwogen, obwohl Nachrichtenthemen sich selten so monoton und monothematisch entwickelt haben.

Unterm Strich halte ich es aber für wichtig, dranzubleiben am Weltgeschehen. Der Einfluss jedes einzelnen von uns mag gering sein, wenn man es auf die ganze Welt projiziert, die Frage ist aber, was kann jeder von uns in seinem Lebensumfeld bewirken, um die Welt zu einem freundlicheren, lebenswerteren, angenehmeren Ort zu machen?

Nur, dazu muss man wissen, was in der Welt passiert, und dafür sind Nachrichten wichtig, auch wenn es mitunter ermüdend ist, sich das jeden Tag immer wieder reinzuziehen.

Meine Frau bemerkte schon vor längerer Zeit: Die haben ja alle Handys

Klar haben die Handys. Syrien und Afghanistan sind ja nun nicht abgeschnitten von jeglicher Zivilisation und Technik, die Menschen dort leben nicht im Busch.

Handys sind die einzige Möglichkeit für Flüchtlinge, über viele 1000 km hinweg mit ihren Familien in Verbindung zu bleiben. Ferner sind diese Geräte auf den strapaziösen Fußmärschen durch z.T. unwegsames Gelände als Orientierungsinstrumente unentbehrlich.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
besterpapa Olaf19

„Hi Eddi, Zweischneidig. Manchmal geht mir diese ewig gleichförmige, stereotype Wiederkäuerei sich endlos wiederholender ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieses Posting wurde gelöscht, weil es gegen die Boardregeln verstoßen hat. Die Regeln zum Mitmachen können in den Nickles Regeln nachgelesen werden. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
Anne0709 besterpapa

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
Handys sind die einzige Möglichkeit für Flüchtlinge, über viele 1000 km hinweg mit ihren Familien in Verbindung zu bleiben.

besterpapa dazu:

Das glaubst doch nicht wirklich???

Nun, ich erinnere mich gut an den Gewinner der World Press Photo 2014

World Press Photo 2014

zu diesem Thema.
Für frühere Arbeitskollegen aus Afrika, China und Südamerika - die allerdings keine Flüchlinge waren - weiß ich auch, dass Handy und Smartphone die wichtigste Vebindung zu ihren Familien war.

OT - genau wie der Beitrag, auf den die Antwort ist.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Anne0709

„besterpapa dazu: Nun, ich erinnere mich gut an den Gewinner der World Press Photo 2014 World Press Photo 2014 zu diesem ...“

Optionen

Ach Anne, manchmal bewundere ich deine Geduld.

@besterpapa: Ja klar, die Flüchtlinge brauchen keine Handys, die verständigen sich mit ihren im Kriegs- und Krisengebiet verbliebenen Angehörigen per Ommmmm...

...und verlinke mir in Zukunft keine Putinversteher- und Querfront-Links mehr, noch dazu, wenn sie inhaltlich noch nicht einmal in einem sinnvollen Zusammenhang mit meinem Beitrag stehen. Danke.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Ach Anne, manchmal bewundere ich deine Geduld. @besterpapa: Ja klar, die Flüchtlinge brauchen keine Handys, die ...“

Optionen
...und verlinke mir in Zukunft keine Putinversteher- und Querfront-Links mehr

Das betrifft doch sicher auch Links von n-tv?

http://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Der-Richter-der-Kanzlerin-article16746101.html

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„Das betrifft doch sicher auch Links von n-tv? ...“

Optionen

Da bin ich aber sehr gespannt, wie du da einen Zusammenhang herstellen willst.

Udo di Fabio mag aus der konservativen Ecke kommen, aber das macht ihn weder zum Putin-Versteher noch zum Querfront-Aktivisten.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Da bin ich aber sehr gespannt, wie du da einen Zusammenhang herstellen willst. Udo di Fabio mag aus der konservativen Ecke ...“

Optionen
Da bin ich aber sehr gespannt, wie du da einen Zusammenhang herstellen willst.

Ganz einfach - weil weiter oben auch schon Beiträge von mir gelöscht wurden, in denen Links zu Artikeln staatlich kontrolllierter Medien (tagesschau zB) standen. Ohne Unhöflichkeiten, ohne Unkorrektheiten.
Das ich meinen Standpunkt mit Namen und Adresse vertrete, sollte bekannt sein.
Ich kann Dir die Originale (ich speichere eben deshalb alle meine bezüglichen Postings ab) gerne zur Verfügung stellen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„Ganz einfach - weil weiter oben auch schon Beiträge von mir gelöscht wurden, in denen Links zu Artikeln staatlich ...“

Optionen
weil weiter oben auch schon Beiträge von mir gelöscht wurden, in denen Links zu Artikeln staatlich kontrolllierter Medien (tagesschau zB) standen.

Tja, dann hat die Tagesschau wohl ausnahmsweise keine Schuld an der Löschung deines Beitrags getroffen :-)

SCNR
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Tja, dann hat die Tagesschau wohl ausnahmsweise keine Schuld an der Löschung deines Beitrags getroffen :- SCNR Olaf“

Optionen
dann hat die Tagesschau wohl ausnahmsweise keine Schuld an der Löschung deines Beitrags getroffen

Das ist korrekt.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
efeickert1 jueki

„Das betrifft doch sicher auch Links von n-tv? ...“

Optionen
Das betrifft doch sicher auch Links von n-tv?

Ich klicke sonst wenig, aber es lohnt sich (im Sinne von Horizonterweiterung) Dir zu folgen - nicht nur computertechnisch. Diesen Link hätte ich von Dir nicht erwartet.

Grüsse eddi

bei Antwort benachrichtigen
habus21 jueki

„Das betrifft doch sicher auch Links von n-tv? ...“

Optionen

Wenn Herr di Fabio mit seiner Einschätzung Recht hat, warum hat dann noch keiner Strafanzeige gegen die Merkel gestellt...

Gruß Habus

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
jueki habus21

„Wenn Herr di Fabio mit seiner Einschätzung Recht hat, warum hat dann noch keiner Strafanzeige gegen die Merkel gestellt... ...“

Optionen
warum hat dann noch keiner Strafanzeige gegen die Merkel gestellt...

Frage ihn.
Seine Adresse mußt Du selbst rausbekommen, er ist, soweit ich das beurteilen kann, kein Nickles- Mitglied.

https://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Di_Fabio

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
habus21 jueki

„Frage ihn. Seine Adresse mußt Du selbst rausbekommen, er ist, soweit ich das beurteilen kann, kein Nickles- Mitglied. ...“

Optionen

Och, dann lieber die Adresse der Staatsanwaltschaft. Dann mach ich selber ne Anzeige. Wenn ich mich dann hier nicht mehr melde, wurde ich festgenommen und nach Syrien abgeschoben.

Gruß Habus

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 habus21

„Och, dann lieber die Adresse der Staatsanwaltschaft. Dann mach ich selber ne Anzeige. Wenn ich mich dann hier nicht mehr ...“

Optionen
Dann mach ich selber ne Anzeige.

Mach mal.

Staatsanwaltschaft.

Da ruft ein hohes Tier an, Thema durch.

Angeblich soll einer aus dieser Crew vorgeschlagen haben, die Kompetenzen des Bundesverfassungsgerichtes  ein wenig zu kastrieren.

Lammert o.s.

Es hilft alles nichts, einige Leute sollten gehängt werden.

Danach kann man sich um die Leute kümmern, die das Gastrecht gnadenlos mißbrauchen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 habus21

„Wenn Herr di Fabio mit seiner Einschätzung Recht hat, warum hat dann noch keiner Strafanzeige gegen die Merkel gestellt... ...“

Optionen

Ich wäre mir nicht sicher, ob Udo di Fabio die Idee mit der Anzeige gegen Merkel so bierernst und wörtlich gemeint hat.

Hätte diese gute Chancen auf Erfolg, so wäre sie längst erstattet worden. Dafür hat die aktuelle Asylpolitik viel zu erbitterte Gegner. Die ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen.

CU, Olaf 

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 Olaf19

„Ich wäre mir nicht sicher, ob Udo di Fabio die Idee mit der Anzeige gegen Merkel so bierernst und wörtlich gemeint hat. ...“

Optionen

Ach, da hat man keine Chance. Das fängt doch schon damit an, das zuerst die Immunität aufgehoben werden müsste. Und wer soll das machen, ihre Vasallen? 

Gruß Habus

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 habus21

„Ach, da hat man keine Chance. Das fängt doch schon damit an, das zuerst die Immunität aufgehoben werden müsste. Und wer ...“

Optionen
Das fängt doch schon damit an, das zuerst die Immunität aufgehoben werden müsste.

Stimmt, da müsste schon der Koalitionspartner ziemlich geschlossen wegbrechen: https://de.wikipedia.org/wiki/Politische_Immunität#Immunität_von_Abgeordneten

Trotzdem wäre ein Strafverfahren gegen die Inhaberin des dritthöchsten Staatsamtes eine höchst unangenehme, allein aus Prestigegründen, also wegen des Ansehens des Amtes, eine hochnotpeinliche Angelegenheit. Selbst wenn das Verfahren an sich an der Immunität scheiterte, und auch da gilt: "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben".

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 Anne0709

„besterpapa dazu: Nun, ich erinnere mich gut an den Gewinner der World Press Photo 2014 World Press Photo 2014 zu diesem ...“

Optionen

Hallo Anne,

laß' Dich doch bitte nicht von solchen .. wie soll ich das sagen, ohne dass der Beitrag gelöscht wird .. von Äußerungen des "Besten aller Papas" provozieren.

Wie einige wissen, war ich viele Jahre bei MSF aktiv und kenne, nein ich habe viele Menschen und Kulturen erlebt. Die Welt, so wie sie sich in vielen (einigen) Köpfen hier in Deutschland darstellt, so ist sie wirklich nicht.

Grüße, Michael

Spenden gerne erbeten - MSF:  http://www.msf.org/

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_301121

„Hallo Anne, laß Dich doch bitte nicht von solchen .. wie soll ich das sagen, ohne dass der Beitrag gelöscht wird .. von ...“

Optionen

Hey Michael,

Du bei Ärzte ohne Grenzen? Das wusste ich gar nicht. Finde ich aber gut.

Gespendet habe ich da schon, ist aber eine Weile her.. wäre also mal wieder dran.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Hey Michael, Du bei Ärzte ohne Grenzen? Das wusste ich gar nicht. Finde ich aber gut. Gespendet habe ich da schon, ist ...“

Optionen
Gespendet habe ich da schon, ist aber eine Weile her..

Ich spende dafür jährlich einen angemessenen Betrag.
Wie ich auch monatlich für 3 afrikanische Patenkinder zahle.  (World Vision)

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 Olaf19

„Hey Michael, Du bei Ärzte ohne Grenzen? Das wusste ich gar nicht. Finde ich aber gut. Gespendet habe ich da schon, ist ...“

Optionen
Du bei Ärzte ohne Grenzen

Schon lange im (Un-) Ruhestand. Doch die Erfahrungen haben natürlich geprägt. Und ich sehe eben viele Dinge - und auch die Menschen - aus einem anderen Blickwinkel.

Grüße, Michael

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 gelöscht_301121

„Schon lange im Un- Ruhestand. Doch die Erfahrungen haben natürlich geprägt. Und ich sehe eben viele Dinge - und auch die ...“

Optionen

Wäre es möglich, uns an deinem Blickwinkel teilhaben zu lassen?
Soll ja nicht bis ins letzte Detail gehen, aber an einen den Horizont erweiternden Ausblick wären sicherlich einige interessiert.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 shrek3

„Wäre es möglich, uns an deinem Blickwinkel teilhaben zu lassen? Soll ja nicht bis ins letzte Detail gehen, aber an einen ...“

Optionen
Wäre es möglich, uns an deinem Blickwinkel teilhaben zu lassen?

Hhmm .. ich habe einige gute Freunde, mit denen ich das teile - natürlich hauptsächlich "alte Kollegen". Teilen, gerne, aber nicht in einem Forum.

Ich bemühe mich (auch wenn es nicht immer gelingt) und Zurückhaltung und Höflichkeit - außer wenn mir etwas entschieden gegen den Strich geht.

den Horizont erweiternden Ausblick

Ach weißt Du, wenn man enmal von Minen zerfetzten Kindern (Cambodia) die Beine und Arme amputieren musste - ohne ausreichende BTM ... dann kommt einem vieles, was hier zur Sprache kommt, höchst ... wie sage ich das ..?  kommt einem das lächerlich, kleinlich, ego-, deutsch- oder europazentrisch vor.

Merin allererster "Einsatz". als junger Spund, abenteuerlustig und neugierig, führte mich in die "Walled City" in Hong Kong; woher auch meine andauernde Bezeihung und in gewisser Hinsicht auch meine "Liebe" zu dieser Stadt und diesem Kulturkreis herrührt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kowloon_Walled_City

https://www.youtube.com/watch?v=JMwbifx0OA0

Grüße, Michael

P.S.

Mit dieser Frau, Jackie Pullinger, die in dem Video erwähnt wird, verbindet mich auch jeute noch, bei allen Gegensätzen, eine tiefe Freundschaft.

https://en.wikipedia.org/wiki/Jackie_Pullinger

https://books.google.de/books?id=rAqNCfQ-1fcC&pg=PA39&hl=de&source=gbs_toc_r#v=onepage&q&f=false

Aber das alles ist nicht das Thema dieses Thread.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_301121

„Hhmm .. ich habe einige gute Freunde, mit denen ich das teile - natürlich hauptsächlich alte Kollegen . Teilen, gerne, ...“

Optionen
...wenn man von Minen zerfetzten Kindern (Cambodia) die Beine und Arme amputieren musste - ohne ausreichende BTM ... kommt einem vieles, was hier zur Sprache kommt, höchst ... wie sage ich das?  kommt einem das lächerlich, kleinlich, ego-, deutsch- oder europazentrisch vor.

Meine Hochachtung für dich. So etwas muss man erst einmal bringen.
Olaf

PS: Diese ummauerte Stadt auf der zu Hong Kong gehörenden Insel Kowloon kannte ich noch nicht. Sieht ja ziemlich bizarr aus.

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_301121 Olaf19

„Meine Hochachtung für dich. So etwas muss man erst einmal bringen. Olaf PS: Diese ummauerte Stadt auf der zu Hong Kong ...“

Optionen
So etwas muss man erst einmal bringen

Man glaubt nicht - oder weiß es vorher nicht - was man alles kann, wenn man muss, wenn es kene andere Möglichkeit(en) gibt. Aber diese Schreie der Kinder wird man sein Leben lang nicht mehr "aus den Ohren" bringen, das wird einen verfolgen. Aber das ist nur ein kleiner Teil meiner Erlebnisse, wenn auch ein prägender.

Und daher, und auch aus vielen anderen Gründen, kommt mir vieles hier in Europa, Deutschland, der westlichen Welt ... seltsam, übertrieben und manchmal bizarr vor. Diese (unsere) hiesigen Probleme, da würden sich Millionen anderer Menschen glücklich schätzen, wenn sie nur diese Probleme hätten.

Hong Kong gehörenden Insel Kowloon kannte ich noch nicht. Sieht ja ziemlich bizarr aus

Kowloon ist eine Halbinsel des chinesischen Festlandes, gegenüber der Insel Hong Kong und gehört, neben den "New Territories" und den über 200 Inseln, zu der SAR Hong Kong. Die "Walled City" existiert seit 1994 nicht mehr, dort ist heute ein Park. Der Bericht in Youtube zeigt nur eine sehr beschränkte Wiedergabe der damals herrschenden Zustände. Und über die schier unbeschränkte Geduld, Leidens- und Leistungsfähigkeit der Chinesen / Asiaten.

Aber nochmal, das ist nicht das Thema dies Threads, daher werde ich mich hier "ausklinken". Grüße, Michael

SAR Hong Kong: https://de.wikipedia.org/wiki/Hongkong

bei Antwort benachrichtigen
efeickert1 gelöscht_301121

„Hallo Anne, laß Dich doch bitte nicht von solchen .. wie soll ich das sagen, ohne dass der Beitrag gelöscht wird .. von ...“

Optionen
Die Welt, so wie sie sich in vielen (einigen) Köpfen hier in Deutschland darstellt, so ist sie wirklich nicht.

Ich schätze Deine Beiträge sehr ohne (bis jetzt) den Hintergrund gekannt zu haben. Aber diesen Satz kann man unkommentiert verstehen wie man möchte.

In der Arbeitswelt sieht das wahscheinlich etas anders aus. Da hat ein gleichrangiger ausländischer non EU Kollege, der zwar wesentlich weniger (wechselkursberechnet) Einkommen erhält (verdient?) ein wesentlich höheres gesellschaftliches Ansehen und auch einen besseren Lebensstandard wegen geringerer Dienstleistungskosten.

Hier   ein Beitrag wie perfide die ÖR und die privaten sicher auch die Realitäten so verdrehen

Die exessiv gut belohnten (von nun an auchnoch von meinen Gebühren). Aber nur die smartesten, am glattesten gebügelten, dürfen direkt als Regierungssprecher die Gedanken der Führungsriege dem Volk besser verständlich machen. Als Anwärterin für die Nachfolge gebe ich da der nach deutschen Masstäben hoch dekorierten, aus dem Zentrum der Welt kommende (Köln) gute Chancen.

OLAF, hast Du nicht irgendwann kundgetan Dich vom Fernsehen ganz verabschiedet zu haben?

Grüsse eddi

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 efeickert1

„Ich schätze Deine Beiträge sehr ohne bis jetzt den Hintergrund gekannt zu haben. Aber diesen Satz kann man unkommentiert ...“

Optionen
OLAF, hast Du nicht irgendwann kundgetan Dich vom Fernsehen ganz verabschiedet zu haben?

Oh ja... des öfteren ;-) Seit Oktober 2000 besitze ich keine Geräte mehr.

Da ich seit 2013 nun gewollt oder nicht gewollt sowieso wieder zahlen muss, also geräteunabhängig, habe ich mir vor einem Vierteljahr die Software MediathekView heruntergeladen, mit der man Sendungen aller Öffentlich-Rechtlichen Sender, inkl. Österreich, Schweiz und den regionalen III. Programmen in HD-Qualität als MP4 herunterladen kann (allerdings nur deren Eigenproduktionen, keine eingekauften Filme). Ja, ab und zu nutze ich das ;-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
besterpapa Anne0709

„besterpapa dazu: Nun, ich erinnere mich gut an den Gewinner der World Press Photo 2014 World Press Photo 2014 zu diesem ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieses Posting wurde gelöscht, weil es gegen die Boardregeln verstoßen hat. Die Regeln zum Mitmachen können in den Nickles Regeln nachgelesen werden. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
reader Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen

Ah - halb so wild!" Dafür gibt es dann doch die neue Deutsche zwangskultserie "säks änd ze siti!... Ich meine "Die Stadt und die Macht"  - sorry.

bei Antwort benachrichtigen
Cocoon74 Michael Nickles

„ZDF räumt Fehlentscheidung bei Berichterstattung ein“

Optionen

Ich schätze mal, da kam von oben die Weisung (oder kamen die Lobbyarbeiter der Öffentlich- Rechtlichen selbst auf den Trichter?), die Angelegenheit möglichst unter dem Teppich zu halten, um nur ja Muttis Flüchtlingspolitik nicht ins Wanken zu bringen (die jetzt nicht mehr nur wankt, sondern der Lady um die Ohren fliegt). Dies erklärt auch die Ignoranz gewisser Herren in den ministerialen und polizeilichen Führungsetagen hinsichtlich Weiterleitung gewisser Informationen...

bei Antwort benachrichtigen
efeickert1 Cocoon74

„Ich schätze mal, da kam von oben die Weisung oder kamen die Lobbyarbeiter der Öffentlich- Rechtlichen selbst auf den ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen