Programmieren - alles kontrollieren 4.922 Themen, 20.550 Beiträge

News: Wie hat er das gemacht?

Yahoo zahlt 17jährigem Schüler 30 Millionen Dollar

Michael Nickles / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit 15 Jahren hat der britische Schüler Nick D'Aloisio damit begonnen eine App namens Summly zu entwickeln. Summly dient dem Zweck, Nachrichtentexte automatisch zu analysieren, ihren Inhalt auf eine Länge von 400 Zeichen zusammenfassen. Lange Texte sollen sich dadurch schneller lesen lassen, wobei der Kerninhalt erhalten bleiben soll.

Jetzt ist Nick 17 und "30facher Millionär". Yahoo hat die App laut Bericht von AllThingsD 30 Millionen Euro übernommen und diesen Betrag zu 90 Prozent in Bar bezahlt, zu 10 Prozent mit Aktien. Yahoo soll bereits mitgeteilt werden, dass die Summly-App eingestampft wird, es nur um den Erwerb der Technologie geht, die dahinter steckt - und den "Einkauf" des jungen Programmierers, der künftig bei Yahoo tüfteln soll.

Dass Summly nicht im Alleingang im Kinderzimmer programmiert wurde, verdeutlicht wohl dieses sehr professionelle Video:


http://vimeo.com/52014691#at=0

Im Video wird die Idee von Summly unter anderem damit erklärt, dass wir heute bei Nachrichten angeblich mit unsinnigen, trivialen Informationen überschwemmt werden - und genau die filtert die App wohl raus.

Die 30 Millionen Dollar wird Nick nicht alleine kassieren, da er sich 2011 mehrere prominente Wagniskapitalinvestoren an Bord geholt hat, die jetzt gewiss ihren Anteil abhaben wollen.

Michael Nickles meint:

Wie hat er das gemacht? Das ist die Kernfrage, die viele im Netz bewegt. Wie schafft man es, einen Nachrichtentext auf 400 Zeichen zusammenzuquetschen, ohne dass dabei nur ein sinnloser "Zeichenbrei" rauskommt?

Nick erklärt im Video, dass kein linearer Roboter-Algorithmus dahintersteckt. Vielmehr soll Summly auf einem genetischen Algorithmus basieren, also selbstlernend sein und wie ein menschliches Gehirn arbeiten, wenn es aus Inhalten das Wesentliche extrahiert.

Das hört sich gigantisch an. Neu ist die Idee Textinhalte automatisch zusammenzufassen allerdings nicht. Viele Hintergrundinfos und Links dazu gibt es im Wikipedia-Beitrag Automatic summarization.

Ob eine "deutsche Version" eines solchen Nachrichtenzusammenfassungs-Tools eine Chance hätte, wage ich zu bezweifeln - Stichwort "Leistungsschutzrecht".

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Yahoo zahlt 17jährigem Schüler 30 Millionen Dollar“

Optionen

Was technologisch sicher eine ganz clevere Sache ist, ist aus Sicht der Autoren und auch aus Sicht der Rezipienten höchst fragwürdig!

Willst Du als Autor, dass Deine Texte (automatisiert!) gekürzt werden?

Will ich als Leser, dass ich Texte nur noch in kastrierter (ggf. völlig sinnenstellender) Form lesen kann?

Am Ende steht u.U. eine Informationsaufnahme beim Leser, die das komplette Gegenteil darstellt von dem, was der Auto bezweckt hat. Wollen wir das wirklich?

Klar: Es kommt drauf an, wie das angewendet wird. Wenn außer dem gekürzten Text immer auch der komplette Text zur Verfügung gestellt wird, kann man das Verfahren vielleicht akzeptieren?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles mawe2

„Was technologisch sicher eine ganz clevere Sache ist, ist ...“

Optionen

Bedenke, dass die Technik auch für Suchmaschinen wichtig ist um Webseiten zu erkennen, die gleiche Texte in abgewandelter Form haben.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Bedenke, dass die Technik auch für Suchmaschinen wichtig ...“

Optionen

Das würde allerdings erfordern, dass zwei inhaltsgleiche Texte zuverlässig in den selben Kurztext überführt werden…

Gruß
bor

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Yahoo zahlt 17jährigem Schüler 30 Millionen Dollar“

Optionen

Aufgekauft und eingestellt. Summly selber wird nicht weiter entwickelt.
Für 30.000.000$ hätt ich es auch vertickt.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Alekom torsten40

„Aufgekauft und eingestellt. Summly selber wird nicht weiter ...“

Optionen

auf das muss man mal erst kommen, für sowas geld zu bekommen *g*

mich frisst grad bisschen der neid, ehrlich zugegeben ...

was kümmerts nämlich mich, wenn ich mehr text lese als den kerninhalt?

durch weglassung verdienen

ich bin leider zu doof Brüllend

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Hartmut Dernedde Michael Nickles

„Yahoo zahlt 17jährigem Schüler 30 Millionen Dollar“

Optionen

Das mag wohl insbesondere bei amerikanischen Pressetexten zutreffen, die nur so von Pleonasmen und Wiederholungen einschließlich ständiger Nennung der Firmennamen wimmeln. Ich übersetze seit mehr als zwanzig Jahren solche "Press Releases" ins Deutsche und kann da ein Lied singen.
Hartmut

bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 Hartmut Dernedde

„Das mag wohl insbesondere bei amerikanischen Pressetexten ...“

Optionen

Da geb ich dir recht, ich muss sowas seit mehr als dreißig Jahren lesen, ob ich jedoch einer automatisierten Zusammenfassung vertrauen würde ist zu bezweifeln.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Hartmut Dernedde

„Das mag wohl insbesondere bei amerikanischen Pressetexten ...“

Optionen

Im Zweifelsfall werden dann zunächst einmal lange Pressetexte aus ein paar wenigen Zahlen automatisch generiert, um dann am Ende wieder auf eine normalerweise ausreichende Länge zu kürzen. Bei echten von Menschen geschriebenen Texten wäre ich da aber eher skeptisch…

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Yahoo zahlt 17jährigem Schüler 30 Millionen Dollar“

Optionen

Die Einschläge werden ganz woanders sein. Hört niemand die Nachtigall? Wenn die Presseverlage sich weiterhin so blöd anstellen (tun sie, und der Gesetzgeber ist auch verkalkt), wird man für Suchmaschinen den Text eindampfen und "mit eigenen Worten" ein Bild vom Inhalt anbieten. Da kann man nichts mehr gegen unternehmen! Ha! YAHOOH - die jubeln.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Yahoo zahlt 17jährigem Schüler 30 Millionen Dollar“

Optionen
Wie schafft man es, einen Nachrichtentext auf 400 Zeichen zusammenzuquetschen, ohne dass dabei nur ein sinnloser "Zeichenbrei" rauskommt?

Ehrlich gesagt, mir erscheint das ebenfalls wie ein Wunder. Ich würde gern einmal meine eigenen Texte - Briefe, E-Mails, Forenpostings, was auch immer - durch einen solchen Komprimierungsalgorithmus jagen und dann schauen, was dabei herauskommt. Dass ein Mensch eine solche Zusammenfassung schreiben kann, ist klar - dass man so etwas programmieren kann, finde ich mehr als erstaunlich.

BTW... wenn man im AppStore nach "Summly" sucht, erhält man als einziges Suchergebnis ein Tool namens "Clipped" mit einer Ein-Sternchen-Bewertung...

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal Michael Nickles

„Yahoo zahlt 17jährigem Schüler 30 Millionen Dollar“

Optionen

Hallo,

Yahoo zahlt noch mehr:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/yahoo-chefin-mayer-verdient-fast-37-millionen-dollar-a-897544.html

Offensichtlich hat die Firma zu viel Geld.

Gruss

Hy

bei Antwort benachrichtigen