Archiv Windows Vista 2.610 Themen, 16.620 Beiträge

News: Servicepack 1 und 3 im Duell

XP doppelt so schnell wie Vista

Redaktion / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Die ersten Vorabtests des Servicepack 1 für Vista haben inzwischen bestätigt, dass dieses Update bei Vista für keinen nennenswerten Geschwindigkeitszuwachs sorgen wird. Im Fall des anstehenden Servicepack 3 für Windows XP sieht das ganz anders aus. Laut einem Blog von xpnet.com (Exo Performance Network) wird XP bei Officeanwendungen gegenüber dem Servicepack 2 um rund 10 Prozent schneller.

Viel dramatischer fällt der Leistungsunterschied beim Vergleich eines Rechners mit Vista und Servicepack 1 und XP mit Servicepack 3 aus. Hier ist die Maschine mit XP gut doppelt so schnell wie mit Vista.

Details zur Messung mit Officebench finden sich hier im Blog: Windows XP SP3 Yields Performance Gains.

Zu beachten ist, dass sich beide Servicepacks noch im Test befinden, definitive Benchmark-Ergebnisse werden erst die finalen Versionen liefern.

aldixx Redaktion

„XP doppelt so schnell wie Vista“

Optionen

Das ist doch unter gleichen Hartwarebedingungen logisch, während Me2-Vista jede Datei Xmal nach Berechtigungen überprüft
dekomprimiert oder entsschlüsselt ist XP damit schon lange fertig.
Für die Industrie ist das ein Grund mehr bei XP zu bleiben, es Ist aber abzuwarten ob es dabei bleibt und XP nicht eingebremst wird.


aldixx

|dukat| aldixx

„ Das ist doch unter gleichen Hartwarebedingungen logisch, während Me2-Vista...“

Optionen

Hätte XP nicht die Beschränkung auf 4GB, könnte man es ruhigen Gewissens wohl bis 2020 verwenden.
Ich bin mir sicher MS hat diesen finanziellen Nachteil bereits bedacht und irgendeinen Stolperstein bei Vista eingebaut, damit es auch ja nach 2 Jahren nicht mehr brauchbar ist.

Tilo Nachdenklich |dukat|

„Hätte XP nicht die Beschränkung auf 4GB, könnte man es ruhigen Gewissens wohl...“

Optionen

Es gibt ein paar Dinge mehr, wo bei WinXP - jedenfalls z.Z. - die Anpassung an neuere Hardware fehlt. Z.B. die nachträgliche Installation einer SATA2-Festplatte (bootfähig, aber ohne Neuinstallation, also mit Klon-Tool) kann eine Strafarbeit sein.

PaoloP Redaktion

„XP doppelt so schnell wie Vista“

Optionen

Vista ist eine extrem langsame, überteuerte und rechenleistung in unnützen Dreck investierende Krücke.
Fehlt nur noch das ein Apfel drauf ist.

holger47 Redaktion

„XP doppelt so schnell wie Vista“

Optionen

Da hat also jemand ein Beta-SP auf einem PC mit 1 GB RAM getestet und noch nicht mal genau beschrieben, was er wie getestet hat und derjenige kommt in einem obskuren Blog auf dieses Ergebnis. Nun solltet ihr vielleicht mal Tests auf RICHTIGEN Seiten lesen, wie zum Beispiel Computerbase, und dort werdet ihr lesen, das Spieletechnisch zwischen XP und Vista KEINE Unterschiede bestehen.

Tilo Nachdenklich Redaktion

„XP doppelt so schnell wie Vista“

Optionen

Naja, bei einem Billignotebook sind vielleicht nur 1 GB Hauptspeicher drin. Mehr als die Hälfte der heute verkauften PCs sind Notebooks und die Leute lieben die Billigteile. Ob das vernünftig ist...die Frage stellen wir doch gar nicht.

Firebolt Tilo Nachdenklich

„Naja, bei einem Billignotebook sind vielleicht nur 1 GB Hauptspeicher drin. Mehr...“

Optionen

Ehrlich gesagt haben die meisten Meinungen, die hier geäußert wurden kein Hand und kein Fuß (Auf Deutsch: Keine Ahnung).

Vista wäre langsam, wäre Mist usw., das ist reine Polemik und nachgeplappert. Und es geht auch anders. Man kann Vista die "Bunten Farben" austreiben, genauso wie XP, übrigens hat es bei XP fast 2 Jahre gedauert bis es reif war, und das galt fast bei jeden MS OS.

Ich fahre immer noch W2k und erst ab SP2 war es sehr gut und es würde genauso weiter laufen, wenn nicht schon die bescheuerte Frage in der Softwareprodukten verankert wäre, bist du XP, nee, dann lauf ich nicht. Dieser Trick wurde immer schon angewendet, ob in Punkto Kompatibilität oder eher dem was ich glaube, den Markt zu zwingen neue Produkte zu erwerben.

Übrigens habe ich den Sprung nun auch gewagt. Vista Home Premium mein eigen nennen zu dürfen. Ich weigerte mich auch strickt bis in den Juli hinein, aber leider werden einige Softwareartikel nur noch ab XP und höher angeboten und einige sogar nur Vista only. Somit bleibt mein W2k für härte Fälle wie für alte Hardware, schade, dass es kaum Treiber für 6 Jahre alte Hardware gibt, Scanner, Webcam, SB Live (nur Sound, kein Midi).

Aber mal ehrlich der Bruch war klar. XP ist kein Heilmittel, daher habe ich es auch nie gekauft, da es nicht sinnig war gegen W2k.

Als Admin (und Privat begeisterter Hardware und Software Freak) in einem Netzwerk von über 400 Rechnern haben wir zu letzt XP-Pro gefahren. Aber der Umschwung kam und wir haben Vista Business getestet und der erste Eindruck war sehr positiv. Ich kann nur sagen, wenn man sein System mit Software einpackt hat, dann ist W2k am langsamsten, dann kommt XP und Vista ist sau schnell. Also redet nicht so einen Mist. Klar, viele können nicht die Testumgebungen erzeugen, aber plappert nicht alles nach. Bildet euch die eine eigene Meinung indem ihr es selbst ausprobiert.

Vista wird in 2 Jahren das sein, was W2k vor 5 Jahren und XP vor 2 Jahren war. So ist das eben.

Übrigens, ich habe direkt die 64 Bit Variante gekauft und muss sagen, die meiste Software, die ich benutze funktioniert einwandfrei. Bis auf eine nervige Funktion, die Benutzerkontensteuerung, die man abstellen kann.

Das mit dem signierten Treiber ist eine andere Sache und da wird es unter dem Deckmantel der Kompatibilität verdeckt, dass die meiste Freeware damit Probleme bekommt und MS weiter Geld verlangen kann für Signierungen. Das ist keine nette Politik.

Selbst VMWare tut sich da schwer. Aber es gibt da noch ein paar Kniffe, die auch das Umgehen.

Bisher muss ich sagen, ist das OS wirklich sehr gut, vor allen Dingen die Geschwindigkeit ist recht überraschend, wenn man immer wieder solche Dinge liest, aber jeder hat ja Ahnung und stützt seine Erfahrung auf Berichte aus PCGamesHardware usw. LöLio

Ein paar Beispiele gefällig:

Eine Liste von Programmen, die unter Vista 64 Home Premium einwandfrei funktionieren
RivaTuner 2.06
Infra Recorder
ACDSee 4.0 PowerPack
Firefox 2.0.9-10
Thunderbird 2.0.9
Teamspeak 2.2.x
Copernic Agent Basic 6.11
AntiVir
KeePass
Personal Backup
Office XP, Word, Excel, Power Point
Notepad++
Palm Desktop 4.1 (über 5 Jahre alt, neuere Versionen gehen nicht, da dort wieder mal die OS-Abfrage drin ist)
Winamp 5.5
Streamripper
Daemon Tools 4.10
Total Commander 7.02
VideoLAN
CPU-Z
GPU-Z
HD-Tune
CrystalDiskMark
utorrent
filecipher
CrystalCPUID
Everest
SuperPI
Prime95
Shexview

vmware
gimp

Ein paar Spiele habe ich auch mal gestestet,
Guild Wars
Serious Sam First und Second
Age of Empires 2 Conqueror
UT99
Unreal

Ein kleiner Auszug aus der angeblich nicht funktionierenden Menge von Software unter Vista 64.

Der größte Witz ist, dass VirtualPC2007 von MS Vista Basic wie Home Premium nicht unterstützt wird, dass nenne ich mal wieder Verarschung, aber wer braucht schon so einen Mist. Es gibt VMWare und VirtualBox, die wohl um gut 3 Jahre voraus sind.

Und noch eines, im Gegensatz zu W2k ist die Auslastung unter Vista um gut 10 % geringer. Sprich der Overhead ist kleiner.
Beispiel: Bei W2k lag die Auslastung im Schnitt bei 10-15 %, wenn ein Winamp-Stream lief und ein bisschen gesurft wurde. Unter Vista liegt sie bei etwa
(Core2Duo e6600@3GHz, GB-P35-DS4, 4 GB G-Skill und 4 HDs, denke das reicht erstmal an Hardware-Info, um einen Einblick zu gewinnen.)

Mein Tipp, Kindergarten Optik immer abschalten, auf WinNT Klasse zurückstellen, hat man bessere Übersicht und gleich mehr Performance.

Ciao
Firebolt

sackface Firebolt

„Ehrlich gesagt haben die meisten Meinungen, die hier geäußert wurden kein Hand...“

Optionen

Also eine Seite wie Nickles sollte sich doch mit so reißerischen Aufmachungen zurückhalten. Mir fällt das hier des Öfteren auf und hat mit seriöser Berichterstattung nichts zu tun - eher mit Bildzeitungsniveau. Naja, dieser Thread "XP doppelt so schnell wie Vista" fügt sich da auch leider ein. Also ist ein XP Rechner grundsätzlich bei jeder Anwendung doppelt so schnell wie Vista - oder etwa doch nicht?...... *kopfschüttel*
Hätte z.B. ein Titel "XP SP3 - Geschwindigkeitszuwachs höher als bei Vista SP1" nicht gereicht? Falls man das von beiden, noch nicht offiziell erschienenen SP`s so überhaupt sagen kann. Aber das klingt natürlich nicht so reißerisch.

PS: Ich habe sowohl Vista64 (PC), als auch XP Prof.(Laptop). Habe mit Vista bisher keine Probleme, bin aber auch "nur" ein Durchschnittsuser mit etwas besseren PC Kenntnissen. Aber bestimmt kann PaoloP mehr zu Problemen und Schwierigkeiten sagen, denn seine, doch sehr fundierte Aussage (oder sollte man "Gesülze" sagen) mit allerhand Fakten, lässt darauf schliessen ;-).

Firebolt

Nachtrag zu: „Ehrlich gesagt haben die meisten Meinungen, die hier geäußert wurden kein Hand...“

Optionen

Es war gestern schon spät und ich habe eine paar Schreibfehler in meinem Text gefunden. Bitte das nachzusehen. Danke.

Ciao
Firebolt

Alfredo7 Firebolt

„Ehrlich gesagt haben die meisten Meinungen, die hier geäußert wurden kein Hand...“

Optionen

@firebolt

Schlaumeierei, Besserwisserei und bla.......

Du kannst schon recht haben - vieleicht aufgrund deiner riesigen Erfahrung als ach-so-toller WIN-system-(pseudo)-Gott.

Die Fragen sind:

Ist denn Windoof alles?

Muss man alles, vom schnöden Mammon diktierten, immer mitmachen -

oder wäre es nicht besser, sich endlich mal zu befreien.

ABER wenn es immer solche Menschen wie dich gibt - die immer alles schön mitmachen und schön-reden und schön-verbreiten, werden wir endlich bald komplett totalitäriert - aber das verstehst du sicherlich nicht.

Nur mal zur Info.
Es gehört schon ne Menge Aufschneiderei, Arroganz und Intolleranz dazu, diese, deine Meinung hier so darzustellen.
Es soll ja schliesslich noch andere Menschen in der westlichen Hemisphaere geben, die von dieser Thematik auch "a bisserl was" verstehen.

Schönen Tag noch und viel Spass mit deinem Klickibuntu.

Firebolt Alfredo7

„@firebolt Schlaumeierei, Besserwisserei und bla....... Du kannst schon recht...“

Optionen

Solchen Menschen wie dir antworte ich meistens nicht, aber hier mache ich mal eine Ausnahme, als "Gott". ;)

Ehrlich gesagt, ich verstehe dich wirklich nicht.
Wovon befreien? Was habe ich gesagt, was dir aufstieß?
Schönreden? Was genau?

Übrigens, wenn du so fachlich kompetent bist und meine Kompetenz anzweifelst, dann gebe doch aus deinem fundierten Wissen was preis und lasse uns teilhaben. Ich bin für fachliche und wissenschaftlich bezogene Argumente offen. Aber nicht für das Kauderwelsch, was dort oben steht. Sorry, aber das ist ohne Verstand.

Ubuntu ist eine nette Alternative, aber ich bevorzuge eher Debian, habe ich dich nun enttäuscht.

Egal was jetzt noch kommt, ich denke es wird keine Antwort mehr wert sein. Viel Spaß mit deinem was auch immer.

Ciao
Firebolt