Windows 8 1.138 Themen, 15.398 Beiträge

News: Windows 8 für Alle

Wird Microsoft Windows 8 verschenken?

xafford / 18 Antworten / Baumansicht Nickles
Bald gratis für alle?

Die nachfolgende Meldung ist nicht im engeren Sinne eine News, eher eine kühne Mutmaßung. Aktuell verteilt Microsoft ein Windows Update für Windows 7 Nutzer außer der Reihe, also abseits des üblichen Patch-Days. Laut "Beipack-Zettel" zu diesem Update soll es die Probleme beheben, die bei einem Upgrade auf eine höhere Windows-Version entstehen können.

Dabei dürfte klar sein, dass es sich dabei nur um Probleme mit Upgrade auf Windows 8 / 8.1 handeln kann - doch die Zahl der möglicherweise betroffenen Nutzer in diesem Fall (wer jetzt noch Windows 7 einsetzt tut dies sehr wahrscheinlich ganz bewusst) dürfte diese Aktion nicht wirklich rechtfertigen.

xafford meint:

Ein Update abseits der regulären Patch-Days weckt allgemein Interesse, denn es muß schon etwas wichtiges sein, wenn Micorosft dessen Auslieferung vorzieht. Jedoch ist das vorliegende Update weder aufgrund Beschreibung, noch aufgrund Inhalt besonders dringlich, warum also eine extra Auslieferung außer der Reihe? Zumal gerade Windows 7 Nutzer nicht wirklich einen zwingenden Grund für ein Update auf Windows 8(.1) haben und dieses Update somit kaum jemanden betreffen dürfte?

Eine mögliche Erklärung wäre, dass Microsoft unter neuer Führung beschlossen hat auf dem Desktop den gleichen Weg zu gehen wie bei Windows Phone - Update kostenlos! Somit könnte dieses Update ein Vorbote eines kostenlosen Upgrades sein und Microsoft könnte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Verbreitung von Windows 8 quasi über Nacht extrem erhöhen und vor den Kunden gut dastehen, indem man das schlecht verkäufliche Windows 8 einfach verschenkt.

Das mag jetzt alles sehr weit her geholt klingen, aber warum nicht? Anhand der aktuellen Geschäftszahlen kann man absehen, dass Microsoft solch eine Aktion problemlos verschmerzen könnte und dass Microsoft ein Problem mit der geringen Verbreitung von Windows 8 hat ist auch bekannt - also man darf gespannt sein.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320029 xafford

„Wird Microsoft Windows 8 verschenken?“

Optionen

Hallo,

eine Anfrage dazu, wie  kann ein ein einfacher User merken das solch verstecktes "Update" , wird meist als wichtig oder empfohlen wohl angepriesen, dann Upgrade auf Win8 ist?
In der Regel steht dann bei solchen Updates (wie schon beim Defender) der kurze Hinweis nur in englisch rechts daneben.

bei Antwort benachrichtigen
xafford gelöscht_320029

„Hallo, eine Anfrage dazu, wie kann ein ein einfacher User ...“

Optionen

So ein Upgrade ist mit ziemlicher Sicherheit als "optional" gekennzeichnet und wird dadurch im Normalfall nicht automatisch installiert, sondern muss erst manuell ausgewählt werden. Zudem dürfte - wenn es dieses Upgrade denn gibt - der zugehörige Assistent mit 100% Wahrscheinlichkeit auf Deutsch sein und mehrfach nachfragen ob der Vorgang ausgeführt werden soll.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320029 xafford

„So ein Upgrade ist mit ziemlicher Sicherheit als optional ...“

Optionen

Besten dank für diese Auskunft, ist sehr beruhigend.
Schönes WE  wünsche ich noch.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Proldi gelöscht_320029

„Besten dank für diese Auskunft, ist sehr beruhigend. ...“

Optionen
Besten dank für diese Auskunft, ist sehr beruhigend.

Das liest sich, als wenn Du Angst vor Neuerungen hast.

Was ist an WIN 8 so abschreckend, für mich ist es eigentlich ein "Aufsatz" auf WIN 7.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
xafford Proldi

„Das liest sich, als wenn Du Angst vor Neuerungen hast. Was ...“

Optionen
Was ist an WIN 8 so abschreckend

Es ist unergonomisch für Leute, die am PC wirklich arbeiten wollen - zumindest ist dies meine persönliche Einschätzung. Nichts gegen Live-Kacheln und Metro, aber das unnötige kastrieren von Windows auf dem Desktop ist - unnötig gewesen. Nicht umsonst rudert Microsoft hier zurück und muss es auch.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
Acader xafford

„Es ist unergonomisch für Leute, die am PC wirklich ...“

Optionen
Nicht umsonst rudert Microsoft hier zurück und muss es auch.

So, wo rudert Microsoft denn hin?

Ob sie das wirklich müssen liegt doch eher im Sinne des Betrachters.

Es ist unergonomisch für Leute, die am PC wirklich arbeiten wollen

Warum?

Für effektives arbeiten kann sich doch jeder PC-Anwender das Windows nach seinen persönlichen Belangen einrichten soweit es möglich ist.

Ich sehe da überhaupt kein Problem. Microsoft sollte viellmehr mal endlich daran tun diese Live-Kacheln etwas variabler zu gestalten damit der User bei Einrichtung seines Desktops mehr Variationen hat als  bisher. Er könnte u.a. auch paar Umschaltfunktionen mit einbauen damit der User von der Stange es einfacher hat. Damit meine ich hauptsächlich die Normalanwender, denn der überwiegende Teil möchte am PC nur mit seinen Programmen und Anwendungen arbeiten und nicht noch selbst am Betriebssystem hand anlegen.

Eine mögliche Erklärung wäre, dass Microsoft unter neuer Führung beschlossen hat auf dem Desktop den gleichen Weg zu gehen wie bei Windows Phone - Update kostenlos!

Das wäre wirklich eine sehr gute Idee und die Anwender würden es mit Sicherheit auch begrüßen.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Acader

„So, wo rudert Microsoft denn hin? Ob sie das wirklich ...“

Optionen
Für effektives arbeiten kann sich doch jeder PC-Anwender das Windows nach seinen persönlichen Belangen einrichten soweit es möglich ist.

Manche wollen vielleicht aber auch noch effizient arbeiten. D.h.: Nicht nur irgendwie zu einem Ergebnis kommen sondern ohne unnötig Zeit zu vergeuden.

Außerdem ist der User auf das beschränkt was Microsoft möglich macht und dort wo er produktiv arbeiten soll häufig auch durch die zentral über die Rechteverwaltung eingeschränkt. D.h.: Zusatzsoftware installieren ist dort häufig nicht möglich.

Microsoft sollte viellmehr mal endlich daran tun diese Live-Kacheln etwas variabler zu gestalten damit der User bei Einrichtung seines Desktops mehr Variationen hat als  bisher.

Wozu? Schon jetzt dürfte der Anzahl der Anwendungen die den potenziellen Mehrwert von Kacheln gegenüber Icons ausnutzen sehr überschaubar sein auf dem Desktop. Dort sieht man die Kacheln nämlich höchstens mal ganz kurz. Außerdem erinnere ich mich da gerade an die damals mit Win98/IE4 eingeführte Möglichkeit "aktive Inhalte" (HTML-Seiten, sowohl online als auch offline) auf dem Desktop zu platzieren. Hat aber nie jemand benutzt, außer mal zum ausprobieren. Die interaktiven Kacheln sind auf dem "Home-Screen" eines Mobiltelefons sicherlich eine gute Idee, auf dem Desktop werden die aber wohl ein ähnliches Schicksaal erleiden wie der damaligen Funktion für aktive Inhalte…

wo rudert Microsoft denn hin? […] Er könnte u.a. auch paar Umschaltfunktionen mit einbauen damit der User von der Stange es einfacher hat.

Genau solche Umschaltfunktionen führt Microsoft doch jetzt wieder ein. Für mich sieht das nach einem Zurückrudern aus, nachdem sie es nicht geschafft haben Modern UI mit dem dickeln Knüppel auf dem Desktop durchzuprügeln.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander

„Manche wollen vielleicht aber auch noch effizient arbeiten. ...“

Optionen
Die interaktiven Kacheln sind auf dem "Home-Screen" eines Mobiltelefons sicherlich eine gute Idee, auf dem Desktop werden die aber wohl ein ähnliches Schicksaal erleiden wie der damaligen Funktion für aktive Inhalte…

Ich vergleiche die interaktiven Kacheln eher mit den Minanwendungen von Win Vista / Win 7. Dort nutze ich außer der Uhr noch die Wetter-Anwendung. Bei Win 8.x wird das eben mit der Wetter-Kachel erledigt. Das kann man machen - muss man aber nicht.

Manche wollen vielleicht aber auch noch effizient arbeiten. D.h.: Nicht nur irgendwie zu einem Ergebnis kommen sondern ohne unnötig Zeit zu vergeuden.

Fakt ist doch: Jedes OS muss nach der Installation optimal an die Bedürfnisse des Benutzers angepasst werden. Es wäre naiv, wenn man irgendein OS einfach so "Out-Of-The-Box" benutzen wollte und dabei sofort eine optimale Einrichtung vorfinden möchte.

Das muss man also bei Win 7 genau so machen wie bei Win 8. Und entweder, der Benutzer kann (und muss) es selber machen, oder ein IT-Verantwortlicher im Unternehmen macht das.

dort wo er produktiv arbeiten soll häufig auch durch die zentral über die Rechteverwaltung eingeschränkt. D.h.: Zusatzsoftware installieren ist dort häufig nicht möglich.

Wenn z.B. in einem Unternehmen die bisherigen Arbeitsbläufe stark auf die Benutzung des Startmenüs ausgelegt waren, wird ein kluger IT-Verantwortlicher auch unter Win 8 dem Benutzer eine Umgebung bereitstellen, die ein solches Startmenü hat. Wenn es bisher schon nicht benötigt wurde, muss es auch zukünftig nicht mehr berücksichtigt werden.

Das ist für die verantwortlichen Admins i.d.R. überhaupt kein Problem.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2

„Ich vergleiche die interaktiven Kacheln eher mit den ...“

Optionen
Minanwendungen von Win Vista / Win 7.

An die hatte ich auch noch ein wenig gedacht. Habe allerdings den Eindruck, dass bei Win7 auch eher seltener im Einsatz sind weil sie nicht mehr von Haus aus auf dem Desktop liegen. Wetteranwendung würde da dann auch die typische Variante sein. Wobei ich mich hier auch gerade frage ob es mit dem Kachel-Konzept mit Zuordnung der Kachel zu einer Anwendung noch möglich ist mehrere unterschiedliche Wetteranzeigen bereitzustellen? Irgendwie geht das aber bestimmt.

Jedes OS muss nach der Installation optimal an die Bedürfnisse des Benutzers angepasst werden.

Das hört man zwar immer wieder, aber ich halte diesen Punkt eher für überbewertet. Ein Großteil der Anwender wechselt nicht mal das Hintergrundbild das vom Hersteller festgelegt wurde mit aus, geschweige denn irgendwelche anderen aufwändigen Customizing-Aktionen zu unternehmen. Wenn man im Auto den Fahrersitz nur mit Werkzeug verstellen könnte, oder man erst den vom Hersteller vormontierten Motorradlenker ("Konzept: Überall die gleiche Bedienung!") gegen ein normales Lenkrad ersetzen müsste, so würde dies auch auf eine geringe Akzeptanz stoßen.

Wenn z.B. in einem Unternehmen die bisherigen Arbeitsbläufe stark auf die Benutzung des Startmenüs ausgelegt waren, wird ein kluger IT-Verantwortlicher auch unter Win 8 dem Benutzer eine Umgebung bereitstellen, die ein solches Startmenü hat.

Die festgelegten Arbeitsabläufe - die dann auch eher in einen großen Brocken von "Unternehmenssoftware" gegossen werden - sehe ich da weniger als Problem. Sondern einen ggf. individuellen Arbeitsstil der Nutzer. Sowas soll es ja durchaus geben und gerüchten zu Folge haben die einzelnen Nutzer sogar unterschiedliche Vorlieben was das angeht. Man wird im Unternehmen nun aber eher nicht verschiedene Konfigurationen betreuen wollen wenn man vorher schön alles vereinheitlicht hat und irgendwie auch alle mit der einen Lösung ohne irgendwelche großartigen Modifikationen zurecht kamen.

bei Antwort benachrichtigen
klausi123 xafford

„Es ist unergonomisch für Leute, die am PC wirklich ...“

Optionen

Du kennen Vista? Du kennen Windows 8.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 klausi123

„Du kennen Vista? Du kennen Windows 8.“

Optionen
Du kennen Vista? Du kennen Windows 8.

Was genau sollen diese inhaltsleeren Worte bedeuten?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
klausi123 mawe2

„Was genau sollen diese inhaltsleeren Worte bedeuten?“

Optionen

Diese Inhaltsleeren Worte bedeuten das ich mit beiden Programmen nie flüssig arbeiten konnte.

Kann sein das ich zu dumm für dich bin.

Macht mir aber nichts.

Reihe mich gerne in die Gemeinde der Dummen ein, die meiner Meinung sind.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 klausi123

„Diese Inhaltsleeren Worte bedeuten das ich mit beiden ...“

Optionen
Reihe mich gerne in die Gemeinde der Dummen ein, die meiner Meinung sind.

(kopfschüttel)

Diese Inhaltsleeren Worte bedeuten das ich mit beiden Programmen nie flüssig arbeiten konnte.

Selbst wenn das stimmen würde, bedeutet das noch lange nicht, dass Windows 8 identisch mit Windows Vista wäre. Und nur dann würde jemand, der das eine kennt, auch das andere kennen.

Aber Du kannst ganz beruhigt sein: Beide Windows-Versionen funktionieren hervorragend, sind zu ihrer Zeit jeweils die besten verfügbaren Versionen gewesen und beide erfüllen alle Ansprüche, die erfahrere Nutzer an so ein System stellen.

Beiden ist aber auch gemeinsam, dass sie von Leuten mit geringer oder ohne jegliche Sachkenntnis pauschal abgelehnt wurden.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
xafford klausi123

„Du kennen Vista? Du kennen Windows 8.“

Optionen

Ja stell Dir vor - kennen ich. Ich betreue seit mittlerweile 20 Jahre Computernetzwerke von Kunden und an einer Universität. Trotzdem verstehe ich denn Sinn deiner Frage nicht.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
jueki Proldi

„Das liest sich, als wenn Du Angst vor Neuerungen hast. Was ...“

Optionen
Das liest sich, als wenn Du Angst vor Neuerungen hast

Habe ich.

Jedenfalls vor Neuerungen, die mir zwangsweise unter die Weste gejubelt werden
Denn ich will entscheiden, welche Neuerung ich nutze und welche nicht.
In dieser Richtung verstand ich die berechtigte Frage von marienervest1.
Denn es gibt tatsächlich ne ganze Menge recht unerwünschter "Neuerungen" zB in Form von Trojanern, die auf PCs installiert werden, wenn man nicht acht gibt.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
klausi123 jueki

„Habe ich. Jedenfalls vor Neuerungen, die mir zwangsweise ...“

Optionen

genau!

bei Antwort benachrichtigen
robinx99 xafford

„Wird Microsoft Windows 8 verschenken?“

Optionen

Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass Microsoft so ein Gratis Update so spontan auf den Markt bringt, das man nicht bis zum Regulären Patchday warten kann. Grundsätzlich könnte ich es mir zwar schon Vorstellen das es mal irgendwann ein Gratis Update gibt, evtl. könnte man so sogar Support kosten sparen (Update ist ja gratis und frühere Versionen werden nicht mehr Unterstützt, Windows 7 ohne Service Pack bekommt ja auch keine Updates mehr). Wie hoch der Verlust von verkauften Windows Lizenzen wäre kann ich nicht abschätzen, aber vermutlich kaufen nur wenige Leute eine Windows Version wenn sie schon einen Vorgänger auf dem PC haben (die meisten kaufen ja einen PC mit Windows) und große Firmen arbeiten Meistens eh über die Support Verträge.

robinx99

bei Antwort benachrichtigen
Bernd210 xafford

„Wird Microsoft Windows 8 verschenken?“

Optionen

Habe gerade eine CD mit Win7-Updt1 gekauft um einen 10-Jahre altenXP-PC damit noch mal zum leben zu erwecken. Laut Upgrade-Assistent geht es . Win 8 ginge aber nicht. Mal sehen, wo der Hund begraben ist. Werde in ca. 14 Tagen mich nochmals melden. Es muß ja alles neu gemacht werden. Ein zweiter XP-Pc ist noch da-  als reserve.

bei Antwort benachrichtigen