Archiv Windows XP 25.915 Themen, 128.566 Beiträge

News: Es geht auch ohne!

Windows XP: Oracle hat Java-Support eingestellt

Michael Nickles / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Für hartnäckige Windows XP Nutzer, die nicht wechseln wollen, gib es jetzt eine unangenehme Tatsache: Oracle hat den Support von Java unter Windows XP eingestellt. Eine große Ankündigung diesbezüglich gab es nicht, der Hinweis ist einfach bei den englischsprachigen allgemeinen Fragen zu Java zu finden:

Die Einstellung  des Java-Supports für Windows XP begründet Oracle ganz einfach damit, dass Microsoft den Support von Windows XP am 8. April 2014 beendet hat und dadurch es auch für Java keine offiziell unterstützte Plattform mehr ist.

XP-Nutzern steht es natürlich frei, unter XP weiterhin Java 7 Updates zu installieren - aber es gibt dafür halt keinen Support mehr. Die aktuelle Version Java 8 (erschienen am 18. März 2014) kann auf Windows XP generell gar nicht mehr installiert werden.

Da Java ohnehin ein ziemlich löchriges Dingsbums ist, das häufig geflickt wird, ist es recht heikel, es jetzt noch weiterhin unter Windows zu verwenden. Die Einstellung des Support ist also sehr ernst zu nehmen.

Michael Nickles meint:

Wie immer gilt zu wissen, dass Java etwas völlig anderes als Java Script ist. Java Script wird im Browser verwendet und ist eigentlich unverzichtbar, weil viele Webangebote ohne Java Script nur eingeschränkt funktionieren - oder gar nicht.

Java indessen ist eine Plattform, die für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar ist. Java-Anwendungen laufen also auf allen gängigen Systemen. Viele haben vermutlich Java in Windows installiert, weil es irgendwann mal von einer Anwendung benötigt wurde und es später vielleicht nie mehr benutzt.

Es gibt durchaus ein paar Anwendungen die Java brauchen, aber meist auch Java-freie Alternativen dazu. Ob man Java wirklich braucht oder nicht, lässt sich sehr einfach raus finden: es deinstallieren. Ist Java vorhanden, findet es sich ganz einfach per "Systemsteuerung-Software"-Auflistung als Eintrag "Java..," und kann dort auch deinstalliert werden.

Nach dem Rausschmiss wird einfach wie gewohnt weiter mit dem PC gearbeitet. Sollte irgendwann eine Anwendung maulen, dass sie nicht mehr kann, weil Java fehlt, dann kann Java wieder installiert werden. Oder besser für Windows XP Nutzer: eine Alternative zu dieser Java-Anwendung suchen.

Mit Ärger müssen leider Nutzer von Open Office rechnen. Grundsätzlich funktioniert das beliebte kostenlose Office Paket auch ohne Java, es gibt aber Funktionen (unter anderem bei Datenbanken), die ohne Java nicht gehen. Hier bleibt halt nur ausprobieren.

BastetFurry Michael Nickles

„Windows XP: Oracle hat Java-Support eingestellt“

Optionen

Ohne Java kein Minecraft, fänd ich reichlich fade.

Und da ich hier ein OS benutze was einem die Wahl lässt zwischen Java und OpenJDK nehm ich lieber OpenJDK. :)

Michael Nickles BastetFurry

„Ohne Java kein Minecraft, fänd ich reichlich fade. Und da ...“

Optionen

Das mit Minecraft musste ja kommen! :-)

BastetFurry Michael Nickles

„Das mit Minecraft musste ja kommen! :-“

Optionen

Ja was denn, die einzige Sache für die man ernsthaft Java braucht. :D ;)

apollo4 BastetFurry

„Ja was denn, die einzige Sache für die man ernsthaft Java ...“

Optionen
einzige Sache für die man ernsthaft Java braucht.

Bist Du dir da sicher?

Ich meine, da gibt es noch mehr Anwendungen die Java benötigen.

BastetFurry apollo4

„Bist Du dir da sicher? Ich meine, da gibt es noch mehr ...“

Optionen

Ja.

Ok, Jenkins, aber dann ist auch Schulz. :P ;)

Xdata Michael Nickles

„Windows XP: Oracle hat Java-Support eingestellt“

Optionen

Gibt es Java nicht auch von IBM?

Einen Grund Java zu brauchen gibt es ja noch .. um
anschaulich Geometrie zu lernen ..

Java Z.u.L.

Geht aber wohl auch mit alten Versionen.

Morpheus44 Xdata

„Gibt es Java nicht auch von IBM? Einen Grund Java zu ...“

Optionen

OpenJDK ist die einzige brauchbare Alternative. Allerdings eben nur unter Linux ! Den Fenster Umstieg vor über 10 Jahre bereue ich bis heute nicht und kann daher nur hämisch grinsen. :)

Morpheus44

Nachtrag zu: „OpenJDK ist die einzige brauchbare Alternative. Allerdings ...“

Optionen

Noch etwas ::

Adoofe Fläsch Gedönse wird in absehbarer Zeit vermutlich das selbe Schicksal ereilen. Auch da gibt's Abhilfe. Gar keine Adoofe Produkte nutzen sondern alternativ die Multimedia Fähigkeiten von HTML5 nutzen. Youtube geht mit gutem Beispiel voran. Siehe https://www.youtube.com/html5 .  Und Pdf Dateien kann Firefox ab Version 19 Perfekt darstellen !

Das gilt unter Linux sowohl als auch unter Win X,xx,xx Zunge raus

Xdata Morpheus44

„OpenJDK ist die einzige brauchbare Alternative. Allerdings ...“

Optionen

Deine Info ist hlfreich, dankeLächelnd.

Kenne den Namen OpenJDK irgendwie, dachte aber nicht an Java.

HTML5 ist eine Freude in Live Linux Systemen von CD oder DVD.
-- Einiges geht damit schon, nach einem Delay, auch ohne Flash. :)

Morpheus44 Xdata

„Deine Info ist hlfreich, danke. Kenne den Namen OpenJDK ...“

Optionen

Lächelnd Die Multimedia Fähigkeiten von HTML5 sind Plattformübergreifend und lassen sich auch unter Windows super genießen. Am besten mit dem Mozilla Firefox Browser.Zwinkernd