Allgemeines 21.720 Themen, 143.293 Beiträge

News: Aus und vorbei

Windows XP: Microsoft stellt Support ein

Redaktion / 33 Antworten / Baumansicht Nickles

Windows XP ist das beliebteste Windows-Betriebssystem aller Zeiten. Aktuell haben die XP-Varianten laut Net Applications immer noch einen Marktanteil von rund 63 Prozent. Der XP-Nachfolger Windows Vista floppte sich bislang gerade mal auf rund 24 Prozent.

Um die Vista-Verkaufszahlen zu puschen, wollte Microsoft XP schon längst wegschaffen, der Netbook-Boom 2008 sorgte allerdings für eine Gnadenfrist (siehe Sargnägel für XP liegen bereit). Die läuft jetzt endgültig ab. Am 14. April wird Microsoft den Support für das nunmehr gut sieben Jahre alte Windows XP einstellen. Konkret ist damit erstmal der sogenannte "Mainstream-Support" gemeint.

Es gibt keinen telefonischen Support mehr und es werden auch keine "normalen" Updates oder Erweiterungen mehr für XP produziert. Einzig Sicherheits-Updates wird Microsoft noch bis 2014 ausliefern. XP-Anwender, die dennoch weiterhin auch Standard-Support für Windows XP haben wollen, müssen dafür einen erweiterten Support-Vertrag mit Microsoft abschließen. Es ist allerdings sehr fraglich, ob das noch etwas bringt.

Generell ist das vergreiste XP längst zu einem sehr robusten System gereift und inzwischen ist eigentlich so gut wie jedes vorstellbare Problem gelöst.

Michael Nickles meint: Ein sieben Jahre altes Windows XP hat 63 Prozent Marktanteil im kompletten Betriebssystem-Markt - das muss man sich mal vorstellen! Microsoft scheint sich sehr sicher zu sein, dass Windows 7 die hartnäckigen XP-Fans endlich zum Umstieg bewegen wird. Lustig wird der für XP-Fans gewiss nicht.

Windows 7 ist das nachgebesserte Windows Vista. Und schon bei Vista waren viele entnervt, weil zu vieles anders war, man vertraute Bedienungsmechanismen nicht mehr schnellf fand.

Bislang gibt es ja nur sehr positive "Vorab-Testurteile" zu Windows 7. Ich bin dennoch gespannt was passieren wird, wenn Windows 7 da ist. Wird es die Marktanteile von XP tatsächlich gravierend runterpressen?

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Windows XP: Microsoft stellt Support ein“

Optionen

Bei Vista ist doch nur eines wirklich störend und das sind Inkompatibilitäten zu älteren Treibern. Windows 7 könnte es da durchaus besser gehen als Vista, das hat aber nichts mit Windows 7 zu tun, sondern damit, dass die alten Geräte längst ausgetauscht wurden.
Firmen brauchen Windows 7 nicht, die werden ihre Windows XP Rechner weiterbetreiben, bis es nicht mehr anders geht. Aber vor allem bei den Firmen und ihren Neuanschaffungen muss es sich erst zeigen, ob Windows 7 sich dort wirklich so einfach integrieren lässt, wie bisher behauptet. Ich habe da erhebliche Zweifel, denn in meiner "kleinen" Firma läuft außer Windows XP meist noch Windows 2000 und ich weiß, dass das bei der Konkurrenz ähnlich ist.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| The Wasp

„Bei Vista ist doch nur eines wirklich störend und das sind Inkompatibilitäten...“

Optionen

Ich frage mich, vieviel Prozent von den 63% Raubkopien sind. 10%? 20%? All die Anwender in Asien? Die werden so schnell nicht wechseln. Zumindest nicht auf etwas, das Microsoft Geld bringt und sie Geld kostet.

bei Antwort benachrichtigen
Infos-Lanzarote The Wasp

„Bei Vista ist doch nur eines wirklich störend und das sind Inkompatibilitäten...“

Optionen

>Bei Vista ist doch nur eines wirklich störend...
Das ist aber auch wirklich nur Deine Meinung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Infos-Lanzarote

„ Bei Vista ist doch nur eines wirklich störend... Das ist aber auch wirklich...“

Optionen

Xp wird eingestellt..
Das Ende von Microsoft!
Die Sargnägel für Ms liegen bereit;-)
Auf jeden fall für einen Hardwarehersteller der es wagt Xp nicht mehr zu unterstützen!


bei Antwort benachrichtigen
superbios111 Xdata

„Xp wird eingestellt.. Das Ende von Microsoft! Die Sargnägel für Ms liegen...“

Optionen

Viele sind auch deshalb uf linux umgeschtiegen!
Wie ich z.B.
Als blutiger anfänger ist es sehr schwer sich in linux und seinen Terminals etc. zurechtzufinden.
Aber almählich wirds!
Der umstieg hat sich ganz sicher glohnt!

LG,
superbios (111)



bei Antwort benachrichtigen
Hewal superbios111

„Viele sind auch deshalb uf linux umgeschtiegen! Wie ich z.B. Als blutiger...“

Optionen

Ich kämpüfe immer wieder mit mir, auf Linux umzusteigen. Aber es is einfach so, dass es gewisse Programme nicht für Linux gibt und man einfach auf windows angewiesen ist. Ich nutze z.B. Wiso - Mein Geld und Wiso - Mein büro.

habe mir jetzt auch extra eine zweite Festplatte gekauft um Linux mal parallel laufen zu lassen. Aber schon beim einlegen der opensuse 11.1 live cd umd beim booten von Linux ist die Schrift kaum leserlich und mein TFT bringt "nicht unterstützte einstellungen"... Das kann ja heiter werden

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Sanni Boi superbios111

„Viele sind auch deshalb uf linux umgeschtiegen! Wie ich z.B. Als blutiger...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Olaf19 The Wasp

„Bei Vista ist doch nur eines wirklich störend und das sind Inkompatibilitäten...“

Optionen
denn in meiner "kleinen" Firma läuft außer Windows XP meist noch Windows 2000 und ich weiß, dass das bei der Konkurrenz ähnlich ist.

Wenn man nicht mit der aktuellsten Hardware arbeitet - was bei Bürorechnern i.A. auch gar nicht nötig ist - dann ist Windows 2000 nach wie vor ein sehr brauchbares System.

Ihr müsst nur aufpassen, wenn Mitte dieses(!) Jahres der Support für Windows 2000 komplett eingestellt wird - dann gibt es keine Sicherheitsupdates mehr. Falls die Win2000 Kisten nicht am Internet hängen, relativiert sich dieses Problem natürlich.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Botaniker Olaf19

„Windows 2000“

Optionen

Ich frage mich sowieso immer wieder warum MS XP so einfach einstellt,es ist das beste
Betriebssystem was MS bisher auf den Markt gebracht hat,ihm fehlt höchstens Direkt x 10
für die Spieler.
Und wenn man nicht zwangsweise VISTA auf die neuen Rechner installiert hätte,gäbe es
nur sehr wenige VISTA Nutzer,ökonomisch gesehen ist es jedenfalls nicht zu begreifen
gegen den Willen der Kunden zu arbeiten.
Und Linux wäre klasse ich habe einen Rechner mit UBUNTU 8.04 am laufen, geht prima
wenn da nicht die Probleme mit den Programmen wäre wie >HEWAL

bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 Botaniker

„Ich frage mich sowieso immer wieder warum MS XP so einfach einstellt,es ist das...“

Optionen

Habe mal spaßhalber auf den Ubuntu-Link geklickt. Allein diese irrwitzige Tabelle mit verschiedenen Versionen - schon da war der Appetit sofort wieder vorbei. Warum schreibt nicht mal irgendein Expert ein Installationsprogramm, das die Hardware selbst erkennt und die Installation automatisiert? Dauernd wird gehudelt, Linux sei doch so viel besser als Windows. In welchen Punkten denn? Wenn dieser Standpunkt vertreten oder beworben werden soll, dann sollte als allererste Voraussetzung mal die Kiste an's laufen kommen.

Das ist ungefähr so, als sagt 'n Typ zu 'ner Tussi inner Disco: "Ey Schnitte, komm mit zu mir, ich bin der geilste Typ im Bett. Willig werden mußte aber schon selber, weil Dich jetzt Anbaggern ist mir zu mühsam."

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Joerg69

„Linux“

Optionen
Warum schreibt nicht mal irgendein Expert ein Installationsprogramm, das die Hardware selbst erkennt und die Installation automatisiert?

Jörg, ich weiß nicht, wann du das letzte Mal Ubuntu installiert hast... muss aber lange her sein :-) Einmal gestartet, läuft die Installation fast automatisch durch - das ist noch simpler als bei Windows XP, abgesehen davon gibt es viele gute Tipps und Anleitungen im Netz, u.a. bei http://ubuntuusers.de.

Dauernd wird gehudelt, Linux sei doch so viel besser als Windows. In welchen Punkten denn?

In vielen Punkten! http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de

Das ist ungefähr so, als sagt 'n Typ zu 'ner Tussi inner Disco: "Ey Schnitte, komm mit zu mir, ich bin der geilste Typ im Bett. Willig werden mußte aber schon selber, weil Dich jetzt Anbaggern ist mir zu mühsam."

Wenn dein Qualitätsmaßstab für ein Betriebssystem so aussieht, dass der User nichts dazulernen muss und sich ganz entspannt zurücklehnen darf - ja, dann passt dieser Vergleich.

Dann bist du bei Windows aber genau so verkehrt wie bei Linux. Wenn du keine Lust hast, dich mit der Funktionsweise von Systemen auseinander zu setzen, dann musst du Mac OS nehmen! Selbst da kann es nicht schaden, das System ein wenig zu kennen, man kommt aber auch so damit klar.

HTH
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Joerg69

„Linux“

Optionen

Hi!

Oh, ich verstehe was du meinst. Du bist dem Downloadlink in unserem Glosareintrag gefolgt. Das hätte mich auch abgeschreckt. :-/

Der Link ist wirklich ungünstig, der verwirrt nur. Das ist der Link der wirklich alle verfügbaren auf Ubuntu basierenden Distributionen mit teilwiese mehreren Downloadquellen anzeigt.

Die Sache ist in Wirklichkeit viel einfacher, wenn man über die Hauptseite des Ubuntu-Projektes einsteigt:

www.ubuntu.com

Über zwei/drei Seiten kommt man hierhin:

http://www.ubuntu.com/getubuntu/download

Da sieht die Sache schon deutlich übersichtlicher aus.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Joerg69

„Linux“

Optionen

> Habe mal spaßhalber auf den Ubuntu-Link geklickt. Allein diese
> irrwitzige Tabelle mit verschiedenen Versionen - schon da war der
> Appetit sofort wieder vorbei.

Kann ich nachvollziehen, ging mir mit Vista keinen Deut besser, bis ich mal mit den verschiedenen Versionen durch war. Ich hab dann die XP Pro genommen, die kannte ich wenigstens.

Gruss
Hassashin

--
Schäuble muss weg!
http://www.onlinetrojaner.de/

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Botaniker

„Ich frage mich sowieso immer wieder warum MS XP so einfach einstellt,es ist das...“

Optionen
Ich frage mich sowieso immer wieder warum MS XP so einfach einstellt,es ist das beste Betriebssystem was MS bisher auf den Markt gebracht hat

"Einfach so" ist gut :-) So weit ich weiß, ist Windows XP der absolute Rekordhalter in Sachen Langlebigkeit.

Zum Vergleich: Die Versorgung mit Sicherheitsupdates wird erst 2014 eingestellt, bei Windows 2000 schon Mitte dieses Jahres - macht 5 Jahre Unterschied. Bei den Fristen für den Verkauf verhält es sich ähnlich.

Der Start von Windows XP liegt aber keine 5 Jahre nach Win2000, eher knapp zwei.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Botaniker

„Ich frage mich sowieso immer wieder warum MS XP so einfach einstellt,es ist das...“

Optionen

>Bei Vista ist doch nur eines wirklich störend...
GAnz genau, nämlich VISTA!!!

Installationsumfang(HD),geschwätzig, instabil, Resourcenfresser, lahmarschig langasam,etc. usw.

Ich benutze in meinem kleinen Büro nur XP Pro. Habe wenig Probleme damit.
Werde auf einer Kiste als 2. OS Ubuntu oder Debian oder...sonstiges Linux installieren. Suse allerdings wegen seiner ebensolchen Geschwätzigkeit wie VISTA, auf keinen Fall.

Warten wir auf W 7. Ob es gut wird weiss bisher niemand genau.

Was mich sehr interessiert:
Wird MS die Aktivierung von XP freigeben???????????????

Wir alle wissen auch XP muß manchmal -aus Gründen- neu installiert werden.

Muss es nach der Deadline bei einer NEUINSTALLATION dann noch "aktiviert" werden?

Ich wünsche uns Allen
fröhliche Ostern

SoulMaster




bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 SoulMaster

„ Bei Vista ist doch nur eines wirklich störend... GAnz genau, nämlich VISTA!!!...“

Optionen
Muss es nach der Deadline bei einer NEUINSTALLATION dann noch "aktiviert" werden?

Hi Soulmaster, so weit ich weiß ja. Vielleicht bringt Microsoft eines Tages einen Patch heraus, der die XP-Aktivierung überflüssig macht - wetten würde ich darauf aber eher nicht.

Letztlich spielt das aber auch keine Rolle. Die aktuellen Windows- und Office-Versionen müssen ja eh alle aktiviert werden, daran ändert sich ja nichts. Somit kann die Aktivierungshotline eh nicht eingestellt werden, die wird es also weiterhin geben.

Alles andere wäre im übrigen auch nicht rechtmäßig, schließlich hat man seine XP-Lizenz ja nicht bis 2009 gemietet, sondern "für immer" gekauft.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Olaf19

„ Hi Soulmaster, so weit ich weiß ja. Vielleicht bringt Microsoft eines Tages...“

Optionen

Hi Olaf,

sehe ich genauso. Es besteht aber immer ein kleiner Rest Rechtsunsicherheit.

Have a nice day

SoulMAster

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 SoulMaster

„Hi Olaf, sehe ich genauso. Es besteht aber immer ein kleiner Rest...“

Optionen

Naja, es bliebe zum Beispiel die Frage, was passiert, falls Micosoft eines Tages pleite gehen sollte. Falls es ihnen gelingen sollte, vor Toresschluss noch schnell die erforderlichen Anti-Aktivierungspatches bereitzustellen, wäre ja alles gut - ich fürchte nur, falls es wirklich jemals so weit kommen sollte, hätten die ganz andere Sorgen :-O

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„Naja, es bliebe zum Beispiel die Frage, was passiert, falls Micosoft eines Tages...“

Optionen

Microsoft geht nicht Pleite, die werden höchsten von Google aufgekauft und ich wette, dass sich dann alle die guten alten Windows-Zeiten zurückwünschen. ;)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„Windows XP: Microsoft stellt Support ein“

Optionen

"Ich bin dennoch gespannt was passieren wird, wenn Windows 7 da ist"
Falls die Treiberarchitektur identisch zu Vista ist, nicht viel. Speziell bei den 64 Bit Versionen gibt es doch arge Probleme mit Software, selbst erlebt. Auch von Firmen, die Ihren Mund zu weit aufmachen. Eventuell wird dies ja mit dem SP2 von Vista besser.

Was ich aber nicht verstehe, ist dies. Die Firmen können sich auf die neuen Betriebssystem einstellen, und trotzdem gibt es immer wieder Anlaufschwierigkeiten bei Systemen wie Vista, die doch eine andere Treiberarchitekturen haben wie XP. Immer heißt es kompatibel..............

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Redaktion

„Windows XP: Microsoft stellt Support ein“

Optionen

Hi,
so lange die Sicherheit von XP, von Seiten Microsoft, gewährleistet wird, bleibe ich bei XP(Punkt).
Bis dahin sind wir bei Windows 7 SP(1/2/3) und konnten es ausgiebig testen.

Grüße vom "XP-Apostel"
hatterchen45

bei Antwort benachrichtigen
LeeTec Redaktion

„Windows XP: Microsoft stellt Support ein“

Optionen

Langsam nervt dieses ständige Gejammer um Vista und diese Vergöttern von XP. Natürlich hat Microsoft bei seinem aktuellen Betriebssystem Fehler gemacht. Aber ich will auch nicht wissen wie oft Vista für Probleme verantwortlich gemacht wurde, obwohl ein fehlerhaftes Programm oder ein fehlerhafter Treiber im Hintergrund spinnt. Mit den aktuellen Patches ist das einzige Vista- Problem: es ist viel zu aufgeblasen. Aber mit ein paar kleinen Anpassungen (ausmisten der Dienste, Deaktivieren der Benutzerkontensteuerrung, deinstallieren nicht benötigter Programmbausteine) ist Vista genau so stabil und schnell wie XP. Und es hat viele neue Features wie DX10. Und wer das nicht brauch bleibt halt bei XP, Basta!
Aber warum greift Ihr nicht mal ein paar andere Probleme mit aktuellen Software- Produkten auf? Zum Beispiel: welche aktuellen Programme oder Spiele unterstützen mittlerweile SLI, DX10, 64bit oder 4-Kern CPU´s? Das ärgert mich viel mehr, weil die meisten Softwareschmieden immer mehr der Hardwareentwicklung hinterher hecheln und jeder der moderne Hardware wie mehr als 3 GB Ram oder QuadCore CPU´s kauft (was Nickles ja empfohlen hatte) sinnlos Geld verbrennt. Darüber solltet Ihr mal öfter berichten und nicht ständig der Vergangenheit nachtrauern.
Gruß LeeTec

bei Antwort benachrichtigen
David29 LeeTec

„Langsam nervt dieses ständige Gejammer um Vista und diese Vergöttern von XP....“

Optionen

Ich behaupte sogar das Vista Optimiert und richtige Hardware schneller ist. Das mit 64 Bit und auf 4 Kerne arbeiten Software. Ist eine frage des Geldes und der Zeit. Es ist viel komplexer Spiele und Anwendungen auf 4 Kerne und 64 Bit zu schreiben als auf 1 oder 2. Grosse Konzerne könnten es sich leisten, aber machen es wiederum nicht weil es sich in den Verkaufsregalen als nicht verkaufsfördernde darstellt. Kurz gesagt, zufiel Geld und Zeit in die Produktion gesteckt und zu wenig raus geholt. Die Entwickler wollen ja was verdienen, und das mit den modernsten Dinge wie Direct x10, 4 Kerne, und 64 Bit bedeutet auch viel mehr Zeit bis das Spiel abgeschlossen ist. Der Druck etwas raus zuhauen ist enorm , leider auch sehr Katastrophal und Fehlerhaft das ewig nachgepatch werden muss, Spezialität von EA Games. Aber die Hardware ist in der Regal immer 1 Jahr voraus. Geht ja auch nicht anderster, Hardware geht immer der Software vor raus. Ich schätze in 5 Jahren weiss niemand mehr wie viele Kerne er eigentlich hat.
Und noch was ist das Problem das es zu wenig Software in der Richtung gibt. Die Masse hat noch nicht 4 Kerne und Direct x10 64 Bit.

Gruß David

Intel I5 2500K 4 x 5 GHz Last temp 60 C (H70 Wasserkühlung volle dreh zahl der Lüfter) ,128GB SSD GSKILL,2 X VeloRaptor 74GB Raid 0, 2 TB "Normale Larme HDDS ", 16 GB DDR 3 (1680Mhz) , 580gtx 1,536GB , Asus P8P67 ,LG BLU RAY 10 X Brenner, 32 Zoll Grundig Full HD................ C2D E8400 (2x4,5Ghz) , 8GB DDR 2 1066, Gigabyte P45, 1 Tb Westen Digital , DVD Brenner LG , 260 GTX 896 MB , Thermaltake 480Watt...
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster David29

„Ich behaupte sogar das Vista Optimiert und richtige Hardware schneller ist. Das...“

Optionen

@LeeTec, @David29
Sagt mal habt ihr den Base thread eigentlich gelesen???
Mike schreibt hier NICHT über Vista, es geht nur um XP!

Niemand jammert hier um VISTA, Vista ist ein Jammer! Auch andere OS wie Apples Mac OS und Linux werden hier zum Teil heftig diskutiert. Das ist hier auch genau der richtige Ort dafür.
Könnt ihr euch eigentlich vorstellen, dass es Benutzer gibt die ihre PC’s produktiv nutzen? Keine Spiele spielen?

Wenn ich ein OS erst, wie erwähnt, stark modifizieren muss, ist es benutzerfeindlich. Es mag ja für Entwickler interessant sein, aber Otto Normalverbraucher (ca. 90 % der Nutzer) sind damit völlig überfordert und lassen alles wie es ist. Nach einiger Zeit, glauben sie sogar ein gutes BS zu nutzen 

64 Bit Architektur gibt es ja auch für Windows Systeme schon einige Zeit, allerdings ist eben genau die Anwendersoftware noch sehr rar! 64 Bit Architektur auf 32 Bit Anwendungen auszubremsen macht keinen Sinn.
Ich habe es getestet und nach 3 Tagen alles wieder in die Tonne getreten. Meine 32 Bit Version neu installiert. Nur wegen der Anwendersoftware!
64 Bit Architektur ist natürlich deutlich schneller als 32 Bit, siehe „Linux“

QuadCore CPUs sind mit Sicherheit weit effizienter als 1 und 2 Core CPUs. Allerdings müssen auch hier die Anwendungen auf echte „Parallel Verarbeitung“ programmiert werden um diesen Vorteil real zu nutzen.

Spiele hin, Spiele her, das wäre ein neuer Thread.

Bthw: Niemand trauert der Vergangenheit nach, nur oftmals ist sie wesentlich besser als die Zukunft je werden kann - leider -

MfG
Soulmaster






bei Antwort benachrichtigen
The Wasp David29

„Ich behaupte sogar das Vista Optimiert und richtige Hardware schneller ist. Das...“

Optionen

"Grosse Konzerne könnten es sich leisten" Großkonzerne sind geiziger, als du glaubst, da wird wohl noch in 20 Jahren auf 32bit gesetzt, wenn die pro CPU 3 Euro sparen können. Hauptsache die Bilanz sieht schön aus.
Die kaufen oder mieten nur für Präsentationen Highend-Maschinen, die Belegschaft arbeitet oft mit uralten Klapperkisten und Programmen und muss sich zu dritt oder viert einen Officerechner teilen, weil die Lizenz angeblich zu teuer ist...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
EddyCologne Redaktion

„Windows XP: Microsoft stellt Support ein“

Optionen

Wen interessierts?
Ich benutze immernoch XP mit SP1. was besseres gabs danach nie wieder.

bei Antwort benachrichtigen
LeeTec Redaktion

„Windows XP: Microsoft stellt Support ein“

Optionen

@ SoulMaster, du hast hier niemanden in einen anderen Thread zu verweisen! Mal ganz davon abgesehen, dass Du sehr ausführlich im 2. Teil Deines Statements genau das beschreibst, zu was auch ich Stellung genommen hatte. Nämlich dass Vista einiges mehr an neuer Hardware unterstützt als die meiste andere Software die aktuell zu kaufen ist und darum besser ist als sein Ruf. Das Problem wird ein potenzieller Käufer übrigens auch mit Windows 7 und seinem modernen PC haben.
Und wieso beziehst Du die Beispiele zu nicht unterstützter Hardware nur auf Gamer und grenzt produktive User aus? Und natürlich können diese User weiterhin XP mit Ihrer alten Hardware nutzen. Die meisten Programme im Beruflsleben sind eh wesentlich genügsamer (mit Außnahmen wie CAD- oder Simulationsprogramme). Wenn aber für ein so altes Produkt wie XP nur noch eingeschränkt Support geleistet wird (wie Sicherheitsupdates) halte ich das für angemessen! Der Teiber- Support wird davon kaum betroffen sein.
Und dann schreibst Du „Niemand trauert der Vergangenheit nach“ und weiter “nur oftmals ist sie wesentlich besser als die Zukunft je werden kann, leider“ - ist doch irgendwie widersprüchlich?
Ich jedenfalls habe sehr wohl den Eindruck, dass bei Nickles zu oft auf alte Hardware- und Softwareprodukte rumgeritten wird. Diesen Standpunkt habe ich natürlich nicht allein durch diesen Artikel - nur um einen weiteren erhobenen Zeigefinger von Dir vorzubeugen. Auf Dein Argument "niemand kritisiert Vista" will ich lieber erst gar nicht eingehen, bitte lese Du erstmal richtig.
Ach und eins noch: wie man auch nur Linux erwähnen kann, aber dann die von mir genannten einfachen !!! Anpassungen an Vista als grundsätzlich Benutzerfeindlich nur für Entwickler ablehnt kann ich mal überhaupt nicht nachvollziehen. Gruß LeeTec

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster LeeTec

„@ SoulMaster, du hast hier niemanden in einen anderen Thread zu verweisen! Mal...“

Optionen

@LeeTec,

Schade wie Du replies interpretierst.Ich habe "HIER" niemanden in einen anderen Thread verwiesen. Das ist tatsächlich "NICHT meine Aufgabe" und liegt auch "nicht in meinem Interesse"
Lesen kann ich eigentlich schon und deshalb bin ich sicher auch deutlich im Vorteil!
Ich habe auf das Base Posting von Mike verwiesen und auf garnichts Anderes!

Egal Du hast deine einsame Meinung zu Vista, seis drum. Du wirst Gründe haben.
Es lohnt aber nicht mit Dir weiter darüber zu diskutieren. Das Thema hatten wir hier schon viel zu oft und m. E. auch zu lange.

Fröhliche Ostergrüße
Soulmaster

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Windows XP: Microsoft stellt Support ein“

Optionen

Mehr als Sicherheitsupdates habe ich auch bisher nicht gebraucht also what do i care? :p

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
LeeTec Redaktion

„Windows XP: Microsoft stellt Support ein“

Optionen

@Soulmaster, wenn nur ich diese Meinung vertrete, warum wurde dann das Thema schon zu oft behandelt? Und warum gehst Du so deutlich auf andere Meinungen los um Dich dann hinter Mehrheiten zu verstecken?
Ich jedenfalls kann meinen Standpunkt nur bekräftigen, ein XP- Marktanteil von 63% (lt. Nickles) ist kein reines Qualitätsurteil für Vista.
Es hat mehrere Gründe, z.B. wenn jemand noch viele alte Programme hat die nur unter XP laufen. Und diese ständigen negativ- Darstellungen von Vista ohne zu differenzieren werden Ihre Wirkung bei den Lesern auch nicht verfehlen. Und genau hier setzt meine Kritik an.

Und "das wäre ein neuer Thread" ist für mich ein klarer Hinweis darüber "wo anders weiter zu machen". Wenn es so von Dir nicht gemeint war nehme ich diesbezüglich natürlich alles zurück. Gruß LeeTec

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster LeeTec

„@Soulmaster, wenn nur ich diese Meinung vertrete, warum wurde dann das Thema...“

Optionen

@LeeTec,

wie kommst Du nur zu dieser irrigen Annahme, daß ich mich hinter Mehrheiten verstecke?
Ich vetrete hier "MEINE" Meinung und werde einen Teufel tun mich zu verstecken!

Neuer Thread, auch das ist in meinem reply als : Spiele Diskussions, Base Thread,
Starter Posting- deutlichst angeführt! Ich glaube wirklich, ich kann deutlich besser lesen als Du? Nichts anderes war/ist gemeint. Das steht doch deutlich geschrieben.

Also nichts für ungut und nochmals

Fröhliche Ostergrüße
Soulmaster

bei Antwort benachrichtigen
LeeTec SoulMaster

„@LeeTec, wie kommst Du nur zu dieser irrigen Annahme, daß ich mich hinter...“

Optionen

@ Soulmaster, ich Entschuldige mich 1000mal und natürlich noch frohe Ostern. Gruß
LeeTec

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster LeeTec

„@ Soulmaster, ich Entschuldige mich 1000mal und natürlich noch frohe Ostern....“

Optionen

@LeeTec,

alles klaro.

Gruß

Soulmaster

bei Antwort benachrichtigen