Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

News: Kein Windows-Quelltext

Windows wird nicht Open Source

Redaktion / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Quelltext von Windows wird wohl nicht veröffentlicht werden. Das bringt mehr Ärger als Nutzen, sagt Microsoft Manager Bill Hilf.

Er meint: Die Leuten brauchen das nicht. Sie wollen Programme schreiben, sie wollen wissen, wie Outlook mit Exchange redet. An den Quelltexten dagegen soll nur die Presse Interesse haben.

Quelle: The Register

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Windows wird nicht Open Source“

Optionen
> Er meint: Die Leute brauchen das nicht.

"Die Leute" brauchen auch kein Tabbed Browsing...

Natürlich ist es Microsofts Entscheidung, bei Closed Source zu bleiben, nur finde ich derartige Begründungen angesichts des großen Erfolges vieler Open-Source-Projekte doch etwas eindimensional gedacht.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„The world according to Microsoft“

Optionen

Sofern denn das was er sagt auch tatsächlich das ist was er denkt,

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Michael1110 Olaf19

„The world according to Microsoft“

Optionen

Unter Leute versteht MS halt OttoNormalUser....^^
Und der/die braucht es eben nicht... = Ganze Welt braucht es ned BASTA xD^^

Liebe Grüße,
Michael :)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael1110

„Unter Leute versteht MS halt OttoNormalUser.... Und der/die braucht es eben...“

Optionen

Und braucht dazu keine tieferen Einblicke in das System??

Na - also das würde ich mir aber doch nochmal überlegen :-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Yan_B Redaktion

„Windows wird nicht Open Source“

Optionen

"Sie wollen Programme schreiben" - gerade Programmierer hätten doch gerne einen etwas besseren Einblick in die Innereien von Windows...

bei Antwort benachrichtigen
libertè Yan_B

„ Sie wollen Programme schreiben - gerade Programmierer hätten doch gerne einen...“

Optionen

z.B.?

bei Antwort benachrichtigen
Yan_B libertè

„z.B.?“

Optionen

was meinst du mit "z.B."?

ich meine einerseits rein interessehalber und andererseits würde das die systemnahe Programmierung doch erheblich vereinfachen, und findige Programmierer könnten sich bessere Lösungen als die von MS zur verfügung gestellten Schnittstellen ausdenken.

Klar, wenn man einfach mit visualBasic ein "hallo welt"-Programm oder einen kleinen Texteditor oder Taschenrechner programmiert, kann einem sowas egal sein.

Yan

bei Antwort benachrichtigen
libertè Yan_B

„was meinst du mit z.B. ? ich meine einerseits rein interessehalber und...“

Optionen

>was meinst du mit "z.B."? zum Bleistift!

>ausdenken, systemnahe Programmierung, etc. .. sorry Du weißt nicht worüber du schreibst..


MfG
Libertè
;~)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 libertè

„ was meinst du mit z.B. ? zum Bleistift! ausdenken, systemnahe Programmierung,...“

Optionen

Hmmm, also ich bin zwar auch kein Programmierer, aber über die Kenntnisse der Programmiersprache(n) hinaus, mit denen man arbeitet, ist es doch zumindest zeitweise hilfreich, wenn nicht gar notwendig, sich mit den Betriebssystemgrundlagen auszukennen? Wäre dafür ein offener Quelltext nicht hilfreich?

Dass Microsoft, genau wie Apple, Adobe u.v.a. Hersteller, die Quelltexte nie offenlegen wird, weil dies einfach nicht zur Geschäftsphilosophie gehört, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Olaf19

„Hmmm, also ich bin zwar auch kein Programmierer, aber über die Kenntnisse der...“

Optionen

Nein nicht wirklich, der Quelltext sollte eigentlich ein geschützter bereich sein, mit den man über die Api interagiert. Die dokumentation der Api ist also wichtig, die offenlegung der funktion eher nicht(den wenn da die leute reinpfuschen, hat man schnell ein paar unerklärte phänomene).

bei Antwort benachrichtigen
Yan_B libertè

„ was meinst du mit z.B. ? zum Bleistift! ausdenken, systemnahe Programmierung,...“

Optionen

ich weiß ja nicht, was du an dem Wort "ausdenken" auszusetzen hast, aber wenn du meinst man müsse unbedingt Fachbegriffe benutzen um über ein solches Thema zu schreiben, dann sage ich eben: findige Programmierer könnten bessere Lösungen als die von MS zur verfügung gestellten Schnittstellen entwickeln und implementieren.

zu Thema systemnahe Programmierung hier eine sehr kurze Zusammenfassung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Systemprogrammierung

Wenn du dich eingehender mit der Materie beschäftigen willst kann ich dir folgende Veranstaltung an meiner Uni als Einstieg empfehlen:

http://www.inf.tu-dresden.de/index.php?node_id=1842&ln=de

Dort wirst du dann auch erkennen, welchen Unterschied es macht, ob du das Betriebssystem auch "innerlich" oder nur oberflächlich kennst.
Stichworte: Interrupt-Optimierung in Multiprozessor/Multithreading-umgebungen, Hardware-Abstraction-Layer etc.

Gruß,
Yan

bei Antwort benachrichtigen
dl7awl Redaktion

„Windows wird nicht Open Source“

Optionen

Er meint: Die Leuten brauchen das nicht.

Die meisten Leute brauchen auch Vista nicht. Seit wann schert sich M$ darum, was die Leute brauchen?

Die (imho) wahre Erklärung oder wenigstens ein wesentlicher Teil davon:

Bei einer Veröffentlichung könnte auch einiges an Peinlichkeiten ans Tageslicht kommen, wie z.B. schlampige, unsaubere Programmierung, Code-Klau, Behinderung von Wettbewerbern, Patentverletzungen und andere Ferkeleien. Es könnte - von schwerer wiegenden Konsequenzen mal abgesehen - zumindest dem Image von M$ schaden, wenn das alles öffentlich diskutiert und kommentiert wird. Als Quasi-Monopolist und Branchen-Primus steht man ja nun mal unter sorgfältiger Beobachtung. Und so hoch wie der Sockel, so tief die Fallhöhe.

Gruß, Manfred

bei Antwort benachrichtigen