Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.444 Themen, 35.904 Beiträge

News: Finale des Browser-Streits

Windows-Update für Browser-Auswahl ab 1. März

Michael Nickles / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Eine lange zermürbende Geschichte findet endlich ihr Ende. Mitte 2009 hat der Browser-Hersteller Opera bei den EU-Wettbewerbshütern beklagt, dass bei Windows 7 standardmäßig der Microsoft Internet Explorer vorinstalliert wird.

Opera wollte erreichen, dass beim Windows 7 Setup auch alternative Browser angeboten werden. Microsoft wollte sich nicht schon wieder mit der EU-Kommission anlegen und versuchte die Sache mit einem "Trick" zu erledigen. Und zwar mit der Ankündigung, dass Windows 7 in Europa einfach ohne Internet Explorer ausgeliefert wird, also sogenannte "E-Version" (siehe Windows 7 kommt in Europa ohne Internet Explorer).

Der geplante Trick war mit enormen "anwenderfeindlichen" Konsequenzen verbunden. Beispielsweise damit, dass man einen Browser nicht mal so eben runterladen kann, wenn kein Browser vorhanden ist. Und: das Weglassen des Internet Explorers hätte bedeutet, dass kein Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 möglich gewesen wäre sondern nur eine komplette Neuinstallation.

Das war dann wohl auch Microsoft zu blöd und Ende Juli 2009 folgte die Mitteilung, dass man sich auf den Vorschlag, auch alternative Browser anzubieten, einlassen wird (siehe Windows 7 soll Konkurrenz-Browser anbieten).

Die kirre "E"-Version war damit weg und es begannen zermürbende Diskussionen darum, wie die alternativen Browser eingebunden werden sollen. Beispielsweise wie das Auswahlmenü aussieht wird und in welche Reihenfolge die alternativen Browser angezeigt werden. Die Einigung wurde erzielt und ab ersten März zieht Microsoft die Sache durch.

Dazu wird für alle Windows-Versionen ab XP ein Update ausgeliefert. Nach Installation des Updates hat man die Wahl, ob der Internet Explorer der Standard-Browser im System bleiben soll, oder ob ein anderer gewünscht wird. Ingesamt bietet der Auswahldialog 12 Browser an, die fünf "Großen" (Apple Safari, Firefox, Google Chrome, Internet Explorer, Opera ) werden anfangs "groß" mit Logo präsentiert, die übrigen folgen danach.

http://www.nickles.de/user/images/14/2010-browser-01.jpg

Und um es wirklich fair zu machen, ist die Anzeigereihenfolge jeweils zufällig. Alle Details zur Sache und weitere Screenshots gibt es hier bei Microsoft: The Browser Choice Screen for Europe: What to Expect, When to Expect It.

bei Antwort benachrichtigen
mYthology Michael Nickles

„Windows-Update für Browser-Auswahl ab 1. März“

Optionen

Ich finde es Verarsche.

Das ist Microsofts Betriebssystem, also sollte auch nur Microsoft selber entscheiden, welche Software da drinne steckt.
Ich verwende zwar nur den Firefox, aber ich finde diese Diskussion einfach nur kindisch.
Opera ist nur beleidigt, weil sie am Ende der Nahrungskette stehen und keiner deren ****-Browser haben will.

Demnächst verbietet noch irgendwer Microsoft, das Windows Logo im System zu verwenden...

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye mYthology

„Ich finde es Verarsche. Das ist Microsofts Betriebssystem, also sollte auch nur...“

Optionen
Das ist Microsofts Betriebssystem, also sollte auch nur Microsoft selber entscheiden, welche Software da drinne steckt.

bei der Amrktmacht, würde ein normales unternehmen von kartellamt zerschlagen werden, ich find da ist das noch die glimplichere Lösung für die. ich denke schon das man dann auf die ein Auge werfen sollte, das sie ihre AMrktmacht nicht mißbrauchen um die konkurrenz auszuschließen.

Opera ist nur beleidigt, weil sie am Ende der Nahrungskette stehen und keiner deren ****-Browser haben will.

ich nutzt zwar selbst den Firefox, muss aber ehrlich sagen der opera ist schon sehr schick und solche Attribute muss man nicht besternen.
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror mYthology

„Ich finde es Verarsche. Das ist Microsofts Betriebssystem, also sollte auch nur...“

Optionen

Dem kann ich nur beipflichten. Qualität setzt sich durch, dass hat auch Microsoft zu spüren bekommen durch mangelnde Entwicklungsarbeit.
Aber diese Firma nun zu zwingen, andere mit ins Boot lassen zu müssen, ist typisch EU. Die alles regulieren will, wie krumm eine Banane zu haben sein und wie groß und rund ein Apfel sein muss.

Ich für meinen Teil verwende den Opera Browser, weil dieser am fortschrittlichsten und am sichersten ist, und übrigens ein MUSS für Netbookbesitzer.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Windows-Update für Browser-Auswahl ab 1. März“

Optionen
Opera ist nur beleidigt, weil sie am Ende der Nahrungskette stehen
Beleidigt nicht, nur geldgeil.

Spamer
Patenttroll
Opera

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Till3 Michael Nickles

„Windows-Update für Browser-Auswahl ab 1. März“

Optionen

Es geht doch aber nur um den Standard-Browser, d.h. wenn ich Firefox wähle, ist der IE trotzdem noch drauf, oder?
Sonst funktionierte ja z.B. Windows Update nicht mehr.
Wird der IE dann irgendwo versteckt oder ist der immer noch ganz normal zu erreichen?

„We don’t make mistakes here, just happy little accidents“ (Bob Ross)
bei Antwort benachrichtigen
kds Michael Nickles

„Windows-Update für Browser-Auswahl ab 1. März“

Optionen

Das Begehren von Opera erinnert mich an die damalige Forderung einer Schlager-Clique, für den Rundfunk eine Deutschquote einzuführen.

Gottlob ist die uns erspart geblieben.

bei Antwort benachrichtigen
mYthology Michael Nickles

„Windows-Update für Browser-Auswahl ab 1. März“

Optionen

Marktmacht hin oder her.
Es ist deren Betriebssystem und das hat doch mit einem Kartell nix zu tun, wenn die in IHREM Betriebssystem einen Betriebseigenen Browser installieren. Wem das nicht gefällt, der kann doch jederzeit einen anderen Browser runterladen und installieren.
So handhabe ich das schon seit Jahren. Und ich empfand den InternetExplorer nie als störend. Er wird halt einmal pro Installation genutzt, nämlich genau dann, wenn ich mir den Firefox runterlade. Dann muss ich halt die 1 oder 2min mal mit dem nervigen Ding IE leben.
Gibt Schlimmeres. Es ist doch jedem selber freigestellt, was er mit seinem Rechner macht.
Natürlich verleitet der vorinstallierte IE Ottonormalnutzer dazu, auch dabei zu bleiben und benachteiligt dann alternative Browseranbieter,
weil deren Angebot unbekannt bleibt.
Aber jetzt mal ehrlich: Wenn es eine Auswahl der Browser gibt, was wird Oma Friedrich denn wohl wählen, wenn sie gefragt wird?
Vermutlich das, was sie kennt. Oder der Enkel wird gefragt oder sonst was.
Ich denke, das ist eine völlig sinnfreie Angelegenheit.

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen mYthology

„Marktmacht hin oder her. Es ist deren Betriebssystem und das hat doch mit einem...“

Optionen

Je Feder desto Quak?

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
mYthology Fetzen

„SCNR“

Optionen

Beide Beine sind gleich lang, besonders das Linke ...

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp mYthology

„Marktmacht hin oder her. Es ist deren Betriebssystem und das hat doch mit einem...“

Optionen

Die Beschwerden, Microsoft missbrauche seine marktbeherrschende Stellung zum Schaden der Konkurrenz und der Verbraucher, beschäftigen die EU-Kommission seit 1998. Der erste Kläger war SUN, andere folgten. Microsoft wurde mehrfach verurteilt und zahlte inzwischen fast 2 Mrd. € Strafe.
Der erneuten Beschwerde von Opera schlossen sich wiederum mehrere andere Firmen an, darunter auch Google.

"das hat doch mit einem Kartell nix zu tun"
Wieviel Strafe muss ein Konzern denn deiner Meinung zahlen und wie viele Verfahren verlieren, bis man überzeugt ist, dass der Konzern seine marktbeherrschende Stellung missbraucht?
Was ist denn wohl sachlich überzeugender? Deine persönliche Erfahrung mit deinem PC oder die Ergebnisse jahrelanger Ermittlungen einer auf Kartellverfahren spezialisierten Behörde?
Meine Antwort: Du überzeugst in keiner Weise.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Windows-Update für Browser-Auswahl ab 1. März“

Optionen

Tja dann dieses hier:

Ja die Bilder weiss ich nicht ob ich die Rechte habe. Was sicherlich nicht. Nur man fragt sich, was endlich vernuenftig sein sollte im Leben, der Industrie.

http://www.nickles.de/user/images/120540/real-apple-1229081310.jpg

http://www.nickles.de/user/images/120540/arbeitsplatz-1228322374.jpg

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen