Windows 8 1.138 Themen, 15.398 Beiträge

News: Microsofts neue Geldmaschine

Windows 8 ist für effektive Werbungseinblendung optimiert

Michael Nickles / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit dem Auftritt des Iphone hat Apple nicht nur die Smartphone-Branche zum Leben erweckt, sondern auch völlig neue Richtlinien aufgestellt. Auf mobilen Geräten installiert man nicht wie bisher Anwendungen, die man irgendwo runtergeladen oder gekauft hat, sondern sogenannte "Apps".

Diese Apps werden direkt im Online-Shop des "Handy-Anbieters" gekauft oder man kriegt sie dort "geschenkt". Auch "Webseiten" surft man auf mobilen Geräten nicht mehr unbedingt über den Browser an, sondern installiert sich deren Apps.

Wirklich kostenlos sind solche Apps allerdings nie. Man muss mit Werbungskonsum bezahlen und teils seine Intimsphäre aufgeben. Zunehmend bestehen Apps für mobile Geräte darauf, dass sie permanent den Standort des Nutzers orten dürfen. Dadurch lässt sich lokalisierte Werbung einblenden, die mehr Kohle bringt.

Für die Werbeindustrie ist es wichtig, dass ihre Werbung sich möglichst effektiv anzeigen lässt und (zur Not mit Zwang) wahrgenommen wird. Und genau darum kümmert sich Microsoft auch bei Windows 8.

Die "Werbungs-Crew" von Microsoft hat sich jetzt per Blog aus Cannes vom Lions International Festival of Creativity (einem Festival der Werbeindustrie) gemeldet.

Microsoft teilt mit, dass man sich bei der Entwicklung von Windows 8 ein enormes Benutzererlebnis fokussiert hat. Und dazu zählt auch, dass ausgetüftelt wurde, wie sich Werbung in Apps möglichst erlebnisstark einbinden lässt.

Im Blog werden auch Beispielbilder gezeigt, wie toll Werbung in Apps so rüberkommt. Für App-Entwickler gibt es inzwischen das Windows 8 Advertising SDK damit sie das Werbungseinbinde-Potential von Windows 8 voll ausschöpfen können.

Michael Nickles meint: Das kommende Windows 8 ist viel mehr als nur ein neues Windows. Microsoft versucht sich damit erstmals neue Geschäftsfelder zu erschließen. Es geht unter anderem darum, das zu machen, was Apple seit geraumer Zeit tut: permanent kassieren.

Apple kassiert bei jeder App, die im Shop gekauft wird mit. Und wenn ein Entwickler eine App mit Werbung finanzieren will, dann verkauft natürlich Apple diese Werbung und gibt ihn dafür ein Häppchen ab. Genial für Apple dabei ist natürlich, dass alleine die Entwickler das finanzielle Risiko tragen.

Dieses Geschäftsmodell ist ein Milliardenmarkt und drum tut Microsoft das auch. Es ist davon auszugehen, dass das Geschäftsmodell "Shareware" durch diesen "App-Mechanismus" komplett aussterben wird.

Fraglich ist auch, wie lange es noch "Freeware" geben wird, die man einfach wo runterladen und installieren kann. Microsoft braucht sich wie Apple irgendwann nur dazu entscheiden, dass Apps/Anwendungen ausnahmslos über den Online-Shop installiert werden können.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Windows 8 ist für effektive Werbungseinblendung optimiert“

Optionen

Hattest du nicht mal (schon vor vielen Jahren) in einem deiner Bücher die Horrorvision eines Windows-Desktop, der mit Werbung zugebombt ist? Nun wird das wohl langsam Wirklichkeit. Für die Windows 8 Hasser ein weiterer Grund, von dem BS die Finger zu lassen.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn mi~we

„Hattest du nicht mal (schon vor vielen Jahren) in einem...“

Optionen

... dem ist nichts mehr hinzuzufügen - und da ich bis 2020 eh Ruhe mit Windows 7 habe, kann ich mich einfach zurücklehnen und schauen, was da so in Zukunft alles auf uns zu kommt ...

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles mi~we

„Hattest du nicht mal (schon vor vielen Jahren) in einem...“

Optionen
Hattest du nicht mal (schon vor vielen Jahren) in einem deiner Bücher die Horrorvision eines Windows-Desktop,

Ja, das war glaub im PC-Tuning-Report 97 oder 98.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Ja, das war glaub im PC-Tuning-Report 97 oder 98.“

Optionen

Hab mal etwas gesucht und bin fündig geworden im "PC-Tuning REPORT 99", Seite 198, sogar mit Bild. (Kann natürlich sein, dass das auch schon in früheren Ausgaben drin war)

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Michael Nickles

„Windows 8 ist für effektive Werbungseinblendung optimiert“

Optionen

Werbung zu sehen ist kein Benutzererlebnis !

Eigentlich äusserst beschämend das gezeigt wird, wie toll Werbung rüberkommt.

Das wars?

Die Dummen werden immer mehr.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Sje2006_no2 Michael Nickles

„Windows 8 ist für effektive Werbungseinblendung optimiert“

Optionen

Horrorvision hin oder her.
Ich gehe davon aus das Windows 8 auf dem Markt für "normale" PC's ohne Touch noch schlimmer floppen wird als Vista.
Microsoft ignoriert Wünsche der User bzw. der Kunden und will mit dem Kopf durch die Wand.
Und das App-Modell wird sich auf dem PC wohl kaum durchsetzen, da kommt Microsoft einige Jahre zu Spät.
Da gibt es ja schon andere Anbieter mit recht ähnlichen Geschäftsmodellen.

Nur die harten kommen in den Garten. Mein Hauptrechner: http://www.sysprofile.de/id24669
bei Antwort benachrichtigen
Fieser Friese Michael Nickles

„Windows 8 ist für effektive Werbungseinblendung optimiert“

Optionen

Obwohl ich kein Windows 8 Hasser bin, weiß ich schon jetzt, dass mir das nicht auf den PC kommt. Auch nicht zum Probieren. Windows 7 löppt as en wilde Wutz und ich verspüre wahrlich Null Tendenz auf 8 zu switchen.

Wenn sich das gedachte Szenario tatsächlich bewahrheiten sollte, werde ich den Desktop-Rechner auf Linux umstellen. Dann kann man kann mich mal an die Füßen fassen, weil hier der letzte verbliebene MS-Rechner ebenfalls mit Linux werkeln wird.

bei Antwort benachrichtigen