Windows 8 1.135 Themen, 15.389 Beiträge

News: Rohrkrepierer überholt

Windows 8 hat jetzt mehr als 5 Prozent Marktanteil

Michael Nickles / 27 Antworten / Baumansicht Nickles

Von einem gigantischen Marktanteil kann wohl eher nicht die Rede sein, Windows 8 hat jetzt aber immerhin einen Meilenstein geknackt: die 5 Prozent Mauer.

(Fotos: Microsoft)
Laut aktuellen Marktzahlen von Net Applications hat Windows 8 jetzt 5,1 Prozent Marktanteil und ist damit an seinem Vor-Vorgänger, dem Rohrkrepierer Windows Vista (4,62 Prozent), vorbeigezogen.

Weit entfernt ist Windows 8 allerdings noch vom "unzerstörbaren" hauseigenen Konkurrenten Windows XP, der immer noch mit 37,11 Prozent den zweithöchsten Marktanteil hat.

An der Spitze thront Windows 7 mit 44,37 Prozent.

Im Gesamtbetriebssystemmarkt hat Microsoft immer noch einen überwältigenden Anteil von 91,51 Prozent. Apple bringt es auf 7,2 Prozent und Linux schafft es mit 1,28 Prozent gerade noch bei den Sonstigen unterzugehen, für die Net Applications knallhart 0 Prozent Marktanteil ausweist.

Michael Nickles meint:

Auf jeden Fall ist die Welt für Microsoft bei den Desktop-Betriebssystemen noch in Ordnung. Sehr übel sieht es allerdings bei den mobilen  Betriebssystemen für Tablets und Smartphones aus, die ebenfalls bei Net Applications aufgeführt werden.

Dort dominiert Apples Ios (57,56 Prozent), gefolgt von Google Android (24,66 Prozent). Und der Dritte? Das wäre eine "Millionen-Quizfrage" die durchaus zum Schwitzen bringen würde. Es ist Java ME mit 10,72 Prozent Marktanteil.

Und Microsoft? Man muss in dem "Kuchendiagram" schon konzentriert hingucken um das Eckchen zu finden, das mit "Windows Phone" bezeichnet ist und gerade mal 1,33 Prozent entspricht. Windows 8/RT für Tablets scheint bei den 0,22 Prozent "Sonstigen" dabei zu sein.

Bedenkt man den schrumpfenden Absatz bei PCs und Laptops und den Aufwärtstrend bei Smartphones und Tablets, dürften die Nerven bei Microsoft inzwischen restlos blank liegen. Aber das letzte Lied ist bestimmt noch nicht gesungen.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Windows 8 hat jetzt mehr als 5 Prozent Marktanteil“

Optionen
Es ist Java ME mit 10,72 Prozent Marktanteil.
Seit wann ist Java ME ( Micro Edition ) denn ein Betriebssystem? Das ist eine spezielle Java-Version für Mobilgeräte oder nicht?
http://www.quirksmode.org/blog/archives/2012/01/the_java_me_non.html

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
funkzossel Michael Nickles

„Windows 8 hat jetzt mehr als 5 Prozent Marktanteil“

Optionen
Von einem gigantischen Marktanteil kann wohl eher nicht die Rede sein

Das kann man aber auch nicht gleich erwarten da ja die Old-Windows noch gut einsetzbar sind.
Es wird daher nicht gleich überall ein Austausch erfolgen.
Daher sind doch 5% für den Anfang ganz gut.
In etwa drei Jahren sieht die Sache dann auch anders aus.

Auf jeden Fall ist die Welt für Microsoft bei den Desktop-Betriebssystemen noch in Ordnung

Daran wird sich auch nichts ändern.
Man bedenke Windows 7 wird noch lange leben.
Und Windows 8 und Nachfolger sind als Desktop-Betriebssysteme genau so gut einsetzbar.
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Windows 8 hat jetzt mehr als 5 Prozent Marktanteil“

Optionen

Mit Windows 8 kann ich nicht viel anfangen. In der Firma werden jetzt allerdings alle neuen PCs mit Win 8 installiert. 

Grundsätzlich verteufel ich Win 8 nicht. Aber diese verdammte Modern Ui ist so mühselig. Ich würde mit wünschen, dass es einen Knopf gibt "Modern UI deaktivieren". 

In meinen Augen ist Windows 8 in Sachen Bedienung ein Rückschritt, was unter der Haube steckt klarer Fortschritt.

Entsprechend groß war meine Erwartung an die Beta von Win 8.1, die ich mir als Iso in einer VM installiert habe. "Startknopf ist wieder da", "Booten direkt in den Desktop ist nun möglich". 

Klingt schön, ist aber völlig für den hintern. Der Startknopf ist nur Zierde. Auf den Desktop booten ist nun zwar wirklich möglich, aber man kommt trotzdem nicht an der Modern UI vorbei. 

Ich verstehe nicht, warum sich Microsoft das Leben selbst so schwer macht?! Wäre der Start Knopf voll funktionsfähig wieder da und wäre die Modern UI eine alternative Bedienmöglichkeit, wären alle begeistert und Win 8 würde sicherlich rasant die Marktanteile erhaschen.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
funkzossel Hewal

„Mit Windows 8 kann ich nicht viel anfangen. In der Firma ...“

Optionen
Ich verstehe nicht, warum sich Microsoft das Leben selbst so schwer macht?

Nicht Microsoft macht sich das Leben schwer sondern die Anfänger selbst.
Wer unbedingt an der veralteten Bedienung  festhalten will installiere einfach ein Startmenü wie Vistart und ist wieder glücklich.

In meinen Augen ist Windows 8 in Sachen Bedienung ein Rückschritt

Du solltest dich mit der Modern UI mal richtig befassen dann änderst du schnell deine Meinung.
Noch nie war Windows so bedienfreundlich wenn auch es noch viele Verbesserungen geben sollte.

In der Firma werden jetzt allerdings alle neuen PCs mit Win 8 installiert

Warum auch nicht wenn es unbedingt not tut.
Die wichtigsten Programme für die Mitarbeiter in die Modern UI eingefügt und sortiert und alles bietet einen guten Überblick.
Das ist doch prima und sehr leicht verständlich.
bei Antwort benachrichtigen
Hewal funkzossel

„Nicht Microsoft macht sich das Leben schwer sondern die ...“

Optionen
Noch nie war Windows so bedienfreundlich
Hm. diese Modern Ui bietet ja nicht die Möglichkeit, mehrere Fenster gleichzeitig offen zu haben und diese nebeneinander darzustellen. 

Programmverknüpfungen auf den Desktop anlegen ist total umständlich (auf Modernui wechseln, suchbegriff eingeben, Rechtsklick, Speicherort öffnen, auf Desktop wechseln, Verknüpfung erstellen, Link einfügen. 

Ich finde das total umständlich....
Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
kuhfkg1 Hewal

„Hm. diese Modern Ui bietet ja nicht die Möglichkeit, ...“

Optionen

Tach Hewai,

Aber unter "Alle Apps" hast du doch alle Verknüpfungen!
Warum willst du sie denn zweimal?
Dort tauchen doch auch alle selbst installierten Programme auf!
Habe Win 8 nur auf einer separaten Festplatte in einer HDD-Schublade und daher nicht oft in Gebrauch, hat familiere Gründe, meine Vorsteherin will kein Win 8, wie so viele Beratungs= resistenetn. Zitat: "Freecell ist da potthässlich"

Tschau, kuhfkg1

Einer von 10 von 100000,ich hab Wegener, was brauch ich da noch Wagner
bei Antwort benachrichtigen
Hewal kuhfkg1

„Tach Hewai, Aber unter Alle Apps hast du doch alle ...“

Optionen

Hi,

das is ja genau der Punkt. Ich will nicht immer zwischen Modern Ui und Desktop wechseln müssen. Und auf den Desktop komme ich in der Regel immer zurück bei den meisten produktiv genutzten  Programmen. 

Klar kann man sich umgewöhnen. Aber ich erkenne keinen Vorteil an der neuen Bedienung?! 

Wie ich ja bereits erwähnte, finde ich Win 8 unter der Haube gar nicht schlecht, aber diese Bedienung um 3 Ecken stört mich so extrem, dass ich bisher gescheut habe, meine PCs auf Win 8 umzustellen.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Hewal

„Hi, das is ja genau der Punkt. Ich will nicht immer zwischen ...“

Optionen

Wie sieht es mit der Annahme von Windows 8 bei betreuten Usern aus?

Eine Userin in meiner Familie, die durchaus mit dem PC areiten muß,
hat Win 8 sofort positiv angenommen.

Mit ein paar   Instructions natürlich :-)

Sonst hätte es anders ausgehen können. Vorurteile gehen recht schnell.

Und objektiv gesehen werden die Kacheln, die new Ui, da kaum oder nicht benutzt.
Gefallen hat da vordergründig die Schnelle des neuen Windows 8.
Windows 7 war auf dem mit  Anwendungen reichlich bestückten Rechner
deutlich träger als Windows 8.

Die User die Win 8 nicht gleich ablehnen sind wohl sogar welche die mit
systemnahen Dingen kaum ahnung haben,
aber bei Office, Druckern .. Adobe und anderen Büro Anwendungen,
oft mehr können als der erfahrene Hardware kenner oder User der das BS ansich erforscht.
Den BS kenner stören sofort die Kacheln, der will ja professionel nicht am Betriebsystem vorbei arbeiten.

Muß man doch mal eine der eigentlichen new Ui Funktionen nutzen,
wo dann die Ui gestartet wird
-- ist es nicht mehr soo schnell.

Schnell sind eher die alten normalen Dinge die new Ui nicht aufrufen.

PS:

Bei Windows blue alias Windows 8.1
muß man, glaub ich, das Netzwerk Kabel während der Installation trennen. Sonst
muß
man wohl  jedesmal ein Windows Konto anlegen.

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Xdata

„Wie sieht es mit der Annahme von Windows 8 bei betreuten ...“

Optionen
Wie sieht es mit der Annahme von Windows 8 bei betreuten Usern aus?
Die meisten sagen "paßt schon, wenn man sich eingewöhnt hat". Das ist der Punkt, man muss ich umgewöhnen, hat aber keinen echten Vorteil bei der neuen Oberfläche.

Wie gesagt, ich empfinde den Bedienkomfort als schlechter gegenüber der klassischen Oberfläche. 

Das konzept "1 BS für mehrere Plattformen" wird nicht aufgehen. Man kann Touchdisplay und Maus+Tastatur nicht unter einen Hut bringen. Zumindest nicht so, wie es aktuell versucht wird.
Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Hewal

„Die meisten sagen paßt schon, wenn man sich eingewöhnt ...“

Optionen

Danke für die Info.

Microsoft hat da die Idee gehabt,
eine Bedienmethode für jede Geräteart.

Der eigentliche Grund wird wohl der Erfolg einiger der kleinen
Apple Geräte sein.

Selbst Linux Macher sind anscheinend unruhig geworden und haben
-- die bei Mobilen Geräten treffende Art auch auf den normalen Desktop oder die Workstation übertragen.

So gibt es mit Unity und für mich noch ungewohnter - Gnome 3 auch bei
Linux Default - keinen normalen Desktop mehr.

Gut, KDE 4 ist noch klassisch aber auch da etwas entfernt von früheren Qualitäten
wie KDE 3 oder dem sehr beliebten alten Gnome.
Ganz so hart wie Linux mit Unity oder neuem Gnome hat es Windows nicht getroffen.

New Ui ist da besser umgehbar oder laut den Befürwortern sogar gut wenn man
sich in das neue Konzept einarbeitet ..

Bei Linux kann man Lxde oder xfce nehmen die aber endlich doch etwas flach wirken.

bei Antwort benachrichtigen
dieskizzede kuhfkg1

„Tach Hewai, Aber unter Alle Apps hast du doch alle ...“

Optionen

Freecell ist seit Vista eigentlich nicht spielbar - ich hol sie mir immer von einem XP-System. Läuft auch unter Win 7 und Win 8 ganz prima.

bei Antwort benachrichtigen
dieskizzede funkzossel

„Nicht Microsoft macht sich das Leben schwer sondern die ...“

Optionen

Nur mal am Rande: Ich arbeite mit CAD und zwei 30-Zoll Monitoren. Könnt ihr euch grob vorstellen, wie die Modern-UI da aussieht bzw. welchen Zweck sie haben soll? Auf Tablets kein Thema, aber auf dem Desktop hat der Müll nichts verloren - zumindest nicht im Professionellen Bereich!

bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel dieskizzede

„Nur mal am Rande: Ich arbeite mit CAD und zwei 30-Zoll ...“

Optionen

Welchen Unterschied macht es, wenn du CAD oder ein anderes Programm mit Win 8 oder mit Win 7 startest?

bei Antwort benachrichtigen
Borlander aldebuedel

„Welchen Unterschied macht es, wenn du CAD oder ein anderes ...“

Optionen

z.B. sind die Mauswege auf der Metro-Startseite signifikant länger als im klassischen Startmenü. Wer regelmäßig mit Konfigurationen wie von dieskizzede arbeitet (und nicht an einem Notebook mit WXGA) stolpert dabei fast zwangsläufig über die Grenzen des für Tablets optimierten Bedienkonzeptes…

bei Antwort benachrichtigen
funkzossel Borlander

„z.B. sind die Mauswege auf der Metro-Startseite signifikant ...“

Optionen
z.B. sind die Mauswege auf der Metro-Startseite signifikant länger

Und da kannst du dann nicht mit arbeiten?

YMMD !
bei Antwort benachrichtigen
jueki funkzossel

„Und da kannst du dann nicht mit arbeiten YMMD“

Optionen
Und da kannst du dann nicht mit arbeiten?
Die Frage lautet eher, warum soll man mit dem neuen, explizit für Tatsch- Portables optimiertem System auf einem Desktop arbeiten?
Ich kann da nicht den mindesten Grund erkennen.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
dieskizzede jueki

„Die Frage lautet eher, warum soll man mit dem neuen, ...“

Optionen

Genau so isses :-) 
Aber um aldebuedel's Frage zu beantworten: Du hast Recht - wenn CAD erst mal läuft, macht es keinen Unterschied. Aber  Win 8 startet ja immer erst in die Metro - tschuldigung - in die Modern-UI. Und wenn Du so argumentierst, ob es einen Unterschied macht, wenn ich CAD in WIN 7 oder 8 starte - nein, macht keinen Unterschied. Und genau deshalb kann ich auch bei Win 7 bleiben und muss mir den Kachlquatsch nicht antun :-)

Gruß, Christian

bei Antwort benachrichtigen
Xdata dieskizzede

„Genau so isses :- Aber um aldebuedel s Frage zu beantworten: ...“

Optionen

Ein Microsoft Vertreter hat aber bei einer Vorführung von Windows 8 in einem Kaufhaus gesagt:

" Windows 8 hat eine effizientere verbesserte Speicherverwaltung als Windows 7 " :-)

bei Antwort benachrichtigen
dieskizzede Xdata

„Ein Microsoft Vertreter hat aber bei einer Vorführung von ...“

Optionen

Was würde Dir alles einfallen, wenn Du diesen Mist verscherbeln müsstest? Hört sich doch gut und nichtssagend an. Und hatten wir diese doofen Sprüche nicht schon früher ein paar mal? War das vielleicht bei Vista? Warum haben - insbesondere bei grösseren Firmen - XP und Win 7 so signifikant höhere Einsatzzahlen, als ihre jeweiligen Nachfolger? Bei Vista wissen es mittlerweile alle - bei Win 8 werden es noch viele erkennen.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata dieskizzede

„Was würde Dir alles einfallen, wenn Du diesen Mist ...“

Optionen

Der eigentliche Grund für die Modern Ui ist ganz kaufmännischer Natur*.

Bei Systemen die es lange gibt hat bald fast jeder potenzielle Kunde eins.
Xp Zum beispiel.
Wer eins hat, holt sich ohne Not nicht mal eben ein neues.

Und so hätte Microsoft dann keine Xp mehr verkaufen können.

Auch Vista verbrauchte nie so viel RAM wie oft gesagt wurde.
War aber Default etwas unglücklich konditioniert.

Windows 7 hat sich gerade "mit Aero" ganz gut gemacht obwohl einige Meckerer
Aero schlecht gemacht haben.
Soll heißen mit läuft zumindest Windows 7 in den Übergängen fließender als ohne.
Auch Windows 8 oder Blue macht sich mit dem leicht schmächtigeren Aero besser als ganz ohne.
Sonst kann man gleich Windows 2000 nehmen, NT 4 oder gar Windows 95.

* Modern Ui ist auch aus der Panik heraus entstanden
einen Vorsprung und Erfolg den die Tablet und MobilePhone BS hatten verpaßt zu haben.


In Bezug auf RAM Verbrauch oder Effizienz  muß Microsoft aber nicht Lügen da es recht schnell ans Tageslicht kommt wenn es nicht wahr ist.
Der war auch eher ein Techniker als ein Verkäufer und hatte bei kritischen Nachfragen mehr
Informatik drauf als übliche allgemeine Verkäufer in Verbrauchermärkten.

Du hast aber bei  der Fernseh und Medien Präsentation von Windows 8 recht
Da heißt es aber immer es sei ein Quantensprung.
Man MUSS es unbedingt haben oder so.
Wobei es wieder wahr ist wenn man es überwiegend auf die neue Art* benutzen sollte.
*Art heißt ja auch Kunst ;-)

Die ganze Diskussion löst sich aber auf, da man die unbeliebten Kacheln ja recht leicht ignorieren kann.
APP finden einige häßlich als Bezeichnung im Kontext von normalen Desktop Systemen.
Zumal APP ja auch etwas ist was man anderswo fast immer mit Kosten verbindet.
Eine gewisse eigenartige Trennung gibt es schon, da  APP sich anders verhält als eine klassische Anwendung.

bei Antwort benachrichtigen
funkzossel Xdata

„Der eigentliche Grund für die Modern Ui ist ganz ...“

Optionen
da man die unbeliebten Kacheln ja recht leicht ignorieren kann

Aber nur wer das möchte.
Unverständlich das es viele Anwender gibt welche das noch nicht verstanden haben und somit abartig bis unsachlich über Windows 8  reden.
bei Antwort benachrichtigen
funkzossel dieskizzede

„Genau so isses :- Aber um aldebuedel s Frage zu beantworten: ...“

Optionen
Und genau deshalb kann ich auch bei Win 7 bleiben

Solange dein Win 7 den Anforderungen gerecht wird besteht zum Wechsel auf Win 8 auch keine Notwendigkeit.

und muss mir den Kachlquatsch nicht antun

Es gibt an der Modern UI ohne Zweifel noch Verbesserungen.
Das Konzept und die Bedienfreundlichkeit sind jedenfalls genial.
Wer es nicht verstehen will dem kann man auch nicht helfen.
bei Antwort benachrichtigen
funkzossel jueki

„Die Frage lautet eher, warum soll man mit dem neuen, ...“

Optionen
Die Frage lautet eher, warum soll man mit dem neuen, explizit für Tatsch- Portables optimiertem System auf einem Desktop arbeiten?

Das neue Windows ist doch ein Universalsystem und es kann für die Nutzung gut angepasst werden. Es läßt sich somit auch sehr gut im Desktopbereich damit arbeiten. In den Firmen haben sich die Mitarbeiter schnell an die neue Arbeitsumgebung gewöhnt und können wie gewohnt mit ihren spezifischen Programmen gut darunter arbeiten, denn diese haben sich ja nicht geändert.
Warum soll man bei Neuanschaffung auf ein Old-Windows zurückgreifen welches weniger Qualität bietet.
Von wo aus Programme gestartet werden ist im Grunde genommen zweitrangig. Es muß funktionieren und übersichtlich sein und das bietet die Modern UI.



bei Antwort benachrichtigen
jueki funkzossel

„Das neue Windows ist doch ein Universalsystem und es kann ...“

Optionen
...und es kann für die Nutzung gut angepasst werden
Richtig. Optimal läuft es für viele Dektop- Nutzer, wenn es mit den  geschickt an wieder neuen Stellen verborgenen Einstellungen  auf den Stand Win7 gebracht worden ist.
Warum soll man bei Neuanschaffung auf ein Old-Windows zurückgreifen
Neuanschaffung ist die eine Sache. Wenn ich als Russe geboren werde, wird mir die russische Sprache keine Probleme bereiten. Später, wenn ich sie als Deutscher zB neu lernen muß, schon.
Nur einmal als -natürlich schrägen- Vergleich.
Hier aber geht es, soweit ich sehe, um einen Wechsel von vorhandenen Systemen auf Win8.
Noch einmal: Wechsel .
Dafür kann ich keinen Grund erkennen - und einige andere anscheinend ebenfalls nicht.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
funkzossel jueki

„Richtig. Optimal läuft es für viele Dektop- Nutzer, wenn ...“

Optionen
Wechsel . Dafür kann ich keinen Grund erkennen - und einige andere anscheinend ebenfalls nicht.

Es kommt ja immer darauf an warum gewechselt werden muß.
Firmen als auch Privatanwender welche im Desktopbereich mit dem Win 7 bereits arbeiten, für jene ist ein Wechsel zu Win 8 auch nicht notwendig.
Es ist für Win 7 Support gegeben und die Programme laufen da auch nicht schlechter als unter Win 8.
Wer jedoch Win XP in die Ecke stellen muß was vorrangig viele Firmen betrifft, da ist ein Umstieg auf Win 8 angebracht.
Ich würde als Adminstrator da jedenfalls keinen Einkauf von Win 7 bevorzugen sondern immer für Win 8 plädieren weil es technologisch moderner ist und den Anforderungen auch gerecht wird.
Wie die Praxis zeigt haben die Mitarbeiter damit auch keine Probleme. 
Für Privatanwender sollte es ähnlich aussehen wobei da die Meinungen auch etwas auseinander gehen. Für den einen ist es Hobby und er muß Win 8 unbedingt haben, andere sehen es als nicht notwendig weil einfach kein Bedarf besteht.
Viel wichtiger bei den Microsoft Zukunftsystemen ist die Lizensfrage was die Programme anbelangt.
Da dürfte noch einiges auf die Firmen zukommen. Im privaten Sektor läßt sich da schon eher jonglieren.
bei Antwort benachrichtigen
jueki funkzossel

„Es kommt ja immer darauf an warum gewechselt werden muß. ...“

Optionen
Viel wichtiger bei den Microsoft Zukunftsystemen ist die Lizensfrage was die Programme anbelangt.
- das ist haargenau der entscheidende Grund, weshalb ich Win8 ablehne und, solange ich kann, weder empfehlen noch als Arbeitssystem verwenden werde.
Getreu dem Linux- Motto "Contra Monopole". 
ME und Vista lehnte ich ab, weil es Bastelei war. Win8 nicht, weil der Startbutton fehlt, sondern weil es zu totaler Marktbeherrschung des Software- Sektors führen soll.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel Borlander

„z.B. sind die Mauswege auf der Metro-Startseite signifikant ...“

Optionen

Habs nicht getestet, klingt aber logisch.

bei Antwort benachrichtigen