Windows 8 1.140 Themen, 15.407 Beiträge

News: Noch ein halber Salto rückwärts

Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück

Michael Nickles / 83 Antworten / Baumansicht Nickles

Auf der Entwicklermesse Build hat Microsoft nicht nur das Update 1 für Windows 8.1 offiziell vorgestellt, sondern überraschend auch gleich ein weiteres Update angekündigt, das sich in Arbeit  befindet. Nach 2 Stunden und 10 Minuten wurde gezeigt, was Windows 8 Desktop-Fans seit geraumer Zeit fordern: nicht mehr vernachlässigt zu werden.

(Foto: Microsoft)

Das (über)nächste Update für Windows 8.1 wird es ermöglichen, dass Apps auch in Fenstern auf dem Desktop laufen und es bringt die Rückkehr des Startmenüs in einer modernen Versionen: einem Mix aus klassischer Optik und Bedienbarkeit und dazu Live-Kachel-Bedienelemente, wie sie bei der Modern UI Startseite zu finden sind.

Bei der Vorführung wurde klargestellt, dass es sich hier nicht um das nächste Windows nach Windows 8 handelt, sondern diese Änderungen (also vermutlich kostenlos) zu Windows 8.1 kommen werden.

Aktuell gilt erstmal, dass das erste Update von Windows 8.1 im Rahmen des Patchdays am 8. April als Update KB2919355 aufgeliefert wird. Es bringt bereits weitere Nachbesserungen für Desktop-Fans, die gezeigten Neuerungen "Apps im Fenster und Startmenü" sind aber noch nicht dabei. Das sorgt in den Kommentaren zur offiziellen Ankündigung des Update 1, aktuell für etwas Verwirrung.

Also: Microsoft hat noch keinen Termin genannt, wann die weitere Nachbesserung für Desktop-Fans erfolgt. Es wurde lediglich als Update versprochen und dann ging es mit der Veranstaltung auch schon ratzfatz mit anderen Dingen weiter.

Michael Nickles meint:

Das Lächerliche bei der Sache ist, dass Microsoft bekanntlich einen enormen Forschungsaufwand betreibt, um das Nutzererlebnis seiner Produkte zu steigern. Man erinnere sich an die Studien, mit denen Microsoft bei Windows 8 ermittelt haben will, dass Nutzer das Startmenü sowieso kaum noch nutzen. Das hat sich als katastrophale Fehlentscheidung erwiesen.

Auch beim wirren Mix von zwei Bedienungsoberflächen bei Windows 8, hätten simple Tests mit "normalen Menschen" eigentlich ergeben müssen, dass niemand dieses Chaos haben will und es die Produktivität eher einschränkt als steigert.

Was Microsoft demnächst mit dem "Update 2" gerade biegt, hätte eigentlich niemals passieren dürfen. Und auch dieses kommende "Update 2" wird keine ausreichende Rolle rückwärts sein: Modern UI muss (bis auf das moderne Startmenü mit Kacheln!) restlos entsorgt werden.

Es ist absurd, dass Apps endlich vernünftigerweise gemeinsam mit traditionellen Anwendungen  in normalen Desktop-Fenstern laufen sollen und gleichzeitig eine zweite Bedienungsoberfläche nur für Apps in "Streifen-Vollbilddarstellung" dient.

Auch der Charms-Bar am rechten Rand muss weg, weil sein Konzept zu verworren ist. Bei mehreren geöffneten Apps scheitern Einsteiger bereits daran zu verstehen, auf welche App sich die Funktionen des Charmbars eigentlich jeweils beziehen. Weiterhin bleibt einfach nur Kopfschütteln, wie der Bedienungsirrsinn bei Windows 8 verbockt werden konnte und wie qualvoll langsam Microsoft die Rückwärtssaltos noch ausdehnen will.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen

Aber die gehen IMHO in die richtige Richtung - die Idee mit Kachelintegration in das Startmenü hatten schon viele als Besserungsidee, und es macht auch Sinnn. Wetterapp. Kalendar, Aktienkurs e- was auch imemr bisher die widgets gemach thaben, sollte man da packen können - dann kann man desktop entmisten.

cih schätze die charmsbar ist dann aber auch weg - "shutdown" sioeht man am gewohnten ort. was hätte die charmsbar noch an nutzen?

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles reader

„Aber die gehen IMHO in die richtige Richtung - die Idee mit ...“

Optionen

Ich halte die Rückkehr des Startmenüs für falsch, weil die ModernUI Startseite schlichtweg das perfekte Startmenü ist. In Situationen, wo ich ein Startmenü wirklich mal brauche, will ich es so groß wie möglich haben und nicht darin "rumscrollen" müssen. Den Fall, dass man Anwendungen im Hintergrund und gleichzeitig das Startmenü sehen muss, gibt es meines Erachtens nach nicht. Warum also nicht die komplette sichtbare Fläche als "Startmenü" nutzen, wie bei der Modern UI Startseite der Fall.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Ich halte die Rückkehr des Startmenüs für falsch, weil ...“

Optionen
Den Fall, dass man Anwendungen im Hintergrund und gleichzeitig das Startmenü sehen muss, gibt es meines Erachtens nach nicht.

Aber es gibt den Fall, das man ein nicht auf dem Desktop vorhandenes Programm eben mal einfach aus Start - Programme starten möchte.
Denn in diesem Startmenü sind eine Menge Optionen übersichtlich zusammengefaßt, die ich bei ModernUI  erst aus einer Unzahl wunderschöner, über den ganzen Monitor verteilter Kacheln suchen muß. Und die ich auch einmal schnell nebenbei einsehen kann, während eine andere Anwendung aktiv ist.
Ich nutze das Startmenü noch heute. Habe auch bei Win8 wieder "Classic Startmenu 3.88" installiert.
Das jedenfalls ist mein Standpunkt.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jueki

„Aber es gibt den Fall, das man ein nicht auf dem Desktop ...“

Optionen

Hast Du Dich eigentlich jemals mit der Modern UI Startseite beschäftigt, außer auf Kacheln zu klicken?

Aber es gibt den Fall, das man ein nicht auf dem Desktop vorhandenes Programm eben mal einfach aus Start - Programme starten möchte.

Richtig - dafür nimmt man die Modern UI Startseite. Dort sind alle Programme aufgelistet.

die ich bei ModernUI  erst aus einer Unzahl wunderschöner, über den ganzen Monitor verteilter Kacheln suchen muß.

Du weiß schon, dass man bei der Modern UI Startseite alles wunderbar individuell gruppieren kann? Die alten Windows-Startmenüs können diese entscheidende Sache nicht.

Und die ich auch einmal schnell nebenbei einsehen kann, während eine andere Anwendung aktiv ist.

Und welchen Sinn macht das?

Ich nutze das Startmenü noch heute. Habe auch bei Win8 wieder "Classic Startmenu 3.88" installiert.

Richtig so! Du kannst auf alle Zeit das alte Startmenü oder so was ähnliches weiterverwenden. Wir sollten das nicht mehr diskutieren.

Mir ist nur wichtig, dass Leute, die Windows 8 noch nicht so gut kennen verstehen, dass die neue Modern UI Startseite einfach viel besser als das steinzeitliche Startmenü ist.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Hast Du Dich eigentlich jemals mit der Modern UI Startseite ...“

Optionen
Du kannst auf alle Zeit das alte Startmenü oder so was ähnliches weiteverwenden. Wir sollten das nicht mehr diskutieren

Ja.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Michael Nickles

„Ich halte die Rückkehr des Startmenüs für falsch, weil ...“

Optionen

MS hat bei den Usabillity-Tests den Firmenkunden vergessen.

Ein "Privatuser" gibt sich mit den Kacheln schnell zufrieden. Aber verwende mal Metro als Firma.

Dauernder Wechsel Explorer Fenstern, FirmenERP, CAD, Buchhaltung und Lohnverrechnung...

Ja, es sind für Firmen einige interessante Features hinzugekommen, doch Firmen sind konservativ und scheuen den Schulungsaufwand, deshalb ist Win 8.xx derzeit ein NoGo.

Und das drängen um ein MS Konto schreckt auch ab!

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„Ich halte die Rückkehr des Startmenüs für falsch, weil ...“

Optionen

Ein ähnliches Verhalten legt Unity an den Tag und es ist endlos nervend.

Microsoft sollte sich lieber die Sortierung unter LXDE (und anderen) abschauen, da ist alles klar sortiert nach Verwendungszweck, da sucht man nichts.
Und ja, bei mir hat sich auch mittlerweile selbst in "Entwicklung" allerhand Müll angesammelt durch ausprobieren. Müsste ich mal ausmisten... ;)

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen

Pass auf Michael, mein Posting zu diesem Thema wurde gelöscht - weil ich dasselbe Bild wie Du verlinkt hatte... Lachend

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles InvisibleBot

„Pass auf Michael, mein Posting zu diesem Thema wurde ...“

Optionen

Ne InvisibleBot, mein Screenshot stammt aus dem Microsoft-Livestream und wurde nicht von einer anderen Seite kopiert - das ist ein wichtiger Unterschied, auch wenn für viele gewiss schwer verstehbar.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso InvisibleBot

„Pass auf Michael, mein Posting zu diesem Thema wurde ...“

Optionen
Pass auf Michael, mein Posting zu diesem Thema wurde gelöscht - weil ich dasselbe Bild wie Du verlinkt hatte... 


Und ich bin jetzt der Depp und stehe mit meiner Löschbegründung da wie dieser Herr hier, och menno;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot fakiauso

„Und ich bin jetzt der Depp und stehe mit meiner ...“

Optionen

Entspannt euch, war doch nur Spaß. Zwinkernd Mir ist schon klar das Vorsicht bei dem Thema besser ist, würde ich auch so machen. Von daher war mein gelöschtes Posting etwas unüberlegt - wahrscheinlich hatte mich einfach die Euphorie überwältigt, das Startmenü ganz offiziell wiederzusehen.

@Michael: In deinen Augen stellt das Startmenü wohl einen Rückschritt dar - verständlich wenn man mit ModernUI alias Metro gut zurecht kommt. Die Zahl derer die das ähnlich sehen ist aber wohl überschaubar wenn man die Diskussionen darüber mal verfolgt.

Ich hätte mit ModernUI wohl auch kein Problem, wenn das ganze mit Maus und Tastatur ordentlich bedienbar wäre. Aber das ist es nunmal absolut (noch) nicht - im Gegenteil - und von daher sehe ich ModernUI in der derzeitigen Form als sinnlos an. Das Startmenü und die Änderungen mit den Apps sorgen dafür das man das ganze tolle Win8 wenigstens wieder anständig bedienen kann. Du musst ja deswegen ja nicht auf ModernUI verzichten.

@fakiauso: Warn mich in Zukunft bitte, bevor Du mich auf ein Lied von Reinhard Fendrich lotst. Das war nicht fair. Brüllend Da darfst Du lieber alle meine Postings löschen... Zunge raus

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 InvisibleBot

„Entspannt euch, war doch nur Spaß. Mir ist schon klar das ...“

Optionen
Ich hätte mit ModernUI wohl auch kein Problem, wenn das ganze mit Maus und Tastatur ordentlich bedienbar wäre.

Schlechter als das alte Startmenü von Win 7 lässt sich der Startbildschirm (ModernUI) auch nicht bedienen.

Ich frage mich, wieso so viele das Gefrickel in einem Win-7-Startmenü als das Non-Plus-Ultra der PC-Bedienung darstellen?

Klassische Windows-2000-Startmenüs waren tatsächlich noch gut bedienbar. Das wurde aber mit XP schon aufgeweicht. Aber immerhin konnte man bis zu Vista wenigstens noch den klassischen Stil optional einstellen. Damit war dann aber bei Win 7 Schluss. Und spätestens dieses Startmenü war einfach nur Krampf.

Da musste alles Weitere doch besser werden. Und das wurde es ja dann bei Win 8 mit dem übersichtlichen und gut konfigurierbaren Startbildschirm auch. Bei 8.1 wurde der noch ein wenig verfeinert - alles ist gut!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2

„Schlechter als das alte Startmenü von Win 7 lässt sich ...“

Optionen
Schlechter als das alte Startmenü von Win 7 lässt sich der Startbildschirm (ModernUI) auch nicht bedienen.

Bei großen Bildschirmen bzw. hohen Auflösungen musst Du ggf. deutlich mehr Wegstrecke mit der Maus zurücklegen als beim Startmenü.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander

„Bei großen Bildschirmen bzw. hohen Auflösungen musst Du ...“

Optionen

Was aber trotzdem viel bequemer ist als in dem winzigen Win-7-Startmenü bei drei oder vier Verschachtelungsebenen ständig nach rechts und links scrollen zu müssen, während das Scrollen nach oben und unten noch dazu kommt... Das ist Murks! (Den aber hier noch nie jemand außer mir kritisiert hat!)

Bei Win 8.1 kannst Du Dir - wenn gewollt - alle "Kacheln" auch in der kleinen Ausführung ganz links ablegen, dann sind die Mauswege auch überschaubar.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 mawe2

„Was aber trotzdem viel bequemer ist als in dem winzigen ...“

Optionen
Das ist Murks! (Den aber hier noch nie jemand außer mir kritisiert hat!)

Nö, hatte ich auch schon mal angemerkt. Da verrutscht man schnell einen Ordner zu tief/hoch und wenn man mit der Maus einen Tick übers Ziel hinausschießt, geht das Navigieren über Start -> Alle Programme von neuem los.

Wirklich komfortabel ist das Zusammenstellen eigener Programmsymbole bei der Modern UI aber auch nicht. Es ist sogar eher überflüssig, da das Arbeiten unterWin 8 spätestens nach Aufruf eines Programms nur noch über die Desktop-App abläuft.

Dadurch läuft es am Ende doch wieder darauf hinaus, die Programmsymbole in der Taskleiste oder auf dem Desktop abzulegen.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 shrek3

„Nö, hatte ich auch schon mal angemerkt. Da verrutscht man ...“

Optionen
Nö, hatte ich auch schon mal angemerkt.

Sorry, das hatte ich dann wohl nicht gesehen.

Fakt ist, dass seit 2 Jahren vielleicht schon tausend mal über den Win-8-Startbildschirm gejammert wurde und dabei immer der Verlust des Startmenüs beklagt wurde. Gleichzeitig wurde immer Win 7 als der Retter als der "Win-8-Misere" gefeiert. Dabei war eben genau das Startmenü dort definitiv auch schon Mist.

läuft es am Ende doch wieder darauf hinaus, die Programmsymbole in der Taskleiste oder auf dem Desktop abzulegen.

Sicher, das kann man genau so machen wie immer.

Trotzdem ist der Startbildschirm ein guter Ersatz zum Startmenü - wenn man sowas überhaupt brauchen sollte.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 mawe2

„Sorry, das hatte ich dann wohl nicht gesehen. Fakt ist, ...“

Optionen
Sicher, das kann man genau so machen wie immer.

Was wäre denn die Alternative, nachdem z.B. der Firefox zusammen mit der Desktop-App gestartet ist und du als nächstes dein Mailprogramm aufrufen willst?

Switchst du etwa erst auf die Modern UI zurück, um von dort aus das Mailprogramm zu starten?

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
jueki shrek3

„Nö, hatte ich auch schon mal angemerkt. Da verrutscht man ...“

Optionen
Da verrutscht man schnell einen Ordner zu tief/hoch und wenn man mit der Maus einen Tick übers Ziel hinausschießt, geht das Navigieren über Start -> Alle Programme von neuem los

So sieht es bei mir seit XP aus:

Ich verwende "Classic Starmenü" dazu.

Jürgten

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„So sieht es bei mir seit XP aus: Ich verwende Classic ...“

Optionen
Ich verwende "Classic Starmenü" dazu.

Was unter Windows 8 genau so gut funktioniert. (Dort lehnst Du das aber immer ab...)

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mawe2

„Was unter Windows 8 genau so gut funktioniert. Dort lehnst ...“

Optionen

Nein - ich verwende das dort ebenso. Hab ich schon mehrfach gesagt. Auch in diesem Thrad - ganz oben.

Classic Startmenu 3.88.

Jürgen

(Du hast hier mit Überlicht geantwortet - ich kam nicht einmal dazu, den Tippfehler in meinem Namen zu korrigieren! )

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„Nein - ich verwende das dort ebenso. Hab ich schon mehrfach ...“

Optionen
Nein - ich verwende das dort ebenso. Hab ich schon mehrfach gesagt.

Ich erinnere mich aber an Deine ablehnende Haltung zu Win 8, die Du auch damit begründet hast, dass Du ein System ablehnst, dass man erst mit Drittanbieter-Tool ausstatten muss, um mindestens den Komfort des Vorgängersystems zu bekommen.

Wenn Du aber beim Vorgängersystem auch schon diese Tools nutzen musst, ist dieses dann ja eigentlich genau so abzulehnen, oder?

(Du hast hier mit Überlicht geantwortet - ich kam nicht einmal dazu, den Tippfehler in meinem Namen zu korrigieren! )

Sorry, das war nicht meine Absicht! Jetzt ist das leider "in Stein gemeißelt".

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mawe2

„Ich erinnere mich aber an Deine ablehnende Haltung zu Win ...“

Optionen
Ich erinnere mich aber an Deine ablehnende Haltung zu Win 8

...über die wir nicht zum wiederholten male das Gleiche austauschen müssen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
groggyman Borlander

„Bei großen Bildschirmen bzw. hohen Auflösungen musst Du ...“

Optionen

Hallo

Bei großen Bildschirmen bzw. hohen Auflösungen musst Du ggf. deutlich mehr Wegstrecke mit der Maus zurücklegen als beim Startmenü.

Soll das jetzt und für die Zukunft ein ernst zu nehmendes Argument sein, sollen künftig die Betriebssysteme und die Menüs auf die Feinmotorig und auf die Hand-Augen-Koordination der Personen abgestimmt werden, die die Geräte bedienen. 
Kann man das nicht mit der Zeigerbeschleunigung kompensieren oder muss man alle Funktionen immer so komplizieren.

-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
Borlander groggyman

„Hallo Soll das jetzt und für die Zukunft ein ernst zu ...“

Optionen
Soll das jetzt und für die Zukunft ein ernst zu nehmendes Argument sein

Für den Desktop-Einsatz halte ich es zumindest für elementar wichtig, dass das die Konzepte mit großen Bildschirmen und auch mehreren Bildschirmen sinnvoll nutzbar sind. Diese Konfiguration ist heute nämlich recht üblich in produktiven Umgebungen.

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot mawe2

„Schlechter als das alte Startmenü von Win 7 lässt sich ...“

Optionen
Ich frage mich, wieso so viele das Gefrickel in einem Win-7-Startmenü als das Non-Plus-Ultra der PC-Bedienung darstellen?

Mit dem Startmenü kommt man mit sehr wenigen Mausklicks überall hin. (Systemsteuerung, Explorer bzw. Computer, Herunterfahren, und häufig verwendete Programme werden automatisch in die Hauptebene eingefügt) Auf ModernUI geht vieles davon nur über die Suchfunktion oder man muss sich erst mal ein paar Verknüpfungen anlegen - die dann in der Desktopansicht geöffnet werden, wie die meisten Programme.

Wennschon ModernUI, dann richtig. Das Hin und Her zwischen ModernUI und Desktop macht für mich keinen Sinn, je länger ich mich damit beschäftige desto mehr sehe ich ModernUI als überflüssig an - zumindest bei Bedienung per Maus.

Und was mich einfach tierisch nervt sind die Apps. Da wird für eine teils sehr eingeschränkte Funktionalität der ganze Bildschirm eingenommen, und dann hat man nicht mal eine Schaltfläche um das Ding wieder zu schließen. Stattdessen muss man es mit der Maus nach unten ziehen. Das ist mit der Maus einfach nur sehr unpraktisch.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles InvisibleBot

„Mit dem Startmenü kommt man mit sehr wenigen Mausklicks ...“

Optionen

Nur zur Info:

Mit dem Startmenü kommt man mit sehr wenigen Mausklicks überall hin. (Systemsteuerung, Explorer bzw. Computer, Herunterfahren,

Bei Windows 8 mal Rechtsklick auf Starttaste machen - schneller kam man noch nie zu Systemsteuerung und Co.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Nur zur Info: Bei Windows 8 mal Rechtsklick auf Starttaste ...“

Optionen
Bei Windows 8 mal Rechtsklick auf Starttaste machen

Da passiert bei mir garnichts. Mit Links kann ich zwar zwischen ModernUi und Desktop umschalten - aber bei Rechtsklick kommt nicht die leiseste Reaktion. auf keiner meiner 3 Win8.1- Installationen.
Was habe ich da falsch gemacht?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 jueki

„Da passiert bei mir garnichts. Mit Links kann ich zwar ...“

Optionen
aber bei Rechtsklick kommt nicht die leiseste Reaktion. auf keiner meiner 3 Win8.1- Installationen

Da der Rechtsklick auf sämtlichen (Kunden-)Rechnern anstandslos funktioniert, würde ich ich den Grund in deiner "eigenwilligen" Bestückung mit Zusatztools (Start 8?) bei dir suchen.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
jueki shrek3

„Da der Rechtsklick auf sämtlichen Kunden- Rechnern ...“

Optionen
"eigenwilligen" Bestückung mit Zusatztools

Nur das genannte Classic Startmenu.
Werde ich mal entfernen und dann wieder testen.
Danke für den Hinweis!

Übrigens

...bei dir suchen.

Deshalb sagte ich ja auch "...was mache ich falsch".

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki

Nachtrag zu: „Nur das genannte Classic Startmenu. Werde ich mal entfernen ...“

Optionen

Die Deinstallation des "Classic Startmenu" brachte nichts.
Allerdings besteht natürlich theoretisch die Möglichkeit, das dieses Startmenu eine nicht rückgängig zu machende Einstellung vorgenommen hat.
Werde ich sehen, heut abend oder morgen muß ich ein Win8.1 original für einen Bekannten neu installieren.
Da werde ich mich überzeugen können.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki

Nachtrag zu: „Die Deinstallation des Classic Startmenu brachte nichts. ...“

Optionen

Die Installation eines der Klassischen Startmenüs entfernt das angesprochene Kontextmenü tatsächlich aus der Registry.
Ich habe das nicht bemerkt, da ich bei meinen Installationen immer sofort das nützliche Startmenü mit einer Fremd- Tool- Installation wiederhergestellt habe.
Das nützliche Kontextmenü erzeuge ich mir, wie schon bei XP und Win7 durch eine selbst erstellte Reg- Datei. Die funktioniert auch unter Win8.1.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki

Nachtrag zu: „Die Installation eines der Klassischen Startmenüs entfernt ...“

Optionen

Eine Korrektur noch:
Mir hat das Verschwinden dieses Kontext- Menüs keine Ruhe gelassen.
Also habe ich mal weiter geforscht.
Nicht das "Classic Startmenu" ist für das Verschwinden dieses Menüs schuldig, sondern meine selbst erstellte Reg- Datei.
Dieses Kontext- Menü wird in die gleichen Reg- Schlüssel installiert, wie das Windowseigene.

Die Ursache ist geklärt, der jueki zufrieden. Und ich werde weiterhin mein eigenes Kontextmenü beibehalten. Ist für mich optimaler.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Michael Nickles

„Nur zur Info: Bei Windows 8 mal Rechtsklick auf Starttaste ...“

Optionen
Bei Windows 8 mal Rechtsklick auf Starttaste machen - schneller kam man noch nie zu Systemsteuerung und Co.

Die Funktionen des rudimentären Startbuttons in Win8.1 sind mir bekannt. Ob der Link zur Systemsteuerung im Startmenü (Win XP-7) oder in einer Art Kontextmenü (ab Win8.1) angezeigt wird, macht keinen Unterschied. Von daher gehts auch nicht schneller als mit einem Startmenü. Fehlen trotzdem noch die installierten (und häufig benutzten) Programme, direkte Links zu den eigenen Dateien, 1-Klick Suche auf dem Desktop, etc..

Ich weiß schon, vieles davon findet man in ModernUI, die Suche geht dort sogar noch schneller, einfach durch lostippen. Aber dann hat man immer noch den Zirkus mit der Umschalterei zwischen Desktop und ModernUI. Das eine geht da schneller oder besser, das andere dort - eine eingängige und einheitliche Bedienung sieht für mich anders aus. Dann lieber gleich Desktop mit Start8 oder ClassicShell und gut, dann brauche ich mich auch nicht umzugewöhnen.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 InvisibleBot

„Die Funktionen des rudimentären Startbuttons in Win8.1 ...“

Optionen
Aber dann hat man immer noch den Zirkus mit der Umschalterei zwischen Desktop und ModernUI.

Wieso nennst Du den bloßen Tastendruck auf die WIN-Taste "Zirkus"?

Wenn Du das Startmenü in Win 7 aufrufen willst, wird doch der gleiche Zirkus veranstaltet.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot mawe2

„Wieso nennst Du den bloßen Tastendruck auf die WIN-Taste ...“

Optionen
Wenn Du das Startmenü in Win 7 aufrufen willst, wird doch der gleiche Zirkus veranstaltet.

Wenn ich das Startmenü aufrufe klappt es halt auf. Da starte ich was ich will, und kann damit direkt arbeiten.

Andersherum muss ich erst auf ModernUI umschalten, dort evtl. noch suchen, Programm starten. Wenn ich Glück habe bin ich danach wieder auf dem Desktop und hab das Programm da. Wenn ich aber Pech habe startet ein Programm dann auf der ModernUI statt im Desktop - und ich muss wieder (teils mehrfach) hin und her schalten z.B. wenn ich was abschreiben oder einfügen möchte. Dasselbe, wenn sich irgendeine ModernUI-App für bestimmte Dateien zuständig fühlt - ein Klick und man ist im Nirvana und kann erstmal zusehen wie man die App und ModernUI wieder los wird. Freu dich wenn Du das logisch, praktisch oder fortschrittlich findest - ich für meinen Teil kann daran nichts auch nur ansatzweise positives erkennen.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 InvisibleBot

„Wenn ich das Startmenü aufrufe klappt es halt auf. Da ...“

Optionen

Die Schritte sind bei Win 7 und Win 8 (ausgehend vom Desktop) exakt die selben:

* WIN-Taste drücken
* Name des gewünschten Programms eingeben (Fragment genügt meist)
* ENTER drücken - Programm startet

Wenn ich aber Pech habe startet ein Programm dann auf der ModernUI statt im Desktop

Aber nur, wenn Du eine ModernUI-App aufrufst. Das wirst Du (weil Du es ja nicht willst und weil Du es unter Win 7 auch nicht machst) natürlich nicht tun! Das "Pech" tritt also nicht ein.

und ich muss wieder (teils mehrfach) hin und her schalten

Das musste ich noch nie! (Wie gesagt: Alles im Vergleich zu Win 7!)

Dasselbe, wenn sich irgendeine ModernUI-App für bestimmte Dateien zuständig fühlt

Wenn sich ein Programm zuständig fühlt, das man dafür nicht benutzen möchte, wählt man einmalig ein anderes (das dafür gewünschte Standard-Programm) aus. Das war unter Win 7 so und das ist unter Win 8 (nein: nicht genau so, sondern sogar leichter als unter Win 7!) .

Und wenn man einmal die Standardprogramme definiert hat, hat man mit dieses Problem nie wieder. Unter Win 7 genau so wie unter Win 8.

und kann erstmal zusehen wie man die App und ModernUI wieder los wird

Man schließt die App und fertig. Du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass Dich das überfordert!

Natürlich wird der erfahrene Nutzer (genau wie früher) alle Programme, die Windows mitliefert und die man nicht haben will, deinstallieren. Auch daran hat sich nicht viel geändert. Jetzt deinstalliert man eben die Apps, die man nicht haben will; früher war es andere Bloatware. Na und?

Diese Argumente ("ich weiß nicht, wie ich die App weg bekomme") lasse ich bei meinen Neulingen, die bei mir Windows-Grundkurse machen, gelten. Denen wird das einmal gezeigt und dann wissen sie es. Bei erfahrenen PC-Nutzern, die teils Jahre, teils Jahrzehnte solche Geräte und Systeme nutzen, ist diese Argumentation sehr verwunderlich... Wirklich!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot mawe2

„Die Schritte sind bei Win 7 und Win 8 ausgehend vom Desktop ...“

Optionen
Wenn sich ein Programm zuständig fühlt, das man dafür nicht benutzen möchte, wählt man einmalig ein anderes (das dafür gewünschte Standard-Programm) aus. Das war unter Win 7 so und das ist unter Win 8 (nein: nicht genau so, sondern sogar leichter als unter Win 7!) .

Unter Win7 hat man das Problem aber gar nicht, dass dann eine ModernUI-App startet, die man erst umständlich schließen muss. (mit der Maus über den ganzen Bildschirm nach unten ziehen) Wenn da ein Programm startet das ich nicht will, genügt genau ein Klick. Das Festlegen eines neuen Standardprogrammes ist genau derselbe Aufwand wie unter Win7.

Und wenn man einmal die Standardprogramme definiert hat, hat man mit dieses Problem nie wieder. Unter Win 7 genau so wie unter Win 8.

Ja, außer man startet eine der Apps aus Versehen mal wieder, dann klaut sie sich ihre Standardverknüpfungen nämlich teilweise zurück. Aber das ist jetzt kein Win8-Problem, das passiert unter Win7 genauso. Der Windows Media Player ist ein Paradebeispiel dafür.

Man schließt die App und fertig. Du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass Dich das überfordert!
Bei erfahrenen PC-Nutzern, die teils Jahre, teils Jahrzehnte solche Geräte und Systeme nutzen, ist diese Argumentation sehr verwunderlich... Wirklich!

Ach komm, nun werd mal nicht polemisch! Mir gehts nicht darum das mich an Win8 irgendwas überfordert - es ist aus meiner Sicht halt einfach nur umständlicher als Win7. Nicht mehr, aber auch nicht weniger! Nenn mich von mir aus einen starrköpfigen Dinosaurier - vielleicht zu Recht - der auf hohem Niveau jammert, aber das ist mir egal. Ich hab mir das nicht leicht gemacht und Win8 wirklich lange ausprobiert - aber die Bedienung ist für mich nunmal nicht eingängig. 

Für Dich schon? Herzlichen Glückwunsch, aber das ändert für mich nichts.

Natürlich wird der erfahrene Nutzer (genau wie früher) alle Programme, die Windows mitliefert und die man nicht haben will, deinstallieren. Auch daran hat sich nicht viel geändert. Jetzt deinstalliert man eben die Apps, die man nicht haben will; früher war es andere Bloatware. Na und?

Von einem neu installierten Win7 hab ich noch nie was deinstallieren müssen. Bloatware ist eigentlich nur bei Komplett-PCs dabei - aber die installiere ich meist sowieso lieber neu als mich groß damit rumzuärgern.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 InvisibleBot

„Unter Win7 hat man das Problem aber gar nicht, dass dann ...“

Optionen
Unter Win7 hat man das Problem aber gar nicht, dass dann eine ModernUI-App startet, die man erst umständlich schließen muss.

Dafür hat man da zu Beginn entweder andere Standardanwendungen, die nerven. Oder man hat gar keine (und muss erst welche installieren).

(mit der Maus über den ganzen Bildschirm nach unten ziehen)

Das ist seit heute behoben! (Win 8.1 Update 1)

der auf hohem Niveau jammert

Ja, der Gedanke könnte einem kommen...

aber die Bedienung ist für mich nunmal nicht eingängig

OK, das kann man dann nicht ändern.

Von einem neu installierten Win7 hab ich noch nie was deinstallieren müssen.

Müssen muss man das bei Windows 8 auch nicht. Aber was mich stört und was ich nicht haben will, fliegt eben raus. Das ist jedenfalls kein Problem. Bei Windows 7 schmeiße ich auch nichts weiter raus. Bei früheren Systemen habe ich gern einige der Microsoft-Zugaben weggelassen. (Bei Win 98 war z.B. völlig entbehrliche AOL-Software dabei, bei Vista so komische Minianwendungen...)
Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jueki InvisibleBot

„Mit dem Startmenü kommt man mit sehr wenigen Mausklicks ...“

Optionen
Auf ModernUI geht vieles davon nur über die Suchfunktion
Da wird für eine teils sehr eingeschränkte Funktionalität der ganze Bildschirm eingenommen, und dann hat man nicht mal eine Schaltfläche um das Ding wieder zu schließen

Genau das -und einiges mehr- macht auch mir eben Win8 unsympathisch.
Andere sehen eben wieder haargenau das und die Eckenwischerei als Fortschritt an.
Darüber wird es wohl keine Einigung geben. Das sind eben individuelle Standpunkte.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
RW1 Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen

Ich find es gut, wenn MS auf die Kundenwünsche eingeht und gleichzeitig eine modernere Oberfläche zur Verfügung stellt, die sich sowohl per Eingabegerät als auch per Finger bedienen lässt.

Vielleicht sind wir, die User, auch einfach nur mittlerweile an einem Punkt angekommen, wo der nächste Evolutionsschritt der ganzen Bedienung der IT-Geräte notwendig ist. Zum Beispiel durch eine Spracheingabe (was ja bereits in kleinem Umfang funktioniert) oder vielleicht sogar in den nächsten Jahren durch reine Gedankensteuerung.

Und wenn nun Microsoft schon dabei ist auf die Userwünsche einzugehen, sollten sie auch endlich mal  einen sauberen Download von W8(1) anbieten (für normal User).

Schönes WE

Gruß

Ralf

bei Antwort benachrichtigen
Oliver55 Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen

Moin,

ich glaube ja, dass Microsoft die Rolle Rückwärts nicht etwa wegen der "Privat-Kunden" macht, sondern wegen der vielen Großabnehmer(Konzerne), mit denen die Redmonder ihr eigentliches Geld verdienen. Und da XP bekanntlich am 8.4 beerdigt wird, haben die Damen und Herren von Microsoft vermutlich Angst, dass viele Großkunden anstatt zu 8.1 zu 7 wechseln, da man das auch noch "vernünftig" mit der alten Hardware fahren kann, ohne sich evtl. einen neuen Monitor kaufen zu müssen. Nebenbei verstehe ich Microsoft nicht, warum man nicht eine "Wahloption" einbaut? Derjenige, der das neue Menü bevorzugt, der soll es halt verwenden; derjenige, der das alte Menü lieber mag, soll auch das alte einstellen können. Damit wäre allen geholfen.

Gruß Olli

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Oliver55

„Moin, ich glaube ja, dass Microsoft die Rolle Rückwärts ...“

Optionen
Und da XP bekanntlich am 8.4 beerdigt wird, haben die Damen und Herren von Microsoft vermutlich Angst, dass viele Großkunden anstatt zu 8.1 zu 7 wechseln, da man das auch noch "vernünftig" mit der alten Hardware fahren kann, ohne sich evtl. einen neuen Monitor kaufen zu müssen.

Du kannst auf Hardware, die mit Windows 7 läuft auch problemlos Win 8 oder 8.1 benutzen. Die Hardwareanforderungen sind eher geringer und sie gehen weiter zurück!

Warum sollte Microsoft "Angst" haben, dass Großkunden auf Windows 7 umsteigen? Für Microsoft ist das doch ideal, weil diese Kunden schon in kurzer Zeit erneut migrieren müssen und Microsoft in kurzer Zeit doppelt so viel verdient, wie wenn diese Kunden jetzt ein aktuelles Windows kaufen würden. Es sind die erwähnten "Großkunden", die sich ins eigene Fleisch schneiden, Microsoft kann davon nur profitieren.

Nebenbei verstehe ich Microsoft nicht, warum man nicht eine "Wahloption" einbaut?

Ja, diese Wahloption wäre sinnvoll gewesen. Aber das diskutieren wir nun schon seit ca. 2 Jahren. Es ist auch ein bisschen müßig...

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Oliver55

„Moin, ich glaube ja, dass Microsoft die Rolle Rückwärts ...“

Optionen

Hi Olliver,

Noch ist das neue Startmenü nicht da - es kommt erst "irgendwann demnächst" mit einem weiteren Update. Eine Auswahloption halte ich nicht für nötig - man kann auf das Startmenü einfach verzichten, wenn man es nicht haben will.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen
Man erinnere sich an die Studien, mit denen Microsoft bei Windows 8 ermittelt haben will, dass Nutzer das Startmenü sowieso kaum noch nutzen. Das hat sich als katastrophale Fehlentscheidung erwiesen.

Mit einer ähnlichen Begründung ("unsere User brauchen sowas nicht") hat sich Microsoft auch jahrelang gegen Tabbed Browsing gesträubt - erst mit dem Internet Explorer 7 wurde es eingeführt. Das war 2006 - da waren Tabs schon ein ganz ganz alter Hut. Außer dem IE ist mir kein anderer Browser bekannt, der je auf Tabs verzichtet hat.

Im Falle vom Startmenü hingegen kann ich die Nibelungentreue vieler User nicht so recht nachvollziehen. Ich nutze es eigentlich nie. Alles, was halbwegs interessant ist, habe ich auf meinem Firmenrechner mit Windows 7 in den Quickstartbereich gelegt. Aber gut, der Mensch ist ein Gewohnheitstier, da bin ich auch nicht besser.

Es ist absurd, dass Apps endlich vernünftigerweise gemeinsam mit traditionellen Anwendungen  in normalen Desktop-Fenstern laufen sollen und gleichzeitig eine zweite Bedienungsoberfläche nur für Apps in "Streifen-Vollbilddarstellung" dient.

Sagen wir es einmal so: wenn Apps in normalen Desktop-Fenstern laufen, ist das einerseits eine sinnvolle Änderung, andererseits frage ich mich dann aber, worin nun noch ein Unterschied zwischen den kleinen Apps und den großen Applications bestehen. Jedenfalls wurde mir das vor kurzem einmal so erklärt, dass eine App immer im Vollbildmodus läuft, während ein Programm für Desktops und Notebooks immer in einem Fenster läuft.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Mit einer ähnlichen Begründung unsere User brauchen sowas ...“

Optionen
Außer dem IE ist mir kein anderer Browser bekannt, der je auf Tabs verzichtet hat.

Die frühen Browser hatten alle keine Tabs. Mosaic, Netscape, Opera usw. hatten alle in den 90er Jahren noch keine Tabs. Das kam erst später.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„Die frühen Browser hatten alle keine Tabs. Mosaic, ...“

Optionen
Die frühen Browser hatten alle keine Tabs.

Daran siehst du, dass ich erst 1998 in die Internet-Welt eingestiegen bin :-)

AFAIK ist Opera der Erfinder der Tabs und hatte diese bereits zu jener Zeit. Netscape hat recht schnell nachgezogen. Ich meine, bereits im Jahr 2000 war der IE schon der einzige ohne Tabs.

Ach so: reine Textbrowser gibt es natürlich auch noch. Sehe gerade, dass der Lynx heute noch weiterentwickelt und gepflegt wird, die letzte Version ist vom Februar: http://de.wikipedia.org/wiki/Lynx_%28Browser%29

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Olaf19

„Mit einer ähnlichen Begründung unsere User brauchen sowas ...“

Optionen
Jedenfalls wurde mir das vor kurzem einmal so erklärt, dass eine App immer im Vollbildmodus läuft, während ein Programm für Desktops und Notebooks immer in einem Fenster läuft.

Strengenommen ist die Bezeichnung "App" eigentlich nur Schwachsinn. Das wurde halt erfunden, weil es "in" ist. Man kann genauso "Software" oder "Anwendung" dazu sagen. Soweit mir bekannt, bedeutet App nicht zwingend einen Vollbildmodus.

Entscheidend bei den Windows 8 Apps ist ihr Installations- und Aktualisierungskonzept. Man installiert sie aus einer "vertrauenswürdigen Quelle" und sie aktualisieren sich auch automatisch (wie bei Linux schon ewig der der Fall).

Weiterer Vorteil ist, dass sich die "Cloud" die installierten Apps merkt und sie bei einer Systemneuinstallation oder bei einem Neukauf leicht wieder installieren lassen.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Strengenommen ist die Bezeichnung App eigentlich nur ...“

Optionen

"App" ist die Dateiendung aller Programme auf dem Mac, vergleichbar dem ".exe" unter Windows. Damit hat alles angefangen.

Später verselbständigte sich die Endung .app zu einem eigenständigen Wort - gelegentlich ist in der Umgangssprache auch "eine Exe" zu hören, wenn es um Windowsprogramme geht - wobei dieses Wort gerade nicht jegliche Mac-Software, sondern nur die "kleinen Programme" auf den Phones und Pads bezeichnet.

Entscheidend bei den Windows 8 Apps ist ihr Installations- und Aktualisierungskonzept. Man installiert sie aus einer "vertrauenswürdigen Quelle" und sie aktualisieren sich auch automatisch (wie bei Linux schon ewig der der Fall).

...oder beim Apple-Store, der für iOS-Geräte obligatorisch ist. Auf meinem Desktop-Mac kann ich Software aus jeder x-beliebigen Quelle installieren. Das System meckert zwar beim ersten Launch, dass es das Prog nicht für vertrauenswürdig hält, aber das kann man mit Rechtsklick > Kontextmenü > Öffnen umgehen. Sollte man natürlich nur machen, wenn man weiß, was man tut.

Diese Sicherheitsmaßnahme gibt es auch erst seit der letzten OS X-Version, dem "Mavericks".

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen
Modern UI muss (bis auf das moderne Startmenü mit Kacheln!) restlos entsorgt werden

Da ist jemand aber ganz schön radikal. Solltest Du doch ein Windows 8 Hasser werden? Nein ich glaube nicht aber klar ist was alle schon wissen aber ob Microsoft das so umsetzen wird?

Die beiden Oberflächen müssen vollständig voneinander getrennt werden. Nichts gegen Modern UI, es hat durch aus seine Berechtigung aber nicht auf dem Desktop.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles papa-frank1

„Da ist jemand aber ganz schön radikal. Solltest Du doch ...“

Optionen
aber nicht auf dem Desktop.

Ich sehe offen gesagt auch auf Tablets keinerlei Sinn mehr darin. Microsofts neue Anwendungs-Entwicklungsrichtlinien sind bereits jetzt darauf ausgerichtet, alle erdenklichen Display-Größen und Formate zu unterstützen. Apps die nur Vollbild oder als "senkrechte Streifen" laufen, machen da einfach keinen Sinn.

Warum sollte man Apps auf einem "Riesen-Tablet", einem Wandschirm nur als "Streifen" platzieren können? Was ist mit Display im Hochformat?

Microsoft muss einfach die alten Fenster-Schaltflächen so arrangieren, dass sie auch Touch-bedienungsfreundlich werden. Und dann braucht es die ModernUI Oberfläche nicht mehr.

bei Antwort benachrichtigen
Flashbonn Michael Nickles

„Ich sehe offen gesagt auch auf Tablets keinerlei Sinn mehr ...“

Optionen

Genau so sehe ich das auch, ich hab hier 8.1 auf dem Convertible und krieg Zustände, wenn ich lesen muss: "Dieses Program läuft nur als App", und die Fingerzielerei auf dem Desktop ist voll ätzend. Die hin- und herschalterei raubt nur Zeit, die Apps ballern dir den Ram voll, das schliessen gleicht einem Geschicklichkeitsspiel. Meiner Meinung nach haben die geschlafen, so wie bei win95 mit dem Internet und haben jetzt versucht, mit Gewalt in den Markt reinzukommen, der von Android beherrscht wird. Seit 2009 haben die Redmonder den Schlaf der Gerechten gepennt. Das erste Android hätte alle Alarmglocken zum läuten bringen müssen, dann wär win8 super, aber wenn die ein bisschen fähige Leute ranlassenwürden........

Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt, wobei Letzterer den Ersteren bestimmt. (Paul Watzlawick)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen

Ich erkenne an der Modernui Startseite keinen Vorteil, den ich gegenüber dem Klassischen Startmenü habe...

Nur weil das Startmenü als solches "alt" ist, heißt es nicht, dass es schlecht ist. Das Modernui Bedienkonzept kann mich persönlich in keinster Weise überzeugen. 

Im klassischen Startmenü habe ich alles klar und übersichtlich auf kleinem Raum darfstellt und finde alles, was ich benötige in kürzester Zeit.

Die Suche in der Modernui (einfach lostippen im Startbildschirm) ist nicht nur schlecht, sondern einfach witzlos. Wenn man da auch noch auf der rechten Seite auwählen muss, was man sucht, ist das einfach nur kontraproduktiv.

Die kombination Klassisches Startmenü mit Kacheln ist meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung, Alles andere (bisher dagewesene) ist Müll.

Übrigens: Nach der Umstellung einiger Kunden von Winxx auf Win8 war meine erste Frage immer, ob die denn das Startmenü benötigen. 90% der Kunden antworteten darauf mit "Nein, nutze ich sowieso nicht". Als Win8 installiert war und es kein Startmenü gab, war die Ernüchterung sehr groß...

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Hewal

„Ich erkenne an der Modernui Startseite keinen Vorteil, den ...“

Optionen
Nur weil das Startmenü als solches "alt" ist, heißt es nicht, dass es schlecht ist.

Das richtig alte Startmenü (nämlich das von Windows 2000) ist ja auch nicht schlecht.

Aber das letzte Startmenü vor Win 8 (nämlich das von Windows 7), das ist richtig schlecht, weil man in einem winzigen "Fensterchen" ständig horizontal und vertikal scrollen muss, um auch nur wenige Menüeinträge irgendwie erreichen zu können.

Richtig groß aus gebaute Systeme (also mit vielen installierten Anwendungen bzw. mit mehreren Ordnerebenen im Menü) kannst Du dort überhaupt nicht sinnvoll steuern. Da nutzt man dann sowieso alle Alternativen, die zur Verfügung stehen (Taskleiste, Desktop). Und die hat man unter Win 8 genau so wie unter Win 7.

Das klassische Startmenü, das Du meinst, war letztmalig bei Windows Vista verfügbar. Und es kommt auch nie wieder! (Außer mit Fremdtools, das haben wir ja schon oft diskutiert und das ist ja auch kein Problem.)

Nach der Umstellung einiger Kunden von Winxx auf Win8 war meine erste Frage immer, ob die denn das Startmenü benötigen. 90% der Kunden antworteten darauf mit "Nein, nutze ich sowieso nicht". Als Win8 installiert war und es kein Startmenü gab, war die Ernüchterung sehr groß...

Ich habe eine einzige Kundin, der ich beim Umstieg auf Win 8 ein "Classic Startmenü" installiert habe, weil ich annahm, dass sie mit mit Modern UI überfordert sein könnte. Sie ist jetzt 87 Jahre alt und hat sich in der Win-98-Ära (also im Alter von Mitte 70) in die PC-Thematik eingearbeitet. Ich habe ihr auch den grünen XP-Hügel, die alten Windows-Spiele usw. auf Win 8 installiert, so dass für sie das Win 8 nahezu identisch wie ein Win XP aussieht. Ich fand das in Ihrem Fall sinnvoll.

Meine anderen Kunden sind geistig wendig geung, um die kleinen Änderungen bei Win 8 zu verstehen und damit umgehen zu können, ohne die Oberfläche bis zur Unkenntlichkeit tweaken zu müssen.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal mawe2

„Das richtig alte Startmenü nämlich das von Windows 2000 ...“

Optionen

Moin Mawe2,

Das richtig alte Startmenü (nämlich das von Windows 2000) ist ja auch nicht schlecht. Aber das letzte Startmenü vor Win 8 (nämlich das von Windows 7), das ist richtig schlecht, weil man in einem winzigen "Fensterchen" ständig horizontal und vertikal scrollen muss, um auch nur wenige Menüeinträge irgendwie erreichen zu können.

Ich erkenne nicht, was am Win7 Startmenü so schlecht sein soll? 

Programme, die ich nicht auf den Desktop oder Taskbar ablege, starte ich einfach mit der integrierten SuFu des Startmenüs. Da komme ich blitzschnell an das gewünschte Programm. Z.B. auch Systemsteuerungselemente (wie z.B. Windowsupdate) erreiche ich mittels eingabe von "Update" blitzschnell über diese Methode. 

Die wichtigsten Programme sind bei mir ja sowieso in der Taskleiste. Auf dem Desktop habe ich in der Regel nur Verknüpfungen zu Ordnern. Alles andere starte ich über das Startmenü, gibt ja immerhin genug dinge, die man gelegentlich auruft, aber nicht oft genug, als dass man diese auf dem Desktop oder Taskbar verknüpfen würde. 

Das Startmenü ist auch deutlich übersichtlicher, und zwar ohne, dass ich dazu groß Hand anlegen muss: Die Programme sind in Ordner gruppiert. Und was man nicht eben auf anhieb findet, lässt sich oftmals durch Eingabe der ersten 2 - 4 Buchstaben mittels der integrierten Suche finden.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Hewal

„Moin Mawe2, Ich erkenne nicht, was am Win7 Startmenü so ...“

Optionen

Ich benutze auch fast nur die Suchfunktion des Startmenüs um ein Programm oder eine Funktion zu starten. Das man so z.B. durch Eingabe von "er" und einem Mausklick (oder Enter) direkt zur Ereignisanzeige kommen kann ist m.E. nach eine wirklich gute und einfache Lösung.

Das klicken auf "Alle Programme" und das anschließende Scrollen bis zum richtigen Eintrag mache ich gar nicht.

Das alte Startmenü von Win2000 fand ich übrigens auch nicht so toll. Wenn auf einen PC viele Programme installiert waren, nahm das Startmenü nicht selten den halben Bildschirm ein - übersichtlich war das nun wirklich nicht.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 InvisibleBot

„Ich benutze auch fast nur die Suchfunktion des Startmenüs ...“

Optionen
Das alte Startmenü von Win2000 fand ich übrigens auch nicht so toll. Wenn auf einen PC viele Programme installiert waren, nahm das Startmenü nicht selten den halben Bildschirm ein - übersichtlich war das nun wirklich nicht.

Mir ist es lieber, den Bildschirm auszunutzen als in so einen kleinen "Guckloch" wie dem Win-7-Startmenü herumzustochern.

Deshalb ist mir wahrscheinlich auch der Win-8-Startbildschrim so sympathisch, weil er den Bildschirm auch komplett ausnutzt.

Es ist völlig unverständlich, wieso man gerade bei der Suche und dem Start der benötigten Programme den (gesamten) verfügbaren Platz des Bildschirms nicht ausnutzen soll?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Hewal

„Moin Mawe2, Ich erkenne nicht, was am Win7 Startmenü so ...“

Optionen
Ich erkenne nicht, was am Win7 Startmenü so schlecht sein soll? 

Der generelle Platzmangel.

Sowohl in der Höhe als auch in der Breite ist das Menü viel zu sehr begrenzt. Das führt dazu, dass man bei mehr als vielleicht 20 installierten Softwarepaketen ständig vertikal und auch horizontal (wenn man mehrere Unterordnerebenen hat) scrollen muss.

Während ich unter Win9x bis einschließlich Vista regelrecht "exzessiv" mit dem Startmenü gerarbeitet habe, habe ich mir das ab Win 7 fast vollständig abgewöhnt und mich mehr auf die (besseren) Alternativen ("anheften an Task-Leiste") beschränkt. Insofern fehlt mir bei Win 8 gar nichts. Im Gegenteil: Der Startbildschirm ist eine regelrechte Wohltat gegenüber dem Win-7-Startmenü.

Programme, die ich nicht auf den Desktop oder Taskbar ablege, starte ich einfach mit der integrierten SuFu des Startmenüs.

Und gerade das funktioniert doch unter Win 8 ebenfalls hervorragend.

Die wichtigsten Programme sind bei mir ja sowieso in der Taskleiste.

Da haben wir also ähnliche Gewohnheiten!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal mawe2

„Der generelle Platzmangel. Sowohl in der Höhe als auch in ...“

Optionen
Der generelle Platzmangel. Sowohl in der Höhe als auch in der Breite ist das Menü viel zu sehr begrenzt. Das führt dazu, dass man bei mehr als vielleicht 20 installierten Softwarepaketen ständig vertikal und auch horizontal (wenn man mehrere Unterordnerebenen hat) scrollen muss.

Das Menü hat mich früher immer genervt, denn wenn man mal ausversehen mit der Maus außerhalb des Menüs war, ist das ganze Menü wieder zugegangen. Das ist doch total unpraktisch.

In der Regel ist ja sowieso alles spätestens im 1. Unterordner zu finden...

Programme, die ich nicht auf den Desktop oder Taskbar ablege, starte ich einfach mit der integrierten SuFu des Startmenüs.
Und gerade das funktioniert doch unter Win 8 ebenfalls hervorragend.

Eben nicht. Ich muss dann auf der rechten Seite noch auswählen, was ich suche. Die Suche nach "windows update" brachte bei mir nur die sch.... App, aber nicht die Fenstervariante. Generell ist das Suchen nach Systemsteuerungselementen in der Modernui Startseite deutlich umständlicher als im Startmenü. Das ist einfach nur Käse und extrem umständlich.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Hewal

„Das Menü hat mich früher immer genervt, denn wenn man mal ...“

Optionen
Das Menü hat mich früher immer genervt, denn wenn man mal ausversehen mit der Maus außerhalb des Menüs war, ist das ganze Menü wieder zugegangen. Das ist doch total unpraktisch.

Das ist so nicht richtig.

Das Win-2k-Startmenü geht nur zu, wenn Du außerhalb des Menüs klickst. Und genau das selbe passiert Dir auch außerhalb des Win-7-Startmenüs.

Einfach nur aus dem Menübereich "rausgehen" schließt das Menü nicht.

In der Regel ist ja sowieso alles spätestens im 1. Unterordner zu finden.

Der Übersichtlichkeit halber ist das bei mir manchmal tiefer gestaffelt.

Ich muss dann auf der rechten Seite noch auswählen, was ich suche.

Nein, musst Du nicht!

Die Schritte sind bei Win 7 und Win 8 (ausgehend vom Desktop) exakt die selben:

* WIN-Taste drücken
* Name des gewünschten Programms eingeben (Fragment genügt meist)
* ENTER drücken - Programm startet

Da gibt es wirklich keine Unterschiede zwischen Win 7 und Win 8!

Generell ist das Suchen nach Systemsteuerungselementen in der Modernui Startseite deutlich umständlicher als im Startmenü.

Man gibt auf dem Startbildschirm "sys" ein, drückt ENTER und hat dann die gesamte Systemsteuerung vor sich. Ich finde das sehr einfach!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal mawe2

„Das ist so nicht richtig. Das Win-2k-Startmenü geht nur ...“

Optionen
Man gibt auf dem Startbildschirm "sys" ein, drückt ENTER und hat dann diegesamte Systemsteuerung vor sich. Ich finde das sehr einfach!

Das ist ja der Punkt, ich will ja nicht nur in die Systemsteuerung, sondern direkt in Elemente von dieser, z.B. die Maileinstellungen (Outlook). Bei Win7 geb ich mail ein und bin in dem entsprechenden Element. Oder eben Update und ich bin in den Windowsupdates.

Oder aber, ich hab letztens mal nach 3cx gesucht, und nicht nur die entsprechenden Programme erhalten, sondern auch die setup-dateien.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Hewal

„Das ist ja der Punkt, ich will ja nicht nur in die ...“

Optionen
Das ist ja der Punkt, ich will ja nicht nur in die Systemsteuerung, sondern direkt in Elemente von dieser

Mag sein, dass das jetzt ein klein wenig anders läuft, OK.

Aber wie oft braucht man das bei der täglichen Arbeit? Und was wäre so schlimm daran, die paar Elemente der Systemsteuerung, die Du doch öfter brauchst, direkt zu verlinken?

Wenn man solche Kleinigkeiten als kriegsentscheidend ansieht, darf man niemals ein Betriebssystem wechseln! Dann darf man nichtmal irgendwelche Updates installieren, den ndie können im Zweifelsfall auch ein Komma in einer falsch geschriebenen Fehlermeldung korrigieren, was dann gleich einen Erdrutsch auslöst!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mawe2

„Mag sein, dass das jetzt ein klein wenig anders läuft, OK. ...“

Optionen
...darf man niemals ein Betriebssystem wechseln!

Anders herum: Wenn wechselt man ein Betriebssystem?

Nur weil es neu ist? Nein.
Nur weil andere behaupten, das Neue wäre das nonplusultra? Nein.

Man wechselt das Betriebssystem, wenn man in einem neuen Betriebssystem deutliche Vorteile für sich erkennt.
Ganz genau diese Vorteile erkannten in diesem Falle eine wahrlich nicht unbedeutende Anzahl von Usern nicht.
Da ist auch mit viel Diskussion nur wenig zu machen.
Denn was einer als gewaltigen Fortschritt ansieht, kann ein anderer als unangenehm empfinden.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„Anders herum: Wenn wechselt man ein Betriebssystem? Nur ...“

Optionen
Nur weil es neu ist? Nein. Nur weil andere behaupten, das Neue wäre das nonplusultra? Nein.

Nein.

Weil es besser ist. Und weil es sicherer ist.

Viele wechseln jetzt z.B. von Win XP zu Win 8.1, weil es zukünftig sehr unsicher ist, mit Win XP zu arbeiten. Es ist ein deutlicher Vorteil, mit Win 8.1 zu arbeiten anstatt mit dem alten XP. Diesen Vorteil zu erkennen, ist für die meisten Leute nicht schwer.

Aber wem erzähle ich das? Du weißt das doch alles ganz genau.

Nochmal: Ich habe nie empfohlen, von Windows 7 auf Windows 8 zu wechseln (nur, weil es neu wäre...) Ich empfehle aber regelmäßig, von Win "Uralt" nicht erst noch auf Win "Alt" zu wechseln sondern besser eben auf Win "Aktuell". Auch (und vor allem), um nicht in kurzer Zeit schon wieder wechseln zu müssen sondern das neu eingerichtete System auch lange "genießen" zu können. (Ich selbst habe i.d.R. die Systeme immer über ihren gesamten Supportzeitraum genutzt. Das gehört zu meinem Job.)

Denn was einer als gewaltigen Fortschritt ansieht, kann ein anderer als unangenehm empfinden.

Ja, das wissen wir. Die Kutscher empfanden die Eisenbahn und das Auto als unangenehm, Schreiber in den Klöstern empfanden die Erfindung des Buchdrucks als unangenehm usw. usw. usw. Aber nur, weil einige das als "unanagenehm" empfanden, war es doch trotzdem eines: Fortschritt!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mawe2

„Nein. Weil es besser ist. Und weil es sicherer ist. Viele ...“

Optionen
Die Kutscher empfanden die Eisenbahn und das Auto als unangenehm, Schreiber in den Klöstern empfanden die Erfindung des Buchdrucks als unangenehm usw. usw. usw. Aber nur, weil einige das als "unanagenehm" empfanden, war es doch trotzdem eines: Fortschritt!

Dann nutze diesen Fortschritt. Auch der Vergleich mit Kutschern und Klosterschreibern wird auch nicht einen der Ablehner bekehren.
Sollte ich allerdings irgendwann erkennen, das mich "mein" Windows7 im Stich läßt und Win8 meine einzige Rettung ist, dann aber eben erst dann werde ich mit meinem Hauptsystem wechseln.
Das wird mir nicht schwer fallen aus zwei Gründen.
Zum einen habe ich auf 3 PCs Win8 installiert und halte es aktuell - und zum anderen wird M$ den Hauptgrund meiner Ablehnung, die absolute Software- Monopolisierung,  soweit forciert haben, das mir (und anderen) außer dem Wechsel zu einem anderen, ebenso ungeliebten System garnichts anderes mehr übrig bleibt.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„Dann nutze diesen Fortschritt. Auch der Vergleich mit ...“

Optionen
Sollte ich allerdings irgendwann erkennen, das mich "mein" Windows7 im Stich läßt und Win8 meine einzige Rettung ist, dann aber eben erst dann werde ich mit meinem Hauptsystem wechseln.

Das ist doch auch völlig vernünftig!

und zum anderen wird M$ den Hauptgrund meiner Ablehnung, die absolute Software- Monopolisierung,  soweit forciert haben

Na, das bleibt abzuwarten. Momentan sieht es eher nach dem Gegenteil aus: Das Monopol bröckelt.

Für mich war das allerdings noch nie ein Entscheidungskriterium. Ich wähle einzig und allein die Software nach den Erfordernissen meines Jobs. Und meine Kunden sind ausschließlich Windows-Nutzer, die Windows- (bzw. MS-Office-) Dienstleistungen und Beratungen von mir haben wollen. Wenn die Basis für deren Arbeit sich in nächster Zeit ändert, werde ich mich danach richten. Aber im Moment sieht das nicht danach aus.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mawe2

„Das ist doch auch völlig vernünftig! Na, das bleibt ...“

Optionen
Momentan sieht es eher nach dem Gegenteil aus: Das Monopol bröckelt.

Unter anderem wohl auch wegen Windows 8.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„Unter anderem wohl auch wegen Windows 8. Jürgen“

Optionen
Unter anderem wohl auch wegen Windows 8.

Nein, trotz Windows 8...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jueki mawe2

„Nein, trotz Windows 8...“

Optionen
Nein, trotz Windows 8...

    

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen

Ich komme schon wieder ins Schleudern.

...am 8. April als Update KB2919355 aufgeliefert wird

Also heute. Aber bei den Updates wurde das doch bis eben garnicht angeboten?

Ich hab mir das nun von Winfuture geholt und wollte es installieren.
"Geht nicht, weil es schon installiert ist!"
Ich schaue nach - potzblitz, das wurde doch schon vor einem Monat installiert!

Also gehe ich wieder davon aus, das ich irgend etwas falsch verstanden habe.
Nur was?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne jueki

„Ich komme schon wieder ins Schleudern. Also heute. Aber bei ...“

Optionen

Dieses Update (KB2919355) ist die Voraussetzung dafür, dass das Update 2 installiert werden kann. Das wurde schon am letzten Patchday verteilt.

Aktuell hat sich bei mir allerdings auch noch nichts getan. Aber der 08.04. hat ja in den USA teilweise erst begonnen...

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
jueki Max Payne

„Dieses Update KB2919355 ist die Voraussetzung dafür, dass ...“

Optionen
Aktuell hat sich bei mir allerdings auch noch nichts getan

Bei mir ebenfalls nicht. Auch für XP noch nichts.
Ich hab schon regelrecht hektisch überall gesucht, aber nichts gefunden.

So spät war das mit den Updates, jedenfalls soweit ich mich erinnere, noch nie.
Zu KB2919355 - da hab ich mich von M.N.s Text

Aktuell gilt erstmal, dass das erste Update von Windows 8.1 im Rahmen des Patchdays am 8. April als Update KB2919355 aufgeliefert wird

im Startposting in die Irreführen lassen.
Naja, gibt Schlimmeres.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 jueki

„Bei mir ebenfalls nicht. Auch für XP noch nichts. Ich hab ...“

Optionen
So spät war das mit den Updates, jedenfalls soweit ich mich erinnere, noch nie.

Du kannst aber über WinFuture alles auch manuell herunterladen und musst nicht auf das automatische Update warten.

Bei mir läuft das Update 1 schon, daher auch die beiden Fragen, die ich hier schon gestellt habe:

http://www.nickles.de/forum/windows-8-und-windows-rt/2014/win-8-1-update-1-wozu-sind-die-ergaenzungspakete-539057718.html

http://www.nickles.de/forum/windows-8-und-windows-rt/2014/erkennt-man-update-1-nur-im-updateverlauf-539057721.html

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne

Nachtrag zu: „Dieses Update KB2919355 ist die Voraussetzung dafür, dass ...“

Optionen
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Max Payne

„Dieses Update KB2919355 ist die Voraussetzung dafür, dass ...“

Optionen
Dieses Update (KB2919355) ist die Voraussetzung dafür, dass das Update 2 installiert werden kann. Das wurde schon am letzten Patchday verteilt.


http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-8-1-Update-wird-zur-Pflicht-2165959.html

Als Ergänzung, weil es gerade auf heise.de im Ticker steht, das Teil macht u.U. Probleme mit WSUS:

http://www.heise.de/security/meldung/Windows-8-1-Update-laesst-WSUS-klemmen-2167096.html?wt_mc=rss.security.beitrag.atom

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Bernd210 Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen

Möchte gerne wissen, wie man die Kachelbedienung mit

Fast Food Fett Fingern

überhaupt längere Zeit durchhalten kann.?

Mir wurde schon als kleiner Steppke verboden den Bildschirm anzutappen.

Nachher war Spiritus angesagt. Vielleicht ist der Touchscreen auch mit viel C2 H5 OH

der Entwickler entstanden.?!

Ausserdem ist die 16:9 Formatierung nur was für Glotzer und Gamer,

aber nichts fürs Schaffen.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Bernd210

„Möchte gerne wissen, wie man die Kachelbedienung mit Fast ...“

Optionen
Ausserdem ist die 16:9 Formatierung nur was für Glotzer und Gamer, aber nichts fürs Schaffen.

In diesem speziellen Fall muß ich Dir widersprechen.
Bei diesem Bildformat kann man wunderbar eine Seite des Monitors für Werkzeuge nutzen.
Man muß sich eben nur daran gewöhnen, das sich die Taskleiste nicht unten, sondern an der Seite befindet.
Ich möchte das nicht mehr missen. Ich bin  kein Gamer, jedenfalls nicht, wenn Du nicht Freecell oder Spider Solitär mit zuzählst.
Für das Andere gebe ich Dir recht. Richtig arbeiten kann man mit der Tatscherei keinesfalls.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Bernd210 jueki

„In diesem speziellen Fall muß ich Dir widersprechen. Bei ...“

Optionen

Danke.

Habe gar kein Game drauf.

Aber ich hoffte mal auf eine Zweispalten-Option bei Word,Exel u. dergleichen.

Mit Vollbild geht es ja erträglich.

Und beim nun anstehenden Ersatz der TowerPCs durch neue Hardware

kommen zuerst die grossen 4:3 Monitore weiterhin zu Einsatz.

Wenn es geht..

bei Antwort benachrichtigen
jueki Bernd210

„Danke. Habe gar kein Game drauf. Aber ich hoffte mal auf ...“

Optionen
Wenn es geht.

Na sicher.
Das ist doch keine Option vom Betriebssystem, das ist einzig und allein eine Sache der Grafikkarte bzw von deren Treibern.
Mir jedenfalls ist auch nicht eine Grafikkarte oder OnBoard- Grafik bekannt, die nicht die Wahl der Seitenverhältnisse zuläßt.
Gleichgültig, ob XP, Win7 oder Win8.
Und bei Word kannst Du problemlos mehrere Seiten als Spalten darstellen.
Auch vollkommen unabhängig vom Seitenverhältnis Deines Monitores.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
hardy25 Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen

Mir gefällt 8.1.1 so wie es ist!Lass ihr "Modern UI" für die die es haben wollen und mir mein Startmenü,wie ich es mit Classic Shell habe,ohne M-UI.Das Startmenü von MS können die behalten,wenn es so aussieht wie schon öfter gezeigt,mit den Apps auf der rechten Seite!

Gruß Hardy

bei Antwort benachrichtigen
ullibaer Michael Nickles

„Windows 8.1 - Update 2 bringt demnächst Startmenü zurück“

Optionen

Naja, mein Kumpel hat Windows 8 und einen Cleaninstall von Windows 8.1 gemacht.

Der Key von Windows 8 wurde bei der Aktivierung auch übernommen.

Aber so richtig konnte uns Windows 8.1 nicht überzeugen, auch nicht, nachdem das Update 1 von Windows 8.1 kam.

Es gab keinen Windowsstartsound mehr wie unter Win 7.

Und dann gab es Probleme mit dem Wlan. Er hat den Fritz! Wlan Stick N. Er hat dafür sogar einen Betatreiber für Win 8.1 64-Bit auf der AVM Homepage gefunden.

Es gab immer Ausfälle mit dem Wlan, oder nach dem Booten musste man 2-3 Minuten warten, um ins Internet zu kommen.

Jetzt hat er wieder sein Windows 7 Home Premium 64-Bit aufgespielt und alles löppt!

Good Bye Windows 8 / 8.1

Gruß Ulli

bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 ullibaer

„Naja, mein Kumpel hat Windows 8 und einen Cleaninstall von ...“

Optionen

Ich arbeite gerade mit einem ASUS Transformer Prime TF201. Die Hardware ist aller erste Sahne aber was mir Sorgen bereitet ist die Software. Android kann ich nicht updaten und der Polaris Office arbeitet mit Proportionalschrift beim Tabellenkalkulationsprogramm und gegen solche schwachsinnige Software ist Microsoft nicht in der Lage sich richtig zu wehren? Was ist den bloss in dem Unternehmen ?

Die kriegen Fracksausen wegen Android & der Software? Kann ich das bitte nochmal in Farbe hören?

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 papa-frank1

„Ich arbeite gerade mit einem ASUS Transformer Prime TF201. ...“

Optionen
Die kriegen Fracksausen wegen Android & der Software?

Nein, da gibt es keinen Grund dazu.

Das wird nur immer von Außenstehenden behauptet. Von Microsoft selbst habe ich das noch nie gehört.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ullibaer

„Naja, mein Kumpel hat Windows 8 und einen Cleaninstall von ...“

Optionen
Es gab keinen Windowsstartsound mehr wie unter Win 7.

Das ist freilich der Super-GAU... (Ironie aus)*

Und dann gab es Probleme mit dem Wlan

Die Qualitäteines Betriebssystems nach dem Startsound oder nach der zufälligen Verfügbarkeit (oder Nicht-Verfügbarkeit) eines einzigen Treibers zu bewerten, halte ich für unsinnig.

Du wirst immer - bei jedem Betriebssystem - irgendwelche Geräte finden, für die es keine Treiber gibt.(Mein alter AGFA-Scanner wurde letztmalig von Windows 98 supportet. Ist jetzt alles, was danach kam, Mist?)

Und in dem konkreten Fall ist das eine Fehlleistung von AVM!

Gruß, mawe2

* PS: Du könntest natürlich den Startsound auch in der Systemsteuerung aktivieren...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen