Windows 7 4.393 Themen, 41.963 Beiträge

News: Killer-Update inklusive

Windows 7 Servicepack wird Raubkopierer ärgern

Michael Nickles / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Kaum war Windows 7 im Handel, da kamen auch schon die ersten Meldungen über das erste Service Pack raus (siehe Erste Details zu Windows 7 Service Pack 1 ).

Die frühe Spekulation, dass die ersten inoffiziellen Beta-Versionen bereits im ersten Quartal 2010 die Runde machen, hat sich derweil bestätigt. Am 2. Januar 2010 berichtete der Windows Experte Rafael Rivera in seinem Blog, dass er beim Rumwühlen in der Windows 7 Registry (nach dessen bereits erfolgten Updates) feststellen konnte, dass Microsoft den Auftritt des ersten Service Packs bereits vorbereitet (siehe Microsoft prepares Windows 7 for external SP1 testing ).

Mitte Januar ließ - der inzwischen rausgeschmissene Infoworld-Blogger - Randall C. Kennedy erste Spekulationen drüber raus, was das erste Service Pack bringen wird. Spektakuläres war nicht dabei. Jetzt gibt es für Windows 7 Fans wieder mal Nachschubdetails zum kommenden ersten Service Pack.

Cnbeta hat Screenshots veröffentlicht, die die Installation einer der frühen Beta-Versionen zeigen. Konkret handelt es sich um recht langweilige Bildschirmfotos, die weiterhin nichts Spektakuläres enthüllen. Erkennbar ist allerdings ein Bildschirmfoto, das klarmacht, dass auch Microsofts neue Maßnahme zum Bekämpfen illegaler Windows-Installationen mit von der Partie ist.

Der neue Raubkopierer-Killer "Windows Activation Technologies" (WAT) wird bereits seit einigen Tagen über den Windows Update-Mechanismus ausgeliefert (siehe Windows 7 Raubkopien werden abgeschaltet) .

Nutzer illegaler Kopien können ihren Kopf momentan also noch aus der Schlinge ziehen, in dem sie auf dieses Update pfeifen. Spätestens mit Erscheinen des Service Pack 1 dürfte es dann allerdings wieder mal recht unangenehm werden.

Michael Nickles meint: Wie bereits häufiger gesagt: Ich finde es okay, wenn Microsoft Raubkopierer ausschalten und Kohle für Windows 7 haben will. Das Ding kostet nun wirklich nicht die Welt.

Was mich allerdings unverändert ärgert ist, dass ein Windows 7 selbst auf ein und demselben Rechner nur ein Mal installiert werden darf. Gerade wer gerne viel Rumexperimentiert, sollte dafür ausdrücklich eine eigene Windows 7 Installation auf dem Rechner verwenden - idealerweise in einer virtuellen Maschine.

Genau das ist aber halt leider verboten, erfordert eine zweite Windows 7 Lizenz. Bleibt (um legal zu bleiben) also weiterhin nur der gute Rat, für eine Zweitinstallation die kostenlose Windows 7 Enterprise Testversion zu verwenden, die 90 Tage lauffähig und in einer virtuellen Maschine jederzeit ratzfatz frisch installiert ist.

Wie das genau gemacht wird, erklärt dieser Schwerpunkt: Windows 7 in Gratis-Maschinen perfekt nutzen.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Windows 7 Servicepack wird Raubkopierer ärgern“

Optionen
Nutzer illegaler Kopien können ihren Kopf momentan also noch aus der Schlinge ziehen, in dem sie auf dieses Update pfeifen. Spätestens mit Erscheinen des Service Pack 1 dürfte es dann allerdings wieder mal recht unangenehm werden.

Wer so dumm ist, sich auf seine raubkopie ein Echtheitsprüfungstool zu installieren, der hats nicht anders verdient. Alle anderen pfeiffen auf Update + Service-Pack bis ein entsprechender Crack verfügbar ist.

Bei Microsoftprodukten dauert das ja meist nicht allzu lange
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Oliver55 Michael Nickles

„Windows 7 Servicepack wird Raubkopierer ärgern“

Optionen

Moin,
das Update ist doch längst schon ein alter Hut. Schaut euch mal im Netz um, da gibt es doch schon Lösungen zu Hauf. War ja auch zu erwarten.
Gruß Olli

bei Antwort benachrichtigen
DerHG Michael Nickles

„Windows 7 Servicepack wird Raubkopierer ärgern“

Optionen
Nutzer illegaler Kopien können ihren Kopf momentan also noch aus der Schlinge ziehen, in dem sie auf dieses Update pfeifen. Spätestens mit Erscheinen des Service Pack 1 dürfte es dann allerdings wieder mal recht unangenehm werden.

Es gibt ja verschiedene Methoden, Win7 illegal zu aktivieren. Ich gehe einfach mal davon aus, dass vor allem die Bootloader und die voraktivierten (illegalen) Windowsversionen unbrauchbar gemacht werden sollen.

Ein Bekannter von mir hat sich über eine Internetseite (Name der Seite gebe ich nicht bekannt) sein Bios modifizieren lassen (in Form eines Bios-Updates), um Win7 auf seinem Computer Marke Eigenbau ein HP-Bios mit Slic 2.1 vorzugaukeln. Er muss nur noch eine Lizenzdatei installieren und eine passende Seriennummer eingeben, damit er eine entsprechende OEM-Version von Win7 benutzen kann. Dazu habe ich 2 Fragen:

Wird (kann) Microsoft auch gegen sowas vorgehen?
Könnten so auch Kunden geschädigt werden, die Win7 legal erworben haben?


Ps.: Jede Information, die ich veröffentlicht habe, ist meines Erachtens wichtig, um den Sachverhalt meines Bekannten zu schildern, weil ich mir so eine präzise Antwort von Euch erhoffe. Ich habe in keinster Weise vor, eine Anleitung zum hacken von Win7 zu veröffentlichen und weise ausdrücklich darauf hin, dass diese Art der "Aktivierung" illegal ist und das Bios und somit auch das Mainboard schrotten kann. Kauft euch lieber Win7, bevor ihr euer Board riskiert, was unter Umständen noch teurer wird.
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror DerHG

„ Es gibt ja verschiedene Methoden, Win7 illegal zu aktivieren. Ich gehe einfach...“

Optionen

Wird (kann) Microsoft auch gegen sowas vorgehen?

Microsoft könnte dagegen vorgehen, zieht sich dann aber den gewaltigen Zorn der OEM Verkäufer auf sich, Dell, HP, Medion, usw.

Könnten so auch Kunden geschädigt werden, die Win7 legal erworben haben?
Ja mit Sicherheit !

bei Antwort benachrichtigen
Ger@ld Michael Nickles

„Windows 7 Servicepack wird Raubkopierer ärgern“

Optionen

Ein BIOS-Mod ist ohne Frage eine heikle Sache. Mit einem Dual-BIOS hält sich das Risiko aber in vertretbaren Grenzen

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Windows 7 Servicepack wird Raubkopierer ärgern“

Optionen

das mit "einmal installieren" klingt krank - und wenn ich mal die platte formatieren will oder wegen hardware-update system neu aufsetzen will?
gibt es hier artikel zum thema "windows alle 6 monate frisch"?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 reader

„das mit einmal installieren klingt krank - und wenn ich mal die platte...“

Optionen

Also alles was ich bisher gelesen hab, sagt mir, das Win7 mal wieder eine Version zum überspringen ist.
Keine erhebliche Geschwindigkeitsvorteile gegenüber XP.
Umgewöhnung -Umstellung Explorer, Datenveraltung- Ordner, für mich nutzlose Ansichten des Desktophindergrundes ( Wer`s braucht)
Microsoft kann mich also nicht ärgern, mein XP läuft momentan schon ein Jahr, ohne Abstürze oder Zicken,
trotz allem was ich ihm schon angetan habe.

bei Antwort benachrichtigen
hannes43 reader

„das mit einmal installieren klingt krank - und wenn ich mal die platte...“

Optionen

Dann musste es telefonisch wieder neu aktivieren!

bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x reader

„das mit einmal installieren klingt krank - und wenn ich mal die platte...“

Optionen
gibt es hier artikel zum thema "windows alle 6 monate frisch"?
Nö, alle 6 Monate nicht aber im Eröffnungsthred ist ein Link von MN für alle 3 Monate... ;-))

Duck und wech...


redred2x
bei Antwort benachrichtigen
oki1811 Michael Nickles

„Windows 7 Servicepack wird Raubkopierer ärgern“

Optionen

naja, ich kenn ja den spruch mit wer den ersten stein werfen soll. trotzdem muss ich mal was dazu sagen.
microsoft ist neue wege gegangen, hat sie nicht mit einem betriebssystem einfach überrumpelt, wie früher, sondern fair an der entwicklung teilhaben lassen. ist ja jetzt beim office genauso.
das man die testversionen so lange wie möglich nutzt ist okay.
aber das betriebssystem-gehacke hat keine echte zukunft. man schließt sich ja selbst von allen weiterentwicklungen aus. und wer weiß schon was in den gecrackten versionen noch so eingebaut ist. kein wunder das es die riesigen bot-netze gibt.
ich hab w7 für 89 euro gekauft und bin superzufrieden. und für schüler und studenten gibt es sicher auch noch was preiswerteres.
wie kann man seine zeit so verschwenden, statt mit dem ding zu arbeiten (oder zu spielen) wird nur noch gesucht auf zweifelhaften seiten.
die welt hat sich weitergedreht, es ist kein sport mehr, microsoft auszutricksen, das ist einfach nur dummheit aus langeweile.

bei Antwort benachrichtigen
Alfredo7 oki1811

„naja, ich kenn ja den spruch mit wer den ersten stein werfen soll. trotzdem muss...“

Optionen

ich find die ewige hacker-, trickser- und umgeherei hervoragend.

zum einen äusserst belustigend *breitgrins*, da ich mich schon lange von dem kram abgewendet habe,

UND

zum anderen bringts doch für die windo(of)ws-user ne gewisse form der weiterentwicklung seitens der M$ianer - wenigstens tun die so.

denn wo nix versucht wird, wird nix gefunden. und wenn nix gefunden wird, wird auch nicht weitergeschraubt.

was jedoch dabei rauskommt, sieht man eben genau an diesem produkt *grins*

also was solls ? passt doch alles

schoenen abend noch

fred

Neid und Missgunst ist die Wurzel jeden Übels
bei Antwort benachrichtigen
angelpage Michael Nickles

„Windows 7 Servicepack wird Raubkopierer ärgern“

Optionen

Na ja, oft ist es ja im Gesamtpaket mit Hardware noch viel preiswerter... Und ja, mit den Raupkopien werden Windows- Käufer geschädigt. Entwicklung, Vertrieb und Pflege kosten viel Geld bzw. sind kein Job für Aufstocker und Hobbyschrauber...

bei Antwort benachrichtigen
Devil_McAcid Michael Nickles

„Windows 7 Servicepack wird Raubkopierer ärgern“

Optionen

Bei meinem Asus Notebook wurde eine Windows 7 Home Premium (Recovery? OEM?) DVD mitgeliefert, viel Gedanken mache ich mir also nicht um dieses Thema. Ein flüchtiger Bekannter berichtete mir allerdings dass er eine precracked Windows 7 Ultimate nutze. Die Installation liefe ganz normal, man könne alle Updates ziehen und Win 7 sei sauber aktiviert. Er meinte es würde irgendwie durch den Bootloader ein bestimmtes Hardwaresystem simuliert, so würde sein Win 7 wie eine OEM Version laufen (laut Schilderung). Mir kam gleich der Gedanke wie lange es wohl dauern würde bis Microsoft dies mit einem Update unterbinden würde, bzw. wie wahrscheinlich dies sei.
Was meint ihr?

bei Antwort benachrichtigen
Mike9 Michael Nickles

„Windows 7 Servicepack wird Raubkopierer ärgern“

Optionen
Ich finde es okay, wenn Microsoft Raubkopierer ausschalten und Kohle für Windows 7 haben will. Das Ding kostet nun wirklich nicht die Welt.
Dazu ein klares Jein. Habe im letzten Jahr einen PC zusammen gebastelt und dafür (über Ebay) ein XP für 20€ "geschossen" - kostet ... nicht die Welt UND rockt.
Vor längerer Zeit kaufte ich mir ein VAIO mit vorinstalliertem Vista - sowas tu ich nie wieder. Noch nie hatte ich so eine verfrickelte Gurke zwischen meinen Fingern.
Bevor ich für ein neues OS von MS deutlich mehr als kostet ... nicht die Welt bezahle, werde ich mich schlau machen und mindestens ein SP abwarten. Ich bin es Leid, als zahlender (!) Kunde der ewige Betatester zu sein.

MfG
Mike
bei Antwort benachrichtigen
out-freyn Mike9

„ Dazu ein klares Jein. Habe im letzten Jahr einen PC zusammen gebastelt und...“

Optionen
Ich bin es Leid, als zahlender (!) Kunde der ewige Betatester zu sein.

Im Gegensatz zu früheren Versionen waren diesmal schon viele Anwender an der "echten" Beta-Phase beteiligt und konnten ihre Erfahrungen/Probleme berichten.
Kein Betriebssystem dieser Welt wird jemals komplett "fertig" sein. Es wird halt irgendwann nicht mehr weiterentwickelt.
The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen
Mike9 out-freyn

„ Im Gegensatz zu früheren Versionen waren diesmal schon viele Anwender an der...“

Optionen

Das mag sein.
An XP habe ich (nach einigen Anpassungen) aber kaum etwas auszusetzen, im Gegensatz zu Vista und 7.
Kein Betriebssystem dieser Welt wird jemals komplett "fertig" sein. So ist es. Wer behauptet denn etwas anderes?

bei Antwort benachrichtigen
out-freyn Mike9

„Das mag sein. An XP habe ich nach einigen Anpassungen aber kaum etwas...“

Optionen
Wer behauptet denn etwas anderes?

Hmm. Von wem stammte noch gleich die Aussage "Ich bin es Leid, als zahlender (!) Kunde der ewige Betatester zu sein"?
The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen
Mike9 out-freyn

„ Hmm. Von wem stammte noch gleich die Aussage Ich bin es Leid, als zahlender !...“

Optionen

Keine Lust zu haben, der "ewige Betatester zu sein" widerspricht doch nicht der Aussage, dass Kein Betriebssystem dieser Welt wird jemals komplett "fertig" sein wird.
Windows 95 wurde erst mit 98SE gut. Und XP bekam in der ersten "Version" auch 'ne Menge Schelte. Vista ist für mich das neue ME, und 7 ist eben noch neu.
Ich habe gelernt zu warten.

MfG
Mike

bei Antwort benachrichtigen