Windows 7 4.396 Themen, 41.974 Beiträge

News: Weniger PC-Verkäufe als bei Vista

Windows 7: Microsoft jubelt, PC Hersteller jammern

Michael Nickles / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Microsoft feiert den Verkaufsstart von Windows 7 als grandiosen Erfolg, Microsoft Chef Steve Ballmer berichtete bereits vor einer Woche von fantastischen Verkaufszahlen. Marktanalysten gehen bei Windows 7 von einem rund 234 Prozent höheren Verkaufserfolg aus, als in den ersten Wochen von Vista.

Die PC-Hersteller indessen sind laut Bericht von Digitimes allerdings am Jammern. Der erhoffte Zuwachs bei Komplett-PC-Neukäufen scheint bislang ausgeblieben zu sein. Ein Grund ist sicher, dass Windows 7 im Gegensatz zu Vista nicht unbedingt ein Aufrüsten der vorhandenen Hardware beziehungsweise einen neuen PC verlangt.

Und wer sich "erst" einen PC mit Vista gekauft und Vista inzwischen stabil am laufen hat, braucht ebenfalls nicht unbedingt einen neuen mit Windows 7. Hinzu kommen natürlich die Hartgesottenen, die weiterhin eine XP-Kiste fahren und bei Windows 7 das erste Service Pack abwarten. Aktuell sind die Einschätzungen natürlich noch mit Vorsicht zu genießen, Windows 7 ist grad erst raus.

Michael Nickles meint: Auch bei Windows Vista bejubelte Ballmer einen "großen Markterfolg" und versuchte Vista bis zum bitteren Ende schönzureden. Tatsache ist, dass Windows Vista sich damals so schnell verbreitete, weil Käufer neuer PC schlichtweg dazu gezwungen wurden, Vista mitzukaufen.

Die Option eines vorinstallierten Windows XP gab es nicht mehr. Unbekannt ist nach wie vor auch die Zahl der vorinstallierten OEM-Vista-Versionen, die kurze Zeit nach dem Kauf in die Tonne gewandert sind, um dem geliebten Windows XP Platz zu machen. Meinen bisherigen Erfahrungen mit Windows 7 zufolge, werden XP-Anwender, die Vista übersprungen haben und sich eine neue Kiste mit Windows 7 kaufen, nicht auf Anhieb damit glücklich sein.

Gerade erfahrene XP-Anwender werden sich ärgern, dass sie bei Windows 7 (wie bereits bei Vista) wie "Deppen" behandelt werden. Die Bedienung wurde halt extrem vereinfacht um Laien gerechter zu werden und viele Dinge finden sich nicht mehr am gewohnten Platz. Und wer das neue Windows 7 Startmenü nicht mag, der hat halt Pech gehabt - ein Zurückschalten auf das alte Startmenü ist nicht möglich.

bei Antwort benachrichtigen
deroppi Michael Nickles

„Windows 7: Microsoft jubelt, PC Hersteller jammern“

Optionen

Na aber also...
Ich bin erfahrener XP Anwender, habe mich mit Vista rumgeärgert, downgegradet auf XP, und habe nun W7 auf dem zweiten PC laufen und bin zufrieden.
Ein bisschen was ist anders, aber garnicht so übel wenn man sich erst mal drauf einlässt.
Startmenu? Wozu? Die Superbar ist prima, mehr brauche ich nicht.

Und die PC Hersteller sollen nicht klagen. Solange die versuchen noch Vista an den Mann/die Frau zu bringen, anstatt gescheite Angebote mit W7 PCs zu machen verwundert mich die Zurückhaltung der Käufer nicht.



bei Antwort benachrichtigen
AufxDiex12 Michael Nickles

„Windows 7: Microsoft jubelt, PC Hersteller jammern“

Optionen

Da hat deroppi total recht. Kann mich dem nur anschließen.

Hinzu kommen natürlich die Hartgesottenen, die weiterhin eine XP-Kiste fahren und bei Windows 7 das erste Service Pack abwarten.

So ist es, hab zur Zeit noch XP drauf(Hardcore^^), und solange wie SP 1 noch nicht raus ist, werde ich mir Win7 nicht kaufen. Zumal ich mir sowieso erst im Januar einen neuen PC kaufen werde. (selbst wenn, wie einige behaupten, nach Weihnachten die PCs nicht billiger werden. Ich glaube schon, dass die Preise dann etwas runter gehen werden. Vielleicht gibt es bis dahin auch die ersten erschwinglichen Directx 11 Grakas.

Unbekannt ist nach wie vor auch die Zahl der vorinstallierten OEM-Vista-Versionen, die kurze Zeit nach dem Kauf in die Tonne gewandert sind, um dem geliebten Windows XP Platz zu machen.

*LACHKRAMPF*
Wie wahr wie wahr, das trifft die Sache auf den Punkt ^^

bei Antwort benachrichtigen
HFO20051 Michael Nickles

„Windows 7: Microsoft jubelt, PC Hersteller jammern“

Optionen

Es gibt eigentlich nur 2 Gründe , warum man sich Win 7 zulegen sollte oder muss.
Entweder man kauft sich einen neuen PC wo das BS dazu ist , oder man brauch unbedingt die technischen Verbesserungen.
Ich brauche die techn. Verbesserungen für die Videobearbeitung da Win 7 mehr aus der Hardware und Software rausholt.
Mit Vista hatte ich eine Leistungsbewertung auf meinen PC von 5,9 auf allen Teilbewertungen.
Mit Win 7 habe ich 7,5 auf allen Teilbewertungen ausser Datenträger mit 5,9.
Der Normalanwender kann sich das Geld sparen und kann bleiben bei dem was er hat.
Im Moment bin ich mit Win 7 auch nicht sonderlich zufrieden.
Ich musste schon zweimal das BS mittels Win 7 DVD reparieren da sich irgendetwas zerschossen hatte ohne das ich etwas am PC geändert oder getan hab.Das Einschalten des PC ähnelt einer Lotterie.
Gruss HFO20051

http://www.mein-pc.eu/Images/us/HFO2005_7371_3.png http://www.mein-pc.eu/Images/us/HFO2005_7371_2.png
bei Antwort benachrichtigen
56Rolli HFO20051

„Es gibt eigentlich nur 2 Gründe , warum man sich Win 7 zulegen sollte oder...“

Optionen

Hallo zusammen,

ich habe bisher jeden BS Wechsel von Microsoft seit MS-DOS 3.0 (bis auf Win 98ME) mitgemacht und nicht bereut.

Für meinen im Feb 2009 neu gekauften Computer habe ich Win Vista 64 bit installieren müssen, wegen Intel i7 Prozessor und 6 GB RAM. Es war schon eine Umstellung im Vergleich zu XP, insbesondere habe ich einen vernünftigen Datei-Explorer vermisst. Aber man gewähnt sich an alles.

Habe jetzt Win 7 64 bit drauf und bin sehr zufrieden. Die Kiste läuft schnell und stabil.

Wer die neue Superbar nicht will, kein Problem, auch ich habe jetzt wieder eine Schnellstartleiste links unten stehen (heißt aber jetzt Quick Launch). Der Datei-Explorer von Win 7 ist endlich wieder zu gebrauchen.

Was mir aber am besten gefällt: bei Anschluß irgendwelcher neuer Hardware werden keine Treiber aus uralten cab-Dateien installiert, sondern Win 7 schaut mal schnell im Internet nach dem aktuellsten Treiber und nimmt den dann.

Das ist auch der Grund, warum man beiu der Installation alle Geräte anschließen und einschalten soll. Schon interessant, wie fix die Installation geht.

Gruss
Rolf

Gruß 56Rolli Intel i7 920, Gigabyte EX58 Extreme, Sparkle 9800GT, 6 GB RAM, Win 7 64bit
bei Antwort benachrichtigen
ralli4 Michael Nickles

„Windows 7: Microsoft jubelt, PC Hersteller jammern“

Optionen

Ich habe Win 7 auf meinem 2 Notebook.Erst prob ich alles und alle Programme
aus.Wenn alles stabil läuft,intalliere ich Win 7 auf meinem neuen Notebook.

bei Antwort benachrichtigen