Windows 7 4.384 Themen, 41.868 Beiträge

News: Alles nur ein Irrtum?

Windows 7 - Microsoft dementiert Akku-Probleme

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit einiger Zeit häufen sich die Beschwerden von Notebook-Nutzern, dass Windows 7 im Zusammenhang mit den "Akkus" Stress macht. Manche beklagen, dass sich die Akku-Laufzeit nach Installation von Windows 7 empfindlich reduziert hat. Andere berichten, dass Windows 7 einen "fitten" Akku als "verbraucht" beanstandet und die Anschaffung eines neuen empfiehlt.

Microsoft hat die Sache jetzt untersucht und der für Windows 7 verantwortliche Steven Sinofsky hat in seinem Blog ausführlich Stellung bezogen. Vom vermutlichen Problem Betroffene, werden sich über die Statements wenig freuen: es gibt angeblich kein technisches Problem, beziehungsweise konnte Microsoft keines feststellen.

Ein Problem ist vermutlich die neue Warnmeldung "Considering replacing your battery" ("es wird empfohlen den Akkus auszutauschen", die in Windows 7 erstmals eingeführt wurde. Bei früheren Windows-Versionen wurde die "Fitness" des Akkus nicht überwacht. Nach Updaten auf Windows 7 sind also scheinbar viele verblüfft, das der ehemals "tadellos" funktionierende Akku plötzlich nicht mehr brauchbar sein soll.

In diversen Technik-Blogs wurde vermutet, dass Windows 7 die Akku-Fitness falsch beziehungsweise nicht zuverlässig beurteilt.

Laut Sinofsky ist das nicht der Fall, der Akku-Bewertungsmechanismus in Windows 7 funktioniert tadellos. Aus seiner Sicht wird die Lebensdauer von Akkus von vielen unterstützt. In den meisten Fällen beträgt die Garantiezeit für Notebook-Akkus nur 12 Monate. Danach ist davon auszugehen, dass Akkus an Leistung verlieren.

Moderne Akkus haben laut Microsoft eine Elektronik und eine Firmware, können dem Betriebssystem also zuverlässig ihre Fitness mitteilen, konkret, welche Watt/Stunde Leistung sie aktuell noch haben. Windows 7 vergleicht den Ist-Wert einfach mit der Original-Leistung des Akkus. Wird ein Rückgang über 60 Prozent ermittelt, erscheint der Hinweisdialog mit der Austausch-Empfehlung.

Im Blog von Sinofsky finden sich noch ausgiebig Daten und Fakten zur Akku-Sachlage.

Michael Nickles meint: Es ist schwer zu bezweifeln, dass die Akku-Sache mit Microsofts Stellungsnahme vom Tisch ist. Inzwischen gibt es zig Kommentare zu seinem Blog-Beitrag, in denen weiterhin darauf beharrt wird, dass bei "Windows 7 und Akkus" was schief läuft.

Auch wurden diverse rekonstruierbare Beispiele zum Belegen des Fehlverhaltens aufgeführt. Microsoft wird die Sache also wohl nochmals gründlich untersuchen müssen.

bei Antwort benachrichtigen
ebonit Michael Nickles

„Windows 7 - Microsoft dementiert Akku-Probleme“

Optionen

Seit Oktober 2009 läuft mein Acer Travelmate mit Windows 7. Ich kann solche Einwände nicht bestätigen. Die Akku-Bewertung durch das OS funktioniert tadellos und zeigt die aktuelle Situation des Ladezustandes konkret an. Eine schnellere Entladung als mit Windows XP konnte ich rein subjektiv nicht feststellen.
Nach wie vor ist dieses OS ein Glücksfall. Es übertrifft alles was es an Windows bisher gab.
Wer auf dem Salatteller nach Schnecken sucht, wird garantiert eine finden! So ist das Leben. :-)

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes ebonit

„Seit Oktober 2009 läuft mein Acer Travelmate mit Windows 7. Ich kann solche...“

Optionen

da du nur einer von zig millionen windows nutzern bist, ist deine aussage diesbezüglich relativ unbedeutend. es geht hier um einige, nicht um alle geräte

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Michael Nickles

„Windows 7 - Microsoft dementiert Akku-Probleme“

Optionen

Ich habe bei meinem Netbook lediglich das Problem, dass meine Akku-Laufzeit kürzer ist als sie von W7 angegeben wird. Wobei das natürlich an meiner USB-Maus liegen könnte, die als ausrangiertes Gamer-Equipment immer Strom zieht.
Anonsten hatte ich aber noch keine Probleme.

bei Antwort benachrichtigen