Windows 7 4.396 Themen, 41.974 Beiträge

News: Trickst Microsoft die Wettbewerbshüter aus?

Windows 7 kommt in Europa ohne Internet Explorer

Redaktion / 21 Antworten / Baumansicht Nickles

Die bislang verhängten saftigen Bußgelder der EU-Wettbewerbshüter, scheinen im Fall Microsoft Wirkung zu zeigen. Wohl auch deshalb, weil inzwischen weitere saftige Strafen drohen. Im Januar 2009 wurde ein neues Untersuchungsverfahren bezüglich wettbewerbswidrigem Verhalten von Microsoft in die Wege geleitet.

Der Browser-Hersteller Opera hat bei der EU-Kommission geklagt, dass er benachteiligt wird, weil bei Windows der Internet Explorer vorinstalliert ist. Seit Ende Mai wird spekuliert, dass die Wettbewerbshüter Microsoft eventuell dazu zwingen werden, dass bereits die Windows-Installation alternative Browser wie Firefox oder Opera anbietet (siehe Windows 7 mit Firefox und Opera?).

Drum hat Microsoft jetzt reagiert und offiziell bekanntgegeben (siehe Working to Fulfill our Legal Obligations in Europe for Windows 7), dass Windows 7 in Deutschland ohne Internet Explorer ausgeliefert wird.

Der Microsoft-Bericht lässt allerdings bereits durchsickern, dass es Anwender sehr leicht gemacht wird, den Internet Explorer auf die Schnelle nachzuinstallieren.

Michael Nickles meint: Das ist ein sehr geschickter Schachzug von Microsoft. Die warten nicht ab, bis sie dazu gezwungen werden bei der Installation auch alternative Browser zu installieren, sondern schmeißen den Internet Explorer einfach raus.

Damit ist kein Microsoft-Browser mehr drinnen und es braucht auch kein Angebot zur Installation anderer Browser. Eher technisch ahnungslose PC-Nutzer oder Neukäufer werden natürlich keinen Bock drauf haben auf einen Internet Browser zu verzichten. Und selbst wenn die schon mal was von Firefox und Co gehört haben, werden sie das Problem haben, einen Browser runterladen zu müssen.

Bloß wie lädt man den ohne verfügbaren Browser runter? Da ist es sicherlich praktischer und bequemer, einfach das Microsoft-Angebot "anzuklicken", den fehlenden Internet Explorer ruckzuck nachzuinstallieren. Wenn Microsoft es richtig clever macht, dann muss dafür nicht einmal eine große Datenmenge runtergeladen werden.

Teile des Internet Explorers lassen sich bestimmt bei der Windows-Installation gleich auf der Platte "verstecken" und es müssen dann nur ein paar "Bit" runtergeladen werden um die Installation auszulösen.

bei Antwort benachrichtigen
burhan Redaktion

„Windows 7 kommt in Europa ohne Internet Explorer“

Optionen

Opera und Co gehen mir langsam auf den Sack!
Ich nutze Firefox.
Aber wenn ich ein Betriebssystem von Microsoft kaufe, dann weiß ich, dass da der IE und Mediaplayer drin sind. Wem das nicht gefällt, soll Linux nehmen.
Microsoft soll endlich dafür sorgen, dass PCs nur noch nackt verkauft werden. Der Käufer kann dann entscheiden, Windows, Linux oder sonstwas zu nutzen.

Wer regt sich eigentlich über Apple auf, dass da nun Safari bei ist? Mein Bruder hat sich bei einem großen deutschen Mediamarkt einen Mac gekauft, da ist Safari vorinstalliert. Wer klagt nun? Opera?
Also für mich hat sich Opera disqualifiziert.

Der IE wird bei W7 sicher über die Updatefunktion kommen. Nach dem Motto ohne IE keine Patches.

Gruß Burhan

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 burhan

„Opera und Co gehen mir langsam auf den Sack! Ich nutze Firefox. Aber wenn ich...“

Optionen
Wer regt sich eigentlich über Apple auf, dass da nun Safari bei ist?

Niemand. Warum auch? Mac OS X dümpelt irgendwo bei 5% Marktanteil, da kann man wohl kaum von marktbeherrschender Stellung sprechen. Abgesehen davon wäre mir nicht bekannt, dass Apple versucht, mit Hilfe des Safari-Browsers irgendwelche proprietären Pseudo-Webstandards am W3C vorbei durchzudrücken.

Mein Bruder hat sich bei einem großen deutschen Mediamarkt einen Mac gekauft, da ist Safari vorinstalliert.

Dem ist nicht so. Der Safari-Browser ist kein integraler Bestandteil von Mac OS X - den kannst du einfach in den Papierkorb schmeißen und diesen ausleeren, ohne dass dem System etwas fehlt. Versuche das einmal mit dem IE unter Windows!

Insofern kann man auch nicht von vor"installiert" sprechen - der Safari braucht nicht de-installiert, sondern einfach nur gelöscht zu werden.

Nach dem Motto ohne IE keine Patches.

Das kann den Windows-Usern eigentlich wurscht sein - dann holt man sich eben 1x im Monat das neueste Update-Pack bzw. monatliche Upgrade dazu von Winfuture oder Winhelpline.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
burhan Olaf19

„ Niemand. Warum auch? Mac OS X dümpelt irgendwo bei 5 Marktanteil, da kann man...“

Optionen
Nach dem Motto ohne IE keine Patches.

Das kann den Windows-Usern eigentlich wurscht sein - dann holt man sich eben 1x im Monat das neueste Update-Pack bzw. monatliche Upgrade dazu von Winfuture oder Winhelpline.


Kann MS es nicht aus urheberrechtlichen Gründen untersagen, dass bei diesen Diensten deren Software verteilt wird? Ich kann mir vorstellen, dass die das auch machen werden, wenn sie den IE8 von hinten aufzwingen wollen.

Gruß Burhan
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 burhan

„ Kann MS es nicht aus urheberrechtlichen Gründen untersagen, dass bei diesen...“

Optionen

Ja, vorübergehend waren diese Angebote sogar schon deaktiviert - hatte ich schon völlig verdrängt, aber jetzt wo du es erwähnst... nun, da Microsoft seinerzeit "reumütig" einen Rückzieher gemacht hat, nehme ich an, dass es jetzt dabei bleibt :-)

Letztlich... was für Microsoft-User gut ist, kann ja eigentlich Microsoft nicht schaden.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Windows 7 kommt in Europa ohne Internet Explorer“

Optionen
...das Problem haben, einen Browser runterladen zu müssen
Bloß wie lädt man den ohne verfügbaren Browser runter?

Unter Windows XP hätte das so funktioniert: Fenster im Windows Explorer öffnen - Webadresse statt Dateipfad eingeben - und ab geht's... vorher muss natürlich noch in den Internetoptionen eine Verbindung konfiguriert sein.

Und das bringt mich gleich zu einer technischen Frage: Was heißt das genau, "sie schmeißen den IE raus"? Fehlt da nur die Datei iexplore.exe, der ganze DLL-Unterbau ist aber noch da? Falls der auch fehlt: Wie funktioniert dann der Windows Explorer?

Auf die Antwort wäre ich wirklich gespannt.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Olaf19

„Downloads *ohne* Browser“

Optionen
das bringt mich gleich zu einer technischen Frage: Was heißt das genau, "sie schmeißen den IE raus"

Also müssen die großen Verkäufer vorher geschmiert werden, um "optimal konfigurierte Computer" incl. Internet-Browser als solche zu verkaufen. Heißt: IE 8 oder gar nichts.

Einfach ist Trumpf?!

Gruß
Frank
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 buechner08

„ Also müssen die großen Verkäufer vorher geschmiert werden, um optimal...“

Optionen

Das beantwortet aber nicht meine Frage... wie man das später vermarktet oder geschickter verkauft, soll mir egal sein. Mich interessiert nur, wie ein zwangskastriertes Windows ohne den IE *technisch* überhaupt funktionieren kann.

Es ist möglich, die Datei iexplore.exe zu löschen, wenn das System offline ist - aber das ist ja gewissermaßen nur die "Haut" von diesem Programm, der eigentliche Unterbau ist unlöschbar.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Olaf19

„Das beantwortet aber nicht meine Frage... wie man das später vermarktet oder...“

Optionen

Hallo,

ich werde es erleben, wenn ich das heruntergeladene WIN 7 RC, das ich demnächst auf neuem Rechner neben Ubuntu nutzen will, auf die originale finale Version bringen soll - gegen Obolus natürlich.

Vermutlich - so schätze ich europäische DAUs und normale Nutzer ein - wird es eher zu Irritationen führen, wenn dem BS WIN 7 kein mediaplayer oder browser beigefügt ist.

Zeigt aber wieder mal nur, dass die momentanen Politikerdarsteller überhaupt keinen Plan haben (außer: wo kann ich am meisten Geld abgreifen).

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp buechner08

„Hallo, ich werde es erleben, wenn ich das heruntergeladene WIN 7 RC, das ich...“

Optionen

Die Dinger wirst du schon vor Erscheinen von Windows in Form von CDs überall nachgeschmissen bekommen. Deine Sorge ist absolut unbegründet.
Ich weiß nicht, warum ihr die EU-Kommission immer wieder madig macht, die EU-Kommission hat über den Wettbewerb zu wachen und nicht für die technischen Kenntnisse von PC-Käufern zu sorgen. Für die völlig Ahnungslosen gibts ja sowas wie Service, der soll aber ausdrücklich nicht automatisch in Form vorinstallierter Microsoft-Software kommen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 The Wasp

„Die Dinger wirst du schon vor Erscheinen von Windows in Form von CDs überall...“

Optionen

Hallo Wasp,

ich weiß nicht, warum ihr die EU-Kommission immer wieder madig macht, die EU-Kommission hat über den Wettbewerb zu wachen...

Wer hat das der EU-Kommission gesagt? Niemand!
Nicht mal das EU-Parlament (deren Politikerdarsteller gerade 'gewählt' wurden), hat hier richtig aufgepasst!

Diese EU-Kommission ist von Hampelmännern/~frauen wie Berlusconi, Sarkozy, Merkel etc. mit abgelegten Politikerdartsellern besetzt worden. Hauptsache, sie treiben Staatsinteressen voran (deutsche natürlich ausgenommen).

Diese Kommission wacht über nichts als das gesicherte Nettoeinkommen von Bankstern, Fonds-Managern und Politikerdarstellern (samt Ehepartnern).

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„Das beantwortet aber nicht meine Frage... wie man das später vermarktet oder...“

Optionen

Die Webfunktionen des Explorers und anderer Programme haben mit dem IE nichts zu tun. Der IE ist ein eigenständiges Programm, das von anderen Programmen wie Opera und dem Firefox ohne weiteres ersetzt werden kann.
MS muss nicht das halbe Windows neu programmieren, nur weil der IE nicht enthalten sein darf.
Windows 95 war auch ohne IE. Was MS nicht installiert, bekommt man halt vom Browseranbieter seiner Wahl, damals gabs die Dinger z.B. auf CD. Den schönen IE-Scheiß kann MS gern behalten. Und vielleicht fängt MS nun endlich an, sich an Webstandards zu halten.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„Die Webfunktionen des Explorers und anderer Programme haben mit dem IE nichts zu...“

Optionen

Klar kann Microsoft das behalten :-)

Ich war nur überrascht, dass der Windows Explorer noch ohne den IE funktionieren soll - bzw. wenn er funktioniert, ob man dann nicht "automatisch" den IE mit an Bord hat. Na, wir werden es ja sehen.

Zum Thema EU-Kommission: 100% ACK! Ich finde es gut, dass die sich auch auf diesem Gebiet Gedanken über einen funktionierenden Wettbewerb machen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
burhan Olaf19

„Klar kann Microsoft das behalten :- Ich war nur überrascht, dass der Windows...“

Optionen

MS kann die Internetfunktionalität auch anders in das Betriebssystem integrieren damit ein Fremdbrowser überflüssig ist.

Wie gesagt, ich surfe mit FF aber ich stehe auf dem Standpunkt man, kann einer Firma nicht vorschreiben wie sie ihr Betriebssystem zu programmieren hat. Das kollidiert mit meinem Verständnis von Demokratie und freier Marktwirtschaft. Wer MS nicht nutzen möchte, soll was anderes nehmen, wenn er dann doch Windows nimmt, soll er eben mit dem IE leben. Niemand wird zu Windows gezwungen, man kann überall in den Elektromärkten Linux Distributionen oder Applerechner kaufen, die natürlich ein wenig teurer sind und die sich ein arbeitsloser Nörgler nicht leisten kann.

Gruß Burhan

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 burhan

„MS kann die Internetfunktionalität auch anders in das Betriebssystem...“

Optionen
Wer MS nicht nutzen möchte, soll was anderes nehmen...
Niemand wird zu Windows gezwungen, man kann überall in den
Elektromärkten Linux Distributionen oder Applerechner kaufen...


...und genau so habe ich es gemacht. Bei mir steht seit 2005 ein PowerMac G5, und irgendwann steige ich um auf den MacPro. Mein alter PC steht inzwischen bei meinem Vater als Schreibmaschinenersatz, mit Linux druff.

Nur, wie ich mich als Individuum entscheide, ist ja gar nicht das Thema, hier geht es um die Entwicklung am Markt insgesamt. Gamer sind sehr wohl auf Windows angewiesen, und auch Unternehmen, speziell die großen, womöglich international vernetzten, können sich nicht mal eben mit einem Federstreich aus allgemein verbreiteten Standards ausklinken.

Offiziell haben wir gar keine Freie Marktwirtschaft - gottseidank nicht! Wenigstens auf dem Papier haben wir eine *Soziale* Marktwirtschaft, auch wenn es zu den gängigen Modeerscheinungen unseres neoliberalen Zeitgeistes gehört, dieser mit der Abrissbirne zuleibe zu rücken.

*Freie* Marktwirtschaft, das heißt vor allem das Recht des Stärkeren. Mehr Markt, weniger Mensch; Staat misch dich nicht ein, halt dich überall raus, Wirtschaft geht dich schon gar nichts an. Man stelle sich diese Haltung nur einmal auf andere Lebensbereiche übertragen vor... Ich jedenfalls möchte nicht in einer Welt leben, in der nur der Ellbogen zählt.

Das Zusammenleben zwischen Menschen erfordert Regulative. Die Torte muss stückchenweise verteilt werden anstatt dass der fetteste "Gier frisst Hirn"-Vielfraß sie alleine vertilgt. Deswegen haben wir ein Kartellrecht, ein Wettbewerbsrecht und Institutionen wie Kartellamt und EU-Kommissare, die sich in der Praxis um die Einhaltung dieser Regularien kümmert.

Und das ist auch gut so, auch wenn es dem Weltherrschaftswahn von Microsoft nicht in den Kram passt.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
burhan Olaf19

„ ...und genau so habe ich es gemacht. Bei mir steht seit 2005 ein PowerMac G5,...“

Optionen

Unsere Firma hatte früher NT 3.51 dann NT4.0 dann W2K und jetzt XP-Pro. Das war das letzte Windows, die Firma stellt auf Linux um, die Schulungen haben bereits begonnen. Dass Firmen nicht so ohne weiteres umstellen können ist klar. Wenn Alternative wie Apple kein Interesse an Gamern (bescheuertes Wort) haben, müssen die sich nicht wundern, wenn sie weniger Marktanteil haben. Ich dachte immer, Spiele würden auf einem Mac besser laufen, weil das OS nicht so aufgebläht ist (las ich mal irgendwo). Nun denn ich bin kein Spieler, ich mache Grafiksachen und Büroanwendungen, Internet und so'n Kleinkram.

Weltherrschaftswahn haben ja wohl mehrere, siehe Google... Wer Chrome benutzt hat in meinen Augen nicht alle Tassen im Schrank.

Gruß Burhan

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 burhan

„Unsere Firma hatte früher NT 3.51 dann NT4.0 dann W2K und jetzt XP-Pro. Das war...“

Optionen

Jepp, Google ist definitiv nicht besser. Obowhl es mich - rein aus Neugier - jucken würde mir den Chrome-Browser einmal anzuschauen. Aber wenn, dann nur erst kurz vor einer ohnehin geplanten Neuinstallation *g*.

Was Spiele angeht, habe ich nicht so den Überblick - das Angebot für Mac OS X ist doch sehr überschaubar, zumindest die so richtig "angesagten" Titel verlangen Windows.

Hut ab vor eurer Firma! Finde ich mutig, wenn jemand auf Linux umstellt. Mein letzter Arbeitgeber hatte SuSE 10 mit KDE 3.5, allerdings war das auch nur ein Viereinhalbmann-Betrieb. Bei richtig großen Firmen oder gar "Weltkonzernen" ist an solche Experimente auch nicht im Ansatz zu denken. Die kriegen es ja nicht einmal hin, den IE 6 upzudaten :-o

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Windows 7 kommt in Europa ohne Internet Explorer“

Optionen

"Wenn Microsoft es richtig clever macht, dann muss dafür nicht einmal eine große Datenmenge runtergeladen werden."
Die EU hat solche Tricks schon im Vorfeld für unzulässig erklärt. Die Entscheidung für den Anwender muss frei sein, zudem haben PC-Hersteller nun die Möglichkeit, andere Browser anzubieten und gerade hier wird Opera vielleicht auf Dauer seinen Markt finden.
Ich fürchte jedenfalls, dass die Geschichte noch lange nicht zuende ist...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
griffithe Redaktion

„Windows 7 kommt in Europa ohne Internet Explorer“

Optionen

..hmpf.
wenn ich nach der installation von von Win7 den IE nicht hab.. wie soll dann ins internet gelangen um mir FF oder Opera zu downloaden? _ _

Das von Opera vorgeschlagene Konzept zur Auswahl eines oder mehrerer Browser bei der installation würde ich tatsächlich sehr gut finden.. aber wann hat MS denn schon mal auf jemanden gehört? - niemals, die kennen nun mal nur sich..

Gruß,
Griffithe

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 griffithe

„..hmpf. wenn ich nach der installation von von Win7 den IE nicht hab.. wie soll...“

Optionen

Ich bin bei Neuinstallationen immer so vorgegangen, dass die wichtigste Software, insbesondere Treiber, aber auch nützliche Tools, Browser und Email-Programm auf einer gebrannten CD vorlag, oder auch auf einer zusätzlichen Datenpartition. Wer natürlich zum ersten Mal in seinem Leben einen Computer kauft und in Betrieb nimmt, hat sowas noch nicht - da hilft dann evtl. ein freundlicher Nachbar, Kollege oder auch eine Computerzeitschrift. Auf den begleitenden CDs sind oft aktuelle Browserversionen beigelegt.

Die Idee von Opera finde ich im Prinzip auch gut - genau so war es beim ganz alten Mac OS (ohne das "X"). Da gab es noch keinen Apple Safari, deswegen wurden Netscape und auch Microsofts IE zur Auswahl gestellt (letzterer wird seit Version 5.1.irgendwas nicht mehr für den Mac weiterentwickelt).

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
burhan griffithe

„..hmpf. wenn ich nach der installation von von Win7 den IE nicht hab.. wie soll...“

Optionen
aber wann hat MS denn schon mal auf jemanden gehört? - niemals, die kennen nun mal nur sich..

Microsoft ist kein Wohltätigkeitsverein sondern ein privater, wirtschaftlich bzw. gewinnorientierter Betrieb. Die machen Windows, Office usw nicht um jemanden eine gute Tat zu tun sondern um Geld zu verdienen. Deshalb verstehe ich, dass sie keine Fremdbrowser anbieten möchten. Ich fände es gut, wenn die das nackte Windows anbieten würden und jeder sucht sich das zusammen, was er braucht. Ich brauche den IE nicht da ich FF nutze, ich brauche den Mediaplayer nicht, da ich iTunes nutze (ipod Touch und iPhone 3G haben ich und meine Frau, die Tochter einen iPod Nano). Wordpad, Paint, Notepad usw. nutze ich nicht, da habe ich besseres.

Jetzt wird es so kommen, dass man im Discounter, Saturn/Mediamarkt einen PC bekommt, wo alles drauf ist. IE, Opera, FF, Mediaplayer, Winamp, iTunes, 1000 Freewareversionen, eine 1-Terraplatte muss doch voll zu kriegen sein.

Dann lieber ein nacktes Windows und jeder sucht sich seinen Kram selber zusammen.

Gruß Burhan
bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 Redaktion

„Windows 7 kommt in Europa ohne Internet Explorer“

Optionen

Ich sehs schon im Aldi Prospekt:

"Multimedia PC mit 99 gratis Vollversionen", "Internet Explorer 8..."

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen