Windows 7 4.384 Themen, 41.867 Beiträge

News: Endlos-Schleife bei Vista-Upgrade

Windows 7 Installation tückischer als gedacht

Michael Nickles / 34 Antworten / Baumansicht Nickles

Windows 7 zu kaufen ist einfach. Es auf einen Rechner draufzukriegen, scheint allerdings für viele Anwender mit einigen Hürden verbunden zu sein. Relativ stresslos ist die Installation einer Windows 7 Vollversion auf einem "nackten" Rechner.

Beim Upgrade eines älteren Windows wird zunehmend von Problemen berichtet. "Unproblematisch" ist der Weg von einem Windows XP zu Windows 7 - hier ist kein Upgrade möglich, eine komplette Neuinstallation muss durchgeführt werden. Windows "drüberinstallieren" und Anwendungen und Daten theoretisch stresslos mitnehmen, klappt generell nur bei Rechnern, auf denen Windows Vista drauf ist.

Theoretisch. Praktisch hat computerworld.com gerade mal in Windows 7 Support-Foren rumgewühlt und dabei ausgegraben, was so alles schief läuft. So sollen diverse Anwender beispielsweise beklagen, dass ein Upgrade von Vista auf Windows 7 einen Rechner in eine Endlos-Boot-Schleife manövrieren kann (siehe Windows 7 - Install Message - Upgrade Unsuccessful.

Nach teilweise durchgeführtem Upgrade auf Windows 7, erscheint nach dem Neustart immer wieder die Aufforderung zum Setup. Laut Computerworld hat ein Microsoft-Mitarbeiter im Support-Forum versucht, dieses Fehlverhalten als "Einzelfall" zu bagatellisieren - mit wenig Erfolg.

Ein Teilnehmer hat beispielsweise einen Link zu einer Microsoft Support-Seite veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass dieses "Endlos-Boot-Problem" bereits im Juli bekannt war und dazu ein "Workaround" veröffentlicht wurde (siehe Continual reboot after attempting to upgrade from Windows Vista to Windows 7).

Computerworld weist im Bericht schließlich noch darauf hin, dass es dieses "Endlos-Boot"-Problem im Februar 2008 schon mal gab. Damals wurde es durch ein Update verursacht, das PCs mit Vista für das Vista Service Pack 1 vorbereiten sollte.

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

Wenn ich MS wäre, würde ich die Upgradefunktion abschaffen, denn Sie funktioniert nur bei einer jungfreulichen Installation. Wenn die Installation schon länger her ist, kann das Upgrade sehr leicht schieflaufen, dieser Art der Installation kann MS praktisch nicht nachvollziehen, woher auch !

bei Antwort benachrichtigen
KarstenW Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

Man sollte eventuell mit dem Kauf von Windows 7 warten bis der Servicepack 1 oder Servicepack 2 erscheint. Bis dahin würde ich bei Windows XP bleiben.
Oder man macht den Betatester für Microsoft.


Debian GNU/Linux http://www.debian.org/
bei Antwort benachrichtigen
rainid Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

Ich habe eine RC-Version auf ein XP Prof draufinstalliert, da hat WIN 7 alle vorhandenen Daten und auch den vorhandenen Windows-Ordner mit der Endung Old abgespeichert und läuft einwandfrei.
Ist zwar nicht die endgültige Version aber dort hat es prima geklappt.

Rainer

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco rainid

„Ich habe eine RC-Version auf ein XP Prof draufinstalliert, da hat WIN 7 alle...“

Optionen

Es geht nur in deinen Weg beschrieben oder du machst den File Transfer.

Viele verstehen es immer noch nicht, wie, das eine Version des Win 7 als Upgrade, man es auch als Vollinstallation installieren kann. Dazu sage ich nur den Kommand "rearm". Wer es weiss, dann beglueckwuensche ich ihn. Sogar das wurde immer von MS beibehalten seit Win98.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror rainid

„Ich habe eine RC-Version auf ein XP Prof draufinstalliert, da hat WIN 7 alle...“

Optionen

Deine Art der Installation war ja auch kein Upgrade, sondern eine komplette Neuinstallation mit einem backup der alten installation, so wie von mit empfohlen. Eine Upgradinstallation ist, wenn hinterher alle Programme etc. die vor der Installation vorhanden ware, wieder vorhanden sind.Quasi alles gleich, nur das BS ist ein anderes.

bei Antwort benachrichtigen
Screenzocker13 Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

Win7 basiert auf dem sehr stabilen Vistakern von SP2, was willste da auf nen SP warten?

Meine Fresse

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen
Meine Fresse , dass muss aber nicht sein, oder?
bei Antwort benachrichtigen
ghartl1 Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

Win7 basiert auf dem sehr stabilen Vistakern von SP2, was willste da auf nen SP warten?

windows xp baute auf windows2000 auf...erinner dich an die ersten 2 jahre unter xp.was da die leute (inklusive mir) geflucht haben...

richtig brauchbar ist xp erst nach sp2 geworden.2003 war das glaub ich...

ausserdem gehts hier nicht vordergründig um stabilität, sondern die üblichen kinderkrankheiten.
die hast du in jedem os drin.und ms macht halt leider typische bananensoftware (reift beim kunden)
kannst jetzt schönreden...is aber so. ist ja nix schlechtes. nur wennst was haben willst,was funktioniert und ausgereift ist...fingr weg von neuer software.

ausnahme derweil: linux (debian..slackware)
die haben lange testphasen und deren produkte sind für firmenumgebungen gemacht und haben sich 1000fach bewährt...)

windows natürlich auch....aber jeder vernünftige admin wird erst mal abwarten...oder kennst du wen der freiwillig server 2008 zugunsten server2003 raufbügelt..nur weils da ist??

only my 2 cents

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes ghartl1

„Win7 basiert auf dem sehr stabilen Vistakern von SP2, was willste da auf nen SP...“

Optionen
ausnahme derweil: linux (debian..slackware)

Was dann halt das Problem mit dem Alter der Software zum release wieder hervorbringt. Allerdings bin ich persönlich bereit, einen Stability/Age Tradeoff bis Debian Testing einzugehen. Wobei prinzipiell auch unstable anständig läuft
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

Diese ganze Überstülperei ist eh' nichts!

Auch wer Vista hat, sollte ein Neuinstallation durchführen, oder es ganz sein lassen!

Ich verstehe gar nicht, dass man da seinen alten Müll ins neue OS übernehmen will.

Was XP-User zwangsweise müssen, kann doch für Vista-User nicht so schwer sein...

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes luttyy

„Diese ganze Überstülperei ist eh nichts! Auch wer Vista hat, sollte ein...“

Optionen

warum sollte ein Xp-User auf Win7 upgraden _müssen_?

Ehrlich gesagt fällt mir auch auf den 2. Anhieb kein Grund für einen umstieg ein

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Synthetic_codes

„warum sollte ein Xp-User auf Win7 upgraden _müssen_? Ehrlich gesagt fällt mir...“

Optionen

Das sowieso nicht!

Wer von XP auf WIN7 als Haupt-OS wechselt, dem ist nicht zu helfen.

Vista und WIN7 laufen bei mir als Testrechner und dabei bleibt es auch bis 2014...:)

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes luttyy

„Das sowieso nicht! Wer von XP auf WIN7 als Haupt-OS wechselt, dem ist nicht zu...“

Optionen

nur aus interesse? Was ist 2014?

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Synthetic_codes

„nur aus interesse? Was ist 2014?“

Optionen

Da soll angeblich der Support für XP eingestellt werden...

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes luttyy

„Da soll angeblich der Support für XP eingestellt werden...“

Optionen

Da Win7 auf netbooks nicht grade der bringer ist wage ich das mal nicht so zu sehen. Ausser Natürlich, die Welt kommt wieder klar und Linux wird wieder auf NetBooks installiert

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Synthetic_codes

„nur aus interesse? Was ist 2014?“

Optionen

2014 endet der Lifecycle von Windows XP, danach wird dieses System nicht mehr von Microsoft mit Sicherheitsupdates unterstützt. (Sorry - luttyys Antwort von 18:29 stand noch nicht da, als ich meinen Beitrag schrieb - egal, doppelt hält besser!)

Und auch sonst kann ich luttyy nur voll und ganz zustimmen - dieses Herumgemurkse mit dem Drüberinstallieren einer neuen BS-Version über eine alte fällt für mich in die Rubrik "Sparen am falschen Platz". Selbst wenn es funktioniert hat - ich würde mich doch fortan bei jeder noch so kleinen Störung oder Unebenheit im System fragen, liegt das jetzt daran, dass ich nicht sauber neu installiert habe, oder liegt es an etwas anderem?

Allein schon um solche Unsicherheiten ausschließen würde ich mit einem neuen System immer ganz von vorn beginnen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Olaf19

„2014 endet der Lifecycle von Windows XP, danach wird dieses System nicht mehr...“

Optionen

Moin Olaf, ganz klar!

Gemurkse pur und wie du schon schreibst, wo kommt denn jetzt der Fehler her?

Da kannst du basteln bis zum bis in die Morgenstunden und es geht nicht :)

Niemals würde ich so eine Installation vornehmen...

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
ghartl1 Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

da wären wir wieder beim thema...

das ganze zeugs (windows..linux..mac...whatever) steht und fällt mit dem admin....

wenn man nicht weiss,was man macht...ist die plattform egal....wird sowieso nix.

leider ist das in der ms welt immer noch verbreitet, dass das dort alles so "leicht" zu installieren ist (hüstel)

selbst eine simple xp installation auf einer workstation im heimbereich kostet locker 4 stunden...keine ahnung, wie langs bei windows 7 dauert..aber bestimmt nicht kürzer.(wohlgemerkt installieren,konfigurieren,sw installieren,absichern....)
vom server red ich ja noch gar nicht.
dvd rein..ein paar mal auf "weiter" bis die grüne landschaft kommt...fertig.
diese grundhaltung bekommt man nicht leicht aus den köpfen der leute raus.
das ergebnis ist e wohlbekannt. installiert man halt alle 6-12 monate neu...
ich weiss, es gibt boxen, die laufen auch ein paar jahre durch.aber ich hab noch keine xp-box gesehen, die 8 jahre durchgelaufen ist..ehrlich.

gruss günter

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes ghartl1

„da wären wir wieder beim thema... das ganze zeugs...“

Optionen

öhm ich weiss jan icht was du für hardware hast, aber bei mir ist eine simple installation von Xp + Treibern + Anwendungen in 15 minuten vom tisch. das ganze erfordert genau einmal eine interaktion. nämlich die, im Txtmode setup die Installation mit enter zu bestätigen

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Synthetic_codes

„öhm ich weiss jan icht was du für hardware hast, aber bei mir ist eine simple...“

Optionen

Das stimmt aber jetzt nicht!

XP kann locker 4 Stunden und mehr dauern. Wenn du vielleicht noch eine CD aus den Anfängen hast, bist du erst einmal mit den Servicepacks und dann die MS-Updates dabei. Von anschließender Installation der Hardware wollen wir mal nicht reden....

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes luttyy

„Das stimmt aber jetzt nicht! XP kann locker 4 Stunden und mehr dauern. Wenn du...“

Optionen

Servicepacks und treiber kommen mit nlite im vorfeld drauf. Anwendungen gemäss anleitung von msfn ebenso. Basta

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco luttyy

„Das stimmt aber jetzt nicht! XP kann locker 4 Stunden und mehr dauern. Wenn du...“

Optionen

Jaaa, das stimmt. Wenn Kunden kommen mit ihre 5 - 6 Jahre Marken Rechner kommen und man soll es neu installieren. Fuer ein Rechner in dieser Art und noch mit die Software dazu, wie Office mit dem SP2, dann brauchstdu locker 6 Stunden. Sicherlich die Maschine arbeitet von alleine, aber du musst die Zeit nehmen um es fertig zu stellen.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Prosseco

„Jaaa, das stimmt. Wenn Kunden kommen mit ihre 5 - 6 Jahre Marken Rechner kommen...“

Optionen

da kommt wiederum die nlite API ins spiel. Dann macht man einmal eine Xp CD mit Treibern, vielleicht dem absoluten Minimum an Software, und der Kunde hat danach noch etwas in der Hand, womit er im Notfall auch selbst Hand anlegen kann.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

Hi Leuts

Hat man die Leute endgültig davon überzeugt das eine
Neuinstall das beste ist und man erklährt sich bereit
auch alle benötigten Anwendungen mitzuinstallieren,
geht locker mal der ganze Tag drauf. Freude kommt
auf wenn der Rechner schonmal durch meine Hände
ging und die Daten auf einer zweiten Platte liegen,
was viel Zeit spart.

Ein Win7 über ein Vista drüberinstallieren... Nein.
Hier schließe ich mich meienen Vorrednern voll an.
Alles neu macht der Mai.

Gruß an alle, Andy

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
ghartl1 Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

räusper...

xp installation + sp3 + aktuelle sicherheitsupdates einspielen (lokal..nicht übers internet...das funktioniert nicht)dauert mindestens 1 stunde 20 minuten...

15 minuten? ja..dann is es installiert...und konfiguriert? sw installiert (office,brennen,mail,zip,virenscanner,firewall, codecs...whatever)

also 4 stunden sind normal

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 ghartl1

„räusper... xp installation sp3 aktuelle sicherheitsupdates einspielen...“

Optionen

Ist sicherlich auch eine Definitionssache, was man alles mit zur Installation zählt und was nicht.

Ich hatte Windows XP bis Mai 2007 und bin nur bis SP2 gekommen. Das hatte ich per Slipstream in eine selbstgebrannte System-CD integriert. Die nackte Installation des Systems ohne weitere Einstellungen war immer in 20 Minuten erledigt. Dazu kam dann die Produktaktivierung, das Einspielen des Updatepacks von http://winhelpline.info, die Treiber und die Programme.

Ob das insgesamt nun 2 oder 4 Stunden gedauert hat, kann ich schon nicht mehr sagen - hängt natürlich sehr stark davon ab, wie viel Software und wie viel Spiele man installieren möchte und ob man die Arbeitszeit für die jeweiligen Einstellungen mit zur Installationszeit dazuzählt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
ghartl1 Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

okay...dann so...die zeit, bis ein os surffertig ist.(keine spiele)
nur grundausrüstung= os+treiber+firewall+virenscanner+zip+office+multimediazeugs,mailprogramm(einen gescheiten player)servicepacks+updates,treiber, unnötige dienste+windowsprogramme deinstallieren(deaktivieren)....

ein paar stunden werdens immer (da ist aber noch kein drucker,scanner,spielesoftware,eventuelles fehlverhalten des systems, mail einrichten ....dabei.

also der zeitpunkt, wo ich das os bedenkenlos einem laien übergeben kann, ohne dass der noch "was machen muss"

also in 20 minuten? unmöglich..auch mit slipstream nicht.

in 20 minuten kann ich was installieren..stimmt. aber wenn ich das dann so verwende, weiss ich wenigstens, warum man alle paar monate neu installieren muss :-))

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes ghartl1

„okay...dann so...die zeit, bis ein os surffertig ist. keine spiele nur...“

Optionen

hmm, ich gehe in der regel so vor, dass ich ein wesentliches Profilbackup auf einer anderen Platte habe, die installationen sind einmal aufgezeichnet, damit habe ich:

12 Minuten: Windows-Xp Setup
3 Minuten: installation der Programme mit eigenem installer
1 minute: kopieren der Profile und einstellungen von der anderen Partition.

zu den programmen gehört alles, was ich im produktivbetrieb einsetze, mit der ausnahme von VMWare, welches sich nicht ganz so reibungslos integrieren lässt

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Weaper8842 Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

In 15min bekomm ich nichtmal die reine Win XP Installation hin.

Viele Notebooks haben ein kostenloses Upgrade von Win Vista auf Win 7. Wie schaut das dann aus? Muss man sich Win 7 runterladen ect.? "Darf" man Win 7 auch komplett frisch installieren?

bei Antwort benachrichtigen
cwxpower Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

hatte auch meine Probleme durch win7 bei der Neutralisation

bei der ersten Installation lief alles klat biss zum letzten neustart
der pc fur biss zum start-bildschirm wo das neue windows 7 logo sich bewegt ... auf einmal ging der bildschirm aus ...... ich

dachte super was ist jetzt los ???? ist das normal .....und wartete erst mal 20 min aber nix hat sich getan

"Endlos-Boot-Problem"
hab dann mal den DVI Anschluss bei der Grafikkarte gewechselt weil ich 2 Monitor-Anschlüsse dran hab ....dachte jetzt geht es

hoffentlich
Bildschirm ging aber wieder bei dem Logo aus
dann hab ich gedacht das es die Grafikkarte nicht packt und nochmal im Handbuch nachgelesen
die Grafikkarte ist aber 2 mal so gut wie die Anforderungen wo Windows 7 ohne Aero braucht
dann dachte ich misst was jetzt !!!!!!!!!!!
nach einer Stunde überlegen bin ich drauf gekommen was es sein könnte
DER BILDSCHIRM!!! war schuld da es noch ein alter 21 Zoll ist er packt die Standartauflösung von Windows 7 am Anfang

nicht !!!! zum Glück hatte ich aber noch einen neueren 19 Zoll Monitor bei einem XP-Rechner die beiden Monitoren hatte ich

dann einfach ausgetauscht und da war Windows 7 sofort da

anderes Problem wo ich dann später hatte ist das der PC nicht mehr hochgefahren ist nach einem Neustart ......das kam weil eine

CD (DVD) im im CD-Laufwerk drin war .... der PC wollte von der CD starten ! ........ hab dann die CD raus genommen und tataaaa! da war windows7 wieder


auf so einen scheiß muss man erst mal kommen lol
sind aber alles Probleme wo eigentlich nicht direkt an Windows 7 liegen sondern viel mit der Hardware zu tun haben !

bei Antwort benachrichtigen
ghartl1 Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

@synthetic_codecs

ja, das glaub ich dir schon, dass das bei einer solchen konstellation 20 minuten dauert.
davon kannst du aber nicht ausgehen.

ich rede da von boxen, die du in die hand gedrückt bekommst(keine treiber-cd, kein image, kein profilbackup...geschweige denn datenbackup oder legale software...)

wenn ichs mir aussuchen kann, bügel ich meist ein linux (ubuntu,vector..)drauf.

installation(mit kompletter sw)...25 minuten
konfiguration und absichern..ca.2 sunden...und gut is

hardware meist so 1,5-1,8 ghz mit 512mb ram...ca 5 jahre alt..ist nach wie vor standard vor allem bei kleinen sohos...

bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

Hallo Leute,

ich lege mir neue Betriebssysteme nur noch zusammen mit neuer Hardware zu, dann bekomme ich nämlich vom Händler auch die passenden Treiber.

Jetzt auf einen alten Rechner ein neues System aufspielen, halte ich für ein Glückspiel, weil für wenige Jahre alte Hardware-Teile ja meist keine Treiber mehr für neue Betriebssysteme entwickelt werden.

Von Upgrade halte ich nix. Man sollte den Systemwechsel auch zum Großreinemachen nutzen, um mal wieder eine saubere Plattform zu haben, die nicht von ungezählten Installationen zugemüllt ist.

Grüße

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Joerg69

„Betriebssystemwechsel - Treiber nicht vergessen !“

Optionen

Bis 75 % ack

bei Antwort benachrichtigen
cheftutti1 Michael Nickles

„Windows 7 Installation tückischer als gedacht“

Optionen

Halölle Leute, ich kann auch ein Liedchen zur Win7 Installation mit singen.

nach ca. 10x Installieren habe ich es langsam raus bekommen wie man Win7 drauf bekommt. Zuerst sollte jeder und das Ausnahmslos ein Backup von seinem System machen, weil wenn es schief läuft ist der Jammer Riesen groß. Denn ich glaube die meisten denken nicht ein mal an diesen ersten Schritt (den ich Grundsätzlich immer mache).
Ich habe verschiedene Installationen aus probiert (Win7-6176000-RTM-16385 Upgrade Version) und wie schon oft hier erwähnt ist ein neu Installation die beste Lösung und vor allem die sauberste. Ich wahr eigentlich sehr erstaunt das die Installation recht flott von statten geht (Gefühlt-> schneller als XP) und das auf meiner Möre (MSI865PE NEO3-F / P4-3,60GHz / 2GB Speicher / 640 GB WD Festplatte Win7 - 250GB für XP /Radeon 9250 AGP). Falls Win7 einige Treiber nicht findet sollte man sie über den Gerätemanager wenn möglich aktualisieren (bei instal. hatte Win7 so einige Probs) aber so hat es dann funktioniert. Das einzige Problem ist jetzt noch die Graka, wenn ich sie instal. kackt dauern der Explorer bei Verwendung der Systemsteuerung ab. Wenn ich es über aktualisieren mache läuft zwar alles, aaaber beim Runter fahren Bluescreen wegen ATI2dvag.dll. Dadurch übernimmt Win7 nicht die Einstellungen und der Ruhezustand funzt auch nicht. Etliche Programme die ich in XP verwende, habe ich zum größten Teil jetzt auch unter Win7 im Kompatibilitätsmodus (XP oder Vista) Installieren können und sie funzen. Das einzige was ich noch nicht Installieren konnte ist ZoneAlarm. Egal was ich auch anstelle (neueste Version), ich bekomme es nicht drauf. Ich verwende einen Router mit Firewall und diese dazu und ich habe seit langem keine Probs mehr das mich irgend einer irgend wie ank...en will (unter XP halt). Nur Win7 Sch...t mich da immer noch voll an und ich glaube das dass Problem sich auch noch lösen lässt.
Was mich eigentlich stört ist, wenn man seine Programme im Start Menü sortieren will ne Ewigkeit rum klicken muss bis man den passenden Ordner hat. Vieles ist eigentlich Umständlich gelöst worden was in XP wesentlich einfacher und schneller von statten ging. Mal schauen wie lange es dauert bis SP1 da ist und vor allem was es an Verbesserungen mit sich bringt.
Ich sage es mal so, viele Xpler die zum ersten mal mit Win7 in Berührung kommen und wenn überhaupt mal mit Vista was zu tun hatten werden sich verdammt schwer tun mit WIN7. Ich sehe es auch kommen das in kürze ein Flut von Anfragen kommen werden (wieso, warum, wes wegen usw), weil der Groh wie die Wahnsinnigen das Installieren anfängt ohne sich überhaupt richtig mal nen Kopf darüber zu machen was sie eigentlich da jetzt tun.
Hier in diesem Forum sind viele Experten und da hört sich oftmals leichter an als es in Wirklichkeit ist.

So seijet Gerüstet auf die vielen, vielen, vielen, vielen, Fragen (Probleme) die jetzt kommen werden :-))

Mal schauen bis wann ich mein System (WIN7) soweit fertig Installiert habe das ich sagen kann. Jo, so passt jetzt.

So, das wars erst mal für heute.

Gruß
CHEFETUTTI

bei Antwort benachrichtigen