Windows 7 4.383 Themen, 41.864 Beiträge

News: Fachmagazin hat gebenchmarkt

Windows 7 in hundertstel Sekunden verglichen

Redaktion / 48 Antworten / Baumansicht Nickles

Wie zu erwarten war, geht es nach Freigabe des Windows 7 Release-Kandidaten jetzt weltweit richtig rund. Alle Windows-Experten veröffentlichen Tests über "Vista 2" und benchmarken was das Zeugs hält. Jetzt hat Cnet Windows 7 gründlich unter die Lupe genommen: Windows 7: Tested in depth.

Bezüglich der Geschwindigkeit kommen die Kollegen von Cnet zum Schluss, das Windows 7 sich war schneller als seine Vorgänger anfühlt, die Benchmark-Werte sprechen aber andere Worte. So ist Windows 7 in den meisten Fällen quasi gleichschnell wie Windows Vista und XP oder eher eine "Portion" langsamer. Windows Vista braucht zum Runterfahren beispielsweise 5,69 Sekunden, Windows 7 verabschiedet sich in 5,1 Sekunden - ist also "erstaunliche" 0,31 Sekunden schneller.

Und beim Booten? Windows XP schafft es in 40,03 Sekunden, Vista in 40,16 Sekunden und Windows 7 ist mit 41,25 am langsamsten.

Recht lesenwert sind vor allem die Kommentare der Cnet-Leser zum Beitrag, bei denen eine eher skeptische Meinung dominiert. Als den großen optischen Kracher empfinden viele Windows 7 nicht. Funktionell, so einer der Leser, ist Windows 7 nichts anderes als das, was Windows schon vor Jahren, spätestens mit Vista hätte sein müssen.

Auch muss Microsoft sich natürlich wieder mal den Spott gefallen lassen, dass vieles nur von Betriebssystemen wie Mac OS geklaut wurde. Und auch die Linux-Fraktion kann über die neue Optik eigentlich nur lächeln: Windows 7 kommt nicht mal ansatzweise an die Compiz-3D-Effekte und Bedienungsfunktionen bei Linux ran.

Michael Nickles: Was für eine Schande! Von einem renommierten Computermagazin erwarte ich mir schon präzisere Messungen. Können die sich wirklich keine Stoppuhr leisten, die auch tausendstel Sekunden anzeigt?

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Redaktion

„Windows 7 in hundertstel Sekunden verglichen“

Optionen

Was spricht da eigentlich gegen Vista? :)

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
tkrde luttyy

„Was spricht da eigentlich gegen Vista? : Gruß luttyy“

Optionen
Was spricht da eigentlich gegen Vista? :)

Nix wenn man gern ein bissel länger wartet und seine Systemleistung fürs BS draufgehen sieht.

Ich weiß auch nicht was die Freunde von Cnet getestet haben. Ich hab die 7100 jetzt seit dem Erscheinen am Laufen und bin echt zufrieden. Schnell stabil und angenehm in der Bedienung. Nicht wie bei Vista "Sind sie sich sicher, dass sie dies oder jenes starten wollen" --> "Ja" --> "Echt" --> "Ja" --> "Wirklich" --> "Jaaaaaaaa"
Schon allein so Kleinigkeiten wie der Indexservice. Unter Vista ist der Rechner nur am rödeln mit dem Teil. Bei Win7 macht er das echt nur wenn du wirklich nicht am Rechner bist.
Vista war für mich der größte Fehlschlag von MS. Von Win7 bin ich nach kurzer Skepsis echt überzeugt.

Und was soll wieder der Seitenhieb auf MAC und Linux. So lange die Teile nicht Verbraucherfreundlich werden und vor allem alles da läuft, sind sie keine Alternative!
bei Antwort benachrichtigen
olliver1977 tkrde

„ Nix wenn man gern ein bissel länger wartet und seine Systemleistung fürs BS...“

Optionen

Ich weiß nicht was du hast. Die Funktionen die du an Vista bemängelst kann man allesamt abschalten.
Bei meinen Busines Versionen auf beiden Rechnern, rödelt nichts den lieben langen Tag. Benutzerkontensteuerung aus, Indizierung aus, Defender aus und Vista läuft zügig und stabil ist es auch.
gruß Olli

Zu meinem Bedauern stell ich fest, dass du nichts hinterlässt. Und was du sagst,ist nutzlos wie die Hoden vom Papst
bei Antwort benachrichtigen
luttyy olliver1977

„Ich weiß nicht was du hast. Die Funktionen die du an Vista bemängelst kann man...“

Optionen

Sehe ich auch so und es bleibt erst einmal bei meinem Ultimate..:)

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
tkrde luttyy

„Sehe ich auch so und es bleibt erst einmal bei meinem Ultimate..: Gruß luttyy“

Optionen

Aber beim Win7 kannst das alles anlassen und merkst nix.
Was Leistung anbelangt müsst ihr einfach der Wahrheit ins Auge blicken. Ein Rechner der jetzt für Win7 geht wäre für Vista unbrauchbar gewesen. Da hätte das teil nicht mal gebootet. (oder es hätte ein halbes Jahr gedauert)
Performance war ein Fremdwort für Vista. Programme die auf XP schnell und flüssig liefen --> der gleiche Rechner Vista --> ruckel, ruckel ...

Sehe ich auch so und es bleibt erst einmal bei meinem Ultimate..:)

Ahh ein Ultimate User. Das erklärt viel. Wer 300€ einfach mal so in den Wind geschossen hat, dem fällt ein Wechsel schon schwer. :D

bei Antwort benachrichtigen
luttyy tkrde

„Aber beim Win7 kannst das alles anlassen und merkst nix. Was Leistung anbelangt...“

Optionen
http://www.nickles.de/static_cache/538581330.html ,

Ahh ein Ultimate User. Das erklärt viel. Wer 300€ einfach mal so in den Wind geschossen hat, dem fällt ein Wechsel schon schwer. :D


Ahnung müsste man haben!

Erstens bin ich Händler und zweitens schon mal was OEM gehört??

Deine Argumente treffen vielleicht auf einen alten P3 zu...
bei Antwort benachrichtigen
olliver1977 tkrde

„Aber beim Win7 kannst das alles anlassen und merkst nix. Was Leistung anbelangt...“

Optionen

hm... deiner Aussage nach müsste mein E2160 mit 2GB Ram, bei meinem Vista Business 64bit gnadenlos abkacken. Sehe ich nicht so. Wer beim Einrichten weiß was man tut, hat immer einen fixen Rechner. Und diese ganzen Unterstützungstools wie UAC und Defender braucht nun wirklich keine, egal ob W7 oder Vista. Es ging Jahre lang ohne und nur weil M$ meint, die User seien Dumm muss es jetzt jeder einsetzen?
Ich bin immernoch der Meinung, das ich bestimme was auf meinem Computer passiert und dafür brauch ich keinen Defender und keine UAC. Brain V1.0 und Malwarebyte´s können es mindestens genauso gut wenn nicht sogar besser.

Zu meinem Bedauern stell ich fest, dass du nichts hinterlässt. Und was du sagst,ist nutzlos wie die Hoden vom Papst
bei Antwort benachrichtigen
Mr.Tscheng olliver1977

„hm... deiner Aussage nach müsste mein E2160 mit 2GB Ram, bei meinem Vista...“

Optionen

Hmm,also ich verwende Vista Home Premium und es läuft alles flüssig auch anspruchsvolle 3D Anwendungen treiben meinen Rechner nicht ins Nirvana (der Hardware entsprechend,mein Notebok ist aber ganz ok).
Das liegt vorallem dran,dass ich die schöne futuristische Optik von Vista komplett ausgeschalten habe und auf das klassische Theme umgesattelt habe (das mag ich auch vielmehr).
Ich handhabe es so:Mein OS soll eine "Zugmaschine" sein,kein schickimicky Teil,das die Leistung bremst,bei mir zählt die Leistung.

mfg Mr.Tscheng

Ich hasse Reis!
bei Antwort benachrichtigen
tkrde Mr.Tscheng

„Hmm,also ich verwende Vista Home Premium und es läuft alles flüssig auch...“

Optionen
Ahnung müsste man haben!

Komm mal runter, so viel Plan wie du hab ich schon lange!

hm... deiner Aussage nach müsste mein E2160 mit 2GB Ram, bei meinem Vista Business 64bit gnadenlos abkacken.

Wow ein wahrer Profi! Bei 2GB Ram ein 64er System am Start. Schaffst by Crysis ein oder zwei Frames. :D
bei Antwort benachrichtigen
luttyy tkrde

„ Komm mal runter, so viel Plan wie du hab ich schon lange! Wow ein wahrer Profi!...“

Optionen

Na klar, deinen Ausführungen zu Folge glaube ich dir aufs Wort!

Mit deinem Wissen bist du lange jedem überlegen...

bei Antwort benachrichtigen
tkrde luttyy

„Na klar, deinen Ausführungen zu Folge glaube ich dir aufs Wort! Mit deinem...“

Optionen
Mit deinem Wissen bist du lange jedem überlegen...

Sicher nicht jedem, aber für dich wirds locker langen!
bei Antwort benachrichtigen
luttyy tkrde

„ Sicher nicht jedem, aber für dich wirds locker langen!“

Optionen

Natürlich, ich glaube es dir aufs Wort!

bei Antwort benachrichtigen
olliver1977 tkrde

„ Komm mal runter, so viel Plan wie du hab ich schon lange! Wow ein wahrer Profi!...“

Optionen
Wow ein wahrer Profi! Bei 2GB Ram ein 64er System am Start. Schaffst by Crysis ein oder zwei Frames. :D
Es gibt auch noch Leute die was anderes mit ihren Rechnern machen ausser zu spielen.
Ausserdem sind Crysis und Co. nicht so wirklich mein Genre.
Auch wenn ich mit Lutty schon gehörig aneinander Gerasselt bin, denke ich das sein Plan ausgefeilter sein dürfte wie deiner.
Zu meinem Bedauern stell ich fest, dass du nichts hinterlässt. Und was du sagst,ist nutzlos wie die Hoden vom Papst
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 tkrde

„ Komm mal runter, so viel Plan wie du hab ich schon lange! Wow ein wahrer Profi!...“

Optionen

Nabend,

Komm mal runter, so viel Plan wie du hab ich schon lange!

mag sein aber man muß den Plan auch lesen können ;-)

und

Wow ein wahrer Profi! Bei 2GB Ram ein 64er System am Start. Schaffst by Crysis ein oder zwei Frames. :D

Ein Gamer...M$-Zielgruppe schlechthin...lol

cu

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror tkrde

„Aber beim Win7 kannst das alles anlassen und merkst nix. Was Leistung anbelangt...“

Optionen

Wer 300€ für eine Vista Ultimate bezahlt, der sollte vorher sein Gehirn einschalten. Bsp. SB Version

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 tkrde

„ Nix wenn man gern ein bissel länger wartet und seine Systemleistung fürs BS...“

Optionen
Und was soll wieder der Seitenhieb auf MAC und Linux. So lange die Teile nicht
Verbraucherfreundlich werden und vor allem alles da läuft, sind sie keine Alternative!

Was soll denn ausgerechnet an einem Mac "nicht verbraucherfreundlich" sein?! *staun*

CU
Olaf, nachhakend
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Olaf19

„ Was soll denn ausgerechnet an einem Mac nicht verbraucherfreundlich sein?!...“

Optionen

Olaf gehen lassen,

ein Herr Oberwichtig der rundum alles weis.

Eigentlich sollte man zu solchen unqualifizierten Aussagen gar nichts sagen, denn es zeugt von Halbwissen und Hörensagen...

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
tkrde Olaf19

„ Was soll denn ausgerechnet an einem Mac nicht verbraucherfreundlich sein?!...“

Optionen

Hallo Olaf,

naja wie du den inzwischen leicht feindselig werdenden Kommentaren darüber entnehmen kannst, zähle ich tatsächlich unter die Gruppe der Gamer. Da ist leider neben Windows nix zu wollen. Von dem her ist ein Mac für mich nicht Verbraucherfreundlich. Ansonsten sind die Teile sicher nicht schlecht, wenn mans nur zum surfen und mal nen Brief schreiben verwenden möchte.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
luttyy tkrde

„Hallo Olaf, naja wie du den inzwischen leicht feindselig werdenden Kommentaren...“

Optionen
Ansonsten sind die Teile sicher nicht schlecht, wenn mans nur zum surfen und mal nen Brief schreiben verwenden möchte.,

jetzt weiß ich endlich Bescheid, ihr MAC-Briefeschreiber...:))

Hihi, ich glaube das nicht, ein Fachmann Par excellence...

Gruß
luttyy
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 tkrde

„Hallo Olaf, naja wie du den inzwischen leicht feindselig werdenden Kommentaren...“

Optionen

Nabend nochmal,

also der letzte Satz von dir unterstreicht deinen Wissensstand ja vortrefflich :-)

PS: da ist nix feindselig ;-)) aber ausschließlich spielen auf einem PC ?? und dann von Plan reden - das beißt sich irgendwie.

PS1: Unser Sohn arbeitet als Programmierer ausschließlich mit seinem MacBook- zum Zocken hab ich ihm eine Vista_Kista zusammengeschraubt ;-).

EOD

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 tkrde

„Hallo Olaf, naja wie du den inzwischen leicht feindselig werdenden Kommentaren...“

Optionen

Hi tkrde,

Zwar kann man auf einem Macintosh ab Baujahr 2006 - also alle Macs mit Intel-CPU - völlig problemlos ein Windows-XP- oder -Vista-System installieren, dennoch sind die Gamer alles andere als eine Hauptzielgruppe von Mac OS X. Für einige der angesagten Games gibt es auch Mac-Versionen, für viele andere aber nicht.

Bis hierhin FULL ACK und alles in bester Ordnung... doch dann der Schlusssatz von dir:

Ansonsten sind die Teile [Macs] sicher nicht schlecht, wenn mans nur zum surfen und mal nen Brief schreiben verwenden möchte.

Das könnte man im Falle des MacMini gerade noch so durchgehen lassen - für alles andere, so ab iMac aufwärts und insbesondere auf den MacPro bezogen ist diese Aussage schlicht eine Katastrophe.

Lass es mich einmal mit einem Autovergleich sagen - das liest sich dann etwa so, als würdest du dich in einem Auto-Forum über Rolls-Royce mit den Worten äußern:

"Für mich als Rallye-Fahrer ist der Rolls-Royce nicht so interessant. Aber um ab und zu morgens Brötchen zu holen ist er bestens geeignet" - autsch... das erklärt dann auch den einen oder anderen galligen Kommentar in diesem Thread.

CU und nix für ungut
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
olliver1977 Olaf19

„ Was soll denn ausgerechnet an einem Mac nicht verbraucherfreundlich sein?!...“

Optionen

Hi Olaf,
das Frag ich mich auch. Habe einmal am Mac vom Nachbarn gesessen und bin sofort klar gekommen.
Verbraucherunfreundlich kann man sowas wirklich nicht nennen.
nsonsten sind die Teile sicher nicht schlecht, wenn mans nur zum surfen und mal nen Brief schreiben verwenden möchte.
Wer nur das mit seinem Rechner machen will, kauft sich ganz sicher keinen Mac.

Zu meinem Bedauern stell ich fest, dass du nichts hinterlässt. Und was du sagst,ist nutzlos wie die Hoden vom Papst
bei Antwort benachrichtigen
tkrde olliver1977

„Hi Olaf, das Frag ich mich auch. Habe einmal am Mac vom Nachbarn gesessen und...“

Optionen
Hihi, ich glaube das nicht, ein Fachmann Par excellence...

Ich weise dich nochmals darauf hin runterzukommen und nicht beleidigend zu werden. Ich muss mich hier nicht rechtfertigen. Das gilt auch für einfachnixlos. Ich hab nie erzählt, dass ich nur zocke. Das ist nur Hobby. Die meiste Zeit des Tages arbeite ich am Rechner.
bei Antwort benachrichtigen
Mr.Tscheng tkrde

„ Ich weise dich nochmals darauf hin runterzukommen und nicht beleidigend zu...“

Optionen

nsonsten sind die Teile sicher nicht schlecht, wenn mans nur zum surfen und mal nen Brief schreiben verwenden möchte

Also dafür würde auch ein Win95 PC ausreichen,auch wenn das zum Surfen ein graus währe aber Mac braucht man dafür nicht.
Übrigens tkrde,du hast doch als erstes lutty angegriffen,indem du ihn als Idioten dargestellt hast.
Die Art,wie du geschrieben hast,dass war feindselig,nicht die anderen .__.
Aber trotzdem wünsche ich dir eine gute Nacht und den anderen auch

mfg Mr.tscheng

Ich hasse Reis!
bei Antwort benachrichtigen
luttyy tkrde

„ Ich weise dich nochmals darauf hin runterzukommen und nicht beleidigend zu...“

Optionen

Entschuldige,

vor deinem Fachwissen verneigen sich hier altgediente User und IT-Händler, die den ganzen Tag nichts anderes machen, als Computer zu bauen und zu konfigurieren.

Aber gegen dich sind wir blass...

bei Antwort benachrichtigen
tkrde luttyy

„Entschuldige, vor deinem Fachwissen verneigen sich hier altgediente User und...“

Optionen
Entschuldige,

vor deinem Fachwissen verneigen sich hier altgediente User und IT-Händler, die den ganzen Tag nichts anderes machen, als Computer zu bauen und zu konfigurieren.

Aber gegen dich sind wir blass...


Verzeiht großer Meister. Die unzähligen Gehäuseschrauben die Ihr in eurer langen Laufbahn festziehen durftet machen euch natürlich zu der Koryphäe!
bei Antwort benachrichtigen
luttyy tkrde

„ Verzeiht großer Meister. Die unzähligen Gehäuseschrauben die Ihr in eurer...“

Optionen

Das zeugt von deiner Qualifikation...

Bis denn!

bei Antwort benachrichtigen
Sje2006_no2 Redaktion

„Windows 7 in hundertstel Sekunden verglichen“

Optionen

Das Windows 7 kaum schneller als Vista ist ist nichts neues.
Mir persönlich gefällt Win7 eh nicht.
Ich sehe auch kein Grund mein Vista gegen Win7 auszutauschen, da Win7 eh nur ein Vista II bzw. Vista mit veränderter Oberfläche ist.
Ausserdem hat Win7 zu wenig Treiber "onBoard", z.B. gibt es keinen Treiber für meinen alten HP LaserJet 2100M.

Nur die harten kommen in den Garten. Mein Hauptrechner: http://www.sysprofile.de/id24669
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Sje2006_no2

„Das Windows 7 kaum schneller als Vista ist ist nichts neues. Mir persönlich...“

Optionen

Das ist einfach noch gar kein Thema und von Wichtigtuern schon mal gar nicht!

Bei mir laufen alle OS auf getrennten Rechner (8 Rechner insgesamt) und jeder der mich kennt, weiß, das ich auch mit Kritik an MS seit Jahren nicht spare.

Bis jetzt kann kann ich keine nennenswerte Vorteile von WIN7 gegen Vista erkennen. Noch kaufe ich keine Finalversion von WIN7, da ich mindestens des erste SP1 abwarte. Die ersten Bug,s von WIN7 sind im Netz.

Alles andere ist heiße Luft und irgendwelche selbsternannten Profis versuchen sich zu profilieren!

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
griffithe Redaktion

„Windows 7 in hundertstel Sekunden verglichen“

Optionen

bzgl. der Effekte lässt sich sagen, dass die Vielfalt an Compiz-Effekten zwar riesig, wenn nicht nahezu erdrückend ist... so richtig überzeugend wirken diese jedoch nicht. Weniger ist manchmal doch mehr..
Ab morgen ist die Win7_final_en über MSDN verfügbar.. warte sehnsüchtig auf die MSDNAA commits. : )

bei Antwort benachrichtigen
David29 griffithe

„bzgl. der Effekte lässt sich sagen, dass die Vielfalt an Compiz-Effekten zwar...“

Optionen

Also Windows 7 ist sparsamer und leistungsfähiger, allerdings haben davon nur leute etwas die nicht mehr so den leistungsfähigen PC haben. Bei einem Aktuellen PC wird man kaum unterschied feststellen. Was ich persönlich mag an Windows 7, wenn es hochgefahren ist hält es die schnauze. Vista lädt ständig irgednwas im hintergrund wobei ich nicht mal weiss was es tut. Naja ansonsten ist Windows 7 schon ok. Aber das Ultimative High Speed Betriebssystem ist es auch wieder nicht. Es frisst halt weniger wie Vista. Auch im bezug auf Festplatten speicher treibt mich Vista nochmal in den Wahnsinn mit seinem winsxs ordner (der ist 13 GB gross, vista scheint jeden treiber dort nochmal zu speichern). Aber beides hat seine dasein berechtigung. Vista war halt/ist nichts für schrottkisten. Aber schlecht ist es deswegen nicht. Kein Bluescreen , Keine komischen Fehler , Keine beschädigten Dateien aus heiterem himmel wie es oftmals unter XP der fall war. Der vergleichestest von Cnet ist schrott. Die haben praktisch auf jungfrauen getestet. Dieser test würde sich verändern, wenn sie es auf ein voll installiertes Arbeitssystem testen würden, den dann würde sich zeigen was für ein betriebssystem alltags tauglich und leitungsfähiger ist .

Intel I5 2500K 4 x 5 GHz Last temp 60 C (H70 Wasserkühlung volle dreh zahl der Lüfter) ,128GB SSD GSKILL,2 X VeloRaptor 74GB Raid 0, 2 TB "Normale Larme HDDS ", 16 GB DDR 3 (1680Mhz) , 580gtx 1,536GB , Asus P8P67 ,LG BLU RAY 10 X Brenner, 32 Zoll Grundig Full HD................ C2D E8400 (2x4,5Ghz) , 8GB DDR 2 1066, Gigabyte P45, 1 Tb Westen Digital , DVD Brenner LG , 260 GTX 896 MB , Thermaltake 480Watt...
bei Antwort benachrichtigen
Ulmer_Paulchen1 Redaktion

„Windows 7 in hundertstel Sekunden verglichen“

Optionen

Bin ich froh, dass ich noch mein altes aufgebohrtes Win98SE laufen habe.
Damit läuft wenigstens mein A3 Scanner ewinwandfrei.
Alle Versuche (WIN XP, VISTA) mit der neueren Kiste den Parallelscanner zum laufen zu kriegen waren erfolglos. Von WIN 7 erwarte ich leider auch dass da nix geht.

Aber prtobiert mal alle schön ihr Experten.

Gruss
Ulmer_pAULCHEN

der, wo immer seine Passwörter vergisst!
bei Antwort benachrichtigen
nettineu Ulmer_Paulchen1

„Bin ich froh, dass ich noch mein altes aufgebohrtes Win98SE laufen habe. Damit...“

Optionen

Hi zusammen, Sommerloch? Hier wieder viel Polemik zu finden? Zum Thema: Auch ich durfte Win 7 parallel auf eine Rechner testen. Bin am Anfang recht begeistert gewesen. Mit zunehmender Installation von Programmen bin ich der Meinung, das Win 7 sogar langsamer als Vista ist. Ram hin oder her, ein Betriebssystem sollte so schlank sein, um bereits mit einfacher, älterer Technik klarzukommen. Rest sollte je nach Anforderung vom User free zu bekommen sein. Dem Investitionswahnsinn muß ein Ende bereitet werden. Zum email- Briefe schreiben und surfen reichen auch alte "Gurken".

Wer es jedoch idiotensicher haben möchte, da ist jeder Mac ein Bonbon, allerdings teures Bonbon. Nachteil, so doch geliebte Free Software gibt es oft für Mac nicht. Emulator? na ja.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 nettineu

„Hi zusammen, Sommerloch? Hier wieder viel Polemik zu finden? Zum Thema: Auch ich...“

Optionen

Du brauchst auf dem Mac keine Emulatoren. Du konntest immer schon Linux als Zweitsystem installieren, seit Einführung der Intel-Macs auch Windows XP oder Vista.

Freeware für den Mac findest du massig unter http://versiontracker.com, "Klassiker" wie OpenOffice oder Gimp gibt es auch in Mac-Versionen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Redaktion

„Windows 7 in hundertstel Sekunden verglichen“

Optionen

Ich frage mich ernstlich, wie diese Tester ihr PC aufsetzen. Unverständlich, wenn mit einem modernen Rechner ein frisches XP 40 Sekunden benötigt. Mit einer normalen 320GB Festplatte von z.B. Samsung hat es bei mir noch NIE länger als 21 Sekunden gebraucht zum Starten, ein sauberes, defragmentiertes und von unnötigem Ballast befreites System mit on-board Grafik hat es bei mir sogar auf 13 Sekunden geschafft. Ist irgendwie ein bisschen lächerlich. Windows 7 habe ich mit on-board nicht getestet. Gefühlt bootet es etwas langsamer als XP, aber nicht mehr als 5 Sekunden mehr.

Beim Arbeiten mit Windows 7 habe ich aber jetzt schon öfter Hänger erlebt. Ob diese nur auf Windows 7 zurückzuführen sind, kann ich nicht sagen.

bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Redaktion

„Windows 7 in hundertstel Sekunden verglichen“

Optionen

Was für eine Schande! Von einem renommierten Computermagazin erwarte ich mir schon präzisere Messungen. Können die sich wirklich keine Stoppuhr leisten, die auch tausendstel Sekunden anzeigt?

Sehr lustig... welcher Mensch bemerkt den den Unterschied von tausendstel Sekunden? Das ist ja wie wenn man sich beim Wetterbericht beschwert, dass die Gradzahlen nicht auf hundertstel genau angegeben werden ;)
Da hätte ich mir doch irgendwie eine andere Meinung erwartet :D

bei Antwort benachrichtigen
Weaper8842 MagicRabbit

„Was für eine Schande! Von einem renommierten Computermagazin erwarte ich mir...“

Optionen

@tkrde

Wenn du soo "intelligent" wärest, dann wüsstest du, dass kein einziger Grafikdesigner etc. Windows benutzt, die haben alle nen Mac.

Der größte Vorteil an Windows ist, das Gamen und dass man bereits für 400€ nen pasablen rechner hat. Für einen Mac muss man um einiges mehr zahlen.


Btw: Richtig anstrengend bei so "Überdrüberwisser" nicht beleidigent zu werden...

bei Antwort benachrichtigen
nettineu Weaper8842

„@tkrde Wenn du soo intelligent wärest, dann wüsstest du, dass kein einziger...“

Optionen

Warum haben denn alle Grafikdesigner geflucht, als Macs Intel Prozessoren erhalten haben? Kenne allein 4 (Welt-) Firmen in meiner Region, die zu dieser Zeit ihre grafischen Abteilungen und Maschinensteuerungen komplett von Mac auf PC umgestellt haben. Selber habe ich erlebt, wenn man z.B. mit einem Macbook im Baerischen Wald ein Problem hat, und man Hilfe von Spezi braucht, gute Nacht, die Lösung ist frühstens in 3 Tagen da, sauteuer und zumeist hochnäsig und zu völlig überhöhten Preisen. Mit einem popeligen XP-Notebook geht man 5km weiter zum PC-Laden und in 1 Stunde ist das Problem gelöst. Sehr preiswert, und gelöst.

Gut oder nicht gut, XP,Win7 schneller oder langsamer, alles unwichtig. Laufen müssen die Kisten. Und wenn einer mal dicke "Scheiße" einer Biogasanlage erlebt hat, der richtet seine Steuerung niemals auf Mac ein, allein schon wegen der Serviceverfügbarkeit. Linux ist da eine echte Alternative.

@ Olaf19 von Parallelbetriebssystemen auf einem Rechner halte icht nicht viel, lieber gleich 2 Rechner. Mit der Umsonstsoftware ist das für Mac so eine Sache. Es gibt einfach mehr Win-Programierer. Und wenn man eine Software schreiben lassen muß, z. B. Steuerungen für Biogasanlagen, dann gibt es schon einiges verwertbares, auch kostenloses für Win. Leicht modifizieren und gut ist.

Die Diskussion über geringfügig schnellere, oder langsamere BS ist eigentlich in der Praxis egal. Keiner von uns hat echte High-End- Rechner.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 nettineu

„Warum haben denn alle Grafikdesigner geflucht, als Macs Intel Prozessoren...“

Optionen

Hi nochmal,

das kann man natürlich so machen - 2. Rechner hinstellen - also z.B. einen Mac für das Apple-Betriebssystem und einen PC für Windows. Grundsätzlich spricht aber nichts gegen ein 2. Betriebssystem auf einer eigenen Festplatte, sogar mit nur einer Festplatte und mehreren Partitionen ist dies problemlos möglich: einfach beim Start die alt-Taste gedrückt halten, schon kann man ein neues Startvolume wählen.

Was die High-End-Rechner angeht, würde ich eher sagen: *Kaum* einer von uns hat einen, aber nicht *keiner*. Es kommt immer drauf an, was du mit der Kiste machen willst - bevor man richtig tief in die Tasche greift, sollte man sich natürlich darüber klar sein, dass die Anwendungen diese Leistung auch ausschöpfen können.

Wobei es sicherlich auch Leute gibt, die sich einen Top-Performance-Boliden hinstellen, einfach nur, weil es ihnen ein gutes Gefühl gibt ;-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
nettineu Olaf19

„2 Betriebssysteme“

Optionen

Hi Olaf, ich find Dich mal wieder klasse. Top-Antwort, genau darum geht's. Jedem das Seine. Das aber bei diesen Thread so polarisierend (Du nicht), statt analysierend diskutiert wird, gefällt mir garnicht. Ich halte mich bei vielen Diskussionen mächtig zurück, da manchmal heftig unsachlicher Gegenwind kommt. Freut mich um jeden Deiner Beiträge, da stets sachlich, analytisch und freundlich. Danke.

Ein Lob muß mal sein, bei nickles wird viel zu viel kritisiert, oft ungerechtfertigt.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 nettineu

„Hi Olaf, ich find Dich mal wieder klasse. Top-Antwort, genau darum geht s. Jedem...“

Optionen

Hui... *rotwerd und Gänsehaut bekomm* - ich sag mal "danke"! Ja, ein paar Emotionen stecken eben doch in der toten Technik ;-) Nur, im Laufe der Jahre wird man dann doch etwas ruhiger. Das hat jetzt nichts mit dem Älterwerden zu tun, aber man hat einfach schon so viel gesehen und gelesen... was soll man sich da noch aufregen.

Vor kurzem hatte ich hier eine Hitliste der beliebtesten Flamewars gepostet, die hier tobten, rund um die Zeit als ich mich bei Nickles angemeldet hatte. Dazu gehörte - allen voran! - AMD gegen Intel, ATI gegen Nvidia, Desktopfirewall mit oder ohne und - last not least - natürlich "(Fast) alle gegen Microsoft" etc. pp. Leidenschaftliche Debatten, in denen es, bildlich gesprochen, fast blutig zugegangen wäre!

Inzwischen hat sich das alles doch stark beruhigt. Deutlich ist auch zu erkennen, dass der Sympathie-Kredit, den Apple jahrelang vor Microsoft gehalten hat - "wir sind die Guten, wir sind anders, wir sind die Mac-Community" - mittlerweile völlig dahingeschmolzen ist. Mein nächster Rechner wird zwar trotzdem ein Mac Pro, aber es tut mir schon weh zu sehen, wie der einstige Sympathie- und Hoffnungsträger sich systematisch selber demontiert.

THX for Blumen
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
david17 Weaper8842

„@tkrde Wenn du soo intelligent wärest, dann wüsstest du, dass kein einziger...“

Optionen

hee luttyy, wo ist Deine Ausgeglichenheit hin ? ;o) 15000 Antworten (Hut ab) und Du läßt Dich aus der Ruhe bringen.....
....noch mal auf Vista kurz (und so wie ich tkrde aufgefasst habe). Die Masse weiß NICHT wo ETWAS auszuschalten geht. Über 60 Prozesse welche da loswerkeln und das bei ladenneuen PC`s. Klar gibt es viele Neuerungen in dem BS, nützlich und auch schicke Spielereien, welche für die Konsumentenmasse gedacht ist. Direct X10 auch ein Treppchen, gerade für GAMER (Lockmittel für Vista???).
Ich hoffe das MS mit W7 einen Schritt nach vorn macht, zu viele unterschiedliche Meinungen machen mich neugierig. Vielleicht kann ein Gamer sich mal dazu auslassen, welcher erste Erfahrung er gemacht hat.
Der, FÜR MICH , grösste Schritt von MS, Win98 auf XP wird wohl nie wieder erreicht werden. Auf Win 7 incl. SP1 abarten macht Sinn.
Was ich nervig fand, war (ist) diese Zwangsverordnung von Vista. Mit meinem Laptop( 2 separate Festplatten) hatte ich vor, auf eine XP zu installieren. Einfach nicht machbar, einfach keine Treiber vorhanden. Wie hoch wäre wohl die Verkaufszahl von Vista, wenn man bei einem Neurechner wählen könnte, oder D-X10 auf XP laufen würde......?....sind so meine Gedanken....

D17
_________________________________________________________________________________________
Nicht das Niveau des Werkzeugs, sondern die Fähigkeit und Fertigkeit mit dessen Umgang ist ausschlaggebend für das Produkt. D.O.

bei Antwort benachrichtigen
fredl0987 david17

„hee luttyy, wo ist Deine Ausgeglichenheit hin ? o 15000 Antworten Hut ab und Du...“

Optionen

Was bitteschön hat das Starten und Herunterfahren mit der Geschwindigkeit des Betriebssystems zu tun? Morgens schalt ich den Rechner ein und hol mir nen Kaffee. Abends schalt ich ihn aus und geh aufs Klo. Man kann auch den Ruhezustand nutzen. Dazwischen muss ich damit arbeiten. Programme starten, Dateien öffnen und speichern, oder mal nen Spiel zocken. Das geht mit W7 deutlich zügiger und verbraucht weniger Speicher als mit Vista. An XP kommt es zwar nicht ran aber dafür ist schöner anzuschauen und mit Sicherheit sicherer.

bei Antwort benachrichtigen
tkrde david17

„hee luttyy, wo ist Deine Ausgeglichenheit hin ? o 15000 Antworten Hut ab und Du...“

Optionen

Also die sachliche unaufgeregte Art gefällt mir, wie sie jetzt an den Tag gelegt wird, viel besser.

Ich hoffe das MS mit W7 einen Schritt nach vorn macht, zu viele unterschiedliche Meinungen machen mich neugierig. Vielleicht kann ein Gamer sich mal dazu auslassen, welcher erste Erfahrung er gemacht hat.

Gern! Durchweg positiv. Ich habe wegen des angesprochenen DX 10 mich auch an Vista versucht. Es war gelinde gesagt eine Katastrophe. Spiele die zuvor auf XP supi liefen, ruckelten plötzlich. DX 10 Spiele wie Crysis sahen zwar nun toll aus, hatte aber plötzlich keinen Ton mehr, ruckelten oder hatten andere Problemchen. Auf XP alles supi. Jetzt könnt ja wieder einer sagen XP nur DX9, Treiber passen nicht, Rechner zu schlecht ...
Mag alles sein. Aber jetzt im Win7 laufen die Teile alle mit DX10 (eigentlich ja schon DX11 im WIN7 aber so ne Graka hat ja noch keiner) wie am Schnürchen. Und das alles mit maximalen Details bei 1920x1080. (ich betone noch mal, gleicher Rechner)

Von dem her finde ich Win7 toll und ich werde mein geliebtes XP wohl zu Gunsten von Win7 aufgeben.

Gruß tkrde

bei Antwort benachrichtigen
unregistered Redaktion

„Windows 7 in hundertstel Sekunden verglichen“

Optionen
Von einem renommierten Computermagazin erwarte ich mir schon präzisere Messungen. Können die sich wirklich keine Stoppuhr leisten, die auch tausendstel Sekunden anzeigt?:)

Ich glaub die arbeiten zur Zeit an einer Möglichkeit, dass man dort eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft buchen kann.....dann hat man mehr von denen und man verrät dir als Premium-Kunden auch die Tausendstel.

(Die neue Stoppuhr wird ntrl. über die Mitgliedsbeiträge finanziert.) ;-)
bei Antwort benachrichtigen
Mike9 unregistered

„Premium-Mitgliedschaft ;)“

Optionen

@unregistered
"Die neue Stoppuhr wird ntrl. über die Mitgliedsbeiträge finanziert."
Oder über den Verkauf eines (Hand-) Buches, hehe ...

bei Antwort benachrichtigen
mike_2006 Redaktion

„Windows 7 in hundertstel Sekunden verglichen“

Optionen

Mir ist es eigentlich schnuppe wie schnell mein PC an oder aus ist!
Zur not tuts die netzleitung halt auch. Und da ist windows nicht so zickig;)

Mein gefühl sagt mir, dass 7 schneller läuft als vista.
Und 7 braucht nicht so viel vorarbeit wie xp - in Form von Treibern...
Mein computer ist leistungstechnisch sehr gut - und genau das muss ergonomisch rüber kommen. Und da hat nun mal 7 die Nase vorne. (Und ganz by the way es läuft auch auf meinem alten 2005er Notebook flüssiger als XP und Vista...)

Genau gesehen macht es einfach mehr spaß 7 zu bedienen - und dass es nebenbei schneller arbeitet ist einfach nur "cool"=)

bei Antwort benachrichtigen
netrunner210580 mike_2006

„Mir ist es eigentlich schnuppe wie schnell mein PC an oder aus ist! Zur not tuts...“

Optionen

Hm, sach ich halt ma was dazu...

Ich bin immer skeptisch was neue Betriebssysteme angeht und teste sie meistens vorher auf einer leeren SATA Platte.
Mein Vista Ultimate hab ich vorher auch eingehend versucht und wollte anfangs eigentlich nix von Vista wissen.
Jedoch haben mich dann einige Fehler in XP Pro dazu bewegen können doch umzusteigen und so läuft mein Ultimate noch heute bisher ohne Fehler, ohne Abstürze und mit den neuesten Updates die ich aber mir selbst auswähle.
Ich kann bisher nichts schlechtes über Vista sagen bis auf den höheren RAM Verbrauch bei mir im Idle 1,1GB...naja, 4 stecken drin, 3,3GB werden erkannt, was solls...
Vista verwaltet schließlich auch das RAM anders wie XP.
Alle Programme laufen zügig und ich kann mich über nichts beklagen.
Wenn Win 7 beim SP1 angelangt ist, werde ich wieder zu testen anfangen, vorher hat es normal keinen Sinn.
Ansonsten ist Ultimate ganz ok.

Auch wenn in meinem Kopf immer noch der Gedanke schwebt, sich wieder mal einen MAC zu kaufen...
Hatte 6 Monate lang einen imac zum testen und als Windows Nutzer muss ich echt sagen hat mich mac in 2 Wochen voll Begeistert und überzeugt.
Der Nachteil ist das nicht alle meine Programme laufen und die Äpfel einfach zu teuer sind.

Mal sehen wie das bei BILL weitergeht. Sollte sich Windows weiter zurückentwickeln bleibt wohl irgendwann nur der Umstieg oder man bleibt bei Ultimate... zumindest was mich angeht.

greets netrunnner

---- Was denkt ein Computer? "Gott ist groß, der Mensch ist klein, ich muß wohl dazwischen sein..." ----
bei Antwort benachrichtigen