Windows 7 4.384 Themen, 41.866 Beiträge

News: Anforderungen und Termin

Windows 7: Endlich Fakten statt Gerüchte

Redaktion / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Ab 5. Mai ist der Release Kandidat von Windows 7 für alle zum Download bereit. Die finale Vorabversion soll alle Funktionen des endgültigen Produkts haben. Seit einigen Tagen kann der finale Testkandidat bereits von MSDN- und Technet-Teilnehmern gesaugt werden. Auch hat Microsoft inzwischen bekannt gegeben, welche Systemanforderungen Windows 7 haben wird.

Der Prozessor muss mindestens 1 GHz schnell sein, als Arbeitsspeicher wird im Fall der 32-Bit Version ein Gigabyte vorausgesetzt. Bei der 64-Bit Variante sind zwei Gigabyte Speicher die Mindestvoraussetzung. Als Grafikkarte braucht es mindestens eine DirectX 9 Karte, die das Windows Display Driver Model (WDDM) Version 1.0 unterstützt. Für die Installation der 32-Bit Version setzt Microsoft mindestens 16 GByte freie Festplattenkapazität voraus, die 32-Bit Variante braucht 4 GByte mehr. Recht happig schlägt dann noch mal der Windows XP Kompatibilitäts-Modus zu, der ein Original XP in einer virtuellen Maschine unter Windows 7 laufen lässt (siehe dazu auch Windows 7: Angst vor Support-Albträumen).

Generell sind die Hardware-Mindestvoraussetzungen wie bei Windows Vista. Das ist wenig verwunderlich, da längst klar ist, dass Windows 7 schlichtweg Vista 2.0 ist. Äußerst großzügig ist Microsoft diesmal bei der Nutzungsdauer des Release Kandidaten. Der soll bis zum 1. Juni 2010 genutzt werden können, also ab Erscheinen gut 13 Monate lang. Uneingeschränkt nutzbar wird es allerdings nur bis März 2010 sein: ab dann wird der Release Kandidat regelmäßig den Betrieb unterbrechen und zum Kauf von Windows 7 drängeln. Windows 7 soll auch für Netbooks ideal sein, da es nicht so Hardware-hungrig wie Windows Vista ist.

Dennoch hat Microsoft inzwischen bekannt gegeben, das Netbook-Hersteller auch nach Erscheinen von Windows 7 noch ein Jahr lang Windows XP vorinstallieren dürfen. Bleibt als letzter Punkt, wann Windows 7 erscheinen wird. Microsoft hat sich lange gedrückt, hier eine konkrete Aussage zu machen. Das rasante Voranschreiten der Beta-Phase ließ allerdings bereits vermuten, dass es rascher als ursprünglich geplant kommen wird.

Der PC-Hersteller Acer hat jetzt durchsickern lassen, dass es am 23. Oktober 2009 passieren soll.

bei Antwort benachrichtigen
triker Redaktion

„Windows 7: Endlich Fakten statt Gerüchte“

Optionen

----Für die Installation der 32-Bit Version setzt Microsoft mindestens 16 GByte freie Festplattenkapazität voraus, die 32-Bit Variante braucht 4 GByte mehr.

du meinst bestimmt die 64-bit brauch 4 mehr ;-)




Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen
kds Redaktion

„Windows 7: Endlich Fakten statt Gerüchte“

Optionen

Ahh, endlich mal was Neues von der Win7-Front.

Danke für die Infos!

kds :-)

bei Antwort benachrichtigen
hannes43 kds

„Ahh, endlich mal was Neues von der Win7-Front. Danke für die Infos! kds :- “

Optionen

@triker, ja er meint bei diesem Absatz dann 64bit.
Jeder mit etwas Verstand kommt da ja alleine drauf.
Fehler sind auch da um gemacht zu werden. ;-)

Na dann hoffen wir mal das Win 7 kein Flopp wird.
Ich freunde mich gerade mit Vista 64bit an, dann ist der umstieg einfacher.

bei Antwort benachrichtigen
Acader Redaktion

„Windows 7: Endlich Fakten statt Gerüchte“

Optionen

Die Frage wird dann sein: Wer braucht eigentlich dieses Windows 7 was ja wohl auch noch Geld kostet ? Gerade die benutzerfreundlichen Linux-Distributionen Ubuntu, Suse, Mandriva und Fedora welche ohnehin viel besser sind und zudem noch kostenlos erworben werden können, finden immer mehr Zuspruch.

MFG Acader

bei Antwort benachrichtigen
SmallAl Redaktion

„Windows 7: Endlich Fakten statt Gerüchte“

Optionen

Wie aus dem Beitrag bei winfuture hervorgeht will Microsoft diesmal mit der Beta-Phase fertig sein bevor Windows 7 für Geld verkauft wird - wäre doch mal toll (Eigentlich ein Soll-Zustand ...).

http://winfuture.de/news,46909.html

remember: Today is the first day of the rest of your life !
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes SmallAl

„Angeblich will man Qualität !“

Optionen

16 Gigabyte für WindowS? Zur hölle damit, ich schleppe nich alle 2 monate ne neue TB Platte an um 16 Gig für windows zu verschwenden!!! mal schauen wie lange Xp noch überlebt, aber da die Win7 GUI mich doch zu sehr an Fiesda erinnert, werde ich den umstieg so lange wie möglich hinauszögern. Dass man auch ein MS BS boykottieren kann hat vista ja gezeigt. Überhaupt finde ich die systemanforderungen überzogen. Reichte doch bei WinXp (zumindest theoretisch, praktisch war damit nicht zu arbeiten) ein P1 MMX mit 233 Mhz und 64 MB Ram. Gut, das wurde damals schon als speicherfresser verschrieen, mittlerweile ist die gute alte 32 bit architektur aber in der praxis an der ausbaufähigkeit des Speichers angekommen. 1/4 davon allein fürs BS ist mir da ein wenig happig! Und ich will erst gar nicht wissen wieviel die Final brauchen wird um einigermassen rund zu laufen. Ich meine bei Xp war richtig flüssiges arbeiten auch erst ab 512 MB drin. (gut mit 256 gab es gelegentliche ruckler ging aber eig auch schon).

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Synthetic_codes

„16 Gigabyte für WindowS? Zur hölle damit, ich schleppe nich alle 2 monate ne...“

Optionen

2GB Mindestanforderungen für die 64Bit Version!?

Dieser Text ist mit der Build 7000 geschrieben.
Auf einer 14GB Partition.
Da sind noch locker 6.6 GB frei..
Könnte also sogar noch eine DVD brennen, trotz der kleinen Platte.

Das Motherboard, ein A8V-VM hat nur 512MB ECC!
Sogar mit der ollen Deltachrome Onboard, die noch 64MB von den 512MB abgreift geht die 7 noch recht gut.

Ein Vista 32 und ein 32ger Windows 7
Auf einem Gigabyte Sis Board?
Klar geht das, -- noch akzeptabel bis gut.

Einiges ist bei so wenig RAM zu beachten.
Die 32Bit version von windows 7 hat noch auf einem AMD
SLot 600 mit nur 348MB RAM erstaunlich gearbeitet.
Es war eher die CPU als der knappe RAM beim Surfen mit Werbung leicht träge.



Die sogenannten Mindestanforderungen haben ein Maß an Übertreibung erreicht:

** Fast wie PMPO bei Pc Boxen! **

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Xdata

„2GB Mindestanforderungen für die 64Bit Version!? Dieser Text ist mit der Build...“

Optionen

naja lieber MS gibt die Mindestanforderungen zu hoch als zu tief an... immerhin muss ich ganz ehrlich zugeben, dass die MA bei Win98 und bei WinXp viel zu niedrig angegeben wurden. Ich meine, klar läuft 98 auf einem 486DX2 mit 8 MB Ram. und Klar läuft eben Xp auf einem P233MMX mit 64MB Ram. Aber wirklich arbeiten kann man damit nicht. wenn MS seine Systemanforderungen also so anpasst, dass das System danach auch wenigstens im elementaren bedienbar bleibt ist das imo ok

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
hannes43 Xdata

„2GB Mindestanforderungen für die 64Bit Version!? Dieser Text ist mit der Build...“

Optionen

Klar, in Zeiten wo Ram und Festplatten noch Schweineteuer waren, sind diese Miindestanforderungen utopisch!
Aber wem stört's, mich nicht! Andere übertreibens hier gleich mal wieder mit 1TB Platten neu dazu kaufen!
Kein Mensch zwingt denjenigen Windows zu installieren, nimm eben Linux, dann braucht keiner meckern.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes hannes43

„Klar, in Zeiten wo Ram und Festplatten noch Schweineteuer waren, sind diese...“

Optionen

linux ist bei mir auch in betrieb, problematisch wirds halt dann wenn man von berufswegen auch an windows gebunden ist. Grade mit USB Dongles / Softwarebonding ist linux selbst in WINE zeiten noch problematisch.

Und auch wenn Ram und plattenkapazitäten heutzutage schweinebillig sind, so wie du es ausdrückst, heisst das ja nicht dass man diese kapazitäten verschwenden muss^^

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
David29 Synthetic_codes

„16 Gigabyte für WindowS? Zur hölle damit, ich schleppe nich alle 2 monate ne...“

Optionen

16 Gigabyte für WindowS? Zur hölle damit, ich schleppe nich alle 2 monate ne neue TB Platte an um 16 Gig für windows zu verschwenden!!!


Was sind 16 GB heutzutage. Das ist wirklich Witzlos , wo es schon 2TB Platten gibt.
Es gibt Spiele die brauchen mehr.... Und Verschwendung wird es schon nicht sein. Für ein Stabiles Betriebssystem kann man ruhig 16 GB opfern. Ich würde sogar 40 GB dafür opfern. Windows 7 ist jetzt schon ein voller Erfolg. Ich finde Vista auch nicht schlecht lauft bei mir durchgehend stabil niemals abgestürzt und schnell wie zu beginn der Installation.

Kurz zu Linux.... wird niemals die Masse erreichen. Aus zwei gründen zuviel fummelarbeit für den normal user, zuviele verschiedene Linux Versionen und wenn man pech hat gibt es keine Treiber (obwohl das hat sich etwas gebessert).

Intel I5 2500K 4 x 5 GHz Last temp 60 C (H70 Wasserkühlung volle dreh zahl der Lüfter) ,128GB SSD GSKILL,2 X VeloRaptor 74GB Raid 0, 2 TB "Normale Larme HDDS ", 16 GB DDR 3 (1680Mhz) , 580gtx 1,536GB , Asus P8P67 ,LG BLU RAY 10 X Brenner, 32 Zoll Grundig Full HD................ C2D E8400 (2x4,5Ghz) , 8GB DDR 2 1066, Gigabyte P45, 1 Tb Westen Digital , DVD Brenner LG , 260 GTX 896 MB , Thermaltake 480Watt...
bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Synthetic_codes

„16 Gigabyte für WindowS? Zur hölle damit, ich schleppe nich alle 2 monate ne...“

Optionen

Windows Seven Ultimate belegt bei mir nach der Installation 6,62GB.

mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Synthetic_codes

„16 Gigabyte für WindowS? Zur hölle damit, ich schleppe nich alle 2 monate ne...“

Optionen

sich über 16GB Plattenspeicher für ein BS aufzuregen, ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Ich habe eine 320GB und eine 160GB Platte drinnen, die 160GB ist gerade mit Linux "zugebaut" und die 320GB gehören WinXP: 260GB Freier Speicher. Ich frag mich, wie man diese Platten voll kriegen soll.

Sich über 16GB aufzuregen ist ziemlich Witzlos. Wer keine 16GB opfern kann, sollte sich auch ein Windows zu legen :-)

grüße
Hewal

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Acader Hewal

„sich über 16GB Plattenspeicher für ein BS aufzuregen, ist für mich absolut...“

Optionen

@Hewal

>Ich frag mich, wie man diese Platten voll kriegen soll
Das geht schneller als man denkt!
Was sind in der heutigen Zeit schon 320 GB ?
Mit Videomaterial oder Tablebases als Beispiel ist das selbst unter TB Festplatten kein Problem mehr.
Ein Betriebssystem mit 16 GB auf den Markt zu bringen ist absoluter Schwachsinn. Es sollte so schlank als möglich gehalten werden.
Es ist wie bei den Menschen: Schlanke bewegen sich nun mal schneller als Dicke.

Gruß Acader

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Acader

„@Hewal Ich frag mich, wie man diese Platten voll kriegen soll Das geht schneller...“

Optionen

Hallo Acader,

Da stellt sich mir jetzt die Frage, was Notwendiger ist: Ein vernünftiges Betriebssystem (wird sich noch herausstellen) oder Massenhaft Daten auf der Platte zu bunkern?! Und wenn man eine TB Platte so schnell voll bekommt, dan reisen 16GB nicht wirklich viel raus.

Und ich behaupte jetzt mal, dass sich das Verhältnis BS-Platten-Bedarf/Plattengröße in den eltzten Jahren drastis verändert hat, sodass der Prozentuale anteil, den ein BS auf der Platte benötigt minimiert wurde.

Ich finde den Faktor BS-Plattenbedarf absolut irrelevant (sofern es sich natürlich im Rahmen hählt, der auch wiederum Subjektiv bewertet wird). Aber ob ich 10GB, 20GB oder 40GB für das BS brauch. Mei... solange Windows das liefert, was man erwartet (und erwarten kann) ist mir das ehrlich gesagt relativ Jacke wie Hose.

Externe 500GB Platten gibts für 70 Euro im Einzelhandel, im Internet wahrscheinlich noch billiger...

Zudem behaupte ich mal, dass dieser Plattenverbraucht nicht nur allein Microsofts verdienst ist. Oder erwartest du nicht auch, dass unter Windows x möglichst viele bis alle Programme der Vorgängerversioinen laufen? :-)

Da emfpinde ich den generellen Hardwarebedarf bei einem BS viiel auschlaggebender, der fällt allerdings meiner Meinung nach bei Windows 7 relativ ausgewogen aus.

Ich kann mich noch erinnern, wie damals über XP geschimpft wurde, wie achso viel Hardware es braucht, wie langsam es bootet und hast du nciht gesehen... Und jetzt? Meiner Meinung (und auch sicherlich die Meinung fast aller) das beste Windows aller Zeiten...

Wie gesagt, solange der Gesamtressourcenbedarf human ausfällt (und man nicht gleich einen 2-Jahre alten PC für ein BS austauschen muss) ist das alles im Rahmen des erträglichen.

Grüße
Hewal

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Acader Hewal

„Hallo Acader, Da stellt sich mir jetzt die Frage, was Notwendiger ist: Ein...“

Optionen

@Hewal

>Da stellt sich mir jetzt die Frage, was Notwendiger ist: Ein vernünftiges Betriebssystem (wird sich noch herausstellen) oder Massenhaft Daten auf der Platte zu bunkern?! Und wenn man eine TB Platte so schnell voll bekommt, dan reisen 16GB nicht wirklich viel raus.
An deiner Antwort erkenne ich das du das Problem gar nicht erkannt hast.
Ein Betriebssystem was 16 GB in Anspruch nimmt, kann einfach nicht der Renner sein. Schlanke Betriebssysteme laufen einfach besser und sind zudem auch viel stabiler.
Massenhaft Daten auf einer Festplatte zu "bunkern" ist in vielen Fällen einfach erforderlich. Vorallen dann, wenn wir damit arbeiten müssen.

MFG Acader

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Acader

„@Hewal Da stellt sich mir jetzt die Frage, was Notwendiger ist: Ein...“

Optionen

Mhm... ich denke die Sache mit der Datenbunkerei ist etwas rein subjektives. Aber die Qualität eines BS von der größe des benötigten Festplattenplatzes abhängig zu machen? Ich weiß ja nicht...

Mein WinXP mit SP3 integriert braucht sicherlich mehr speicher als eine gängige Linux Distribution. Dennoch habe ich es seit Jahre nicht mehr geschafft, mein Windows zum Fall Out zu bringen - und ich bin ein sehr Experementierfreudiger Mensch.

Ich glaube, die Qualität eines BS sollte man an ganz anderen Dingen messen als am Verbrauch der Platte.

Grüße
Hewal

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
4cyrill1 Redaktion

„Windows 7: Endlich Fakten statt Gerüchte“

Optionen

kleiner Fehler !

> Für die Installation der 32-Bit Version setzt Microsoft mindestens 16 GByte freie Festplattenkapazität voraus, die 32-Bit Variante braucht 4 GByte mehr.

das muß einmal 64-Bit und einmal 32-Bit

heisen

bei Antwort benachrichtigen
Xdata 4cyrill1

„kleiner Fehler ! Für die Installation der 32-Bit Version setzt Microsoft...“

Optionen

Es stimmt schon Synthetic_codes, die Angaben gehen in Ordnung.
Bei den 64Bit Systemen will man ja irgendwann auch die Möglichkeiten beim RAM nutzen.

also > 4GB

bei Antwort benachrichtigen