Windows 7 4.394 Themen, 41.970 Beiträge

News: Überraschung von Microsoft

Windows 7 Beta kommt offiziell für alle

Redaktion / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Wenn es um den Test von Beta-Versionen geht, hält sich Microsoft eigentlich meist sehr zurück. Die ersten Vorabversionen gehen nur an einen kleinen ausgewählten Kreis an Testpersonen raus. Mit den späteren Beta-Versionen wird dieser Kreis dann gemütlich erweitert.

Recht überraschend kommt jetzt Microsoft Mitteilung, dass der Beta-Test von Windows 7 öffentlich durchgezogen werden soll. Die erste Windows 7 Beta-Version - das Build 6801 - wurde auf der Microsoft-Entwicklerkonferenz im Oktober 2008 verteilt. Bereits Anfang 2009 soll eine neue Beta-Version kommen, die jeder öffentlich ausprobieren können soll.

Um ein effektives Testen zu ermöglichen, soll diese öffentliche Beta bereits über den kompletten Funktionsumfang des finalen Windows 7 verfügen. Bisherige Gerüchte, dass Windows 7 bereits 2009 erscheinen wird, konnten bislang übrigens nicht bestätigt werden.

Voraussichtlich wird Ende 2009 nur der Release Canditate (die generell "finale" Version) fertig sein, in den Handel kommt Windows 7 vermutlich dann erst Anfang 2010.

Tipp: Wer mag, kann bereits jetzt mit dem Testen von Windows 7 loslegen. Mit einer "virtuellen Maschine" geht das kostenlos, bequem und risikolos. Wie das funktioniert wird in diesem Schwerpunkt erklärt: Windows 7 - Fakten, Installation, Tipps.

Michael Nickles meint: Microsofts Entscheidung die Beta-Testphase öffentlich zu machen ist gleichermaßen sinnvoll wie überflüssig. Wer sich für Beta-Versionen interessiert, der beschafft sie sich sowieso. Auch bei der ersten noch geschlossenen Beta-Version von Windows 7 hat es nur "ein paar Minuten" gedauert, bis sie im Internet verbreitet wurde.

Und da sich die Fachpresse sofort auf jede Beta stürzt und jedes noch so kleine Detail zu Windows 7 sofort ausschlachtet, hat Microsoft sowieso keine Chance für Geheimniskrämerei.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Redaktion

„Windows 7 Beta kommt offiziell für alle“

Optionen

Genau, Öffentlichkeit hat ja auch den Vorteil Mängel und Fehler schon im Vorfeld zu erkennen.
Eine Handvoll an einen kleinen ausgewählten Kreis an Testpersonen zu verteilen reicht da nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata

Nachtrag zu: „Genau, Öffentlichkeit hat ja auch den Vorteil Mängel und Fehler schon im...“

Optionen

Beispiel?

Wenn man bei Windows 7 zB. mit dem Firefox an den Oberen Bildschirmrand kommt,
wird er dezent blau und geht in den Vollbildmodus.
-- Das nerft manchmal.

Nur eine Kleinigkeit, aber solche und wichtige Sachen können schon bevor die fertige Version rauskommt "abgecheckt" werden.

bei Antwort benachrichtigen
deroppi Xdata

„Beispiel? Wenn man bei Windows 7 zB. mit dem Firefox an den Oberen...“

Optionen

Zitat:
Wenn man bei Windows 7 zB. mit dem Firefox an den Oberen Bildschirmrand kommt,
wird er dezent blau und geht in den Vollbildmodus.
-- Das nervt manchmal.


Genau das ist aber ein Neues Feature. Automatisches Docking am linken und rechten Rand, großmachen am oberen Rand. Hat nix mit FF zu tun.
Kann man auch abschalten.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata deroppi

„Zitat: Wenn man bei Windows 7 zB. mit dem Firefox an den Oberen Bildschirmrand...“

Optionen

Danke für die Info, deroppi.
hab schon vermutet, - es ist ein neues Feature.
Der Firefox muße nur als Beispiel herhalten.
Man gewöhnt sich sehr schnell an ähnliche Dinge und vermißt sie dann anderswo.

bei Antwort benachrichtigen
Olli42 Xdata

„Genau, Öffentlichkeit hat ja auch den Vorteil Mängel und Fehler schon im...“

Optionen

Moin.
Schließe mich da Xdata an. Ich vermute, dass Microsoft nach dem "Desaster" mit Vista diesmal das nächste "Release" präventiv öffentlich macht. Nochmals eine schlechte publicity und Microsoft bekäme sicherlich erhebliche Schwierigkeiten. Linux ist auf dem Vormarsch. Apple zählt meiner Ansicht nach nicht, da zu teuer für den "normalen" User.

Gruß Olli

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Olli42

„Moin. Schließe mich da Xdata an. Ich vermute, dass Microsoft nach dem Desaster...“

Optionen

Hallo Zahni3,
Microsoft muß wirklich was tun, eine Verbesserung im Ressourcenverbrauch für das Bs tut Not. Auch sollten alte Grafikkarten und solche mit wenig Speicher besser unterstützt werden.

Linux wird immer besser und soo teuer ist Apple bei näherer Betrachtung nicht.

Konkurrenz tut gut;-)

bei Antwort benachrichtigen
Olli42 Xdata

„Hallo Zahni3, Microsoft muß wirklich was tun, eine Verbesserung im...“

Optionen

Hallo Xdata.
Für sich betrachtet, sicherlich nicht, aber im Vergleich zu Windows schon. Allerdings würde auch Apple billiger werden, sollte Microsoft scheitern und immer mehr User zu Linux und Apple wechseln.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Olli42

„Hallo Xdata. Für sich betrachtet, sicherlich nicht, aber im Vergleich zu...“

Optionen

Apple hat es etwas leichter als Ms und Linux,
da nur für eine überschaubare Menge von Hardware gesorgt werden muß.

Linux kann man,
-- die gleiche Grafikkarte vorausgesetzt;
einfach samt der Festplatte an einen anderen Rechner stecken
und es läuft meistens.

Bei Xp geht das selten gut und oder es droht -Aktivierung.

BeOs hat es leider nicht geschafft.
Mit force reboot konnte man es in 0.1 Sekunden runterfahren.
Ohne datenverlust. Starten ging auch sehr schnell.
Leider wurden keine Anwendungen für das System entwickelt bevor es weg war.

Die Nachfolge(r) Versuche Zeta usw. kamen auch zu spät,
ohne die originalen Programmierer wurde nichts draus.
Es enthält Elemente die von keinem neuen Bs erreicht wurden.

Die Versuche das für viel Geld noch im Werbefernsehen zu verkaufen waren... ...

Nun muß man eben mit den momentanen überladenen Systemen leben.

bei Antwort benachrichtigen
eijking Xdata

„Apple hat es etwas leichter als Ms und Linux, da nur für eine überschaubare...“

Optionen

Da kann man die Sache hin- und herdiskutieren, aber Fakt ist doch, daß egal wie MS sein aktuelles oder zukünftiges Betriebssystem nennt, für ca. 100 oder mehr Euros verkauft.
Wenn XP nicht mehr weiter unterstützt wird, hat für MS auf meine PCs die letzte Stunde geschlagen und dann bin ich absolut MS-Freier Linuxanwender. Übrigens: Nur noch 21 Tage, dann erscheint OpenSuse 11, ich hab's mir angeguckt, es ist toll!!!

bei Antwort benachrichtigen
Nightfly_ eijking

„Da kann man die Sache hin- und herdiskutieren, aber Fakt ist doch, daß egal wie...“

Optionen

Win 7, nein danke, die frühe Beta frißt Speicher ohne Ende und swapt ständig auf der HDD rum. Was -mal so am Rande- auch nicht so toll für eine HDD ist.
Bei mir bleibt Debian mit Gnome drauf und gut ist.
Wieso sind ganz simple Dinge wie einen Ordner anlegen bei MS immer einen Klick weiter.
Also Datei, neu, Ordner
unter Gnome, Datei, Ordner anlegen.
Zum Zocken ist allerdings XP besser, Open GL kommt einfach nicht an Direct X ran.
Aber egal, da ich nur alleine zocke, hat mein XP auch keine Webanbindung.
In diesem Sinne....der seit 2000 produktive Linux User ( DHL, SUSE, Ubuntu, Debian)

bei Antwort benachrichtigen
eijking Redaktion

„Windows 7 Beta kommt offiziell für alle“

Optionen

Richtig Firefly. Aber was zockst du?

bei Antwort benachrichtigen
Nightfly_ eijking

„Richtig Firefly. Aber was zockst du?“

Optionen

Quer durch: von Skat über HL 2 bis Quark 4, alles was mir die Jungs hier so mitbringen.... .

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Nightfly_

„Quer durch: von Skat über HL 2 bis Quark 4, alles was mir die Jungs hier so...“

Optionen

Ich weiß ja nicht was manche mit ihren Rechnern machen.
Aber Windows 7 32Bit ist auf meinem alten AMD SLot 600MHZ,
mit nur 384MB RAM akzeptabel gelaufen.

Die Ati Grafikkarte uralt mit nur 32MB hat sich Mit einfachen Mitteln auch zum vernünftigen Arbeiten Bewegen lassen.


Davon kann man bei Linux nur träumen.
Die neue Methode der (automatischen? Ha Ha) Grafikkarten -Erkennung? ist - gelinde gesagt eine Katastrophe.

Und das bei Karten insbesondere PCie die für Pc Verhältnisse schon Moos angesetz haben.
Da kaum noch Röhren Monitore verwendet werden fällt das zum Teil nicht auf.

Bleibt nur weiterhin doch eine xorg.conf zu editieren.
Sogar bei alten AGP Karten.

So gesehen wird Ms noch lange existieren.
Es sei den die schießen sich mit Cloud computing in die Wolken (Luft).

bei Antwort benachrichtigen
Nightfly_ Xdata

„Ich weiß ja nicht was manche mit ihren Rechnern machen. Aber Windows 7 32Bit...“

Optionen

"Die Ati Grafikkarte uralt mit nur 32MB hat sich Mit einfachen Mitteln auch zum vernünftigen Arbeiten Bewegen lassen.
Davon kann man bei Linux nur träumen"

Dem ist nicht so, bei solch einem Rechner könnte man gut Xubuntu verwenden, da wirste sehen wie Dein PC abrauscht.
Und die Ironie über Linux HW Erkennung muss wohl nicht sein.
Erinnere mich gut, daß ein alter AMD K 6 unter Win 2000 zig mal nach dem Treiber für die Soundkarte geschrieen hat. Der war aber schon drauf.
Ich denke es ist mal so, dann wieder so.
Also auf der einen HW erkennt Win Alles und Linux nicht alles, auf anderer HW ist es umgekehrt.
Im Übrigen..hast Du schon mal einen Treiber umgeschrieben ?
Wohl nicht, denn Win Dateien kannste nicht bearbeiten.
Die sollen ihren Quellcode rausrücken und gut ist.,.(

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Nightfly_

„ Die Ati Grafikkarte uralt mit nur 32MB hat sich Mit einfachen Mitteln auch zum...“

Optionen

Nein, um die Geschwindikkeit geht es ja garnicht.
Da ist Linux meist sogar im Vorteil.

Auch nicht die Hardware-erkennung allgemein.

aber die Rummeierei mit "X" auch bei mittleren Grafikkarten..
also nicht zu alt und nicht zu neu.

Ein Kollege der Ubuntu kennenlernen wollte war schon etwas enttäuscht und generft.
Denn weder seine intel 3100 Onboardgrafik noch seine 1950Gt konnte in vernünftiger Auflösung und ohne flackern zum Funktioniren bewegt werden.

Jetzt ist eine Nvidia 6200 drin und es geht -- mit einer xorg.conf von etch.
Trotz alledem ist es die Arbeit wert für ein freies system ohne Gängelband.



Zu Microsoft:
Die sollen ihren Quellcode rausrücken und gut ist.. Das finde ich auch ;-)



Ein Debiananwender hat hier mal gesagt, Ms veröffentlicht den Quellcode nicht weil sie sich sonst wohl blamieren würden..

bei Antwort benachrichtigen
Nightfly_ Xdata

„Nein, um die Geschwindikkeit geht es ja garnicht. Da ist Linux meist sogar im...“

Optionen

"Ein Debiananwender hat hier mal gesagt, Ms veröffentlicht den Quellcode nicht weil sie sich sonst wohl blamieren würden.."

Full ACK, aber was die xorg.conf angeht -wenn man absolut nicht weiter kommt, findet man eine im Web, die dann meist auch klappt.
In dem Sinne nen schönen Feierabend.... .

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Nightfly_

„ Ein Debiananwender hat hier mal gesagt, Ms veröffentlicht den Quellcode nicht...“

Optionen

Danke für den Hinweis mit der Webseite.

bei Antwort benachrichtigen