Windows 7 4.384 Themen, 41.866 Beiträge

News: Jetzt offiziell

Windows 7 ab 22. Oktober im Handel

Redaktion / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Lange hat sich Microsoft gedrückt, einen konkreten Verkaufsstart für Windows 7 bekanntzugeben. Anfangs war von "irgendwann 2010" die Rede - anscheinend, um sich das Geschäft mit dem Verkauf von Vista nicht restlos zu versauen.

Die rasante Veröffentlichung der Beta-Versionen bis hin zum Release-Kandidaten ließ allerdings erahnen, dass Windows 7 wohl viel rasche als gedacht fertig sein wird. Gewagte Spekulationen gingen zwischenzeitlich gar von einem Erscheinen im August 2009 aus. Jetzt ist Schluss mit grübeln, Microsoft hat die Katze aus dem Sack gelassen und offiziell bekanntgegeben, wann Windows 7 in den Läden sein wird: ab 22. Oktober 2009.

Im Windows Team Blog teilte Brandon LeBlanc jetzt mit, dass das enorme Feedback der Windows 7 Vorabversions-Tester, dazu beigetragen hat, dass dem Marktstart im Oktober nichts mehr entgegensteht.

Zudem gab er den Hinweis, dass alle, die jetzt einen neuen PC brauchen, keinen Grund haben, die Kaufentscheidung wegen Windows 7 hinauszuzögern. Schon bald soll es mit dem "Windows 7 Upgrade Programm" losgehen. Alle die ab dann einen Rechner mit Windows Vista kaufen, kriegen die Option zum (vermutlich komplett kostenlosen) Upgrade auf Windows 7.

Lediglich bei der "Butterbrot"-Vista-Version "Home Basic" wird kein kostenloses Upgrade angeboten werden. Bisherigen Informationen zufolge, soll dieses Upgrade Programm erst Ende Juni starten.

Aufgrund der jetzt offiziellen Ankündigung des Verkaufsstarts von Windows 7 ist allerdings davon auszugehen, dass PC-Händler bereits früher "Gutscheine" zum Upgrade auf Windows 7 beizupacken. Andernfalls dürfte der Verkauf von PC-Komplettsystemen mit "noch Windows Vista drauf" bis zum Ende des Monats sicherlich gravierend einbrechen.

Es ist schlichtweg blödsinnig, jetzt noch einen Komplettrechner mit Vista zu kaufen.

bei Antwort benachrichtigen
Ventox Redaktion

„Windows 7 ab 22. Oktober im Handel“

Optionen

Windows 7 gefällt mir recht gut.
Kaufen würde ich es mir aber nur, wenn ich auch dieses XPM nutzen könnte.
Das scheint aber mit meiner Intel E5200 CPU nicht möglich zu sein.
Also kein Windows 7 für mich.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn Ventox

„Windows 7 gefällt mir recht gut. Kaufen würde ich es mir aber nur, wenn ich...“

Optionen

... nein - mit dem E5200 wirst du XPM nicht nutzen können, da diese CPU kein IVT (Intel Virtualization Technology) unterstützt ...

bei Antwort benachrichtigen
Ventox ThaQuanwyn

„... nein - mit dem E5200 wirst du XPM nicht nutzen können, da diese CPU kein...“

Optionen

Das habe ich bisher auch immer so gehört.
Das hier macht mich aber schon stutzig:
http://www.hardwareschotte.de/bewertung/proid_9740687/INTEL+Pentium+Dual-Core+E5200+BX80571E5200.html

Dazu die Daten meiner CPU laut CPU-Z:

[url=http://img197.imageshack.us/my.php?image=e5200wolfdale.jpg][img=http://img197.imageshack.us/img197/161/e5200wolfdale.jpg][/url]

Ich werde mich wohl mal bei Intel erkundigen müssen.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn Ventox

„Das habe ich bisher auch immer so gehört. Das hier macht mich aber schon...“

Optionen

... und was macht dich daran stutzig?

Wenn du dich dabei auf die angezeigten Befehlssätze (Instructions) beziehst, haben die nichts mit (I)VT zu tun.

MMX = http://de.wikipedia.org/wiki/Multi_Media_Extension

SSE, SSE2, SSE3, SSSE3 = http://de.wikipedia.org/wiki/Streaming_SIMD_Extensions

EM64T = http://de.wikipedia.org/wiki/Intel_64

Wobei natürlich nichts dagegen spricht, dass du dich an INTEL wendest, aber dieser Artikel (http://www.heise.de/newsticker/Auch-billigere-Intel-Prozessoren-bald-mit-Virtualisierungsbefehlen--/meldung/136306) sollte dir eigentlich Klarheit darüber verschaffen, dass dein E5200 keinesfalls auf IVT zurückgreifen kann und die Angaben auf Schottenland.de nicht ganz der Wahrheit entsprechen ...

bei Antwort benachrichtigen
Ventox ThaQuanwyn

„... und was macht dich daran stutzig? Wenn du dich dabei auf die angezeigten...“

Optionen

Mich macht stutzig, das beim Hardwareschotte "Virtualisierungstechnik (Intel-VT/AMD-V)" zu meiner CPU steht.
Ich habe es aber mal mit dem Intel(R) Programm für Prozessor-IDs nachgeprüft, und dort heißt es, das die CPU keine Virtualisierungstechnik hat.
Das ist auch nicht schlimm, spare ich doch dadurch über 100 Euro, da ich mir deshalb Windows 7 erspare und auch weiterhin bei XP bleibe, mit dem ich recht zufrieden bin.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn Ventox

„Mich macht stutzig, das beim Hardwareschotte Virtualisierungstechnik...“

Optionen

... ich gehe mal davon aus, dass du Software oder Hardware benutzt, die nicht auf Windows7 laufen wird.

Ansonsten würde ich mir an deiner Stelle überlegen, ob nicht Vista auch noch eine Option wäre, wenn das neue BS von Microsoft auf den Markt kommt!

Du wirst eine Menge Geld sparen, da du Vista privat garantiert relativ preiswert erwerben kannst - und im Verhältnis zu XP (habe ich auf meiner zweiten Festplatte installiert) merkt man schon, dass die Jahre nicht ganz spurlos an der alten Lady vorübergegangen sind.

Persönlich nutze ich in erster Linier Vista Ultimate x64 SP2, habe aber parallel eine gute Vergleichsmöglichkeit mit der RC von Windows 7 (momentan auf meiner dritten Festplatte), die zwar gut gelungen scheint (bis zu diesem Build), aber noch keine Option darstellt, die ich schon jetzt nutzen möchte ...

bei Antwort benachrichtigen
Ventox ThaQuanwyn

„... ich gehe mal davon aus, dass du Software oder Hardware benutzt, die nicht...“

Optionen

Weder Vista noch 7 bieten mir, mal abgesehen von der anderen Optik, etwas, was ich in XP nicht habe.
Ich nutze XP normalerweise mit eingeschränkten Rechten.
Da weiß ich, was ich nicht tun kann.
Zum Beispiel Programme installieren.
Dafür werde ich nicht dauernd gefragt, ob ich dies oder das zulassen will.
Das macht dann schon mein Virenscanner, der Systemschutz und Autostart-Überwachung beinhaltet.
Ja, ich habe da einiges an Soft- und Hardware, was nicht mehr unter Vista oder 7 läuft, mir aber noch gut genug ist.
Hätte Microsoft bei XPM nicht vorausgesetzt, das die CPU das unterstützt, wäre ich nach meiner positiven Erfahrung mit der 7 RC vielleicht trotzdem schwach geworden und hätte Windows 7 gekauft.
Da ich aber die grundlegenden Teile meines Rechners (Board, CPU, Arbeitsspeicher und Grafikkarte) erst voriges Jahr gekauft habe, werde ich nicht eine fast neue CPU "wegwerfen", nur damit ich bei einem neuen Betriebssystem gut funktionierende Soft- und Hardware weiterverwenden kann.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn Ventox

„Weder Vista noch 7 bieten mir, mal abgesehen von der anderen Optik, etwas, was...“

Optionen

@ Ventox

... natürlich brauchst du momentan nicht zwangsläufig auf ein anderes Betriebssystem wechseln, und so lange XP noch mit Updares versorgt wird, besteht ja auch kein Handlungsbedarf!

Persönlich nutze ich auch ein Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten für das Internet, habe aber gleichzeitig auch den Vorteil, dass mir die UAC in Vista einfach das Plus mehr bietet, das unter XP so nicht möglich ist ...

bei Antwort benachrichtigen
greyman Redaktion

„Windows 7 ab 22. Oktober im Handel“

Optionen

"Es ist schlichtweg blödsinnig, jetzt noch einen Komplettrechner mit Vista zu kaufen."

Hmm, treffen denn die sonst hier gemachten Aussagen

-Ein auf dem NT-Kern basiertes Windows ist erst nach dem ersten Service Pack brauchbar.

auf Windows 7 nicht zu?

Außerdem, wer jetzt wirklich einen neuen Rechner benötigt, wird nicht bis zum Oktober warten wollen oder können. Wer einen gut funktionierenden Alt-Rechner mit XP (oder auch mit Vista, was dann aber kaum Alt-Rechner sind) benutzt, hat da natürlich mehr Zeit und kann die dann sicher einsetzende Info-Flut zu Windows 7 sichten, um den Zeitpunkt des Umstiegs festzulegen.
Ich bin jedenfalls froh, Vista überspringen zu können.

greyman

Mag gern Senf und gebe ihn gern kostenlos dazu
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror greyman

„ Es ist schlichtweg blödsinnig, jetzt noch einen Komplettrechner mit Vista zu...“

Optionen

Auch ein Windows 7 wird erst mit dem 2.Servicepack so weit sein, dass die meisten Bugs draußen sind.
Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass Windows 7 bereits mit integriertem aber außen nicht sichtbaren SP ausgeliefert wird, da im Vorfeld bereits viel getestetr werden konnte.

bei Antwort benachrichtigen