Allgemeines 21.720 Themen, 143.293 Beiträge

News: 1000 Seiten Wissen

Wikipedia als Buch

Redaktion / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Im September soll die Wikipedia als Buch zum Preis von 20 Euro verkauft werden. Auf 1000 Seiten sollen 50000 Artikel Platz finden.

Der Verlag Random House will die deutsche Wikipedia soweit eindampfen, dass sie in ein einziges Buch mit 1000 Seiten Umfang passt. Gedruckt werden sollen die populärsten Artikel, das sind die, nach denen am meisten gesucht wird. Es sollen jedoch nur kurze Zusammenfassungen der Artikel erscheinen, die der Verlag in Eigenarbeit erstellt.

Quelle: m&c

bei Antwort benachrichtigen
ChrE Redaktion

„Wikipedia als Buch“

Optionen

Hallo!

Die populärsten Artikel ???

Es geht also nur um Porno und Computer?

Gekauft... :-)

Gruss

ChrE

PS: Wo finde ich denn eine Übersicht des Suchrankings bei de.Wikipedia.org ?

bei Antwort benachrichtigen
Tuxus Redaktion

„Wikipedia als Buch“

Optionen

Ich will ganz ehrlich sagen, dass ich ziemlich misstrauisch geworden bin, wenn ich hier in einer Nachricht das Wort "soll" lese.

Dabei will ich auch mal Michael loben. Er trennt immer deutlich seine Meinung vom Artikel. Er liest die Kommentare und reagiert höflich oder gar nicht.
Das Wörtchen >>soll

Wie oft ist eigentlich aus "soll" mal "ist" geworden?

Wie wäre es mit folgendem Vorschlag: Eine Redaktion nimmt täglich Nachrichtenartikel aus der Leserschaft entgegen und entscheidet, welche veröffentlicht werden. Für eine Veröffentlichung gibt es einen Euro an den Schreiber. Einmal im Jahr werden unter den eingesandten Nachrichten eine Jahresmitgliedschaft Premium verlost. So ist jede Nachricht ein Los. Wer mehr veröffentlicht hat, hat mehr Lose und eine höhere Chance.

Wie wäre es?

Gruß, tuxus

bei Antwort benachrichtigen
libertè Tuxus

„Ich will ganz ehrlich sagen, dass ich ziemlich misstrauisch geworden bin, wenn...“

Optionen

Hallo
>Eine Redaktion nimmt täglich Nachrichtenartikel aus der Leserschaft entgegen und entscheidet umgekehrt wäre öfters sinnvoller!


MfG
Liberté
;~)

bei Antwort benachrichtigen
Miro6 Redaktion

„Wikipedia als Buch“

Optionen

hallo,
finde ich als Idee völlig veraltet, gerade Computer-Vielnutzer schauen doch ganz instinktiv im Internet um offene Fragen zu klären.
Meine Lexika und Enziklopädien stehen schon seit langem nur noch als Deko im Bücherschrank.
Greetings
miro

Mehrheiten sind Unsinn, denn Verstand haben nur wenige. (Timothy Leary)
bei Antwort benachrichtigen
Achim20 Redaktion

„Wikipedia als Buch“

Optionen

Dazu ein FAZ-Artikel: "Lasst Wikipedia dort, wo es hingehört!"
http://tinyurl.com/5zkhf5

FUMANCHU4EVER
bei Antwort benachrichtigen
onkel beffen Redaktion

„Wikipedia als Buch“

Optionen

Warum soll ich im Buchladen für etwas bezahlen das ich im Internet umfangreicher, aktueller und vor allem umsonst habe?

Wenn du dich klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: Du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium deiner Gruppe!
bei Antwort benachrichtigen
edgar8 Redaktion

„Wikipedia als Buch“

Optionen

Das ist ja der Hammer. Kann man da nichts dagegen tun ?

bei Antwort benachrichtigen
onkel beffen edgar8

„Neben Diebstahl auch noch Zensur meines geistigen Eigentums ?“

Optionen

Aus den Wikipedia FAQ: Die Inhalte (zum Beispiel der Text eines Artikels) hingegen sind frei, jeder kann sie unter Einhaltung der GNU-Lizenz für Freie Dokumentation ungefragt und ohne Entgeltzahlung an die Wikimedia Foundation bzw. die Autoren für jeden Zweck – auch kommerziell – nutzen, bearbeiten und verbreiten.
Ich hoffe das beantwortet deine Frage.

Wenn du dich klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: Du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium deiner Gruppe!
bei Antwort benachrichtigen
libertè onkel beffen

„Neben Diebstahl auch noch Zensur meines geistigen Eigentums ?“

Optionen

aber nur wenn das Buch auch online gestellt wird, kostenlos versteht sich...


MfG
Liberté
;~)

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne libertè

„aber nur wenn das Buch auch online gestellt wird, kostenlos versteht sich... MfG...“

Optionen

Welcher Teil von für jeden Zweck – auch kommerziell war so schwer zu verstehen?

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
libertè Max Payne

„Welcher Teil von war so schwer zu verstehen?“

Optionen

tia Max
das Buch muß "in Gänze" auch online zur Verfügung stehen!
Ich hoffe ich konnte dich aufklären..? Nun wenigstens deine Frage beantworten..


CU
Liberté
;~)

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar Redaktion

„Wikipedia als Buch“

Optionen

Zum Glück hab ich mich da nie beteiligt ;) War doch klar, dass die irgendwann gemäss dem neuen "Mitmach-Web" das Material zu Geld machen.

Ganz ab davon, wenn ich Geld ausgebe für ein Buch, was ich hin und wieder tue, dann will ich auch was gescheites haben von einem der weiß was er da schreibt und nicht so ein Web 2.0 Geschreibsel.....

bei Antwort benachrichtigen