Allgemeines 21.707 Themen, 143.084 Beiträge

News: Erster Bing-TV-Werbespot

Wie Microsoft Google knacken will

Redaktion / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Microsoft neue Suchmaschine Bing ging überraschenderweise bereits einen Tag vor dem geplanten offiziellen Start online (siehe Bing: Mit Google-Abklatsch gegen Google). Aktuell kann sich Microsoft über ein enormes Presse-Echo freuen und überhaupt scheinen sehr viele neugierig zu sein, wie Microsoft es mit Bing anstellen will, Googles Markt-"Monopol" bei Suchmaschinen zu knacken.

Binnen weniger "Stunden" hat es Bing immerhin geschafft, sich schon mal einen Marktanteil von 6 Prozent zu erobern. Das besagt zumindest eine aktuelle Marktanalyse von Net Applications. Das Unternehmen kontrolliert neben Browsern auch permanent die Nutzung von Suchmaschinen, die Zahlen von "Bing" können hier quasi live verfolgt werden: Trend for Bing).

Auch lässt sich bei Net Applications vergleichen, wie sich die Zahlen bei den zuvorigen Microsoft-Suchdiensten "MSN Search" und "MSN Live" entwickeln - die sind mit Auftritt von Bing quasi die 0 Prozent Marke erreicht, weil es sie nicht mehr gibt, sie durch Bing ersetzt wurden. Einen Teil der 6 Prozent hat sich Microsoft also "selbst" weggeschnappt.

Dennoch ist der Bing-Marktanteil bereits größer als jener der alten Suchdienste. Inzwischen ist auch die 100 Millionen US-Dollar schwere Marketingkampagne für Bing gestartet. Hier der erste TV-Werbespot:

Kernaussage des Spots: Heute braucht man die richtigen Informationen um die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Und genau dafür soll halt die "Enscheidungsmaschine" Bing helfen.

bei Antwort benachrichtigen
babyterminator Redaktion

„Wie Microsoft Google knacken will“

Optionen

Oh da bin ich mal gespannt wie es ein so fest eingefahrenes Unternehmen wie Microsoft es schaffen will Google zu überholen. In der Werbekampagne wie hier im Video zu sehen werden außer Gefühle zu erwecken keine technischen Vorteile hervorgehoben.

bei Antwort benachrichtigen
el_blondo Redaktion

„Wie Microsoft Google knacken will“

Optionen

Bing - klaptt toll ;-D

wollte Google endlich mal gegen eine andere Maschine tauschen

Bing - 1. Versuch:

Suchbegriff: Dubai Immobilienkrise

leider keine Ergebnisse
(auch ohne Dubai)

Wieder Google bemüht und zack !!!

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Wie Microsoft Google knacken will“

Optionen

Öhm bin ich der einzige den es wundert, dass Microsoft seine Werbung gegen Google bei YouTube(=google) einstellt?

Offensichtlich traut man da google eher zu, das ding zu finden als der eigenen engine

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Wie Microsoft Google knacken will“

Optionen
Heute braucht man die richtigen Informationen um die richtigen Entscheidungen
treffen zu können. Und genau dafür soll die "Enscheidungsmaschine" Bing helfen.

Das hat mit "Heute" nichts zu tun, das war schon immer so - nur war es noch nie so einfach wie heute, rund um die Uhr in Sekundenschnelle an fast jede erdenkliche Information heranzukommen.

Letztlich leistet dies jede andere Suchmaschine auch, sofern sie einigermaßen effektiv arbeitet. Insofern sehe ich hier kein Alleinstellungsmerkmal von Bing.

Anders gesagt: Google kann sich entspannt zurücklehnen.

Oder, um es etwas bösartig zuzuspitzen: Die einzige echte Zielgruppe von Bing sind Microsoft-Fanboys, die in blau-weißer Windows-Bettwäsche schlafen und ernsthaft der Überzeugung sind, dass alles was von Microsoft kommt, "automatisch" besser sein muss als alles andere.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Redaktion

„Wie Microsoft Google knacken will“

Optionen
hat es Bing immerhin geschafft, sich schon mal einen Marktanteil von 6 Prozent zu erobern

Wer sich den Werbezettel eines Autohauses anschaut oder im Modell x zur Probe sitzt, hat sich noch lange kein neues Auto gekauft.

Von Marktanteil kann man frühestens nach einem halben Jahr sprechen, nicht nach einem Tag.
\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
ralli4 asterix5

„So ein Schmarrn“

Optionen

Bing ist sehr sehr langsam.
Bis ein Seitenwechsel hier bei Nickles
stattfindet,habe ich Kaffee getrunken!
ralli4

bei Antwort benachrichtigen