Server für LAN und Internet 358 Themen, 10.622 Beiträge

News: Wartungsarbeiten am Vormittag

Wie Bundestags-Mitarbeiter sich um Server kümmern

Redaktion / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Anfang Mai haben die Gegner der Internetzensur eine Online-Petition gestartet (siehe Petition gegen Kinderporno-Sperre mit enormer Beteiligung). Die Spielregeln beim Online-Petitionssystem des Bundestags schreiben unter anderem vor, dass eine Petition mindestens 50.000 Stimmen braucht, um "Beachtung" zu kriegen.

Das schafften die Internetzensur-Gegner bereits wenige Tage nach Start der Petition. Inzwischen hat die Petition fast 100.000 Mitzeichner (siehe Petition: Internet - Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten vom 22.04.2009). Und damit ist das Ende der Fahnenstange sicher noch nicht erreicht.

Die Petition läuft noch bis zum 16. Juli. Am Mittwochvormittag wird die Beteiligung allerdings mal ins Bodenlose zusammenbrechen. Die Administratoren der Petitionsseite des Bundestags haben mitgeteilt, dass das E-Petitionssystem von 9 Uhr bis 12 Uhr nicht zur Verfügung stehen wird. Grund: Wartungsarbeiten.

Michael Nickles meint: Wenn ein Administrator von Nickles.de auch nur die Idee äußern würde, die Seite Vormittags drei Stunden runterzufahren um Wartungsarbeiten durchzuführen, dann wüsste ich sofort was zu tun ist: ihn rausschmeißen.

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Wie Bundestags-Mitarbeiter sich um Server kümmern“

Optionen

Naja, vielleicht müssen da ein paar Stimmen "angepasst" werden... Ich kann mir gut vorstellen, daß die Petition von weitaus mehr Leuten unterschrieben wurde als die das zugeben.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Chaos3

„Naja, vielleicht müssen da ein paar Stimmen angepasst werden... Ich kann mir...“

Optionen

du kansnt doch deine Stimme sehen, auch auf anderen rechnern sowas würde sehr schnell auffallen ...

Das man sowas aber nicht in der Nacht machen kann, und vielleicht gar den betrieb über ein Backup system aufrechterhalten kann ist wirklich keine Glanzleistung.

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Wie Bundestags-Mitarbeiter sich um Server kümmern“

Optionen

Sehen schon. Aber ob die auch gezählt wird? Wie auch immer - 100.000 sind recht wenig. Kann aber auch daran legen, daß das Ziel bereits erreicht wurde.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Chaos3

„Sehen schon. Aber ob die auch gezählt wird? Wie auch immer - 100.000 sind recht...“

Optionen

das kann man auch einfach berechnen, udn wenn du 5 minuten hast schreib doch das Skript ....

So ein offensichtliches Schummeln kann ich mir nicht vorstellen, allerdings fallen bei so gut wie jeder Petition noch stimmen raus den in der Regel melden sich leute mit fake namen/öfters an, dies würd dann allerdings in einen separaten verfahren geprüft.

Allerdings wird die anhörung zu der Zensur geschichte stattfinden und nicht mehr so weit runterkorregiert ;)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Wie Bundestags-Mitarbeiter sich um Server kümmern“

Optionen

Leider nichts Ungewöhnliches - bei ebay finden (fast?) jeden Freitag Wartungsarbeiten statt, auch immer mitten am Vormittag. Wenigstens enden um diese Zeit normalerweise keine Auktionen...

Morgen früh müsste man mal das Ergebnis lokal zwischenspeichern und vergleichen mit dem Stand nach der Wartung :-o

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Aragorn75 Redaktion

„Wie Bundestags-Mitarbeiter sich um Server kümmern“

Optionen

Tja, Beamte eben. Die kennen keine Überstunden oder gar Nachtarbeit.
Alles schon in der Regelarbeitszeit ableisten.

Mich würde es auch nicht wundern, wenn am Mittwochmittag das System offline bleibt und tags drauf dann gesagt wird, das die Datenbank zerschossen wurde und leider nur ein Backup vom 21.04.2009 eingespielt werden konnte.

Genügend Politiker die gegen die Pedition sind, gibt es ja schon...
Da wird sicherlich einer seine Beziehungen spielen lassen...

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Wie Bundestags-Mitarbeiter sich um Server kümmern“

Optionen

würde mich ned wundern wenn die ein oder andere petition dabei "schrumpft"
ich meine Daten können ja verloren gehen...

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
meischder1 Redaktion

„Wie Bundestags-Mitarbeiter sich um Server kümmern“

Optionen

Fast wie beim Fußball, wenn man nix mehr machen kann -> Spieler am Schluss einwechseln dass der andere kein Tor mehr machen kann um die Spielzeit zu verlängern.

bei Antwort benachrichtigen