Allgemeines 21.707 Themen, 143.082 Beiträge

News: Facebook und Google sind interessiert

Wer kauft Twitter für 10 Milliarden Dollar?

Michael Nickles / 21 Antworten / Baumansicht Nickles

Vor fünf Jahren erfand Jack Dorsey den Mini-Blogging-Dienst Twitter. Das auf einem Notizblock gekritzelte Konzept (siehe Bild in Wikipedia-Beitrag) stieß rasch auf reges Interesse und hatte im Januar 2010 weltweit längst gut 75 Millionen Nutzer, wie unter anderem t3n berichtete, andere gehen gar von gut über 100 Millionen oder über 200 Millionen Nutzern aus.

Es scheint also verdammt viele zu geben, die regelmäßig maximal 140 Zeichen lange Botschaften rauslassen. Unbekannt ist freilich, wie viele dieser Konten inzwischen "Karteileichen" sind, nicht mehr aktiv genutzt werden oder gar niemals genutzt wurden.

Auf jeden Fall ist Twitter eine gewichtige Nummer geworden, es wurde viel investiert, aber bislang eigentlich wenig kassiert, da es bislang wohl an einem wirklichen Geschäftsmodell fehlt. Erst im vergangenen Jahr hat Twitter damit begonnen, auf seinen Seiten Werbung zu schalten, die allerdings noch als "experimentelle Stufe" bewertet wird.

Um richtig zu kassieren, muss die Werbemaschinerie noch gewaltig ausgebaut werden. 2010 erzielte Twitter beispielsweise einen Umsatz von 45 Millionen Dollar, für 2011 wird mit gut 100 Millionen gerechnet. Das reicht aber wohl bestenfalls zum Finanzieren der Betriebskosten, Twitter ist nach wie vor auf Gelder von Investoren angewiesen. Zuletzt kriegte Twitter im vergangenen Dezember 200 Millionen von Investoren, der Marktwert des Unternehmens wurde dabei auf rund 3,7 Milliarden Dollar geschätzt.

Jetzt, wenige Monate später, wird Twitter auf einen Marktwert von acht bis zehn Milliarden Dollar geschätzt und es brodelt die Gerüchteküche, dass es Kaufinteressenten gibt. Laut Bericht des Wall Street Journal sollen in den vergangenen Monaten unter anderem Google und Facebook erste Gespräche bezüglich einer eventuellen Übernahme mit Twitter geführt haben.

Michael Nickles meint: Ja, bitte kauft Twitter, beziehungsweise Facebook, bitte kauft Twitter! Sollte Facebook Twitter fressen, dann hat das für uns alle garantiert einen enormen Vorteil: die Verkleisterung von Webseiten mit bunten "Logo" nimmt dann kurz über lang zumindest um ein Bildsymbol/Link ab.

Mir hängt es zum Hals raus, dass ich beim Surfen auf Webseiten permanent mit "Folgen sie uns hier auf Twitter oder Facebook"-Gelaber vollgeleiert werde. Und ich habe auch keinen Bock auf irgendwelche "Gefällt mir"-Buttons zu klicken.

Ich kapiere ohnehin nicht, warum inzwischen fast jeder diesen Irrsinn mitmacht.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Wer kauft Twitter für 10 Milliarden Dollar?“

Optionen
Mir hängt es zum Hals raus, dass ich beim Surfen auf Webseiten permanent mit "Folgen sie uns hier auf Twitter oder Facebook"-Gelaber vollgeleiert werde. Und ich habe auch keinen Bock auf irgendwelche "Gefällt mir"-Buttons zu klicken.

Du sprichst mir aus der Seele.
Viele Grüsse
size="12"
Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Michael Nickles

„Wer kauft Twitter für 10 Milliarden Dollar?“

Optionen
Ich kapiere ohnehin nicht, warum inzwischen fast jeder diesen Irrsinn mitmacht.

Weil eine Smartphone-Internet-Flat auf Dauer günstiger ist, als SMS zu verschicken.
Weil es zig Apps in den Appstores für Twitter gibt, die ruck zuck aufgespielt sind.

Weil die Leute zu dämlich sind, das private vom öffentlichen Leben zu unterscheiden und immer noch denken, sie schreiben nur einem gewissen Personenkreis.

Das ganze hat was von Internet-Exhibitionismus!

Der Punkt ist ja nicht nur, das sie etwas öffentlich von sich geben, sondern der vollkommen sinnfreie Inhalt.

Kurz, ist mir auch zu hoch!

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
mwx1 Michael Nickles

„Wer kauft Twitter für 10 Milliarden Dollar?“

Optionen
Ich kapiere ohnehin nicht, warum inzwischen fast jeder diesen Irrsinn mitmacht.

ich auch nicht, habe ich nie kapiert
bei Antwort benachrichtigen
bhoernchen mwx1

„ ich auch nicht, habe ich nie kapiert“

Optionen

Ich will euch ja nun nicht von eurem haß gegen die ganzen Buttons abbringen....

Aber so wie ich sehe ist in einigen Ländern Twitter für die Oposition im Lande eine echt guttes mittel gewesen um sich zu Oranisieren.. Hier in Deutschland ist das eher ein Marketing gack... Aber wo die Oposition mit allen Mitteln unterdrückt wird ist Twitter eine echt mächtiges Werkzeug das ich ungern in den falschen händen sehe... Weder Google, noch Facebook finde haben sich da mit Ruhm bekleckert. Von den andern die vielleicht 10 Millliarden haben will ich da garnicht reden.

Einfach nur gut
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles bhoernchen

„Ich will euch ja nun nicht von eurem haß gegen die ganzen Buttons abbringen.......“

Optionen

dem stimme ich natürlich zu

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 bhoernchen

„Ich will euch ja nun nicht von eurem haß gegen die ganzen Buttons abbringen.......“

Optionen
ist in einigen Ländern Twitter für die Oposition im Lande eine echt guttes mittel gewesen um sich zu Oranisieren

Prinzipiell ja. Nur... gerade weil das so ist: Werden potenziell systemkritische oder -gefährdende Webpräsenzen wie z.B. Twitter in solchen Ländern nicht blockiert? Klar, mit einem Proxyserver lässt sich das umgehen, aber wer dabei erwischt wird, hat wohl die längste Zeit seine körperliche Unversehrtheit genossen :-(

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes bhoernchen

„Ich will euch ja nun nicht von eurem haß gegen die ganzen Buttons abbringen.......“

Optionen

die 10 Milliarden sind doch eh nur ein Papierwert. Sobald die Blase platzt ist das ding weg. Überleg doch mal. Wenn die 100Mio Umsatz machen, reicht der Gewinn vielleicht für ein Butterbrot. Wenn sie irgendwann mal Gewinn machen, dann glaube ich nicht, dass aus Twitter mehr als 150-200 Mio US$ pro Jahr herauszuholen sind, ohne dass man die User verscheucht. DENN: So etwas wie twitter ist recht einfach aufzuziehen. Und jetzt überlege mal, wie lange Twitter braucht, um diese 10 Mia US$ Investitionswert durch Profit wieder reinzuholen?
Daraus lässt sich folgern, dass Twitter wie auch Facebook aufgrund ihrer Popularität einfach heillos überbewertet sind. Irgendwann kracht es dann mal und gut is

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Synthetic_codes

„die 10 Milliarden sind doch eh nur ein Papierwert. Sobald die Blase platzt ist...“

Optionen
Sobald die Blase platzt ist das ding weg.

Das mag sein, aber wenn die Plattform noch vor dem Platzen der Blase verkauft wird, dann ist das aus Sicht der Verkaufenden egal. Deren Milliarden schrumpfen jedenfalls nicht ins Bodenlose, nur weil ihre Ex-Internetpräsenz plötzlich nichts mehr wert ist.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| Michael Nickles

„Wer kauft Twitter für 10 Milliarden Dollar?“

Optionen

Ich hab nie verstanden, was an Twitter oder Facebook toll ist. Aber seit es myspace dreckig geht, habe ich schon lange keine Seite bzw. einen Link dorthin gesehen. Es bleibt also noch Hoffnung.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Wer kauft Twitter für 10 Milliarden Dollar?“

Optionen

aufmerksamkeitsdefizzit-syndrom.
das klicken der buttons gibt einem das gefühlt wichtig zu sein, etwas zu bewegen.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata reader

„aufmerksamkeitsdefizzit-syndrom. das klicken der buttons gibt einem das gefühlt...“

Optionen

"aufmerksamkeitsdefizzit-syndrom."

Treffender kann man die elendig nerfenden Share-Buttons nicht kritisieren! :-)

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Xdata

„ aufmerksamkeitsdefizzit-syndrom. Treffender kann man die elendig nerfenden...“

Optionen

ich sage nur eines: internetblase

ich weiss nicht wozu twitter, facebook und co gut sein sollen?

werde ich dadurch intelligenter, werde ich beruflich dadurch erfolgreicher?

man kann alles künstlich wertvoll machen..aber ob ein dienst wie twitter 10 milliarden dollar wert sein soll...mag ich gar nicht glauben :-)

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Alekom

„ich sage nur eines: internetblase ich weiss nicht wozu twitter, facebook und co...“

Optionen

Hallo,

die Frage, ob etwas wirklich "wertvoll", eine Bereicherung, oder von Qualität ist, stellt sich doch schon lange nicht mehr.

Man siehe DSDS, Popstars, Big Brother, Dschungelkamp etc.

Es geht einzig und alleine um Medianpräsenz. Was überall gezeigt wird, ist in den Charts. Die Manipulation durch Werbung und Medien hat ein extremes Maß erreicht. Selber nachdenken, sich selber ein Bild machen, oder einen eigenen Geschmack entwickeln, dass macht die kommende Generation doch schon lange nicht mehr. Es ist nicht mehr in Mode!

Man wird berühmt durch Youtube und verlinkt diese Videos überall, danach informiert man seine "Fans" in allen möglichen Portale und Social Communities über die täglichen Aktivitäten. Das macht den wirtschaftlichen Preis aus, aber lange nicht den sozialen Wert. Leider gehen die wenigen wirklichen Talente, die auch diese Plattformen wählen, in der Masse aus Einheitsbrei meist unter!

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Maybe

„Hallo, die Frage, ob etwas wirklich wertvoll , eine Bereicherung, oder von...“

Optionen

Man siehe DSDS, Popstars, Big Brother, Dschungelkamp etc.

und sind diese darsteller wirklich so erfolgreich?

mich kann diese gewaltige medienpräsenz kaum erreichen, denn auf die schnelle könnte ich keinen aufzählen ausser dieter bohlen *g* aber der is jo juror...

und schon damals mitte der achtziger jahren hörte ich aus protest seine musik nicht, zu blöd war mir das damals...

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Alekom

„Man siehe DSDS, Popstars, Big Brother, Dschungelkamp etc. und sind diese...“

Optionen
und sind diese darsteller wirklich so erfolgreich?

Kommt ganz darauf an, wie man Erfolg definiert! Kurzzeitig erfolgreich sind sie sicherlich. Von Dauer ist das allerdings nicht. Sie bekommen Knebelverträge und werden "ausgemolken", bis nichts mehr geht, oder die nächste Staffel ansteht.

Ich verfolge das alles schon lange nicht mehr, weil es für mich in die Kategorie "Menschenzoo" fällt und irgendwie was von "Ratten im Labor" hat.

Kurzzeitig, unter viel Druck und mit Strafe wird vieles "reingeprügelt", um einen möglichst hohen Nutzen davon ziehen zu können!

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Alekom

„Man siehe DSDS, Popstars, Big Brother, Dschungelkamp etc. und sind diese...“

Optionen

Der Erfolg kommt da anscheinend auch wegen der völlig sinnfreien Demütigung von Menschen.

Wenn einer nicht singen kann, kann man dies auch schonend diplomatisch und würdig klarmachen.
Dann würden bestimmte Kreise es anscheinend nicht mehr anschauen und die Quote sinken.

Dann gibt es da einige die mit dem Finger zeigen, wenn man solche
Quälereien noch kritisiert..
à la: Siehste du hast es ja selbst geschaut.
Was natürlich seltendämlich ist, da man dem Zeug ja oft nicht entkommen kann.

Und ohne es wenigstens einmal gesehen zu haben kann man es nicht objektiv kritisieren.

Schon beim Zappen hab ich mitbekommen wie der Grauhaarige der "Mi" ein kleines Mädchen angebrüllt hat weil es vergessen hatte sich die Wimpern abzunehmen.
-- Was für eine Verlogenheit und Schikane, wo doch ein Bühnenprofi genau weiß, wie weiß man aussieht wenn man von mehreren 1000W auf der Bühne angestrahlt wird.
Da können die - nicht mehr aktuellen - Typen von vorgestern,
ihre Macht an wehrlosen kleinen Mädchen auslassen...

Das Abschminken war sinnfreie Machtausnutzung.
Hauptsache unterdrücken!


ps

Facebook, was ja ursprünglich in viel kleineren Rahmen gedacht war, hat sich anscheinend verselbstständigt und das Wachsen ist zum Selbstzweck verkommen.

Ein wenig scheint auch ein Hauch von Exibitionismus oder Selbstdarstellung dabei zu sein.
Obwohl sicher viele es als ein Teil von vielen des Internets nutzen.
Kann mir vorstellen, die Share-Buttons gehen sogar den Facebook Usern selber auf den Geist.

bei Antwort benachrichtigen
Acader Alekom

„Man siehe DSDS, Popstars, Big Brother, Dschungelkamp etc. und sind diese...“

Optionen

Man siehe DSDS, Popstars, Big Brother, Dschungelkamp etc.

Ich kann nicht im entferntesten nachvollziehen wie Menschen so einen unsinnigen "Scheiß" überhaupt
anschauen können.
Wo sind wir nur hingeraden ?


MfG Acader


bei Antwort benachrichtigen
Xdata Acader

„ Ich kann nicht im entferntesten nachvollziehen wie Menschen so einen unsinnigen...“

Optionen

Siehst du genau richtig, am schlimmsten erscheint mir noch Big Brother, weil es lange lange Sendeplatz verschwendet, wo man eine Kultur oder Bildungssendung unterbringen könnte.

Wie Menschen, denen es doch eigentlich noch gut geht, sich dazu verleiten zu lassen Ungeziefer zu fressen, ist mir ein Rätsel.
Dies kann ich fast noch weniger nachvollziehen als das passive Anschauen.
Langeweile, Wohstandsverwöhntheit? Da gibt es sicher andere Möglichkeiten ...

Etwas Anderes ist wenn da "junge" vorgeführt oder gedemütigt werden, die noch nicht erkennen können, auf eine faule Chance hin, persönlich niedergemacht werden.
Und es auch garnicht um "ihre" vermeintliche Karriere geht.

Ist schon weit unter dem was Menschen sich gefallen lassen sollten.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Michael Nickles

„Wer kauft Twitter für 10 Milliarden Dollar?“

Optionen

Schliesse mich vollinhaltlich an ! In Bezug auf die angeführte dümmliche Eigen-Darstellung wird es auch zunehmend schwieriger, mit Leuten über Themen wie Privatsphäre, Datenschutz und Selbstverantwortung zu sprechen. Das scheint ganz offensichtlich nicht mehr den Wert zu haben, den ich noch so gelernt habe. Leider muss ich auch noch sagen, dass viele der Jüngeren anscheinend nicht in der Lage sind, negative Folgen davon zu kombinieren. Nicht nur die Kluft zwischen arm und reich klafft immer mehr. Gewisse geistige Qualitäten sind davon ebenfalls betroffen. Selbst der banale Rüchschluss zwischen Nicht-Bezahlen der Stromrechnung und Keinen-Strom-mehr-haben ist Vielen ganz offensichtlich schon zu hoch. Traurige Zeiten... aber ideal für Rattenfänger und Abzocker.

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen
marinierter Michael Nickles

„Wer kauft Twitter für 10 Milliarden Dollar?“

Optionen

Ich würde es kaufen, warten, bis ich das Geld wieder rein habe, warten, bis ich noch mehr Geld für Facebook habe, warten, bis diese Investition wieder rein habe und beides dann dicht machen. *g*

bei Antwort benachrichtigen
cfuture7 Michael Nickles

„Wer kauft Twitter für 10 Milliarden Dollar?“

Optionen

Ihr überschlagt euch ja mit eurer Kritik, aber irgendwas muss es ja haben.

Ich baue mal folgendes Modell: Wenn Nickles in seinen verschiedene Foren "i Like" Buttons hätte, würde ich (ich bin regelmässig seit Jahren hier) diesen bei verschiedenen Foren drücken. Das hätte für mich den Vorteil das ich nicht auf die Seite muss um zu schauen ob was Interessantes für mich dabei ist sondern diese Information würde mir geliefert wann immer ich Online bin. Das hätte für das Forum zum Vorteil das, wenn ich zufällig die Antwort auf die Frage wüsste, ich sofort darauf antworten könnte und der Fragende hätte sein Problem in Minuten gelöst. So muss der Fragende warten bis sich jemand bequemt mal reinzuschauen. Über FB Like Buttons und FB Konteneinbindung in Handys wird aus einer "Pull" Aktion ein "Push" Dienst und das macht es für mich interessant.
Facebook stellt eine solche Funktionalität zur Verfügung und mein Handy hätte von Hause aus eine Schnittstelle über die ich nicht nur mit Nickles Foren sondern auch mit anderen Foren in unkomplizierten Kontakt bleiben kann.
Das wäre für mich glatt ein Grund mich bei Facebook anzumelden.

bei Antwort benachrichtigen