Off Topic 19.378 Themen, 214.352 Beiträge

News: 3,6 Millionen Deutsche taten es schon

Weihnachtsbäume aus dem Web sind im Kommen

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

(Originalmitteilung). Nordmanntanne, Blaufichte oder Nobilis - für viele Deutsche gehört der geschmückte Tannenbaum traditionell zum Weihnachtsfest dazu.

Wer sich die Fahrt zum Händler oder die Schlepperei sparen will, kann seinen Christbaum über Online-Shops bestellen und bequem nach Hause liefern lassen. 5 Prozent der Deutschen haben ihren Baum schon einmal auf diese Weise gekauft. Das entspricht 3,6 Millionen Menschen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Ebenfalls 5 Prozent planen, in diesem Jahr ihre Tanne im Web zu bestellen. Von denjenigen, die bisher noch keinen Baum im Internet gekauft haben und es auch in diesem Jahr noch nicht vorhaben, kann sich immerhin jeder Elfte (9 Prozent) vorstellen, dies künftig zu tun.

„Das Angebot an Online-Shops für Christbäume wächst beständig. Kunden können dort ihren Weihnachtsbaum nach Tannenart, Form und Größe auswählen und oftmals zu einem Wunschtermin nach Hause liefern lassen“, sagt Julia Miosga, Bitkom-Expertin für Handel & Logistik.

Auch Baumärkte bieten über ihre Webseiten immer öfter einen Tannenbaum-Lieferservice an. Viele Online-Shops gehen zudem auf spezifische Wünsche ihrer Kunden ein.

„Der Online-Versand bietet Kunden, die auch beim Kauf ihres Weihnachtsbaums Wert auf Nachhaltigkeit legen, große Transparenz. Viele Tannen-Shops im Web bieten zum Beispiel nur Bäume aus ökologischem oder regionalem Anbau an – oftmals in Zusammenarbeit mit lokalen Forstbauern“, so Miosga.

Während der Online-Tannenbaumversand an Fahrt gewinnt, beschafft sich die Mehrheit der Deutschen ihren Baum noch auf konventionellem Weg: 65 Prozent wollen in diesem Jahr ihren Weihnachtsbaum im stationären Handel kaufen, zum Beispiel im Baumarkt. Jeder Siebte (15 Prozent) plant, seinen Baum selbst im Wald zu schlagen. Immerhin 10 Prozent der Deutschen wollen in diesem Jahr gar keinen Weihnachtsbaum aufstellen.

Michael Nickles meint:

Es gibt Leute, die kaufen ihren Weihnachtsbaum bereits Mitte November weil sie vermutlich Angst haben, dass es Mitte Dezember keinen mehr gibt. Das sind vermutlich auch die, die den Baum dann bereits am 27. Dezember wegschmeißen, weil er dann schon ko ist. Warum also nicht den Irrsinn es noch sportlicher zu treiben und den Baum im Internet bestellen?

Dass das laut Studie bereits 3,6 Millionen Deutsche gemacht haben sollen erstaunt mich durchaus. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Startup, das sich per Internetabwicklung um die Entsorgung von Weihnachstbäumen kümmert - oder besser gleich eine App dafür anbietet.

bei Antwort benachrichtigen
cbuddeweg Michael Nickles

„Weihnachtsbäume aus dem Web sind im Kommen“

Optionen
Warum also nicht den Irrsinn es noch sportlicher zu treiben und den Baum im Internet bestellen?

Wir haben das vor 5 Jahren umgestellt. Eine große handwerkliche Seiffener Weihnachtspyramide ersetzt nach Absprache mit meiner besseren Hälfte den Baum als Dauerlösung. Nur Teelichter für den Betrieb nachkaufen - richtige Kerzen am Baum geht ja auch nicht wirklich.

Gruß

cbuddeweg

Powered by Gentoo-Linux http://www.gentoo.de/
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Michael Nickles

„Weihnachtsbäume aus dem Web sind im Kommen“

Optionen

Hi, MN.

Wir hatten schon wirklich viele Jahre keinen Baum mehr, dieses Jahr habe ich einen bestellt:

http://www.banggood.com/Christmas-Tree-LED-Flash-Kit-3D-DIY-Electronic-Learning-Kit-p-1007523.html?rmmds=search

Das Teil ist mit Multicolor-LEDs bestückt und der Zusammenbau hat echt Spaß gemacht.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
theodora123 Michael Nickles

„Weihnachtsbäume aus dem Web sind im Kommen“

Optionen

Na ja ein Weinachtsbaum muss einfach sein, was ist Weinachten ohne einen Weinachtsbaum ich habe meinen auch Online bestellt und ich bin zufrieden...

bei Antwort benachrichtigen