Off Topic 19.425 Themen, 214.988 Beiträge

News: Schäubles Deutschland

Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen

Redaktion / 51 Antworten / Baumansicht Nickles

In Heppenheim ist am Heiligabend kurz vor Mitternacht ein Rentner von der Polizei erschossen worden.

Der 66-Jährige soll die Tür nicht geöffnet haben, als Angehörige geklingelt haben. Die haben dann Polizei und Feuerwehr geholt, die die Tür aufbrachen.

Daraufhin verschanzte sich der Rentner in seiner Küche und drohte, aus dem Fenster im fünften Stock zu springen.

Nach mehreren Stunden Belagerung stürmte ein SEK die Wohnung und streckte den Rentner mit mehreren Schüssen nieder. Er erlag seinen Verletzungen.

Quelle: morgenweb.de

bei Antwort benachrichtigen
THX Ultra II Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Lachhaft, welch einseitiger Bericht! Das der Rentner mit einem Messer auf die Beamten losgegangen ist wird leider nicht erwähnt!!!


MfG
THX Ultra II

Die Zunge ist das einzigste Werkzeug welche durch ständigen Gebrauch schärfer wird ;-)
bei Antwort benachrichtigen
xafford THX Ultra II

„Lachhaft, welch einseitiger Bericht! Das der Rentner mit einem Messer auf die...“

Optionen

Hmmm... naja, es ist ja kein Geheimnis, dass ich die "hochwertige Berichterstattung" hier auf Nickles liebe, wie ein Furunkel am Gesitze, aber in diesem Fall find ich das schon passend. Ich meine irgendwie ist das alles doch äußerst grotesk, oder kannst Du mir verraten warum ein ganzes SEK mit Waffengewalt die Wohnung eines Rentners stürzen muss, weil dieser droht sich das Leben zu nehmen (das mit dem angedrohten Blutbad kam ja oofensichtlich erst auf als das SEK schon angerückt war) und warum gleich mehrere Schüsse auf einem mit Messer bewaffneten Rentner in seiner eigenen Küche abgefeuert werden (von angeblich einsatzerprobten SEK-lern)?

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
bmu xafford

„Hmmm... naja, es ist ja kein Geheimnis, dass ich die hochwertige...“

Optionen

In Terrorstorm wird von einem Brasilianer berichtet, der als Terrorverdächtiger verfolgt wurde. An einer U-Bahn -Station hat ihn die Polizei mit - ich glaube - 14 Kopfschüssen (!) hingerichtet. Das ist amtlich. Vielleicht waren es auch nur 11. Ein Schuss ins Bein hätte gereicht, wie auch in diesem Fall, aber nein....

bei Antwort benachrichtigen
charlie62 xafford

„Hmmm... naja, es ist ja kein Geheimnis, dass ich die hochwertige...“

Optionen
das mit dem angedrohten Blutbad kam ja oofensichtlich erst auf als das SEK schon angerückt war

Die Quelle sagt dies:

Später kündigte er an, ein Blutbad anrichten zu wollen. Daraufhin zog sich die Polizei nach eigenen Angaben zurück und verständigte das SEK und die Verhandlungsgruppe.
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
THX Ultra II xafford

„Hmmm... naja, es ist ja kein Geheimnis, dass ich die hochwertige...“

Optionen

Warum das SEK da war kann ich leider auch nicht sagen. Man sollte die Vorgänge betrachten die im Vorfeld abgelaufen sind. Derjenige der die Polizei benachrichtigt hat, hätte nur sagen müssen: " Hier läuft ein Irrer rum, hat evtl. eine oder mehrere Geiseln..." etc.etc.etc.
Es wird schon seinen Grund gehabt haben das die Jungs vom SEK mit ausgerückt sind.
Wenn mir so einer mit einem Messer entgegen gekommen wäre, hätte ich wahrscheinlich auch abgedrückt. Ins Bein wäre glaube ich besser gewesen aber die genauen Umstände und Abläufe werden wir wohl nicht erfahren.

Jetzt gegen die Polizei oder gegen das SEK wettern finde ich so nicht in Ordnung.
Was wäre denn, wenn ein Beamter niedergestochen worden wäre? Neee.... dann lieber derjenige, der damit angefangen hat.

Die Zunge ist das einzigste Werkzeug welche durch ständigen Gebrauch schärfer wird ;-)
bei Antwort benachrichtigen
Brezel THX Ultra II

„Lachhaft, welch einseitiger Bericht! Das der Rentner mit einem Messer auf die...“

Optionen

Weniger Lachhaft, sonder eher erschreckend finde ich deine einseitige Ansicht.
Du unterscheidest nicht zwischen Ursache und Wirkung.
Dieser angeblich hilflose Mann (er konnte sich immerhin verschanzen und bewaffnen) hat sich bis zum Zugriff der Staatsmacht nichts zu schulden kommen lassen.
Ob er seiner *lieben* Verwandtschaft, oder wem auch immer, die Tür öffnet oder nicht, ist allein seine Entscheidung.
Mit welcher Berechtigung wird seine Wohnung gestürmt?!
Ging eine Gefahr von ihm aus? Wohl kaum.
Die erste Fehlhandlung liegt also ganz sicher bei der Staatsmacht.
Der Sondertrupp hatte einfach weniger Geduld als der alte Mann.

Mich würde ganz sicher KEINE Verhandlungsgruppe beruhigen können, solange ich weiß, dass draussen noch min. ein Dutzend Leute von SEK und Polizei auf mich warten.
Wäre der Trupp eifach wieder nach Hause gegangen, oder hätte statt dessen die liebe Verwandschaft beruhigt, wäre die Welt doch in Ordnung gewesen.

Noch mal zusammen gefasst: Ist ein Poizei/SEK-Einsatz inkl. Stürmung der Wohnung gerechtfertigt, weil ein Verwandter seine Tür nicht öffnen mag?


Gruß, Brezel

bei Antwort benachrichtigen
THX Ultra II Brezel

„Weniger Lachhaft, sonder eher erschreckend finde ich deine einseitige Ansicht....“

Optionen

Ach Brezel, mit Lachhaft meine ich das Startpost von unserer "Redaktion"!!!

Xafford hat es ja begriffen :P

Ging eine Gefahr von ihm aus? Wohl kaum.
Wollte er sich damit ne Stulle schmieren? Wohl kaum!

Wäre, wäre, wäre....

MfG
THX Ultra II

Die Zunge ist das einzigste Werkzeug welche durch ständigen Gebrauch schärfer wird ;-)
bei Antwort benachrichtigen
Brezel THX Ultra II

„Ach Brezel, mit Lachhaft meine ich das Startpost von unserer Redaktion !!!...“

Optionen
Ach Brezel ...
Xafford hat es ja begriffen :P

Warum reagierst Du so abfällig? Macht man das hier so?

In deinem ersten Post ist kein Bezug zum Startpost, sondern, deutlich durch deinen zweiten Satz, der Bezug zur Tat.
Also mal bitte den Ball flach halten.

Wollte er sich damit ne Stulle schmieren? Wohl kaum!

Dieses *Zitat* ein Klassebeispiel dafür, wie man durch *zitieren* Zusammenhänge entstellt und den Sinn verändert.
So sieht es doch schon etwas anders aus, oder?

Ob er seiner *lieben* Verwandtschaft, oder wem auch immer, die Tür öffnet oder nicht, ist allein seine Entscheidung.
Mit welcher Berechtigung wird seine Wohnung gestürmt?!
Ging eine Gefahr von ihm aus? Wohl kaum.


Hinter verschlossener Tür kann er von mir aus so viele Messer in der Hand haben wie er tragen kann.
Auch andere Gewaltandrohungen von dem Herrn wurden erst NACH eintreffen der Polizei geäußert.
Die Frage ist doch: Warum hat man den alten Herrn nicht in Ruhe gelassen?
Noch mal ganz deutlich:
Bis zum eintreffen der Polizei ging KEINE Gefahr von dem Mann aus.

Wäre, wäre, wäre....

Es ist wohl unumgänglich bei diesem Thema zu spekulieren.
Aber sicher macht es Dir Freude, sich anderen Usern gegenüber abfällig zu äußern.
Wenns deinem Ego gut tut, mach ruhig weiter. Mir ist das sowas von egal. ;-)

Hier bei nickles sind wohl inzwischen die wenigsten gewillt, sachlich zu diskutieren.
Vielleicht fehlt einigen auch einfach nur die Fähigkeit.


Gruß, Brezel
bei Antwort benachrichtigen
THX Ultra II Brezel

„ Warum reagierst Du so abfällig? Macht man das hier so? In deinem ersten Post...“

Optionen

Ach Brezel, suchste zum Jahreswechsel noch etwas? Pass auf, das deine Raketen nicht zu spät zünden!

In deinem ersten Post ist kein Bezug zum Startpost, sondern, deutlich durch deinen zweiten Satz, der Bezug zur Tat.

Ich habe auch etwas gegen zu einseitige Berichterstattung, das Startpost ist das beste Beispiel dafür und mein erstes Post bezieht sich auf das Startpost!!!!
Lies @Xafford erstes Post durch, dann sollte es auch dem grössten Begriffsstutzigen klar werden!


Hinter verschlossener Tür kann er von mir aus so viele Messer in der Hand haben wie er tragen kann.
Sicher kann er das, nur wie ist er dann erschossen worden, wenn die Türen dicht waren?

Auch andere Gewaltandrohungen von dem Herrn wurden erst NACH eintreffen der Polizei geäußert.
Kann ich so nicht bestätigen, ich denke, das ist reine Spekulation!

Die Frage ist doch: Warum hat man den alten Herrn nicht in Ruhe gelassen?
Wenn ja, wer weiss, was sonst noch passiert WÄRE!

Bis zum eintreffen der Polizei ging KEINE Gefahr von dem Mann aus.
Warum wurde die Polizei dann gerufen?

Aber sicher macht es Dir Freude, sich anderen Usern gegenüber abfällig zu äußern.
Wüsste jetzt nicht, wo ich mich hier abfällig geäussert habe.

Du solltest ausserdem mal ganz logga bleiben....

Xafford hat es ja begriffen
Das war und ist auch nicht abfällig gemeint gewesen!!! Ich denke, er wird es mit einem zugekniffenem Auge gelesen haben und so sollte es auch sein.
Das macht halt den Unterschied gegenüber dir aus ;-)

MfG
THX Ultra II

Die Zunge ist das einzigste Werkzeug welche durch ständigen Gebrauch schärfer wird ;-)
bei Antwort benachrichtigen
didifax Brezel

„Weniger Lachhaft, sonder eher erschreckend finde ich deine einseitige Ansicht....“

Optionen

Vermutungen, etc etc....
Geht zur Gerichtsverhandlung, wenn da die Hälfte zur Sprache kommt, sind Eure Augen nicht groß genug und die Ohren wollen nicht glauben, was sie hören.

Wenn SEK ausrückt, dann muß das Ausrücken einer gerichtlichen Untersuchung standhalten.

Also abwarten, alles werden wir sowieso nicht erfahren, aber mehr als nur Vermutungen.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Brezel

„Weniger Lachhaft, sonder eher erschreckend finde ich deine einseitige Ansicht....“

Optionen
Mit welcher Berechtigung wird seine Wohnung gestürmt?!

Seine Tür wurde von der Feuerwehr geöffnet, die solche aktionen ausführt wenn der verdacht ebsteht das jemand gesundheitlich nicht in der Lage ist Hilfe zu holen und/oder die Tür zu öfffnen, als sie den Rentner dann doch fit gefunden haben sie die Polizei gerufen und sehr wahrschienlich hatte das einen grund.

Und die tödlichen Schüsse sind sicherlich nicht erfreulich, aber ich gehe stark davon aus das die SEK leute nicht schießen solange es nicht notwendig ist.
bei Antwort benachrichtigen
THX Ultra II Crazy Eye

„ Seine Tür wurde von der Feuerwehr geöffnet, die solche aktionen ausführt...“

Optionen

@Crazy Eye

Full Ack

Die Zunge ist das einzigste Werkzeug welche durch ständigen Gebrauch schärfer wird ;-)
bei Antwort benachrichtigen
xafford Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen
Daraufhin verschanzte sich der Rentner in seiner Küche und drohte, aus dem Fenster im fünften Stock zu springen.

Tja, es heißt doch so schön: Die Polizei, dein Freund und Helfer. Die nehmen einem sogar den Selbstmord ab, ist das nicht fürsorglich? Ob die Angehörigen nun die Rechnung für den SEK-Einsatz und die Kugeln bekommen, oder war das ein Weihnachtsgeschenk?
Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| xafford

„ Tja, es heißt doch so schön: Die Polizei, dein Freund und Helfer. Die nehmen...“

Optionen

Eigentlich war doch die Polizei zu Hilfe gerufen worden um dem armen Mann zu helfen und nicht um ihn zu erschiessen. Oder sehe ich das jetzt falsch? Bei einem Mann der seinen Angehörigen die Tür nicht öffnet, entspricht das nicht gerade der Verhältnismässigkeit der Mittel, noch kann hier von Deeskalation seitens der Polizei gesprochen werden.

bei Antwort benachrichtigen
App |dukat|

„Eigentlich war doch die Polizei zu Hilfe gerufen worden um dem armen Mann zu...“

Optionen

Wenn ein Verrückter mit dem Messer auf Dich losgeht, was wäre denn dann verhältnismäßig? Eine Tasse Jasmintee und ein klärendes Gespräch?

bei Antwort benachrichtigen
MadHatter App

„Wenn ein Verrückter mit dem Messer auf Dich losgeht, was wäre denn dann...“

Optionen

Wenn schon mit Schußwaffen, dann reicht auch ein Schuß ins Knie.

Ist aber schon traurig, wenn SEKler mit Nahkampferfahrung auf jemanden mit einem Messer schießen (und dann noch auf einen Rentner).

---Neuer Bildschirm gefällig?Hier Loch bohren:X
bei Antwort benachrichtigen
charlie62 MadHatter

„Wenn schon mit Schußwaffen, dann reicht auch ein Schuß ins Knie. Ist aber...“

Optionen
Wenn schon mit Schußwaffen, dann reicht auch ein Schuß ins Knie.

Es sind mehrere Schüsse gefallen. Weißt du, dass kein Warnschuss dabei war?

Ist aber schon traurig, wenn SEKler mit Nahkampferfahrung auf jemanden mit einem Messer schießen (und dann noch auf einen Rentner).

Ein Rentner mit 66 Jahren muss ja nicht unbedingt klapprig sein.

Nach der Obduktion wissen wir sicherlich mehr.
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
MadHatter charlie62

„ Es sind mehrere Schüsse gefallen. Weißt du, dass kein Warnschuss dabei war?...“

Optionen

Hast natürlich Recht, die genauen Umstände kenne weder ich noch sonst jemand hier.

Dennoch, ich bleibe dabei. Ein Schuß ins Knie macht jeden (der keine Schußwaffe hat) kampfunfähig. Und so schlecht zielen die Jungs vom SEK wohl hoffentlich nicht.

---Neuer Bildschirm gefällig?Hier Loch bohren:X
bei Antwort benachrichtigen
App MadHatter

„Hast natürlich Recht, die genauen Umstände kenne weder ich noch sonst jemand...“

Optionen

So ist es, wir waren nicht dabei. Vielleicht steckte der Rentner (Apropos: Schwarzenegger ist auch schon 60) bis zum Hals in ner Regentonne aus schußfestem Stahl. Nix mit Schuß ins Knie. Ich weiß es nicht, ich war nicht dabei.

Ich weiß nur, dass Menschen, die gewalttätige Situationen heraufbeschwören und eskalieren lassen (egal ob 20 oder 70 Jahre alt) nur so lange das Recht auf selbstbestimmtes Herumtoben haben, wie sie niemand anderen schädigen. Und ich würde als schlechtbezahlter Bulle, der Abends mit Frau und Kind Mama Miracoli huldigen und Wer wird Millionär gucken will, für so einen Verrückten, der mit Messern um sich wirft (kann ja auch passiert sein) nicht meine Gesundheit riskieren.

bei Antwort benachrichtigen
charlie62 App

„Wenn ein Verrückter mit dem Messer auf Dich losgeht, was wäre denn dann...“

Optionen
Eine Tasse Jasmintee und ein klärendes Gespräch?

"Wenn ein splitternackter Mann eine Frau quer durch die Stadt jagt. Messer in der einen Hand. Penis in der anderen... glaub ich nicht, dass er sie in den Schlaf singen will...!"(Clint Eastwood als "Dirty" Harry Callahan)
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
App charlie62

„ Wenn ein splitternackter Mann eine Frau quer durch die Stadt jagt. Messer in...“

Optionen

:-D

bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn App

„Wenn ein Verrückter mit dem Messer auf Dich losgeht, was wäre denn dann...“

Optionen

@App:

... das kann ich dir ganz einfach beantworten.

Angesichts der Tatsache, daß es sich bei der Einsatzgruppe um hochtrainierte SEK-Beamte handelte, finde ich es mehr als traurig, daß diese Spezialisten tatsächlich von der Schußwaffe gebrauch gemacht haben.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß es nicht möglich gewesen sein soll, diesen verwirrten Rentner auch mittels Nahkampftechniken zu entwaffnen und ruhig zu stellen.

Und damit hier keine unnötige Diskussion aufkommt - mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in diversen Kampfkünsten weiß ich sehr wohl, was machbar ist und was nicht ...

bei Antwort benachrichtigen
App ThaQuanwyn

„@App: ... das kann ich dir ganz einfach beantworten. Angesichts der Tatsache,...“

Optionen

"ch kann mir einfach nicht vorstellen, daß es nicht möglich gewesen sein soll, diesen verwirrten Rentner auch mittels Nahkampftechniken zu entwaffnen und ruhig zu stellen."

Ich mir schon. Dazu brauch es keine Erfahrung in Kampfkünsten sondern Phantasie und vielleicht Erfahrung in sich verselbständigenden, eskalierenden Situationen.

bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn App

„ ch kann mir einfach nicht vorstellen, daß es nicht möglich gewesen sein soll,...“

Optionen

... mach dich nicht lächerlich - ein Rentner mit einem Messer auf der einen Seite und eine perfekt ausgebildete und schwerstbewaffnete SEK-Einheit auf der anderen Seite - welche Eskalation soll da bitte einen tödlichen Geschosshagel rechtfertigen ...

bei Antwort benachrichtigen
App ThaQuanwyn

„... mach dich nicht lächerlich - ein Rentner mit einem Messer auf der einen...“

Optionen

Ich bin nicht der Ersatz für Deine mangelnde Vorstellungskraft.

bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn App

„Ich bin nicht der Ersatz für Deine mangelnde Vorstellungskraft.“

Optionen

... da hast du wohl Recht - du wärst dafür auch kaum qualifiziert ... *grins*

bei Antwort benachrichtigen
App ThaQuanwyn

„... da hast du wohl Recht - du wärst dafür auch kaum qualifiziert ... grins “

Optionen

Stimmt, unterfordern tut mir nicht gut!

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Keiner aus der Öffentlichkeit weißt genau, was sich in der paar Sekunden abgespielt hat.
Wäre etwa besser ein (?) toter Polizist und ein erfolgreich festgenommener Täter ?

Ich kann mir nur denken, die Nachbarn in dem Haus bekommen endlich ihre Ruhe.
--Gruß

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
tom93 Marwoj

„Keiner aus der Öffentlichkeit weißt genau, was sich in der paar Sekunden...“

Optionen

Das ganze hat sich über mehrere Stunden hingezogen und nicht in ein paar Sekunden. Die Verhältnismäßigkeit der Mittel ist hier gar nicht gegeben.
Es gibt mehrere schließlich mehrere Möglichkeiten jemanden kampfunfähig zu machen. Wie zum Beispiel Tränengas, Pfeffer spray etc.
Außerdem ist es kein Schwerverbrecher oder Terrorist.
Interessant ist das die Polizei die SEK holen muss. Die können anscheinend nix mehr.

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj tom93

„Das ganze hat sich über mehrere Stunden hingezogen und nicht in ein paar...“

Optionen

Ich spreche allerdings von Sekunden, die auf Waffengebrauch hinweisen. Oder denkst du wurde nur aus Spaß geschossen ?

Einsatz wird immer aufgefordert, wenn direkt Lebensgefahr besteht, d.h. so harmlos sah wirklich nicht aus. Die einfache Streife hat das erkannt und den Einsatz aufgefordert.
Außerdem ist es kein Schwerverbrecher oder Terrorist.
..aber verrückt genug um die Messer um sich zu werfen, statt sich flach auf dem Boden zu legen.
Scheinbar wurden keine Schutzschilder eingesetzt, dann wäre alles sicherlich anders ausgegangen.
--Gruß

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Brezel Marwoj

„Keiner aus der Öffentlichkeit weißt genau, was sich in der paar Sekunden...“

Optionen

Sorry, mich stört der Begriff *Täter* in dieser Sache.
Bis zum eingreifen der Polizei war die Welt noch in Ordnung und der alte Mann in keiner weise strafrechtlich auffällig.
Das änderte sich ja wohl erst durch das eingreifen der Polizei/SEK.

Vielleicht hatte der gute Mann ja auch Gründe, seine liebe Familie nicht in die Wohnung zu bitten. Was sein gutes Recht ist und sicher KEINEN Polizeieinsatz solchen Ausmaßes rechtfertigt.


Gruß, Brezel

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Brezel

„Sorry, mich stört der Begriff Täter in dieser Sache. Bis zum eingreifen der...“

Optionen

In meinem Satz steht aber ganz was anderes. Hätten wir mit einem toten Polizist zu tun, setzte sich automatisch eine Straftat vor, oder ?
Eine Beurteilung des Ereignisses aus irgend welchen Verlinkungen und nicht bewiesenen Quellen finde ich hier lächerlich.
Es reicht eine Funke, und unerklärlich bricht die Welt zusammen. :(
--Gruß

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Man stelle sich mal vor, dieses Komando müsste 2 Wochen in der geschlossenen Psychiatrie Wache halten...

Danach gibt es gibt es keine Patienten mehr...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin The Wasp

„Ein SEK in der Psychiatrie und die Krankenkassen jubeln... ;)“

Optionen

allerdings...

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
Schluckauf Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Jetzt weiss ich warum ich als ehemals recht aktives Mitglied nur noch ein seltener Gast bei Nickles bin. Diese Art der Berichterstattung ist ja noch viel übler als bei der Zeitung mit dem grossen roten Quadrat und langweilt mich schon lange.
Schon die verlinkte Quelle ist nicht unbedingt als seriös zu bezeichnen. Die Pressemitteilung der Polizei, und auch die Berichte seriöser Medien klingen da ganz anders.

Dann die Überschrift:
News: Schäubles Deutschland
Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen

Nicht dass ich ein Fan von Schäuble wäre. Aber was hat er mit diesem Vorfall zu tun? Das Recht auf Notwehr besteht schon sehr viel länger als sämtliche Amtszeiten des Herrn Schäuble. Ob es im vorliegenden Fall wirklich Notwehr war müssen Staatsanwaltschaft oder ggf. ein Gericht beurteilen.

Interessant ist das die Polizei die SEK holen muss. Die können anscheinend nix mehr.
Das ist mit Verlaub absoluter Blödsinn. Das SEK ist Teil der Polizei. Es handelt sich dabei um eine auf solche Fälle spezialisierte Spezialeinheit. Das die Sache eskaliert ist beweist die Notwendigkeit für den Einsatz des SEK. Auch ich denke, dass es dem SEK hätte möglich sein müssen die Situation ohne tödliche Schüsse zu klären. Aber wie schon oben erwähnt: Wir waren nicht dabei und können die Situation nicht wirklich einschätzen.

bei Antwort benachrichtigen
hdm Schluckauf

„Jetzt weiss ich warum ich als ehemals recht aktives Mitglied nur noch ein...“

Optionen

wir sind schon in Amerika erst Schiessen dann Fragen ,nur mit den einen Unterschied hier ist Waffentragen verboten ,also in Amerika muss ich mit Waffen rechnen hier bei aller ängstlichkeit noch nicht .

hademo

bei Antwort benachrichtigen
MaWin|DA Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Zum einen: "Schäuble´s Deutschland"??? Gehört das Land nun dem kleinen Spinner oder wie? ;-)

Zum anderen: Die Meldung war in anderen Medien schon längst durch... Aber ok... Man kann sich inzwischen die BILD-Zeitung sparen, nickles.de tut´s auch ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes MaWin|DA

„Zum einen: Schäuble s Deutschland ??? Gehört das Land nun dem kleinen Spinner...“

Optionen

Meine Theorie...
die killerspiele sind schuld, das SEK Hat den Unterschied zwischen CS und Selbstmordschutz nich mehr gerallt.

Ein Glück für mich dass ich nur Postal (www.gopostal.com) spiele :-)

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
elvis2 Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Ich finde man solte die Sache jetzt gründlich untersuchen wie das war und dann die Peson beschuldigen die Schuld hat!

bei Antwort benachrichtigen
jürgen81 Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Man muss nicht wissen was da gelaufen ist.
Durchtrainierte Kerle strecken einen Rentner nieder. Leute die im Nahkampf ausgebildet sind töten mit Pistolen indem sie Ihre Magazine leer schießen?

Die sehen im deutschen Volk nur noch Terroristen, das ist der Grund.

bei Antwort benachrichtigen
didifax jürgen81

„Man muss nicht wissen was da gelaufen ist. Durchtrainierte Kerle strecken einen...“

Optionen

Kerle, richtig miese Kerle, die so ausgebildet werden. Forscht mal wer da aufgenommen wird.
Vor allen dingen mußt du die "richtige" innere Farbe haben.

Der Druck kommt von oben!

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO didifax

„Kerle, richtig miese Kerle, die so ausgebildet werden. Forscht mal wer da...“

Optionen

Hallo.
Die sind eher bemitleidenswert.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
normalo_04 Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

sorry, aber diese einseitige art der berichterstattung sollte bei den blödreportern bleiben. wenn man sich den artikel dazu durchliest, sieht es schon ganz anders aus. allerdings sehe ich zwischen diesem fall und schäubles wirren ideen keinen zusammenhang.sollte einer bestehen, so bitte ich um aufklärung.
zum fall selber kann man viel spekulieren, aber keiner war dabei. sehen wir die dinge doch mal realistisch. ein offenbar psychisch kranker mann dreht am heiligabend durch. solange er nur sich selber bedrohte, blieben dir polizisten vor ort in der passiven rolle und versuchten, den mann mit worten umzustimmen. als der jedoch ein blutbad androhte, rief man das sek, welches für solche fälle ausgebildet ist. warum dann mit waffengewalt gestürmt wurde, ist auch für mich sehr ominös und fordert 100%ige aufklärung. auch ich denke, dass man den mann hätte anders unschädlich machen können. aber was machen, wenn jemand plötzlich mit einem messer auf mich los geht? ich weiss es nicht, ich weiss nur, dass ich kein polizist in der heutigen zeit sein möchte.
gruß
normalo

ES GIBT KEINE DUMMEN FRAGEN. NUR DUMME ANTWORTEN !!!
bei Antwort benachrichtigen
waldkauz22 normalo_04

„sorry, aber diese einseitige art der berichterstattung sollte bei den...“

Optionen

Was soll dies hier? Hat dies im geringsten etwas mit Computern oder einer Überwachung von Nutzern zu tun?
Wer will sich hier als Gewissen der Nation profilieren?

Ich gehe davon aus, dass die zuständige Staatsanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts eines Tötungsdelikts ermitteln wird. Wie in solchen Fällen üblich, bedient sie sich hierbei einer Polizeidienststelle, die nichts mit den Vorgängen zu tun hat. Wer gelegentlich mit Polizeibeamten spricht, der weiß, dass hier das Sprichwort von der "Krähe ..." nicht gilt.
Für Spekulationen, wie "könnte... wenn ... vielleicht ... möglicherweise..." gibt es genügend Spielplätze im Internet, da kann sich jeder ausschleimen.

Wenn mir nickles.de mit solchen "Nachrichten" das Postfach zumüllt, muß ich eine fristlose Kündigung meines Abos und Rückforderung anteiliger Kosten erwägen!

@ normalo_04: Es gibt auch dumme Fragen! Oder solche, die nicht seriös zu beantworten sind, weil sie gar keine Fragen sind, sondern Behauptungen, die als Frage daherkommen wie z.B. "Haben Sie aufgehört, Ihre Frau zu schlagen? Es genügt ein einfaches Ja oder Nein!"

Grüße
waldkauz22

bei Antwort benachrichtigen
Nörgler Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Ich meine gelesen zu haben, "dass Maßnahmen, die die Rentenkasse nachhaltig entlasten zu ergreifen sind".

Nichts anderes haben die Cowboys getan. Sicher werden sie dafür auch eine angemessene Prämie erhalten.
Alles für den Staat, alles für den Hund.

Auch und gerade deshalb mal wieder:

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin Nörgler

„Ich meine gelesen zu haben, dass Maßnahmen, die die Rentenkasse nachhaltig...“

Optionen

das heisst: "zicke zacke, zicke zacke alles für den Dackel alles für den Club ein Leben für den Hund!"

:-) hausmeister Krause

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
Cloude Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Wie war doch gleich dieser Spruch...
"Polizei! Aufmachen! Wir haben eine einstweilige Erschießung gegen Sie!"

bei Antwort benachrichtigen
jedi_minds Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Bevor noch mehr spekuliert wird Hier ein paar Fakten

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen jedi_minds

„Bevor noch mehr spekuliert wird Hier ein paar Fakten“

Optionen

Interessant sind dann noch die Links zu den anderen Artikeln über mehr als seltsame Gerichtsurteile. Wenn man die rosaroten Brillen von so manch einem, der sich hier geäußert hat in dem Zusammenhang betrachtet, dann braucht man sich über die derzeitige Sicherheitspolitik nicht mehr zu wundern. Man wünscht sich die heile Welt so sehr, dass nicht sein kann, was nicht sein darf.
Mich würde noch interessieren, ob man erkennen kann, dass Taser Projektile nachträglich eingedrungen sind, wie z.B. bei einer Kugel, oder ob man die Teile nun auch dazu benutzen kann, um sich eine weiße Weste zu verschaffen.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
TAsitO Redaktion

„Weihnachten 2007: Rentner von Polizei erschossen“

Optionen

Hallo.
Die Ungleichmässigkeit ist und bleibt einfach nicht gegeben - somit ist das einfach nicht rechtsmäßig !
Selbst da ist diese Polizeistation machtlos.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye TAsitO

„Hallo. Die Ungleichmässigkeit ist und bleibt einfach nicht gegeben - somit ist...“

Optionen

Was ist eine ungleichmäßigkeit?

bei Antwort benachrichtigen