Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Zerlegt und geschätzt

Was Microsoft Surface und Amazon Kindle Fire HD wert sind

Michael Nickles / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Vorstellung eigener Tablet-PCs war für Microsofts Hardware-Partner der kleinere Schock. Der größere folgte, als Spekulationen aufkamen, dass das billigste Surface-Tablet mit ARM-Architektur vielleicht nur 199 Dollar kosten wird.

Microsoft-Chef Steve Ballmer dementierte diese 199 Dollar, ließ durchsickern, dass die Surface Tablet-PCs in der üblichen Massenmarktpreisklasse von 300  bis 800 Dollar rangieren werden.

Als Microsoft die Preise Mitte Oktober endlich bekannt gab war klar, dass es keine Strategie gibt, den Markt mit Kracherpreisen aufzumischen um Windows 8 "Tablets" durchzudrücken.

Das billigste Surface Tablet kostet 479 Euro - und da kommen noch 120 Euro für die Tastatur dazu. Macht also rund 600 Euro, wenn man die Windows 8 Tablet-Welt mit Original-Microsoft-Hardware betreten will. (Foto: Microsoft)

Jetzt wurde das aktuelle Surface-Tablet mit ARM-Architektur von Experten zerlegt und der Wert der Hardware zusammengerechnet, berichtet AllThingsD. Das kleine 499 Dollar (bei uns 479 Euro) Modell mit 32 GByte Speicher, soll einen Teilewert von geschätzt 271 Dollar haben.

Der Wert des Touch-Tastatur-Covers (Verkaufspreis 120 Dollar), wird auf 16 Dollar geschätzt. Als größter Gewinner an der Hardware wird Samsung erwähnt, das Display, Speicherbausteine und den Akku liefert (geschätzter Komponentenwert: 137 Dollar).

Zerlegt und bewertet wurde auch Amazons neues Tablet Kindle Fire HD, das für 199 Dollar / 199 Euro verkauft wird. Dessen Bauteilewert wird auf 165 Dollar geschätzt. Microsoft verdient also bereits am Kauf der Hardware, Amazon verkauft sein "größtes" Tablet quasi zum Selbstpreis (und kassiert dann natürlich danach mit dem Verkauf von Inhalten, was Microsoft allerdings auch anstrebt).

Michael Nickles meint:

Gewiss - es wurden hier nur die reinen Teilekosten gerechnet. Natürlich kommen noch zig Kostenfaktoren hinzu - Entwicklung, Marketing, Vertrieb und dergleichen. Deutlich wird auf jeden Fall, dass bei Microsoft noch etwas Luft drinnen ist, Preissenkungen denkbar sind - so es die braucht.

Aktuell ist es so, dass Microsoft Konkurrenten (Hardware-Partner?) für ihre Tablets auch mindestens 600 Euro haben wollen (mit Tastatur), eher viel mehr. Die beispielsweise bei Notebooksbilliger gelisteten Windows 8 Tablets und Notebook-Hybride  gehen bei 800 Euro los, bis rauf zu 1600 Euro. Das sind zumindest für mich schwindelerregende Preise.

Bei meinem stationären Hauptrechner, mit dem ich täglich arbeite, ist es mir generell egal was er kostet. Aber 600 Euro für ein Tablet? Sorry. Da hole ich mir lieber so eins um die 200 Euro von Google oder Amazon.

Und wenn ich was mit richtiger Tastatur brauche, hab ich immer noch mein Thinkpad T61 Notebook.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Was Microsoft Surface und Amazon Kindle Fire HD wert sind“

Optionen
Der Wert des Touch-Tastatur-Covers (Verkaufspreis 120 Dollar), wird auf 16 Dollar geschätzt.
Vielleicht hätte MS da doch ein paar Dollar mehr ausgeben sollen:
"In Microsofts "Surface Forum" mehren sich Kommentare von Nutzern des Tablet-PCs, die von Qualitätsmängeln speziell am Tastatur-Cover ("Touch Cover") des Gerätes berichten."
http://heise.de/-1747897
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen