Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.323 Themen, 28.508 Beiträge

News: Erklärung oder Ausrede?

Warum Android-Updates eine Ewigkeit brauchen können

Michael Nickles / 54 Antworten / Baumansicht Nickles

Das mit den Updates läuft bei Android wohl nicht so rund wie es sollte. Nutzer beklagen, dass Updates oft erst sehr spät erfolgen, Smartphones teils gar erst nach Monaten akualisiert werden (wenn überhaupt). Den Ärger der Kundschaft kassieren selbsterklärend die jeweiligen Android-Gerätehersteller.

(Foto: HTC)

HTC verteidigt sich jetzt mit einer Aufklärungskampagne, hat detailliert aufgezeigt, wie es sich bei den Updates bei Android verhält, wo es hapert.

HTC-Kunden können sich künftig auf der Webpräsenz HTC Software Updates informieren, wie es um ihr Gerät besteht, in welcher Stufe sich der Update-Prozess befindet.

Aus den Erklärungen von HTC geht hervor, dass die Prozedur bis zur Auslieferung eines Updates elend lang und kompliziert ist. Zusammengefasst wurde alles in einer sehr langen Infografik, einem Ablaufplan der zeigt, was bei der Entstehung eines Updates alles zusammenspielen muss.

Wenn Google ein neues Android-Update plant, müssen dazu beispielsweise erstmal die Handy-Chipsatzhersteller informiert werden und bestätigen, ob sie dieses Update unterstützen wollen/können. Können und wollen sie das, müssen sie die benötigten Treiber schaffen und an die Gerätehersteller liefern.

Die basteln dann in Verbindung mit dem Code von Google das komplette Software-Updatepaket, das intern ausgiebig getestet werden muss. Treten Probleme auf, dreht sich die Test-/Nachbesserungsspirale so lange, bis ein akzeptabler Stand erreicht ist.

Dann muss der ganze neue Krempel schließlich zertifiziert werden - nicht nur von Google, sondern auch von staatlichen Regulierungsstellen wie beispielsweise der FCC. Tritt irgendwo ein Problem auf, geht das Nachbessern von vorne los.

Michael Nickles meint:

Ist das nun wirklich eine brauchbare Erklärung für die langwierige Update-Prozedur? Oder ist es eine Ausrede? Es ist kein Geheimnis, dass Gerätehersteller am liebsten alle paar Monate (oder sind es inzwischen Wochen?) ein neues Gerät verkaufen wollen, offensichtlich kein Interesse an langlebigen Geräten haben, die über "Jahre" aktualisiert werden.

Und so lange es genug Leute gibt, die über Nacht Schlange stehen um ein neues "um die 600 Euro" Handy zu kaufen, besteht dafür wohl auf keine Notwendigkeit. Auf meinem billigen Lidl-Android-Handy Huawei Y200 (aktueller Neuwert ca 58 Euro) läuft Android 2.3.6 und es wird vermutlich niemals ein Update auf ein frischeres Android geben.

Das ist mir egal. Das Handy funzt astrein und ich vermisse bislang keine einzige Funktion. Auch hat noch keine App gemotzt, dass mein Android zu alt ist. Demnächst werde ich für das Y200 vielleicht einen zweiten Akku kaufen, ein Original-Akku kostet nur knapp 10 Euro. Der aktuelle alte Akku funzt zwar noch astrein, aber es ist mir durchaus schon mal passiert, dass ich vergessen hab das Smartphone zu laden und das erst beim Weggehen gemerkt hab.

Ein zweiter geladener Akku in der Jackentasche oder in der Fahrrad-Satteltasche kann also sehr praktisch sein.

bei Antwort benachrichtigen
Winfried8 Michael Nickles

„Warum Android-Updates eine Ewigkeit brauchen können“

Optionen

Hallo,liebe Freunde,

zu diesem Thema meine Erfahrungen.Ich wollte dieses Update auf Android 4.3 über Kies auf mein Sammsung Note II aufspielen.Alles wurde nach Menüangaben ausgeführt.Lief auch bis zum grünen Android-Männchen auf dem Display.Nun rödelte der PC und Handy eine halbe Nacht und wurde nicht fertig.Morgens dann habe ich das USB-Kabel entfernt und den Versuch über die WLAN-Verbindung des Routers erneut vorgenommen.Was soll ich sagen?

Auf Anhieb wurden die 693 MB heruntergeladen und installiert.Der Vorgang dauerte ca.45 Minuten.Ich habe nun ein tadellos installiertes Andoid 4.3 und bin bestens zufrieden.

Gruß Winfried8

bei Antwort benachrichtigen
neanderix Winfried8

„Hallo,liebe Freunde, zu diesem Thema meine Erfahrungen.Ich ...“

Optionen

Dito bei mir. gleiches Telefon, allerdings hab ich gar nicht erst den Versuch über Kies unternommen, da Linuxer - dafür gibt's kein kies.

Meldung, das neue Firmware vorhanden sei geshen, bestätigt und einfach laufen lassen. Nach ca. 30min war alles gut.

Das einzige was mir nicht gefällt: 

die Tastatur, auf die man bei Neustart die PIN eingeben muss. die ist jetzt halbtransparent und kaum zu sehen.

 

Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Waldschrat_70 Winfried8

„Hallo,liebe Freunde, zu diesem Thema meine Erfahrungen.Ich ...“

Optionen

Ich habe mir mal die funktionen in Kies angeschaut, außer einem Firmwareupdate habe ich das nix gefunden. Wie geht das? Gruß Jürgen

einem computer für seine leistung zu bewundern ist genauso als würde man einem bügeleisen beifall klatschen wenn es warm wird
bei Antwort benachrichtigen
gerhard38 Michael Nickles

„Warum Android-Updates eine Ewigkeit brauchen können“

Optionen

Danke für den Beitrag, der mich veranlasste, mir die Situation auf meinem Samsung Galaxy Note 1 GT-N7000 wieder einmal anzusehen. Mir war schon früher aufgefallen, dass mein Android 4.0.3 irgendwie veraltet ist, da es schon seit ca. Februar 2013 die Version 4.1.2 gibt. In den Einstellungen sind die Updates aktiviert.

Da das Note doch ein paar Macken hat, die mich stören, habe ich von Zeit zu Zeit nachgesehen, wie es mit der Aktualisierung aussieht. Andererseits war die Schmerzgrenze wegen der Macken nicht erreicht, als dass ich mich jetzt hingesetzt und recherchiert hätte, wie ich zur neuesten Version komme oder zu meinem Händler gegangen wäre, damit er mir das einspielt. Hätte auch sein können, dass die neueren Android-Versionen nicht abwärtskompatibel sind und / oder die Verbesserungen nur jenen Funktionen betreffen, die eine entsprechende Hardware voraussetzen, die mein Note gar nicht hat - in so einem Fall wäre mir mit einer neueren Android-Version ohnehin nicht gedient.

Aufgrund deines Beitrags habe ich mich jetzt nochmals schlau gemacht, was denn für mein Note in Frage käme, und wie es aussieht, würde die 4.1.2 in Frage kommen. Dem entsprechenden Beitrag auf http://www.androidpit.de/android-4-1-2-update-galaxy-note

entnehme ich aber, <cite>Auch beim Galaxy Note wird das Update wieder in mehreren Phasen verteilt, wobei es laut Sammobile von Land und Provider abhängig ist, wann genau Ihr das Firmware-Update via Kies oder OTA erhaltet.</cite>. Aha!

Da ich mein Note als "frei" gekauft habe, stehe ich jetzt vor der Frage, ob es in diesem Fall überhaupt keine automatischen Updates gibt, weil sich mein aktueller Provider möglicherweise nicht dafür zuständig hält.

Selbst bei manueller Nachfrage und WLAN-Betrieb (also am Provider vorbei direkt ins Netz) meint mein Note, dass es keine Aktualisierungen gibt. Keine Ahnung, wie es zu dieser Meinung kommt. Die neuere Version mittels Odin hineinzupressen möchte ich lieber vermeiden - das würde geschätzt Stunden kosten, bis ich eine Webseite mit einer unmissverständlichen, detaillierten Step-by-Step - Anleitung gefunden hätte, alles Erforderliche beisammen habe und mich auskenne, was in welcher Reihenfolge wie zu tun ist. Dann noch die Frage, ob alle meine Apps und Einstellungen erhalten bleiben oder alles neu gemacht werden muss. Ist mir zu schade um die Zeit. Und wenn es aus irgend einem Grund schief geht kommen noch ein paar Stunden dazu.

Gruß, Gerhard

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gerhard38

„Danke für den Beitrag, der mich veranlasste, mir die ...“

Optionen

Was soll ich sagen: Für mein Handy (Simvalley) wird es wohl nie ein Update geben. :(

Dabei bräuchte ich es einfach aus einem einzigen Grund: RAM ist zu klein, bei App-Updates meckert das Teil deswegen regelmäßig und verweigert das Update. Ich hab schon alles rausgeschmissen, was ich nicht brauche.

Swap läßt sich nicht aktivieren (obwohl gerootet), denn ansonsten hätte ich das Problem ja nicht.

Wie hätte ich denn ahnen können, daß es ein Linux-basierendes System OHNE swap gibt? :(

Ansonsten: Habe eine brauchbare Navi-Soft gefunden, wenn sie den Langzeittest besteht (im Moment schaut es gut aus), dann wird das Kartenmaterial gekauft. Es gibt ja auch Google-App-Store-Gutscheine, die funzen einwandfrei beim Bezahlen. :)

Das Problem mit den SMS ist auch gelöst dank anderer App.

Hätte ich das vorher gewußt, ich hätte 30,-- mehr investiert und wäre heute Samsung-Besitzer.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
gerhard38 Systemcrasher

„Was soll ich sagen: Für mein Handy Simvalley wird es wohl ...“

Optionen
Habe eine brauchbare Navi-Soft gefunden, wenn sie den Langzeittest besteht (im Moment schaut es gut aus), dann wird das Kartenmaterial gekauft

Ich benütze OsmAnd: ist kostenlos, hat kostenlose Offline-Karten zum Download (allerdings nur 10x, aber wenn man sich gleich ein ganze Land runterlädt, reicht das vermutlich für Jahre) und auch Offline Navigation mit (leicht eingeschränkter) Suchfunktion der Zieladresse.

Gruß, Gerhard

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gerhard38

„Ich benütze OsmAnd: ist kostenlos, hat kostenlose ...“

Optionen

 

Meines heißt "Be on a road" ist natürlich offline im Betrieb.

 

vorher hatte ich den Navigator getestet, aber der hängt sich nach jeder Navigation auf und sein Kartenmaterial ist extrem fehlerhaft.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 gerhard38

„Ich benütze OsmAnd: ist kostenlos, hat kostenlose ...“

Optionen
allerdings nur 10x

Nöh!

http://download.osmand.net/list.php

Karten saugen, in den OSMordner kopieren, freuen.

bei Antwort benachrichtigen
gerhard38 gelöscht_305164

„Nöh! http://download.osmand.net/list.php Karten saugen, in ...“

Optionen

Danke für den Tipp! Ursprünglich zeigte die App keine Beschränkungen, dann gab's einmal ein Update und da wurde dann angezeigt, dass man nur mehr 10x kostenlos Karten herunter laden kann. Habe gerade nochmals nachgesehen: da steht, sobald man ins Kartenmanagement geht

"Diese kostenlose Version von OsmAnd ist limitiert auf 10 Downloads und unterstützt keine offline Wikipedia-Artikel. Es stehen 0 Dateien zum Herunterladen bereit"

- was immer das bedeutet, denn manuell habe ich garantiert keine 10 Mal Offline-Karten herunter geladen. Aber vielleicht zählt er ja alle automatischen Updates mit.

 

Gruß, Gerhard

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 gerhard38

„Danke für den Tipp! Ursprünglich zeigte die App keine ...“

Optionen

Du kannst auch die vorhandenen Karten in einen anderen Ordner verschieben, neue nachladen + dann die alten zurück kopieren.

Das funktioniert sehr gut, zumal man bei OSMAND den Ordner verlegen kann.

 

bei Antwort benachrichtigen
Winfried8 gerhard38

„Ich benütze OsmAnd: ist kostenlos, hat kostenlose ...“

Optionen

Hallo gerhard,

ich habe mir die Offline-Karten von OsmAnd heruntergeladen.Alle im php-Format..Sind die für Android-Handy bestimmt?Was mache ich damit? Wie verfahre ich weiter.

ich bitte um Deinen Rat.

Gruß Winfried8

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Winfried8

„Hallo gerhard, ich habe mir die Offline-Karten von OsmAnd ...“

Optionen
php-Format

??

.obf wird von OsmAnd eingesetzt.

http://download.osmand.net/list.php

Die heruntergeladenen Dateien entpacken + in den OsmAnd-Ordner kopieren.

Ggf. vorher umbenennen in .zip

bei Antwort benachrichtigen
Winfried8 gelöscht_305164

„?? .obf wird von OsmAnd eingesetzt. ...“

Optionen

Hallo Gerhard,

und wo ist der OsmAnd Ordner? Auf dem Handy? Da habe ich schon die 10 Möglichen Karten geladen.

Auf dem PC habe ich die vorher geladenen php-Dateien ,1,2 GB.Wie kriege ich die aufs Handy?

Gruß Winfried8

bei Antwort benachrichtigen
gerhard38 Winfried8

„Hallo Gerhard, und wo ist der OsmAnd Ordner? Auf dem Handy? ...“

Optionen

Ich weiß zwar nicht, ob Lockenfrosch auch Gerhard heißt und ob du nicht eher Auskunft von ihm haben willst. Bei mir ist der Ordner jedenfalls untr

Eigene Dateien/Alle Dateien/storage/sdcard0/osmand

In diesem Ordner gibt es große Dateien mit Endung ".obf", ich nehme an, für die Vektorkarten, und dann gibt es u. a. noch einen Ordner "tiles", wo in weiteren Unterordnern die Kacheln abgelegt sind.

 

Gruß, Gerhard

bei Antwort benachrichtigen
Winfried8 gerhard38

„Ich weiß zwar nicht, ob Lockenfrosch auch Gerhard heißt ...“

Optionen

Und dieser Ordner "untr" befindet sich auf Deinem Handy?Ich habe die auf dem PC mit der Endung "php" und 1,2 GB groß.Was kann ich damit machen?

Gruß Winfried8

bei Antwort benachrichtigen
gerhard38 Winfried8

„Und dieser Ordner untr befindet sich auf Deinem Handy?Ich ...“

Optionen
Und dieser Ordner "untr" befindet sich auf Deinem Handy

von einem Ordner "untr" habe ich nichts geschrieben. Ich habe dir die Ordnerhierarchie auf dem Note genannt, in dem die Karten (anscheinend) abgelegt sind. Der Einstiegspunkt ist die Standard-App "Eigene Dateien" auf dem Handy.

Ob es auch dann funktioniert, wenn du die Datei mit Endung ".php" in den von mir genannten Ordner kopierst, weiß ich nicht. Ich habe ja, wie ich schon weiter oben erwähnte, das Kartenmaterial nie über den PC heruntergeladen, sondern innerhalb der OsmAnd-App auf dem Handy direkt. Mit dem von Lockenfrosch vorgeschlagenen Weg habe ich keinerlei Erfahrung.

 

Gruß, Gerhard

bei Antwort benachrichtigen
Winfried8 gerhard38

„von einem Ordner untr habe ich nichts geschrieben. Ich habe ...“

Optionen

Vielen Dank Gerhard,

mit diesem Hinweis hast Du mir sehr geholfen.

Viele Grüße von Winfried

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Winfried8

„Hallo Gerhard, und wo ist der OsmAnd Ordner? Auf dem Handy? ...“

Optionen

Kinners!

.php umtaufen auf .zip, dann entpacken mit 7zip o.s. In dem neuen Ordner befindet sich eine Datei namens .obf. Diese wird in den OsmAnd-Ordner kopiert!

Auf meinem Grapschpad ist einer auf SD-Karte, der mit den Karten auf SD-Karte (2).

Wenn Ihr dem vorhandenen Dateimanager nicht klar kommt, nehmt den Totalcommander und/oder den ES Datei Explorer aus dem Google Play Store.

Und ja, OsmAnd läuft auch bestens auf einem Smartphone, bei mir das Huawei Y300. Das mir keiner auf die Idee kommt, die Karten via Phone zu saugen! Dann ist nämlich das vermutete Volumen von ca. 500 MB innerhalb weniger Minuten futsch.

Einfach via USB vom PC in den OsmAnd-Ordner auf dem Pfone/Tablet kopieren.

 

 

 

bei Antwort benachrichtigen
gerhard38 Winfried8

„Hallo gerhard, ich habe mir die Offline-Karten von OsmAnd ...“

Optionen

Hallo Winfried,

ich hoffe, die Antwort von Lockenfrosch hat schon geholfen. Ich habe meine Offline-Karten bisher immer nur innerhalb des OsmAnd über die integrierten Tools heruntergeladen, und da gibt es diese Probleme nicht, wie du sie schilderst. Geht alles "vollautomatisch" und zeigt auch an, ob die Offline-Karte, die man schon hat, auf dem letzten Stand ist oder ggf. einer Aktualisierung bedarf.

(Osmand > Einstellungen > Daten-Management > blauer Text ganz oben "Hier klicken um Offline-Daten herunterzuladen oder zu aktualisieren" - OK - und dann auf die gewünschte Region klicken. Der Rest ist selbsterklärend.

Gruß, Gerhard

bei Antwort benachrichtigen
Winfried8 gerhard38

„Ich benütze OsmAnd: ist kostenlos, hat kostenlose ...“

Optionen

Hallo Gerhard,

noch mal zu den Osmand-Offline-Karten.Ich habe das Limit von 10 Downloads ausgeschöpft.Damit aber Deutschland insgesamt nicht abdecken können.

Wie sieht es aus, zusätzlich dazu die restlichen Karten bei Osmand zu kaufen.Wird nicht die Welt kosten.Aber geht das überhaupt?

Wer hat damit Erfahrungen gemacht?

Gruß Winfried8

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Winfried8

„Hallo Gerhard, noch mal zu den Osmand-Offline-Karten.Ich ...“

Optionen
Aber geht das überhaupt?

Du mußt OsmAnd+ kaufen, damit kannst Du weitere Karten laden.

Warum gehst Du nicht den von mir geschilderten Weg?

bei Antwort benachrichtigen
Winfried8 gelöscht_305164

„Du mußt OsmAnd kaufen, damit kannst Du weitere Karten ...“

Optionen

Ja wie und wo OsmAnd+ kaufen.Hast Du bitte einen Link?

Bitte wie war Dein geschildeter Weg?

Grüße von Winfried8

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Winfried8

„Ja wie und wo OsmAnd kaufen.Hast Du bitte einen Link? Bitte ...“

Optionen
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Winfried8 Olaf19

„Hier vielleicht? ...“

Optionen

Hallo Olaf,

vielen Dank für diese 3 Links.

Gruß Winfried

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Winfried8

„Ja wie und wo OsmAnd kaufen.Hast Du bitte einen Link? Bitte ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Systemcrasher

„Was soll ich sagen: Für mein Handy Simvalley wird es wohl ...“

Optionen

Hi,

mach doch CyanogenMode drauf, denn Garantie dürfte ja sicher abgelaufen sein.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gerhard38

„Danke für den Beitrag, der mich veranlasste, mir die ...“

Optionen

Hi,

 Dem entsprechenden Beitrag auf http://www.androidpit.de/android-4-1-2-update-galaxy-note

entnehme ich aber, Auch beim Galaxy Note wird das Update wieder in mehreren Phasen verteilt, wobei es laut Sammobile von Land und Provider abhängig ist, wann genau Ihr das Firmware-Update via Kies oder OTA erhaltet. Aha!

das ist Unsinn, denn man kann das Update auch direkt downloaden:

http://www.sammobile.com/firmwares/1/?model=GT-N7000&pcode=DBT#firmware

Wobei die "DBT" die Version für ein "freies" Gerät ist.

Man kann aber sein Samsung Gerät auch selber nach Updates suchen lassen, was als "OTA" (over the Air also per WLAN) bezeichnet wird.

Falls das Gerät dort nichts findet, wurde es möglicherweise manipuliert, denn dann verweigern sowohl Kies als auch OTA die Gefolgschaft.

Aber natürlich muss man sich mit der Materie beschäftigen, oder alles so lassen, wie die Konzerne das am Liebsten hätten.

bei Antwort benachrichtigen
gerhard38 gelöscht_238890

„Hi, das ist Unsinn, denn man kann das Update auch direkt ...“

Optionen

Danke für die Info.

Mein Gerät wurde mit großer Sicherheit manipuliert, denn ich habe es gebraucht bei einem Händler gekauft, der es irgendwie zu einem "freien" Gerät gemacht hat (es war ursprünglich, wie er mir sagte, eine Art "Vertragshandy"). Außerdem hat er mir bald darauf noch eine aktuellere Androidversion eingespielt, als ursprünglich drauf war. Ich bin allerdings nicht davon ausgegangen, dass damit die automatische Update-Funktion außer Funktion gesetzt wurde.

 

Gruß, Gerhard 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gerhard38

„Danke für die Info. Mein Gerät wurde mit großer ...“

Optionen
Ich bin allerdings nicht davon ausgegangen, dass damit die automatische Update-Funktion außer Funktion gesetzt wurde.

Ja das sind so kleine Gemeinheiten der Hersteller, bei den neueren Geräten wird das noch schlimmer.

bei Antwort benachrichtigen
alex179 gerhard38

„Danke für den Beitrag, der mich veranlasste, mir die ...“

Optionen

Hallo Gerhard,

Das Firmware-Update auf Android 4.1.2 ist beim Note 1 meines Vaters im Februar 2013 bereitgestellt worden. Wenn Dein Gerät jetzt noch mit Android 4.0.3 läuft, dann ist das nicht normal. Bisher war es So, dass nur die Geräte mit Provider-Branding ca 1-2 Monate später mit dem Update dran waren. Aber dass manche Dein Note nach 8 Monaten noch kein Update auf 4.1.2 hat, ist nicht normal. Es kann natürlich sein, dass einzelne Provider mit eigener Firmware sich bei älteren Geräten mit Updates viel Zeit lassen, 

Unter der Telefoninfo sieht man, welche Firmware-Version auf dem Note installiert ist.

Aktuelle Version 4.1.2 als Beispiel:

N7000XXLT4   (=DBT)

DBT ist die brandingfreie Version.

Wenn über Kies und OTA kein Update angeboten wird, bleibt nur noch der Weg über Odin. Unter Android-Hilfe.de gibt es einen umfangreichen Downloadbereich mit diversen Original-Roms. 

Da Samsung 2 Jahre alte Geräte meist nicht mehr mit Updates versorgt bleibt nur noch ein Custom Rom für neuere Firmware-Versionen als 4.1.2.

 

 

bei Antwort benachrichtigen
gerhard38 alex179

„Hallo Gerhard, Das Firmware-Update auf Android 4.1.2 ist ...“

Optionen

Bei mir werden folgende Werte angezeigt:

Android-Version: 4.0.3

Basisbandversion: N7000XXLPT  

Kernel-Version: 3.0.15-N7000XXLPY-CL474507

(wie schon oben gesagt, alles vom Händler gemacht). Bis zum 4. Dezember 2012(!) war noch

Basisbandversion: N7000XXKL8

Kernel-Version: 2.6.35.7-N7000XXKL8-CL840182

drauf - und die hatte sich auch nie von selbst aktualisiert, weshalb ich das Gerät zum Händler brachte, der mir die "aktuelle" Version einspielte. 

 

Gruß, Gerhard

bei Antwort benachrichtigen
alex179 gerhard38

„Bei mir werden folgende Werte angezeigt: Android-Version: ...“

Optionen

Das vorher installierte Rom war laut XDA-Developers ein UK Rom mit Vodafone-Branding.

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2272973

Die installierte Firmware-Version scheint auch bei anderen Besitzern kein JB-Update zu bekommen.

Da Android 4.x auf dem Note deutlich schlechter als Android Jelly Bean ist, würde ich versuchen, mit Odin ein JB-Rom(DBT) von Samsung zu Installieren.

Sofern die Garantie bereits abgelaufen ist, wäre evtl. auch ein Custom-Rom für das Note interessant. 

bei Antwort benachrichtigen
neanderix gerhard38

„Danke für den Beitrag, der mich veranlasste, mir die ...“

Optionen

Mein Note II ist, wie dein Note I, ein "freies".

Ich hab seit vorgestern Andorid 4.3 drauf. Via WLAN.

 

Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
alex179 neanderix

„Mein Note II ist, wie dein Note I, ein freies . Ich hab seit ...“

Optionen

Nur weil die Geräte teilweise den gleichen Namen haben bekommen die nicht mehr die gleichen Android-Versionen. Da Samsung neue Geräte wie das Note 3 verkaufen möchte, bezweifle ich auch, dass das das Note 1 noch ein offizielles Update auf 4.3 erhält. Nach zwei Jahren endet bei den meisten Geräten von Samsung der Update-Support. Da bleiben dann nur noch Custom Roms als Möglichkeit, die Firmware aktuell zu halten. Das Note 2 wird nur mit viel Glück noch Android 4.4 von Samsung erhalten.

 

 

bei Antwort benachrichtigen
gerhard38 neanderix

„Mein Note II ist, wie dein Note I, ein freies . Ich hab seit ...“

Optionen

 

Nächster Versuch: Kies. Schon ca. 2 Jahre nicht benützt, weil es mir beim Synchronisieren ein Schlachtfeld hinterließ. Also zuerst einmal Update vom Kies. ddsz

 

Nach Neustart vom PC und von Kies findet dieses sofort das Note im WLAN.

 

Unter Werkzeuge bei Aufruf des Menüpunkts für die Softwareaktualisierung und Initialisierung kommt Meldung, dass bei diesem Gerät Initialisierung nicht möglich. Versuch wiederholt. ddsz.

 

gegoogelt, was das zu bedeuten hat. ddsz

 

Irgendwo aufgeschnappt, dass für ein Update Kabelverbindung über USB bestehen muss, über WLAN ginge es nicht. Kabelverbindung hergestellt. ddsz.

 

Kies findet das Note, aber es läuft endlos: "Verbindung wird hergestellt ..." ddsz.

 

Schon vorhandenen Knopf im Kies für Fehlersuche geklickt. Es beginnt ein Prozess, bei dem ich als erstes aufgefordert werde, die Kabelverbindung zu trennen. Getan. Während ich leicht hypnotisiert zusehe, wie sich der Fortschrittsanzeiger weiterschleicht, dem Gedanken nachgehangen, wie ein Verbindungsproblem analysiert werden kann, wenn gar keine Verbindung besteht. ddsz.

 

Kies teilt mir mit, dass die USB-Treiber neu installiert werden (die wurden vorhin beim Update vom Kies schon neu installiert). Sei's drum. ddsz.

 

Kies ist fertig, selbst Zustand wie vorher.

 

PC abermals neu gestartet. Kies gestartet, GT-N7000 mit Datenkabel verbunden. In der Statusleiste "neue Hardware entdeckt", "neue Hardware kann jetzt benützt werden". Kies findet das Note, aber weiterhin: "Verbindung wird hergestellt" mit irgend einer im Kreis rotierenden Anzeige, die mir einzureden versucht, dass sich Kies heftig bemüht, die Verbindung herzustellen. ddsz

 

Kies geschlossen. Datenkabel getrennt. Datenkabel angeschlossen, abgewartet, bis Win die Meldung gibt, dass die neue HW jetzt benützt werden kann. Dann Kies geöffnet. ddsz

 

Kies wie vorher: Es findet das Note, kann aber keine Verbindung herstellen. ddsz

 

„Zur Sicherheit“ nochmals die Fehlersuche-Schaltfläche geklickt und Datenkabel getrennt. Kies installiert unverdrossen ein weiteres Mal die USB-Treiber. ddsz

 

PC neu gestartet. In der Zwischenzeit gegoogelt „Kies „Verbindung wird hergestellt““ – jede Menge Treffer. Ich weiß nicht, ob ich mich freuen soll oder nicht: einerseits ein Trost, dass nicht nur ich mit Kies Probleme habe, andererseits frustrierend, wenn gerade an dieser SW die Hoffnung hängt, zu einem Update zu kommen. Finde eine Stelle, wo ca. 6 Maßnahmen genannt sind, was man bei „Verbindung wird hergestellt“ alles unternehmen kann. Unter anderem auch Kies komplett deinstallieren, und damit auch wirklich alles weg ist, gibt’s von Samsung eine Zip-Datei, mit der man gründlich alle Kies-Reste aus dem System putzen kann. Ich schrecke zurück. Irgendwo sehe ich auch noch, dass man beim Handy „Kies über USB“ einstellen muss. Na sowas aber auch! ddsz

 

Finde die Stelle in den Einstellungen > weitere Einstellungen „Kies über WLAN“. Von mir trotz heftiger Versuche nicht änderbar. Wie soll ich also „Kies über USB“ einstellen? Ddsz

 

Erinnere mich an eine App, die da heißt „Kies Air“, die ich installiert habe. Finde sie, öffne sie, starte sie und hoffe in den Einstellungen was zu finden, wo ich sagen kann „verpiss dich“, aber so, dass mich das Note versteht. Finde als Möglichkeiten nur Zugriffsanforderung und Sichtbarkeit ausschalten. Zurück in die Systemeinstellung: Nach wie vor: Kies über WLAN. Ich dreh auch noch das WLAN im Note ab: Note bleibt unbeeindruckt: „Kies über WLAN“. Ddsz

 

Ich boote den PC zum 3. Mal … „zur Sicherheit“

 

Inzwischen (Zeit ist kostbar!) mit zweitem PC weiter gegoogelt. Da meint jemand, man muss im Note USB-Debugging einschalten. Aha, soso! Nicht ganz überraschend dauert es seine Zeit, bis ich in den Systemeinstellungen den Punkt gefunden habe, wo man das macht. Ddsz

 

Inzwischen ist auch der andere PC wieder up. Smartphone mit Datenkabel angeschlossen, Kies gestartet … wie immer: Verbindung wird hergestellt.

 

Google weiter und finde diverse Stellen, wo sich andere User unflätig über Kies äußern und Vorschläge andenken, was man mit den Kies-Entwicklern machen könnte. Ddsz

 

Als ich zurück zum Kies schaue, auf einmal ein neues Fenster mit der Mitteilung, dass es ein Update für mich gibt:

 

Aktuelle Firmware-Version : PDA:LPY / PHONE:LPT / CSC:LP2 (ATO)

 

Neueste Firmware-Version : PDA:LSZ / PHONE:LSO / CSC:LS4 (ATO)

 

Ich vergleiche das mit dem, was mir Alex179 weiter oben schrieb: Soll: N7000XXLT4   (=DBT). Ich sehe keine Ähnlichkeit. Außerdem steht da „ATO“, sonst wird immer über „OTA“ gesprochen. Eigenartig. Ddsz

 

Ich entschließe mich kühn zum nächsten Schritt. Wenn schon Kies der Meinung ist, das sei die richtige Version für mein Note – geben wir ihm eine Chance.

 

Ich werde aufmerksam gemacht:

 

Software-Upgrade für GALAXY Note mit dem neuen Android 4.1 Jellybean und neuen und erweiterten Funktionen von Samsung.

 

Android 4.1 Jellybean mit Touchwiz

 

Leichteres Multitasking (Multi Window und weitere Popup-Funktionen)

 

Optimierte S Pen-Bedienung (Handschrift auf S Planner/E-mail, Easy Clip)

 

Bessere Inhalte & Dienste und mehr!

 

Social Hub wird aufgrund von Kompatibilitätsproblemen mit OS entfernt.

 

Die Dienste Email, SMS und SNS im Social Hub können über separate Apps genutzt werden.

 

S Pen-Gesten wurden um weitere nützliche Befehle ergänzt.

 

S Memo wurde durch S Note ersetzt, für eine optimierte Bedienung in Note.

 

Mit S Memo erstellte Notizen werden in S Note importiert, sobald die S Note-App aktiviert wird.

 

Die Apps Polaris Office, Photo Editor und Movie Editor können unter Samsung Apps heruntergeladen werden.

 

Und dass die folgenden Schritte unterschiedlich viel Zeit beanspruchen. Klingt nicht schlecht.

 

Es beginnt mit einem Download.ddsz

 

Danach erscheint am Note das Android-Männchen mit „Downloading… Do not turn off traget!! Am Fortschrittsanzeiger geht nichts weiter. Zweifel machen sich breit. Ddsz

 

Nach einigen Minuten springt sowohl im Kies als auch am Note der Fortschrittsanzeiger gleich auf ca. 24%. Na immerhin. Irgendwann ist er bei 100% und fertig. Ddsz

 

Das Note rebootet sofort selbständig und aktualisiert 115 Apps.

 

Ich finde ein komplettes Chaos bei den Apps – aber immerhin, alle selbst installierten Apps sind noch da – und sie funktionieren. ddsz

 

Inzwischen war es ca. 5 Uhr morgens.

Android-Version: 4.1.2

Basisbandversion: N7000XXLSO  (=Phone)

Kernel-Version: 3.0.31-906407

Buildnummer: JZO54K.N7000XXLSZ

 

Das ist wieder nicht das, das Alex179 erwähnte - aber es funkt und "Branding" oder so kann ich derzeit nirgends erkennen. Und die Menüführung ist deutsch. Na immerhin.

 

Seither weitere Stunden verbraten, um die gewünschte Ordnung wieder herzustellen.

 

Ich hab's geahnt - selber schuld!

 

Gruß, Gerhard

bei Antwort benachrichtigen
alex179 gerhard38

„Nächster Versuch: Kies. Schon ca. 2 Jahre nicht benützt, ...“

Optionen

Hallo Gerhard,

ATO ist die Firmware aus Österreich.

OTA(=over the air) bedeutet nur, dass das Firmware-Update ohne PC direkt auf dem Handy über WLAN oder Mobile Daten heruntergeladen und installiert wird. Dies geht über den entsprechenden Menüpunkt unter Telefoninfo, was bei deinem Gerät ja nicht funktioniert hat.

 

Gruß und guten Rutsch

Alex

 

bei Antwort benachrichtigen
gerhard38 alex179

„Hallo Gerhard, ATO ist die Firmware aus Österreich. OTA ...“

Optionen

Danke. Und was ist die Erklärung dafür, dass das Kies für eine, wie du sagst, UK Rom mit Vodafone-Branding jetzt eine ATO-Version für das Upgrade nimmt?

Na, egal für den Moment. Jedenfalls beim Versuch, nochmals zu aktualisieren - inzwischen gibt es ja schon 4.3 -, verweigert das Note wieder, obwohl es nur Android-Version 4.1.2 hat.

Jetzt noch eine Zusatzbemerkung: Bei meinem Posting oben sind die ersten Sätze verloren gegangen. Vielleicht habe ich irgend ein Limit für Postinggrößen überschritten. Jedenfalls sollte da ganz am Anfang stehen:

"Ich habe es jetzt auch geschafft. Entgegen schon eingangs geäußerten Befürchtungen hat es dann noch mehr Zeit beansprucht. Der Vollständigkeit halber hier im Telegrammstil. "das dauert seine Zeit" wird mit "ddsz" abgekürzt.

Die eingebaute Update-Nachschau-Funktion im GT-N7000 findet nichts (WLAN). "

Als ich das Fehlen bemerkte, waren schon 30 Minuten vorbei und ich konnte das nicht mehr ändern.

Dir und den anderen auch noch einen guten Rutsch und alles Gute für 2014.

Gruß, Gerhard

Achja: Seit dem Upgrade erkennt nun Kies sofort auch über USB - Datenkabel das Note.

 

bei Antwort benachrichtigen
alex179 gerhard38

„Danke. Und was ist die Erklärung dafür, dass das Kies für ...“

Optionen

Hallo Gerhard,

Wie Michael ja oben ausführlich beschreibt, sind die Android-Update bei den verschiedenen Herstellern Glückssache.

Android 4.1.2 ist die bisher letzte Android-Version von Samsung für das Note 1(siehe . Die ist aber immer noch wesentlich besser als Android 4.0. Android 4.3 gibt es bei Samsung bisher nur für die folgenden Modelle: Note 3, S4, Note 2 und S3. Ob das Note 1 noch Android 4.3 bekommt, steht  wohl in den Sternen. Wenn Du eine neuere Android-Version möchtest, bleibt Dir nur ein Custom- Rom. Da gibt es dann auch noch Beta-Versionen von Android KITKAT(4.4). Die Custom-Roms enthalten teilweise nur das pure Android von Google(z. B. Cyanogenmod) . Die Software-Features von Samsung für den SPen sind nur bei den Samsung-basierten Roms enthalten.  

Für das Rooten und die Installation von Customs Roms muss man natürlich viel Zeit investieren und manchmal sind alle Daten auf dem Handy weg. Durch Fehler beim Flashen kann man auch das Handy unbrauchbar machen.

Ich habe einem Kollegen in der Arbeit schon mal sein Note 1 gerootet. Dadurch konnte er schon im Dezember 2012 Android 4.1 nutzen. Das Custom-Rom hatte bereits Funktionen vom Note 2 drauf, die Samsung nicht bei seinem Jelly bean  für das Note 1 bereitgestellt hat. 

Gruß Alex 

 

 

 

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen alex179

„Hallo Gerhard, Wie Michael ja oben ausführlich beschreibt, ...“

Optionen

Ich habe bereits mehrmals versucht, die Firmware des S3 meiner Frau zu aktualisieren, aber ich kriege keine! Weder OTA, noch über Kies.

Bei meinem Note 2 habe ich die schon seit dem 19.12.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
alex179 Fetzen

„Ich habe bereits mehrmals versucht, die Firmware des S3 ...“

Optionen

(VIA) ist die Firmware mit Branding von O2. Die kommt nicht direkt von Samsung, sondern vom Provider. Da die 4.3-Firmware für das S3 Anfang Dezember zurückgezogen und erst jetzt wieder verteilt wird, kann es bei den verschiedenen Providern evtl. länger dauern, bis 4.3 dort fertig ist und zur Verfügung gestellt wird.

Da Handys mit Android-Betriebssystem im Gegensatz zu den IPhones 1-2 Geräten/Jahr eine unüberschaubare Modellvielfalt/Hardware-Ausstattung haben, muss für Jedes Gerät ein eigenes Rom angepasst werden. Wenn ein Modell gerade ein Update erhält, kann das Rom für die anderen Modelle des gleichen Herstellers erst Monate später kommen.  

Die Entwicklung der Roms kostet auch Zeit und Geld. Deshalb erhalten viele Geräte schon 2 Jahren oder früher keine Firmware-Updates mehr. Die Hersteller wollen ja auch neue Geräte verkaufen... 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Fetzen

„Ich habe bereits mehrmals versucht, die Firmware des S3 ...“

Optionen

Auf der Samsung Seite kannst du nach der aktuellen Version Suchen:

http://www.sammobile.com/firmwares/1/?model=GT-I9300&pcode=VIA#firmware

Man kann die dort auch, nach Registrierung, downloaden und mit Odin flashen.

Gutes Gelingen...

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen gelöscht_238890

„Auf der Samsung Seite kannst du nach der aktuellen Version ...“

Optionen

Danke sehr euch beiden! Dass mit der VIA-Kennzeichnung war mir unbekannt, hätte ich aber selbst drauf kommen sollen, wenn das Gerät aus einer Vertragsverlängerung stammt. Viag-Interkomm, da war doch mal was...

Das mit Odin lass ich mal, ich habe keine Lust im Schlaf mit einem stumpfen Messer gemeuchelt zu werden.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Fetzen

„Danke sehr euch beiden! Dass mit der VIA-Kennzeichnung war ...“

Optionen
Das mit Odin lass ich mal,

Wobei zu bedenken ist, dass das Update sehr groß ist (einige Hundert MB).

Das könnte das Downloaden per PC und flashen mit Odin wesentlich sicherer sein als ein OTA-Update.

Aber O2 ist ja auch noch nicht so weit.

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen gelöscht_238890

„Wobei zu bedenken ist, dass das Update sehr groß ist ...“

Optionen

Beim Note2 lief es völlig ohne zicken. Ich glaube irgendwo um die 700MB waren es, das war schon sehr mächtig. Beim Note ist halt das Rooten so eine Sache, wegen dem Stift, der manchmal sehr nützlich ist, allerdings auch nicht so spannend, wie ich gedacht habe. Sonst hätte ich 4.4 schon mal probiert.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Fetzen

„Beim Note2 lief es völlig ohne zicken. Ich glaube irgendwo ...“

Optionen
Sonst hätte ich 4.4 schon mal probiert.

Man sollte nicht zu viel davon erwarten.

Nachdem ich mit meinem S3 heftigst experimentiert habe, bis hin zu 4.4.2 (KitKat) und Cyanogenmode, der Counter stand schon bei 4, habe ich nun wieder alles "jungfräulich" wider hergerichtet und Samsungs original 4.3 aufgespielt.
Ab Samsung Android 4.3 wird das Rooten sehr erschwert und es kommt z. T. auch schon Knox hinzu.
Eine weitere Erschwernis für Rooter, den Counter auf Null zu stellen. Aber nach Ablauf der Garantie muss man darauf ja keine Rücksicht mehr nehmen, ich habe allerdings noch ein halbes Jahr Garantie.

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen gelöscht_238890

„Man sollte nicht zu viel davon erwarten. Nachdem ich mit ...“

Optionen

Ja, die Garantie ist auch bei beiden Telefontaschencomputern noch vorhanden. Wobei mir das Note vorgestern aus der Innentasche gehüpft ist und eine hässliche Beule im Chrom hat. Die Originalhülle ist schlicht Mist und schützt nur das Display. Jetzt gibt es eine Otterbox, nachdem wir beide mit anderen Hüllen nur schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Fetzen

„Ja, die Garantie ist auch bei beiden Telefontaschencomputern ...“

Optionen

Nachdem ich in kurzer Zeit zwei teure Leder-Klappetuis durchgebracht habe, habe ich mir nun eine Silicon-Schale zugelegt. Damit bin ich bis jetzt sehr zufrieden, das Teil ist sehr griffig, flexibel und spottbillig.

http://www.amazon.de/mumbi-Schutzh%C3%BClle-Samsung-Galaxy-S3/dp/B008QYSNW4/ref=tag_stp_s2_edpp_url

Um aber auf das Thema zurück zu kommen.
Das Samsung Android 4.3 Update läuft problemlos, aber ehrlich gesagt tat es das alte 4.1.2 Android genau so gut. Ich merke nun kaum irgendwelche Verbesserungen, ist so ähnlich wie W7 zu W8.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen gelöscht_238890

„Nachdem ich in kurzer Zeit zwei teure Leder-Klappetuis ...“

Optionen

Naja, ich hatte zuerst für uns beide jeweils eine Hülle von CAD, oder so. Für meine Frau nach kurzer Zeit eine Neue, weil die erste zerbröselt ist, die 2. nach ein paar Wochen mehr ebenfalls. Ich fand sie zwar nicht schön, aber durch den Alu-Deckel recht gut. Meine hat sich in der tropischen Hitze aufgelöst, weshalb die schlanke (dabei gewesene) Klappe, aber praktisch ohne Schutzfunktion von Samsung drauf ist.

Sie hat was in Thailand (teuer) gefunden, ich nicht. Es gibt dort praktisch keine Hüllen mehr, für S3 und Note2, nur noch für die Nachfolger. Problematisch ist auch, dass ich was mit Klappe will, da dass Display das Teuerste an dem Gerät ist. Gut 200€ muss man rechnen.

Von Mumbi hatte ich mir 2 Hüllen mit bestellt, aber ich finde sie nicht gut. Eine aus festerem Material, die das Display höchsten gegen ein Sandkorn schützt und eine aus Silikon, die so glatt und labbrig ist, dass man ständig glaubt, das Telefon rutscht dir entweder aus der Hand, oder der Hülle. Für mich stehen zur Wahl Urban Armor, Otterbox, oder Armor X, wobei letztere das beste Konzept zu sein scheint. Viel zu teuer sind sie alle, aber billiger als ein Display.

Ich hatte den Umstieg auf dem Note 2 und ein bisschen was merkt man im Tempo. Die Übersicht über die Funktionen und Einstellungen finde ich besser, die Kacheln in der Galerie mag ich nicht. Das ist unübersichtlich bei meiner Masse an Ordnern. Vorher fand ich es durch die stärkere Abgrenzung besser gelöst. Die Pin-Eingabe und das Entsperrmuster finde ich deutlich schlechter, weil viel kleiner, als vorher.

Oh Gott, W7, W8 und Kacheln, das sind drei schlimme Worte auf einmal! Jetzt wird einer aus der Dreieinigkeit sicher etwas beizutragen haben! *Zitter*

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
alex179 gerhard38

„Nächster Versuch: Kies. Schon ca. 2 Jahre nicht benützt, ...“

Optionen

Hier findest Du Infos zu der aktuellen Firmware-Version des Note 1 von Samsung:

http://www.android-hilfe.de/samsung-galaxy-note-n7000-forum/163662-info-thread-zum-ics-jb-update-fuer-das-galaxy-note.html

bei Antwort benachrichtigen
alex179 Michael Nickles

„Warum Android-Updates eine Ewigkeit brauchen können“

Optionen

Anhand negativer Erfahrungen mit diversen Firmwareversionen auf dem Nexus 7 muss ich sagen, dass nicht immer die aktuellste Android-Version Vorteile bringt. So hatten alle Firmwareversionen auf dem Gerät bis heute Bugs bei der Bluetooth-Funktion.

Unter Android 4.1 und 4.2 funktionierte kein ID3-Tag-Display am Headset.

Mit Android 4.4.x stottert der Sound in allen Musikplayern bei Wiedergabe über Bluetooth, sobald die Tastentöne aktiviert sind.

Da warte ich lieber ein halbes Jahr oder länger auf die neue Fimrware wie z.B. bei Samsung, und habe dann wenigstens ein Rom, bei dem derartige Kinderkrankheiten nicht mehr vorhanden sind. Mir kommt es so vor, dass Google bei seinen Geräten unter Termindruck gerne mal nur teilweise getestete Software verteilt.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 alex179

„Anhand negativer Erfahrungen mit diversen Firmwareversionen ...“

Optionen
Da warte ich lieber ein halbes Jahr oder länger auf die neue Fimrware wie z.B. bei Samsung, und habe dann wenigstens ein Rom, bei dem derartige Kinderkrankheiten nicht mehr vorhanden sind.

Nun hat sich ja in jüngster Vergangenheit Samsung, mit seinem 4.3 Update, nicht gerade mit Ruhm bekleckert.Stirnrunzelnd

Obwohl der letzte Release vom 26.12. bislang problemlos läuft.

bei Antwort benachrichtigen
alex179 gelöscht_238890

„Nun hat sich ja in jüngster Vergangenheit Samsung, mit ...“

Optionen

Mal abgesehen von KNOX ist die Version 4.3 für das Note 2 eigentlich ganz brauchbar. Diese Counter für die Installation von Custom Roms/Root sind aber schon extrem lästig. Bei Custom Firmware wird der Wert 1 angezeigt. Das sind vermutlich noch die Folgen vom Rooten.

Da manche Note 2 den "Sudden Death" erlitten haben, bin ich mit dem Gerät vorsichtiger, was das Flashen von Custom Roms betrifft. Ausser einem alternativen Kernel, war immer die Original-Firmware drauf. Seit fast 14 Monaten läuft das Gerät bei mir ohne Probleme.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 alex179

„Mal abgesehen von KNOX ist die Version 4.3 für das Note 2 ...“

Optionen
Bei Custom Firmware wird der Wert 1 angezeigt. Das sind vermutlich noch die Folgen vom Rooten.

Da hatte ich auf meinem S3 schon eine 4, weil ich mehrfach geflasht hatte, zuletzt auf CyanogenMode 11 (Android 4.4). Leider hatten diese Nightlys noch ein paar Macken, deshalb habe ich zurück geflasht auf Samsungs original Android 4.3.
Den Counter kann man aber mit "Triangel away" zurücksetzenUnschuldig, wenn das Gerät gerootet ist. Somit verliert man auch keine Garantie.

bei Antwort benachrichtigen
alex179 gelöscht_238890

„Da hatte ich auf meinem S3 schon eine 4, weil ich mehrfach ...“

Optionen

Mit der Stock-Firmware Android 4.3 mit Knox auf dem Note 2 wird beim Rooten der Knox-Counter auf 1 hochgesetzt. Bisher kann den keine App mehr auf 0 zurücksetzen. Es soll Tools zum Rooten geben, die den KNOX-Counter auf 0 belassen. Diese sollen aber mit Malware verseucht sein.

Ohne root geht leider keine Triangle away. Den Custom Download=1 bekommt man irgendwann vermutlich leichter weg, als den Knox Counter=1.

 

 

 

bei Antwort benachrichtigen