Allgemeines 21.707 Themen, 143.084 Beiträge

News: CES-Pressekonferenz abgesagt

Warner Bros pfeift auf HD-DVD

Redaktion / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Filmproduzent Warner Bros hat bekannt gegeben, hochauflösende Filme bereits ab Mai 2008 nur noch auf Bluray zu veröffentlichen, das Pressen auf HD-DVD wird eingestellt. Die offizielle englischsprachige Pressemitteilung dazu findet sich hier: TimeWarner Newsroom.

Die Entscheidung für HD-DVD ist vordergründig merkwürdig, da die Absatzzahlen bei Bluray-Scheiben aktuell deutlich höher als bei HD-DVDs sind. Aufgrund der überraschenden Meldung von Warner Bros, hat die HD-DVD Promotion Group ihre für Sonntag geplante CES-Pressekonferenz abgesagt.

Warners Entscheidung ist auch Spielkonsolen-politisch gewichtig. Sonys Highend-Konsole setzt auf Bluray, Microsofts Xbox 360 verwendet HD-DVD-Laufwerke.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Redaktion

„Warner Bros pfeift auf HD-DVD“

Optionen

Wenn das mit dem extremen DRM und Lock -mechanismen stimmt dann werden Bluray Medien sterben wie die Fliegen,
-- hoffe ich zumindest

bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 Redaktion

„Warner Bros pfeift auf HD-DVD“

Optionen
Warner Bros pfeift auf HD-DVD

Die Entscheidung für HD-DVD ist vordergründig merkwürdig,

bei Antwort benachrichtigen
luttyy maestro0812

„Was denn nun?“

Optionen

Geht mir sonst wo vorbei.

Ich nehme meine HD-Filme selbst auf...:))

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj luttyy

„Geht mir sonst wo vorbei. Ich nehme meine HD-Filme selbst auf...: “

Optionen

Was erstellst du eigentlich?
HD-DVD oder doch Bluray..
---Gruß

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
xafford Redaktion

„Warner Bros pfeift auf HD-DVD“

Optionen

Ich pfeiffe auf HD, das interessiert aber niemanden, genauso wenig wie mich eben HD. Ein beschissener Film wird durch die Pickel der Darsteller auch nicht besser und eine geniale verfimlte Geschite ist selbst in Schwarz-Weiß noch genial. Auf jeden Fall sehe ich nicht ein mich für bessere Bilder schlechter Filme ans Gängelband der "Content-Industrie" und gleichzeitig finanziell auf´s Kreuz legen zu lassen. Insofern: Warner darf sich von mir aus entscheiden, wfür sie wollen, ich tu´s ja auch, aber sie brauchen nicht meinen, dass ich nach einem beendeten Formatkrieg mein Geld rausschmeisse so lange deren Haupt-Augenmerk auf deren eigenen Interessen in Punkto Marktabschottung (Regionalcode, den BR hat, HD-DVD nicht) und Wertminderung (AACS, HDCP, potentielle Sperrung von Devices).

Btw: Vielleicht sollte man die Meldung mal aufräumen und den inhaltlichen (logischen) Fehler eliminieren im zweiten Absatz. Zudem sind die Absatzzahlen von Datenträgern vür BR zwar höher, dafür die Absatzzahlen für Player bei HD-DVD höher (seltsam, aber is so).

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
Xdata xafford

„xafford pfeifft auf HD“

Optionen

Das ist richtig, ich mag zB die alten Miss Marple Filme noch und natürlich auch neueres wenn es gut ist.
Auch die Schauspieler die sich -- mit ihrem unbegrenzten Vermögen ein Grundstück und Prachtbauten nach dem anderen kaufen stören mich nicht. Solange ich nicht -- wie treffend genannt, man am Gängelband der MIFI hängt.

Leben und leben lassen.

Der Grund für meine Überlegungen: Bei der Mi ist es doch auch so, Paläste wo sich ein Kleinfugzeug im Bad verirren könnte.
Aber darüber Klagen man verdiene nicht mehr genug.
Das ist kein Neid , -- ich will garnicht in einer Bahnhofshalle wohnen. Aber keine Einschränkung der Freiheit.
Und bitte weniger Casting Shows die gemeiner sind als der ödeste Kasernenhofdrill!
Reiner Selbstzweck? -- Wenn die Gewinner "aussortiert" sind haben sie schon wieder verloren.

bei Antwort benachrichtigen
xafford Xdata

„Das ist richtig, ich mag zB die alten Miss Marple Filme noch und natürlich auch...“

Optionen

Apropos alte Serien, ich war gestern Mittag unterwegs und kam in der DVD Abteilung vorbei. Da stand dann eine Miss Marple DVD-Box. Ich dachte noch: "Ui, nett, lange nimmer gesehen", als ich dann den Preis sah verging mir die Freude sofort wieder... knapp 50 Euro. Eine Ecke weiter: DVD-Box Kottan ermittelt, 4 DVDs... knapp 45 Euro... nee also ehrlich. Alte Serien, die längst bezahlt sind und von alten, qualitativ meist schlechten Mastern nur ans Presswerk geschickt werden um für ein paar Euros auf Polycarbonat gebannt werden kosten plötzlich so viel wie ein ganzer DVD-Player, so weit geht die Liebe dann nicht bei mir.

Danke, aber nein Danke.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror xafford

„xafford pfeifft auf HD“

Optionen

noch mehr Schminke und Make Up um die Unzulänglichkeiten zu kaschieren.

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„Warner Bros pfeift auf HD-DVD“

Optionen

Entscheidet euch, und lest dies in Zukunft was Ihr schreibt. Oder soll dies nur ein Test sein, ob die Leser die Artikel überhaupt lesen, oder nur oberflächig überfliegen....

bei Antwort benachrichtigen
Sigi Saudi Redaktion

„Warner Bros pfeift auf HD-DVD“

Optionen

In diesem Artikel und in den Antworten wird haeufig vom "Pressen" geredet im Zusammenhang mit HD-DVD und Bluray.
Was bitte wird hier wie gepresst?
Mein Laufwerk arbeitet mit einem Laser, ohne Presse!
MfG
Sigi Saudi aus Thailand

Gruesse aus Wang Nam Kiaw / Thailand
bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 Sigi Saudi

„In diesem Artikel und in den Antworten wird haeufig vom Pressen geredet im...“

Optionen

Was bitte wird hier wie gepresst?
Kuckst Du hier

Mein Laufwerk arbeitet mit einem Laser, ohne Presse!

Deshalb sind Deine selbstgebrannten DVDs auch nicht professionellen (im Presswerk hergestellten) zu vergleichen.

mfg
maestro

bei Antwort benachrichtigen
Sigi Saudi maestro0812

„ Kuckst Du hier Deshalb sind Deine selbstgebrannten DVDs auch nicht...“

Optionen

Danke
Sigi Saudi

Gruesse aus Wang Nam Kiaw / Thailand
bei Antwort benachrichtigen
Anonym Redaktion

„Warner Bros pfeift auf HD-DVD“

Optionen

das ist eben das was "problem" mit dem ich mich in unserer modernen medienlandschaft immer wieder konfrontiert sehe. die medienbosse, das möchte ich jetzt nicht als beleidigung gemeint haben, glauben an den erfolg ihrer marktanlysen und psychogutachten, nach denen die hits produziert werden.

ich meine bei einem verhältnissmässig einfachen produkt wie einem müsliriegel ist das noch relativ einfach. dennoch dauert es auch bei den einfachsten dippmischungen meistens über ein jahr, bis sie wirklich marktreif sind. das problem bei der medienindustrie sind eigendlich wir kunden !

das meine ich ernst, wir sind mittlerweile viel zu sehr verwöhnt, so wohl was die qualität, als auch die quantität angeht. es vergehen doch kaum 4 wochen, bis das publikum von seiner band einen neuen titel erwartet. und auch im filmgenre ist es nicht anders. sihe matrix. das ging den zuschauern doch garnicht schnell genug. die hätten den 2. teil am liebsten gleich eine woche nach dem 1. gesehen.

matrix ist auch der beste beweiss dafür, wie so etwas schief gehen kann. sicherlich haben die damals neuen special effects das publikum nachhaltig beindruckt und beeinflusst. allerdings bestand der film aus deutlich mehr als special effects. das problem ist aber, dass die eigendliche zielgruppe sich bei den zahllosen befragungen und marktanalyse besonders daran erinnert hat. also ging die order raus, wir brauchen mehr special effects !

natürlich ist eine fortsetzung immer eine kniffelige sache, und es gibt ja auch genügend negativbeispiele. z.B. kevin allein zuhaus oder men in black, die einem eigendlich vorkamen, wie ein überdimensionales dejavue mit ein paar neuen gags, aber auch jede menge positive beispiele wie back to the future, oder oceans 11.

das musikgeschäft ist und bleibt ein risikobehaftetes businis. es ist unmöglich, ohne nennenswerts risiko neue hits zu produziren, und eben dieses risiko versuchen die medienbosse auf uns, die konsumenten abzuwälzen. ich frage mich, wann der erste auf die idee kommt, von den teilnehmern einer castingshow startgebühren zu verlangen.

versuche des fussvolkes sich aufzulehnen und selbst zu produziren werden dann eben mit der keule vereitelt, das beste beispiel war das Mädel, das ärger bekommen hat, weil sie einen uralt song bei u-tube oder so gecovert hat. oder die jungs mit der fussballseite, die ihre spiele abgefimlt haben, und dann im web veröffentlicht. promt stand der dfb auf der matte, und hat geklagt.

für mich steht fest, dass derartige maßnahmen nur einen zweck verfolgen. die aufrechterhaltung des monopols der plattenbosse. für mich sollte eine eindeutige grenze gezogen werden. und zwar genau an der stelle, an der auch der spass aufhört. beim geld.

so lange ich als kleines licht einen song covere, und dafür kein geld verlange, dass ihn jemand hört, sollte ich es dürfen. wird das ding dann irgendwann wirklich erfolgreich, kann doch die medienindustrie einsteigen, und die produktions übernehmen.

bei Antwort benachrichtigen
jonnyswiss Anonym

„das ist eben das was problem mit dem ich mich in unserer modernen...“

Optionen

Ach wenn dieser Beitrag völlig am unklaren Thema vorbeigeht: da gibt es gar nichts zuzufügen!

In Deuschland scheint sich aber die Geldgier bereits auch schon in der Politik und Gerichten durchgesetzt zu haben!
Andere Länder werden vermutlich früher oder später dem schlechten Beispiel folgen (was ich allerdings nicht hoffe!)

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„Warner Bros pfeift auf HD-DVD“

Optionen

FormatkriegFilmstudio Warner setzt auf Blu-ray als DVD-Nachfolger

http://www.pcwelt.de/start/audio_video_foto/HD/news/141987/

bei Antwort benachrichtigen