Soziale Netzwerke 213 Themen, 2.512 Beiträge

News: Rettungsversuche

VZ-Netzwerke stehen vor dem Untergang

Michael Nickles / 24 Antworten / Baumansicht Nickles

Das soziale Netzwerk StudiVZ wurde Ende 2005 gegründet und fand rasend schnell Teilnehmer, wuchs zu einem der größten deutschen Web-Projekte. StudiVZ war generell zur Vernetzung von Studenten gedacht, es folgen SchülerVZ (für Schüler) und MeinVZ (für alle anderen).

Jetzt befinden sich die zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehörigen VZ-Netzwerke vor dem Aus. Alleine bei StudieVZ schrumpften die Seitenbesuche binnen der vergangenen 12 Monate von 206 Millionen auf rund 45 Millionen. Erst vor wenigen Tagen wurde die Zahl der Mitarbeiter bei den VZ-Netzwerken von 70 auf 50 reduziert

Aktuell gibt es noch keinen Plan ob und wie es mit StudiVZ und MeinVZ weitergehen soll. Das Unternehmen "VZ Netzwerke" wird auf jeden Fall in "Poolworks" umbenannt und es wird wohl versucht erstmal einen Rettungsversuch für SchülerVZ zu unternehmen, das künftig idpool.de heißen wird:


Die Seite idpool.de gibt es bereits mit einem Hinweis, dass demnächst etwas kommen soll.

Bislang haben die Betreiber nur grob durchsickern lassen, was idpool.de werden soll. Es soll wohl weiterhin Schüler ansprechen und eine Art "Bildungsplattform" werden. Den Kampf gegen Facebook haben die VZ-Netzwerke offensichtlich verloren, sie können vermutlich nur noch auf einen Nischenmarkt hoffen.

Michael Nickles meint: Erneut hat ein deutsches Unternehmen im Internet versagt, wurde von einem US-Konkurrenten zerbröselt. Eigentlich hat Deutschland ohnehin bei sozialen Netzwerken verloren. Auch bei fast allen anderen geht es rasend in den Keller.

Gewiss werden jetzt viele jubeln und jodeln, dass Facebook reicht, es keine deutschen Alternativen braucht. Die Menschen wollen Facebook, also gehen sie dahin. Basta. Es wird sich vermutlich kaum noch ein deutsches Unternehmen finden, das bereit ist, im Bereich soziale Netzwerke zu investieren.

Damit sind alle gezwungen sich dem zu unterwerfen, was Mark Zuckerberg verlangt. Leider rückt der Tag bedrohlich näher, an dem niemand mehr eine Chance hat, bei Facebook nicht mitzumachen - weil es nur noch Facebook gibt.

Bereits jetzt kann Zuckerberg töten was er will. Er kann beliebige kostenlose Dienste anbieten und findet garantiert genug Nutzer dafür. Wenn das erst richtig los geht, dann hört das aktuelle Internet auf zu existieren, die Inhalte werden nur noch von Facebook bestimmt.

Die deutsche Presse ist ja längst blöd genug, ihre Leser auf ihre Facebook-Seite zu treiben. Sie hofft halt, dass durch "Weiterempfehlungen" neue Leser von Facebook zurückkommen.

Wenn Facebook aber damit beginnt, selbst Inhalte zu produzieren, dann gibt es für die "Generation Facebook" keinen Grund mehr, im Web noch wo anders hin zu gehen. Dann kommt das böse Erwachen.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„VZ-Netzwerke stehen vor dem Untergang“

Optionen
sich dem zu unterwerfen, was Mark Zuckerberg verlangt.
weil es nur noch Facebook gibt.
kann Zuckerberg töten was er will.
hört das aktuelle Internet auf zu existieren
Inhalte werden nur noch von Facebook bestimmt

 Ich sehe, du bist wieder bei deinem "Lieblingsthema"Zwinkernd
Hab etwas Vertrauen, auch Facebook wird untergehen...irgendwann....

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Michael Nickles

„VZ-Netzwerke stehen vor dem Untergang“

Optionen

Gibt doch noch Google+ und Google+ wächst immerhin weiter TROTZ Facebook. Wenn Facebook zu böse wird, dann werden die Leute dorthin wechseln.

bei Antwort benachrichtigen
Loopi© MagicRabbit

„Gibt doch noch Google+ und Google+ wächst immerhin weiter...“

Optionen

Google ist die Cholera, wenn Mike meint, Facebook sei die Pest. Die nehmen sich in Sachen Datenspionage nichts. Nur ist Google durch seine anderen Dienste wie Mail, Bildbearbeitung, Youtube usw noch schlimmer was die Vernetzung von Informationen für die Industrie und US-Behörden angeht.

bei Antwort benachrichtigen
juppes1 Michael Nickles

„VZ-Netzwerke stehen vor dem Untergang“

Optionen

Vor einiger Zeit wollte Facebook noch die VZ-Netzwerke kaufen, mit zusätzlicher Beteiligung der Eigentümer an Facebook.  http://wannstirbtstudivz.net/  So schnell kann es gehen.

bei Antwort benachrichtigen
Oliver55 Michael Nickles

„VZ-Netzwerke stehen vor dem Untergang“

Optionen

Moin,

abwarten und Tee trinken. Erst einmal sinkt der Börsenkurs von Facebook ständig. Und ohne die Börse ist Facebook auf lange Sicht gesehen nichts. Mark Zuckerberg muss erst einmal halten was er verspricht, nämlich mit Werbung richtig Geld zu verdienen.

Gruß Olli

bei Antwort benachrichtigen
juppes1 Oliver55

„Moin, abwarten und Tee trinken. Erst einmal sinkt der...“

Optionen

Ich vermute in 3-4 Jahren ist auch mit Facebook soweit.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 juppes1

„Ich vermute in 3-4 Jahren ist auch mit Facebook soweit.“

Optionen

Das denke ich auch, juppes.

Was sind diese ganzen MySpace und DingenskirchenVZ-Geschichten über die Jahre gehypt worden - und was ist davon übrig? Genau so kann es Facebook auch ergehen.

Selbst wenn nicht, selbst wenn sich Facebook halten sollte - dass das komplette restliche Internet dank Facebook auf Dauer überflüssig werden wird, halte ich dann doch für etwas abwegig.

Sollte Mike mit seiner Voraussage allerdings doch recht behalten, dann -- war's das für mich mit dem Internet. "Deine Zeit war schön, aber sie ist vorbei"...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Loopi© Olaf19

„Das denke ich auch, juppes. Was sind diese ganzen MySpace und...“

Optionen

Wir konnten uns auch vor dem Internet sinnvoll beschäftigen ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Michael Nickles

„VZ-Netzwerke stehen vor dem Untergang“

Optionen

Hi,

die Aufklärung über die üblen Machenschaften von FB sind doch wohl nicht hier und in D, glaube wohl fast weltweit.Leider verlinken alle  (Privaten und ÖR) doch immer auf FB wenn man etwas erfahren, nachfragen oder mitteilen möchteStirnrunzelnd. Das ist doch fast schon strafbar in meinen Augen, bekommen die dafür Geld? Könnte auch unter "unerlaubter Werbung" abgestempelt werden oder? Aber ich sehe es auch so wie schon mitgeteilt, die Börse wird wohl das Machtwort sprechen und "Ihm" hoffentlich das Genick brechen.

Leider rückt der Tag bedrohlich näher, an dem niemand mehr eine Chance hat, bei Facebook nicht mitzumachen - weil es nur noch Facebook gibt.

 Das ist aber weit hergeholt, ich werde dort nie Gast sein und viele weitere hier auf Nickles auch nicht. So gibt es überall Leute die sich nicht ausnehmen und aushorchen lassen wollen und besonders da nix zu sagen haben. Also ich sehe da bei FB überhaupt keinen Grund oder Anlaß mich einzuklinken.

Gruß

Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Ma_neva

„Hi, die Aufklärung über die üblen Machenschaften von FB...“

Optionen

http://www.nasdaq.com/symbol/fb

http://www.focus.de/finanzen/boerse/4-5-milliarden-dollar-verloren-zuckerbergs-vermoegen-schrumpft-durch-boersendebakel_aid_765510.html

11$ oder 29% haben die Zeichner innerhalb von 3 Wochen verloren und in weniger als einem Jahr steht die Aktie bei höchstens 10$...

bei Antwort benachrichtigen
Kritiker 1 Ma_neva

„Hi, die Aufklärung über die üblen Machenschaften von FB...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Ma_neva Kritiker 1

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Hi,

die Antwort ist doch deutlich erkennbar in diesem Thread, man will sich nicht ausspionieren lassen und auch die Bekannten nicht mit Spam (ohne ihr wissentliches Zutun) bombardieren lassen. Es ist schon mehr als Unverfroren was sich FB heraus nimmt bei den Daten. Deine Meinung und Einstellung bleibt Dir unbelassen.

Gruß

Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
marinierter Michael Nickles

„VZ-Netzwerke stehen vor dem Untergang“

Optionen
Die deutsche Presse ist ja längst blöd genug, ihre Leser auf ihre Facebook-Seite zu treiben. Sie hofft halt, dass durch "Weiterempfehlungen" neue Leser von Facebook zurückkommen.

Nicht nur das. Man findet ja leider mittlerweile auf jedem Werbeplakat diesen gottverdammten beschissenen Facebook-F-Gefällt-mir-Dreck.

Auch im Radio und im Fernsehen wird man damit belästigt.

Hoffentlich platzt die Fressenbuch-Aktienblase zeitnah, ist ja nicht mehr auszuhalten...

Unsere Verkehrsbetriebe heulen rum, dass die kein Geld haben und deshalb die Preise erhöhen müssen, aber für so eine ******* Facebook-Seite, da ist natürlich Zeit und Geld da....

bei Antwort benachrichtigen
_Quax marinierter

„Nicht nur das. Man findet ja leider mittlerweile auf jedem...“

Optionen

Lol - Was ist Facebook und wozu braucht man das?

 

cu _Quax 

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 _Quax

„Lol - Was ist Facebook und wozu braucht man das? cu _Quax“

Optionen

Quax ist wieder da!! :-))

Mann, hast du uns warten lassen - satte 4 Jahre und 2 Monate:
http://www.nickles.de/forum/index.php?iPage=v&this_category=101044

Was ist Facebook und wozu braucht man das?

Immerhin hat es hier dazu beigetragen, dass Quax mal wieder an Bord ist. Das ist doch schon was. Ansonsten aber Full ACK, ich habe so ziemlich die gleiche Einstellung.

Prost!
Olaf (...und grüß auch den Rudolf Schenker von mir *g*)

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
_Quax Olaf19

„Quax ist wieder da!! :-)) Mann, hast du uns warten lassen -...“

Optionen

Keine Panik, mein nächster.txt wird keine 4 Jahre auf sich warten lassen...

cu _Quax

bei Antwort benachrichtigen
Kritiker 1 Michael Nickles

„VZ-Netzwerke stehen vor dem Untergang“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Alekom Kritiker 1

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

wie lange gibt es das Internet schon? seit 1991?

auch Facebook kann das Internet nicht ändern. Facebook ist jetzt halt aktuell, aber es war immer schon so, das Leute alles allmählich satt haben.

Wie bei Rockstars, wenn junge Leute nachkommen, wird die Nachfrage von den alten Rockstars immer weniger.

Ich denke, es wird sich selbst erledigen. 

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
wapjoe Alekom

„wie lange gibt es das Internet schon? seit 1991? auch...“

Optionen

Hi,

demnächst wird es bei deinem Provider keinen Internetzugang mehr geben, das heisst dann Facebookzugang, oder Facebookflat... ;-)

Gruß
wapjoe

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alekom

„wie lange gibt es das Internet schon? seit 1991? auch...“

Optionen
wie lange gibt es das Internet schon? seit 1991?

Schwer zu sagen. 1991 definitiv ja, wenn auch für Otto Normalverbraucher damals noch unerschwinglich. Es ist eher eine schleichende Entwicklung, aus der einen Phase der Vernetzung geht die nächste hervor, da gab es einst ein ARPA-Net, da gab es DFÜ... aber die Wikipedia hat auch hier wieder einmal ganze Arbeit geleistet:

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Internets

Im Artikel ist von einer Einteilung in 3 Phasen die Rede. Es wäre ganz schlimm, wenn eines Tages - so wie von Wapjoe noch mit einem Smiley skizziert - eine vierte hinzukäme: die Facebook-Phase.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
ABatC Olaf19

„Schwer zu sagen. 1991 definitiv ja, wenn auch für Otto...“

Optionen

Da muss man dann eher den Fragesteller fragen, was genau er unter Internet versteht....

Für viele gilt nämlich die Einführung des World Web Webs und HTTP/HTML als 'Beginn' des Internets, weil damit das einfache Surfen im Netz seinen Anfang nahm. Da passt 1991 ganz gut (http://en.wikipedia.org/wiki/History_of_the_World_Wide_Web)

Das die technischen Grundlagen bereits wesentlich länger existieren (Arpanet, TCP/IP etc) und damit das eigentliche 'Internet' darstellen ist für den Standard-User meistens irrelevant.

bei Antwort benachrichtigen
seldemer73 Michael Nickles

„VZ-Netzwerke stehen vor dem Untergang“

Optionen

Hallo MiNi

Solange es Deine Seite noch gibt, kann eigentlich dieser Marc Schnullerberg mir gestohlen bleiben. Weil die Info´s die ich benötige finde ich nur hier (Oder aus deinen Bücher), den anderen Blödsinn habe ich sein lassen. Jeder sabbelt zwar vom tollen Gesichtbuch aber mal ehrlich wenn ich mir den Arsch quer abwische ist das meine Sache, und geht den 900 Mio Nutzer ein Scheissdreck an. Zu meinem erstaunen sehe ich, wie mein Kollege jeden Scheiss mit seinem Apfel- Handy schreibt. Nun ja mein Chef freut es wenn er alles lesen kann. 

Außerdem gehöre ich zu der Generation " Face to Face", und dazu benötigt man kein Handy oder PC. Sondern nur eine biologische Kohlenstoff Einheit.

Hochachtungsvoll

Sel de Mer

bei Antwort benachrichtigen
celsius Michael Nickles

„VZ-Netzwerke stehen vor dem Untergang“

Optionen

Der "moderne Mensch" sollte selbst entscheiden können, welche Dienste er in welchem Umfang nutzen möchte. Niemand wird dazu gezwungen, FB oder andere Dienste zu nutzen.

Ich hab nichts dagegen, dass auf Plakaten etc. das blaue F Einzug hält. Die Gesellschaft ändert sich und mit ihr ihre Ansichten und Handlungen. "Gefällt mir" ist eben der Beweis dafür, dass wir uns weiterentwickeln. Ich will nicht, dass unsere Gesellschaft (wie so viel anderes in Deutschland auch) gleich bleibt, sondern sich verändert, moderner wird. Und Facebook ist definitiv modern.

Im Übrigen finde ich, dass Deutschland bzw. wir Deutschen eine ausgeprägte Meckerkultur haben. Erstmal meckern, dann schauen. Woanders wird man nicht so mit Gesetzen gegängelt, sondern muss selber sehen, dass man auf sich aufpasst; siehe Jugendschutz in Deutschland vs. Jugendschutz in Resteuropa - oder auch: USK vs. PEGI. Typisch deutsch.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom celsius

„Der "moderne Mensch" sollte selbst entscheiden können,...“

Optionen

für facebook-kritiker:

http://www.youtube.com/watch?v=c9mBLZtfxCM

dargestellt von einer der 2 besten kabarettisten österreichs.

viel spass :-)

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen