Internetanschluss und Tarife 23.252 Themen, 96.982 Beiträge

News: Internetanschluss und Tarife

Vodafone weiter auf Wachstumskurs

Michael Nickles / 2 Antworten / Baumansicht Nickles
Vodafone Management: Dr. Hannes Ametsreiter. (Foto: Vodafone)

(Originalmitteilung). Düsseldorf, 2. Februar 2017 – Vodafone setzt im 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahrs 2016/17 den eingeschlagenen Wachstumskurs fort – und das trotz des Umsatzdrucks durch die regulatorisch verringerten Roaming- und Terminierungsentgelte (MTR-Regulierung).

Im Gesamt-Serviceumsatz wächst Vodafone mit 1,8% (+2,2% exkl. MTR-Regulierung), in der Festnetzsparte mit 4,8%, im Mobilfunk halten die Düsseldorfer das Niveau vom Vorjahr. Auch die Kunden- sowie Umsatzzahlen im Prepaid- und DSL-Geschäft zeigen eine gute Entwicklung. Im Vergleich zum Vorquartal gewinnt Vodafone insgesamt mehr als eine halbe Million neue Mobilfunk-Karten (inklusive MVNO- und IOT-Karten) hinzu.

Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter: „Vodafone hat sich wieder eine starke Position im Markt erarbeitet und zeigt nun seit vier Quartalen in Folge Wachstum im Umsatz. Aber hier wollen wir uns nicht ausruhen. Unser Ziel ist es, noch konvergenter, agiler und effizienter zu werden – und so eine Organisation zu schaffen, die noch stärker in Deutschlands Infrastruktur und Digitalisierung investieren kann. Mit schnelleren Netzen, innovativen Produkten und gutem Service wollen wir uns für unsere Kunden noch attraktiver machen.“

Mobilfunk: Gute Entwicklung trotz Roaming-Regulierung und gesunkenen Terminierungsentgelten

Im Mobilfunk kann Vodafone im 3. Quartal 2016/17 gut eine halbe Million neue Mobilfunk-Karten (Mobilfunk- und MVNO-Kunden sowie IoT-Karten) hinzugewinnen, davon 61.000 im klassischen Mobilfunk-Vertragskundengeschäft. Insgesamt sind damit 43,7 Millionen Vodafone SIM-Karten im deutschen Markt in Handys, Tablets oder Maschinen aktiv. Auch das Prepaid-Geschäft verzeichnet weiterhin wachsende Kundenzahlen. Seit Januar bekommen Neu- und Bestandskunden für 9,99 Euro im ,CallYa Smartphone Special' alle vier Wochen 1 Gigabyte Datenvolumen und LTE-Highspeed mit bis zu 375 Megabit pro Sekunde. Diese Geschwindigkeit macht Vodafone in immer mehr Städten möglich, in ausgewählten Pilotprojekten macht Vodafone sogar 1 Gigabit pro Sekunde verfügbar. Die Tests von Connect und Chip haben das hohe Qualitätsniveau des Vodafone-Netzes erneut bestätigt. Mit all dem kann sich Vodafone den harten Einschnitten durch die im Dezember 2016 reduzierten Terminierungsentgelte und Einbußen durch Roaming-Regulierung entgegenstellen und seinen Mobilfunk-Serviceumsatz auf Vorjahresniveau halten. 

Festnetz: Kabel weiter stark, DSL nimmt Schwung auf, klarer Trend zu mehr Geschwindigkeit

Der Serviceumsatz der Festnetzsparte wächst im 3. Quartal 2016/17 im Vergleich zum Vorjahr mit 4,8%. Im DSL-Geschäft ist das Wachstum mit 0,3% leicht positiv. Vor allem die Nachfrage nach VDSL steigt. Das Kabelgeschäft  wächst weiterhin stark mit 8,7%*. Während des letzten Quartals gewinnt Vodafone insgesamt 110.000 neue Festnetzkunden, 33.000 davon im DSL-, und 77.000 im Kabelgeschäft. Dabei entscheiden sich inzwischen fast 40% aller Kabel-Neukunden für Geschwindigkeiten von 200 bis zu 400 Megabit pro Sekunde, die Vodafone bereits für mehr als sechs Millionen Haushalte bereitstellt.

GigaTV: Vodafone startet das Fernsehen der Zukunft

Als größter TV-Anbieter Deutschlands versorgt Vodafone rund 8 Mio. Kunden über Kabel und DSL mit seinen TV-Produkten. Grundlage ist das leistungsstarke Kabel-Netz, über das Vodafone TV in hoher Qualität und Vielfalt bis in die Häuser der Kunden bringt. Mit GigaTV startet Vodafone Mitte Februar eine völlig neue Fernseh-Plattform, die Sender, Mediatheken, VoD-Angebote und Apps von Streaming-Diensten integriert – und Fernsehspaß zuhause am Fernseher und unterwegs auf Tablet oder Smartphone ermöglicht.

* Wachstum enthält 3,1%pkte aus Umgliederung der Hardware-Mieten in den Service-Umsatz nach SAP-Integration.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Michael Nickles

„Vodafone weiter auf Wachstumskurs“

Optionen

Hi!

Mit GigaTV startet Vodafone Mitte Februar eine völlig neue Fernseh-Plattform, die Sender, Mediatheken, VoD-Angebote und Apps von Streaming-Diensten integriert – und Fernsehspaß zuhause am Fernseher und unterwegs auf Tablet oder Smartphone ermöglicht.

Da ziehen sie also mit Unitymedia gleich. Die haben ja mit ihrer Horizon-Box etwas vergleichbares aufgezogen.

Nachteil für den Kunden ist, dass nun alles in einer Extra Box untergebracht ist: TV-Receiver, Recorder, Internetzugang, Telefon und WLAN.

Vorteil für den Kunden ist, dass nun alles in einer Extra Box untergebracht ist: TV-Receiver, Recorder, Internetzugang, Telefon und WLAN.

Da wird es wieder zwei Meinungen zu geben. Zwinkernd

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Vodafone weiter auf Wachstumskurs“

Optionen
GigaTV: Vodafone startet das Fernsehen der Zukunft

Yep 14,99 Euro zusätzlich zum Kabelanschluss. Und hd scheint noch extra zu kosten. 

bei Antwort benachrichtigen