Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.301 Themen, 28.246 Beiträge

News: Mobile Fussball-Flatrate mit Limits

Vodafone von Verbraucherzentrale wegen Irreführung verklagt

Michael Nickles / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Für irreführend, hält die Verbraucherzentrale Bayern ein mobiles Vodafone-Angebot namens MobileTV mit dem Sky Fußball-Bundesliga-Paket:

Das Angebot zum Preis von 12,95 Euro wird unter anderem mit "Alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga live - einzeln sowie in der Konferenz mitverfolgen" beschrieben. Im Kringel mit der Preisangabe steht noch "mtl. mit 2 GB Datenvolumen on top", garniert mit einem "Sternchen". Die Verbraucherzentrale Bayern ist der Ansicht, dass das Angebot irreführend ist.

Denn in der Praxis haut das mit dem versprochenen "alle Spiele live erleben" wohl nicht so hin. Bereits nach zwei Spielen soll laut Verbraucherzentrale die Verbindung abbrechen, weil das zusätzliche Datenvolumen dann bereits verbraucht sei. Kunden können das Bundesliga-Paket im betreffenden Monat dann nur noch per WLAN nutzen oder müssen kostenpflichtiges zusätzliches Datenvolumen hinzubuchen.

Aus Sicht der Verbraucherzentrale vermittelt die Vodafone-Werbung aber den Eindruck, dass zum angegebenen Preis alle Spiele auch unterwegs, mobil ohne WLAN, geguckt werden können. Die Verbraucherzentrale hat deshalb eine Unterlassungserklärung gefordert, die von Vodafone aber nicht abgegeben wurde. Drum hat die Verbraucherzentrale Bayern jetzt beim Landegericht Düsseldorf Klage eingereicht.

Michael Nickles meint:

Wenn ich bei einer deutschsprachigen Werbung bei der Preisangabe einen Hinweis wie "on top" lese, könnte ich bereits kotzen. Wie soll ein normaler Mensch raffen, was mit "on top" gemeint ist? Selbst ein English-Wörterbuch ist nicht in der Lage, dieses Konstrukt eines Marketingexpertens im Kontext zu enträtseln. "on top" heißt je nach Kontext übersetzt "oben", "obenauf", "obendrein", "zusätzlich".

Man kann es also eigentlich nur so interpretieren, dass man für die 12,95 Euro noch zusätzlich 2 GByte Datenvolumen dazu geschenkt kriegt - zusätzlich zum unbegrenzten Fussballgucken! Dass man nur solange Fussball gucken kann, bis das Datenvolumen verbraucht ist, ist in der Werbung nicht erkennbar. Allerdings hat sich Vodafone offensichtlich eine Hintertür zum Rausreden frei gehalten.

In der Fussnote zum Sternchen hinter der Preisangabe, die man unten auf der Seite aufklappen kann, steht im Kleingedruckten: "Vodafone behält sich das Recht vor, das zusätzliche Datenvolumen von 2GB gegen eine unbegrenzte Datennutzung nur für das Sky Fußball-Bundesliga-Paket zu ersetzen oder einzelne Tarife von dem Angebot auszuschließen."

Das liest sich so, dass Vodafone die "zusätzlichen" (zusätzlich zu was?) 2 GByte auch weglassen kann und durch eine unbegrenzte Fussball-Flatrate ersetzen kann. Dass das Fussball-Gucken aktuell nach 2 GByte wohl vorbei ist, lässt sich allerdings auch im Kleingedruckten nicht klar erkennen.

Die Klage der Verbraucherzentrale ist berechtigt. Leider sind derlei Werbetricks heute längst der Normalfall. Die Industrie hat gelernt, dass die Kundschaft jede noch so dämliche Verarschung frisst. Und entsprechend wird sie bedient.

bei Antwort benachrichtigen