Programmieren - alles kontrollieren 4.920 Themen, 20.540 Beiträge

News: Kein Zwang zu Metro-Apps

Visual Studio Express 12 erlaubt auch Desktop-Anwendungen

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer Software für Windows entwickeln will, kann seit geraumer Zeit die kostenlosen Visual Studio Express Versionen von Microsoft nutzen.

Für den Heimgebrauch und selbst sehr anspruchsvolle Programmier-Projekte in C und/oder BASIC reichen diese Express-Versionen dicke aus. Kürzlich schockierte Microsoft die Visual Studio Fans, dass es mit der kommenden Version 12 eine entscheidende "Neuerung" gibt.

Und zwar jene, dass sich mit den Express-Versionen nur noch Metro-Apps für Windows 8 entwickeln lassen und keine Desktop-Anwendungen mehr. Der einzige Ausweg wäre dann gewesen, das aktuelle (dann alte) Visual Studio Express 10 zu verwenden - oder eben eine der kostenpflichtigen Entwicklungsumgebungen von Microsoft.

Jetzt wurde von Microsoft im Visual Studio Blog mitgeteilt, dass man das Ruder rumgerissen hat und sich mit Version 12 auch Desktop Anwendungen entwickeln lassen. Dafür wird es das kostenlose "Visual Studio Express 2012 for Windows Desktop" geben.

Der komplette Zwang nur Metro-Apps kostenlos entwickeln zu lassen, war Microsoft vermutlich also wohl doch zu heftig.

Michael Nickles meint: Einem professionellen Programmier ist es relativ egal, für welche und mit welcher Plattform er entwickelt. Ich bin "Hobby-Programmierer" und erledige alles seit vielen Jahren mit den Visual Studio Express Versionen.

So "Geraffel" wie Eclipse hab ich auch ausprobiert. Da braucht man aber eine elende Zeit um sich reinzuarbeiten und die Dokumentationen im Web dazu sind durch die Bank scheiße. Es geht schon endlos Zeit drauf um rauszukriegen, ob irgendeine Anleitung für eine bestimmte Version überhaupt noch zutreffend ist.

Mit den kostenlosen Visual Studio Express Versionen haben auch totale Newcomer eine Chance, das "Programmieren" zu lernen. Das ist ausdrücklich meine Meinung - und es gibt garantiert auch ganz entgegen gesetzte.

Wenn ich morgen eine App für einen Tablet-PC oder ein Smartphone entwickeln möchte, dann habe ich allerdings ein Problem. Eine Windows Phone 7 oder Windows 8 App würde ich mit Visual Studio Express gewiss in "ein paar Stunden" hinkriegen. Ich habe aber kein Windows Phone 7 Smartphone sondern nur eins mit Android.

bei Antwort benachrichtigen
chris_otto Michael Nickles

„Visual Studio Express 12 erlaubt auch Desktop-Anwendungen“

Optionen

Hallo Mike,

Sorry, ich halte nichts von Visual Studio Express, dieses Paket gibt es nur für ein Betriebssystem. Für mich stellt sich das Problem nicht. Ich bin Pascalprogrammierer, ich programmiere mit Lazarus Version, übrigens dieses ist kostenlos. Der Vorteil ist, das es für Mac,Linux und Windows gibt. Ich kann für Windows Phone wie auch für Android programmieren.

Nur für Java benutze ich NetBeans.

Jetzt bin ich auf deine Meinung gespannt, was du von Lazarus hältst.

liebe grüße chris otto
bei Antwort benachrichtigen
Borlander chris_otto

„Hallo Mike, Sorry, ich halte nichts von Visual Studio...“

Optionen
Nur für Java benutze ich NetBeans.

Warum nicht Eclipse? Von NetBeans halte ich wiederum nicht viel ;-)

bei Antwort benachrichtigen
chris_otto Borlander

„Warum nicht Eclipse? Von NetBeans halte ich wiederum nicht...“

Optionen

Es gibt mehre Gründe, warum ich NetBeans verwende. Ein Grund ist das von Sponsored by Oracle wird. Mir gefällt einfach die Oberfläche von NetBeans. Vieles ist gleich dabei, was ich erst bei Eclipse zusätzlich installieren muss. Das gilt für JavaFX besonders, da muss ich Zusatzmodule in Eclipse installieren. Allgemein habe ich nichts gegen Eclipse, auch eine schöne Javaumgebung. Leider ist das nicht mein Geschmack.;-)

bei Antwort benachrichtigen