Off Topic 19.394 Themen, 214.638 Beiträge

News: Deutscher Filmsammler fand ihn

Verschollener Star Trek Pilotfilm aufgetaucht

Michael Nickles / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Die US-Presse feiert gerade, dass der noch niemals gezeigte Pilotfilm der Kultserie "Raumschiff Enterprise" wieder aufgetaucht ist. Laut the live feed handelt es sich hier um eine spezielle Version der Folge "Where No Man Has Gone Before", die in Deutschland mit der merkwürdigen Titel-Übersetzung "Die Spitze des Eisbergs" ausgestrahlt wurde.

Eigentlich ist die Bezeichnung "Pilotfilm" falsch. Der wirkliche Pilotfilm war "The Cage" (Der Käfig), der bereits 1964 entstand. In dem gab es noch keinen Captain Kirk, sondern Captain Pike, der auch von einem anderen Darsteller gespielt wurde. "The Cage" wurde damals vom US-TV-Sender abgelehnt, weil es als zu anspruchsvoll empfunden wurde. Drum probierte es Roddenberry im zweiten Anlauf mit "Where No Man Has Gone Before", bei dem Pike durch Kirk ersetzt wurde.

Tatsächlich wurde die erste Version des Pilotfilms, den Roddenberry damals NBC vorführte, im TV niemals ausgestrahlt. Und genau diese verschollene Version ist jetzt wieder aufgetaucht. Die Folge soll als Special bei der 3. Staffel der neuen Bluray-Auflage von Startrek beigepackt werden. Angeblich soll es übrigens ein deutscher Filmsammler gewesen sein, der die verschollene Folge wieder gefunden hat.

Michael Nickles meint: Ich kann mich noch gut dran erinnern, wie ich Mitte der 80er Jahre in München bei einem "Comic-Shop" um die Ecke, diese Ur-Version des Star Trek Pilotfilms im Schaufenster gesehen habe. Ich hab die NTSC-VHS-Cassette damals gekauft. Es war gar nicht leicht, jemanden zu finden, der einen VHS-Player hatte, der NTSC abspielen konnte.

Kurzum: es war eine Enttäuschung. Die Sensationsmeldung, dass der nie ausgestrahlte Pilotfilm jetzt wieder gefunden wurde, ist keine. Die Version unterscheidet sich vom ausgestrahlten "Where No Man Has Gone Before" eigentlich nur darin, dass der Vorspann und die Titelmusik anders sind. Wer das aktuell auf Youtube veröffentlichte Demo des Original-Films anguckt, hat eigentlich schon alle Unterschiede gesehen:

Viele empfehlenswerter für Star Trek Fans ist die allererste Folge mit Captain Pike, die lange Zeit zu großen Teilen nur in Schwarzweiß zu sehen war. Der wirkliche Pilotfilm wurde später neu zusammengeschnitten und in der einzigen Doppel-Folge verwendet, die es bei Startrek jemals gab (Talos IV- Tabu, Teil 1 und 2). Inzwischen gibt es eine restaurierte Farbversion von "The Cage. Das wirkliche Original in SW wird allerdings in diesem Beitrag von Gene Roddenberry persönlich vorgestellt:

Tipp: Die Farbversion von "The Cage" findet sich auch komplett auf Youtube.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Michael Nickles

„Verschollener Star Trek Pilotfilm aufgetaucht“

Optionen

Hi!

Das dürfte in der Tat nur für Fans interessant sein und "Wiederentdeckt" bedeutet vermutlich, dass man sich bei Paramount daran erinnert hat, dass noch was immer Keller liegt, was man noch nicht auf DVD&BluRay verwurstet hatte.

Man darf nicht vergessen, dass die klassischen Kirk-Folgen bereits in zwei Versionen auf DVD vorliegen: einmal basierend auf den alten TV-Aufnahmen und dann für die HD-DVD&BluRay-Verwendung mit neugenerierten Spezialeffekten.

Da kommt es Paramount bestimmt gelegen, dass man ein bisher noch nicht auf DVD veröffentlichtes Spezial auf die BluRay packen kann.

Dazu gehen dann echte filmhistorisch bedeutende Wiederentdeckungen dann unter. Das vor etwa einem Jahr eine alte längere Filmversion von Metropolis in Buenos Aires wieder entdeckt wurde, dürften fast niemand mitbekommen haben. Von dieser Ursprünglichen Schnittfassung wurden nur drei Exemplare hergestellt, die auch nicht identisch waren (damals konnte man das Material noch nicht perfekt kopieren, man drehte daher jede Szene dreimal).

Am 31. Oktober 2009 wurde bekanntgegeben, dass die nun restaurierte Langfassung am 12. Februar in der Frankfurter Alten Oper uraufgeführt wird. Mir ist nicht bekannt, dass davon berichtet wurde.

http://www.murnau-stiftung.de/de/04-00-00-news.html

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Andreas42

„Hi! Das dürfte in der Tat nur für Fans interessant sein und Wiederentdeckt...“

Optionen

Lol Andreas,

als ich sah, dass es eine erste Antwort zu dieser News gibt, war mein erster Gedanke "vermutlich Andreas42".

Das mit dem Neufund von Metropolis habe ich mitgekriegt - ist einer meiner "Lieblingsfilme" was uraltes Zeugs anbelangt.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Michael Nickles

„Verschollener Star Trek Pilotfilm aufgetaucht“

Optionen
als ich sah, dass es eine erste Antwort zu dieser News gibt, war mein erster Gedanke "vermutlich Andreas42".

LOL - ich werde berechenbar, dabei geht's doch gar nicht um den Mond. ;-)
Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Verschollener Star Trek Pilotfilm aufgetaucht“

Optionen

Am Merkwürdigsten ist,
Spock hatte wohl am Anfang jemanden gestört und er sollte aus der ur- Enterprise die noch schwarzweiß war herausgenommen werden?!

!Undenkbar!

bei Antwort benachrichtigen
kds Xdata

„Am Merkwürdigsten ist, Spock hatte wohl am Anfang jemanden gestört und er...“

Optionen
!Undenkbar!

Absolut! Wenn man sich mal den Werdegang der Enterprise-Folgen so durchliest, ist man eh ziemlich erstaunt und macht drei Kreuze, dass dann letztenendes die Crew 'überlebt' hat und es die bestehende Anzahl an Folgen überhaupt gibt.
bei Antwort benachrichtigen
benjaminXVI Xdata

„Am Merkwürdigsten ist, Spock hatte wohl am Anfang jemanden gestört und er...“

Optionen

Youw,
und der erste Schwarz/Weiß-Kuss, wäre kurze Zeit später einmal fast nochmal das Aus gewesen.

ebenfalls undenkbar


wobei Fritz Lang/Felix Murnau, Die brasilianische Wiederfindung ist schon deutlich etwas länger als 1 Jahr her, wird auch schon länger aufbereitet.
Und Lang hat 1924 schon in Farbe gedreht.

Ich warte schon ewig auf die wirkliche lange originale Fassung von Metropolis; die längste gute Fassung lief mal bei BBC bevor die auf komplett digital und verschlüsselt umgestellt haben, knapp über 3.24h, dann nochmal mit 3.56h; ähnlich Ben Hur.

bei Antwort benachrichtigen
kds Michael Nickles

„Verschollener Star Trek Pilotfilm aufgetaucht“

Optionen
Das dürfte in der Tat nur für Fans interessant sein

Ja, diesen News-Beitrag hat M.N. wohl für einen erlesen kleinen Kreis geschrieben, zu dem ich mich, als alten Enterprise-Fan (Kirk-Serie), wohl zählen darf ;-)

Die drei Staffeln der alten Serie habe ich natürlich längst. Dass es die alte Serie mit neuen Spezialeffekten gibt, ist mir aber neu und werde sie mir schnellstmöglich zulegen. Danke für die Info!

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles kds

„ Ja, diesen News-Beitrag hat M.N. wohl für einen erlesen kleinen Kreis...“

Optionen

Vorsicht! Das mit dem Remake der alten Serie mit "Spezialeffekten" haben sie PERFEKT gemacht. So perfekt, dass einem als normalem Menschen die Verbesserungen gar nicht auffallen. Also wundere Dich nicht, wenn Du "verblüfft" sein wirst!

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Vorsicht! Das mit dem Remake der alten Serie mit Spezialeffekten haben sie...“

Optionen

Kann ich garnicht glauben hier soviele Trekkis
zu finden. Hätte ich als letztes vermutet.
Was haben wir, fast noch Kinder, vor der alten Schwarz Weiß Kiste
gelegen um einmal wöchentlich S.T. zusehen.

Hatte fast ein Tränchen im Auge beim Anblick der alten
Aufnahmen. Gruß Andy (Trekki)

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
kds Michael Nickles

„Verschollener Star Trek Pilotfilm aufgetaucht“

Optionen
Was haben wir, fast noch Kinder, vor der alten Schwarz Weiß Kiste gelegen

Schwarz weiss und auf dem Boden gelegen, da krieg ich ja fast Mitleid *Zwinker*

Wir hatten damals, es muss wohl so Anfang der siebziger gewesen sein, schon Farbfernsehen!

Wie wir uns das leisten konnten, ist mir zwar immernoch ein Rätsel, aber naja.

Auf jeden Fall war das schon damals (unbewusster) zelebrierter Kult:

Freitag oder Samstagabend, nach dem Baden, in den Sesseln sitzend und auf die Glotze starrend, während wir den süssen Brei gelöffelt haben, den uns unsere "Mama" ins Wohnzimmer serviert hat.

Tja, das waren halt noch Zeiten! :-)

bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x kds

„ Schwarz weiss und auf dem Boden gelegen, da krieg ich ja fast Mitleid Zwinker...“

Optionen
...den uns unsere "Mama" ins Wohnzimmer serviert hat.

Tut "Mama" doch heute hin und wieder auch...
Nur das mit "Mama" heute deine Frau gemeint und die Mutter deine(s)(r) Kinde(s)(r) ist. Na ja - und "Brei" ist heute eben Stulle, Bier, Chips & Co. ;-))

Ich genieße diesen Vorteil auch noch manchmal, auch wenn ich nicht der "Papa" des Kindes meiner Holden bin. Aber diese Mama ist einfach prima, so wie sie ist. Und während des Glotzens wird auf dem Sofa gelabt ...und gekuschelt...

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Verschollener Star Trek Pilotfilm aufgetaucht“

Optionen

"Tja, das waren halt noch Zeiten!" Genau :-)
à propos schwarzeiß..
Die ganz alte Raumpatrouille mit Raumschiff Orion,
wird ja wegen ihrer "Effekte" belächelt;-)

Aber als Ehrenrettung -
Was ich dennoch gut finde ist das die Frogs nicht irgendwelche
Tiergestalten waren, die zu Not auch bei Halloween durchgegangen wären, sondern wie längliches Licht einer Spiegelkugel aussahen.

Ein Außerirdischer als Magnet oder Lichtwesen war mal was Anderes.
-- Mit viel Phantasie natürlich.
Da verzeiht man auch anderswo etwas was wie ein Bügeleisen aussieht;-)

bei Antwort benachrichtigen