Off Topic 19.393 Themen, 214.633 Beiträge

News: Irreführende Kinderlebensmittel

Verbraucherschützer warnen vor Kindermilch-Nepp

Michael Nickles / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit "Kindermilch" meint die Lebensmittelindustrie ein Produkt, das für die Kleinen besonders hochwertig sein soll, der Qualität von "Muttermilch" nachkommt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv ) verurteilt das jetzt als Blödsinn.

"Kindermilch" sei bestenfalls teurer aber nicht besser. Kindermilchprodukte seien zu viermal teurer als fettreduzierte Kuhmilch. Gemäß einer aktuellen Untersuchung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) soll sich ergeben haben, dass Kleinkindermilchgetränke keinen ernährungsphysiologischen Vorteil haben, dafür allerdings Risiken bergen. Viele Anbieter sollen ihre Kindermilcherzeugnisse mit Vitaminen und Mineralstoffen anreichern.

"Die Hersteller machen mit überflüssigen Produkten Kasse, auf Kosten von Eltern und Kindern", fordert vzbv-Vorstand Gerd Billen eine andere Produktpolitik der Hersteller und ein Ende der Verunsicherung.

Wie das Bundesinstitut für Risikobewertung in seiner Bewertung feststellt, können Kindermilchprodukte, wie andere angereicherte Lebensmittel, zu einer unkontrollierten Zufuhr von Mikronährstoffen führen. Ob sich daraus langfristige gesundheitliche Folgen ergeben können, ist bisher nicht bekannt.

Auch einen Beleg dafür, dass sich durch solche Produkte das Risiko von Übergewicht reduzieren lässt - was die Werbung gerne suggeriert - gibt es bislang keinen. Der vzbv fordert den Gesetzgeber auf, die Diätverordnung zu ändern, damit Hersteller Kindermilch nicht mehr als diätisches Lebensmittel für Kleinkinder bewerben dürfen.

Klartext wird schließlich auch bei der Preisangabe gefordert. Ein Preisvergleich sei häufig nicht möglich, weil Kindermilch vielfach in Pulverform angeboten werde. Der vzbv fordert für diesen Fall eine Grundpreisauszeichnung, die sich auf das verzehrfertige Getränk bezieht. Dies müsse in der Preisangaben- und Fertigpackungsverordnung geändert werden.

Michael Nickles meint: Beim Rumstöbern zu "Kindermilch" bin ich auf zwei lesenswerte Beiträge der Stiftung Warentest gestoßen. 2004 meine die Stiftung Warentest Kuhmilch - Erst ab dem ersten Geburtstag und erklärte Der Trinkmilch fehlen auch wichtige Vitamine, die Muttermilch und industrielle Säuglingsnahrung haben.

2009 meinte die Stiftung Warentest Kindermilch: Besser Kuhmilch.

bei Antwort benachrichtigen
mono Michael Nickles

„Verbraucherschützer warnen vor Kindermilch-Nepp“

Optionen

So ein Blödsinn...

bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x mono

„So ein Blödsinn...“

Optionen
So ein Blödsinn...

Was bewegt dich zu so einer stumpfsinnigen Behauptung?
Einfach nur 3 Worte hinpinnen und den geneigten Leser selber interpretieren lassen, was du meinen könntest, das ist blödsinnig.

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
jueki RedRed2x

„ Was bewegt dich zu so einer stumpfsinnigen Behauptung? Einfach nur 3 Worte...“

Optionen
Was bewegt dich zu so einer stumpfsinnigen Behauptung?
Ich nehme mal an, es ist schlicht und einfach das Geltungsbedürfnis.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mono jueki

„ Ich nehme mal an, es ist schlicht und einfach das Geltungsbedürfnis. Jürgen“

Optionen
Ich nehme mal an, es ist schlicht und einfach das Geltungsbedürfnis.

Wie kommst du darauf?
bei Antwort benachrichtigen
mono RedRed2x

„ Was bewegt dich zu so einer stumpfsinnigen Behauptung? Einfach nur 3 Worte...“

Optionen

Da hast du Recht. Sry! :)

Gerade in der Lebensmittelbranche gibt's viele Produkte die mich bei ihrer Bewerbung sehr aufregen. Auch in anderen Branchen; ganz klar. Es liegt aber wohl vielmehr an Werbetaktiken selbst, als an dem eigentlichen Produkt. Der Mensch ist durch Suggestion manipulierbar. Und was halten wir von Menschen, die andere Menschen versuchen zu manipulieren? Ich nicht viel aber in der Werbung dulden wir das? ...mhm... bedenklich, wie ich finde...

Deswegen meinte ich vorhin "So ein Blödsinn..." - mag sein, das etwas der Muttermilch nachkommt - es bleibt aber ein "Plagiat" und es wird "nie" Muttermilch sein. Solche Aussagen wiegen aber schnell den Verbraucher in eine falsche Sicherheit. Das ist das was mir nicht gefällt und warum ich es für "Blödsinn" halte.

bei Antwort benachrichtigen
jueki mono

„Da hast du Recht. Sry! : Gerade in der Lebensmittelbranche gibt s viele Produkte...“

Optionen
Deswegen meinte ich vorhin
warum drückst Du das nicht gleich korrekt aus?
Deine drei Worte treffen nämlich auf alles zu.
Auf + und auf -

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mono jueki

„ warum drückst Du das nicht gleich korrekt aus? Deine drei Worte treffen...“

Optionen
warum drückst Du das nicht gleich korrekt aus?

Fehler beim Lesen von Festplatte "Kopf"... :)
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x mono

„ Fehler beim Lesen von Festplatte Kopf ... : “

Optionen
Fehler beim Lesen von Festplatte "Kopf"

Früher hat man dazu "Sprung in der Schüssel" gesagt. ;-)))

Dir ist (meinerseits) vergeben, sofern du Besserung gelobst.
Dafür sind aber deinerseits zuvor 3 komplette "Vater unser" fällig! ;-)))

redred2x
bei Antwort benachrichtigen
Gnumpf Michael Nickles

„Verbraucherschützer warnen vor Kindermilch-Nepp“

Optionen

Nicht das erste Produkt was angeprangert wird besser zu sein als andere. Ich sag da nur Bio...

bei Antwort benachrichtigen
CircelingCrow Michael Nickles

„Verbraucherschützer warnen vor Kindermilch-Nepp“

Optionen

Das Thema wird bei uns z.Zt. auch diskutiert da unser Sohn gerade 1 Jahr geworden ist.
Wir hatten auch schon mit unserem Kinderarzt darüber gesprochen.
Der hält von der Kindermilch auch nichts. Bei uns wird gerade "normale" Kuhmilch eingeführt.
Vor allem ist bei fast allen Produkten immer ein Aroma zugesetzt. Meist Vanilin oder auch Erdbeeraroma (aus was auch immer).
Wir konnten bisher lediglich 1 Produkt finden mit "natürlichem" Geschmack.
Interessehalber hatte sich meine Frau bei DM und Real alle vorhandenen Produkte durchgelesen.

Wer sich mit Kleinstkindernährung etwas auseinandergesetzt hat weiß, das die Nieren des Nachwuchses am Anfang noch
nicht ihre volle Leistung haben und da kann eine zu hohe Eiweißzufuhr zu Nierenschäden führen.
Unser Sohn mag Joghurt und bekommt täglich seine Portion Natur (keine überteuertert Spezis wie z.B. die Teile von Alete)
angereichert mit puren Fruchtmuss. Mir fehlt da oft der Löffel Zucker aber er liebt es sauer.

bei Antwort benachrichtigen
soppiy CircelingCrow

„Das Thema wird bei uns z.Zt. auch diskutiert da unser Sohn gerade 1 Jahr...“

Optionen

Ich Jahrgang 1968 bin noch mit ganz natürlichen Lebesmitteln ernährt worden, meine Mutter die ein Kinderkrankenschwester war wußte genau was gut für mich ist. Breichen aus Gläschen gab es nur im Notfall wenn kein Zeit war. Die Fläschen wurden, aus Milchpluver ohne irgendwelche Zusätze gekocht, auch der ganze Mist mit der speziellen Kindernahrung (Kindermilch, Kinderjoghurt u.ä.) ist nichts als Geldschneiderei. Das Zeug ist so mit Zucker und Aromen versetzt das die Kinder kaum noch wissen wie Obst und Gemüse überhaupt schmecken, von die gesundheitlichen Folgen möcht ich garnicht erst anfangen sonst komme ich garnicht mehr ans Ende mit der Schreiberei. Habe zwar selbst keine Kinder, aber wenn es so wäre wurde ich sie bestimmt nicht mit diesen Zuckerbomben ernähren.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror CircelingCrow

„Das Thema wird bei uns z.Zt. auch diskutiert da unser Sohn gerade 1 Jahr...“

Optionen

Fangt blos nicht mit Zusatzzucker an, die kleinen Kinder haben noch kein Bedürfnis nach Zucker. Erst durch die Speitialprodukte wie von der berühmten Firma mit dem "A" werden diese so erzogen. Wir Erwachsenen sind was Naturfrucht betrifft, nicht mehr neutal und zuckern nach, was aber gar nicht nötig wäre.

bei Antwort benachrichtigen
CircelingCrow Conqueror

„Fangt blos nicht mit Zusatzzucker an, die kleinen Kinder haben noch kein...“

Optionen

No Sugar! Ist doch mein Reden. Unser liebt es sauer. Vor allem wissen wir ja auch, wie die den Zucker verschlüsseln.
Natürliche Früchtsüße heißt es da oft und es ist extra Fructose zugefügt. Dann noch Maltrodextrin, Glucosesirup etc., etc.
Vor allem Alete (ja, ich nenne das Pferd bzw. den Belzebub beim Namen!) treibt da echt Schindluder.
Die meisten meinen ja, "schmeckt mir nicht, also kann es dem Kind ja auch nicht schmecken"
Das ist der absolute Irrglaube.
Da wir ja auch andere Eltern (z.B. Delfi-Gruppe) kennen, wissen wir auch, das leider sehr viele gar nicht wissen, was in den Fertigprodukten drinn ist, was sie da verfüttern. Die schauen einfach nicht auf das Kleingedruckte sondern vertrauen auf den "guten Namen".
Also: keine Sorge! Wir tun unser bestes. Aber Nobody ist perfekt und natürlich probiert unser Sohn auch schon mal alles mögliche.

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz CircelingCrow

„Das Thema wird bei uns z.Zt. auch diskutiert da unser Sohn gerade 1 Jahr...“

Optionen
Bei uns wird gerade "normale" Kuhmilch eingeführt.

Schau mal nach Ziegenmilch! Das ist kein Scherz! Oder frag den Kinderarzt.

Wenn du kannst und Gelegenheit hast, welche zu bekommen, dann nimm besser die. Ich hatte seinerzeit, als unsere Kinder noch Kleinkinder waren, selber Ziegen und habe die auch gemolken. Da gab es nie irgendwelche Unverträglichkeiten....

Gruß
K.-H.
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen