Download-Dienste und Tauschbörsen 2.593 Themen, 14.667 Beiträge

News: Peinlicher Vorfall in Frankreich

Urheberrechtsschützer verletzen selbst Urheberrecht

Michael Nickles / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Tauschbörsennutzer haben es in Frankreich inzwischen nicht mehr leicht. Ende September 2009 wurde das "Three Strikes"-Gesetz verabschiedet. Wer beim Saugen urheberrechtlich geschützten Materials erwischt wird, kriegt zwei schriftliche Mahnung, beim dritten Vorfall wird die Internetleitung "gekappt" (siehe Frankreich: Internetsperren und saftige Strafen).

Zur Überwachung und Durchsetzung der Three Strikes Regulierung wurde in Frankreich eine eigene Behörde namens "Hadopi" (Haute Autorité pour la Diffusion des Oeuvres et la Protection des Droits sur Internet) geschaffen. Die hat vor ein paar Tagen ihr Logo vorgestellt und erntet dafür jetzt gehörig Spott.

Laut Bericht von Torrentfreak.com wurde beim Hadopi-Logo unberechtigterweise eine urheberrechtlich geschützte Schriftart namens "Bienvenue" verwendet. Angeblich wurde die Schriftart von einem französischen Designer namens Jean-François Porchez im Jahr 2000 exklusiv für "France Telecom" geschaffen.

Die Agentur, die das Hadopo-Logo entworfen hat, gestand inzwischen ein, die Urheberrechtsverletzung an "Bienvenue" begangen zu haben und will das Problem jetzt schnellstmöglich durch Nachbesserung am Logo aus der Welt schaffen.

Das wird vermutlich aber nur ansatzweise glücken. France Telecom hat zwar nach Eingang der Entschuldigung bereits mitgeteilt, dass man keine rechtlichen Schritte einleiten werde, die drohen allerdings vom Schriftdesigner Jean-François Porchez. Der hat angeblich bereits seinen Anwalt aktiviert.

Michael Nickles meint: Gewiss, es geht hier nur um eine "Schriftart". Und angeblich hat die Agentur den geklauten Font auch geringfügig modifiziert - aber halt nicht ausreichend genug, um als Neuschöpfung zu gelten.

Peinlich ist die Sache auf jeden Fall. Urheberrechtsschützer verletzen selbst das Urheberrecht. Es wird bestimmt lustig, wie diese Geschichte weitergeht.

bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Michael Nickles

„Urheberrechtsschützer verletzen selbst Urheberrecht“

Optionen

> Peinlich ist die Sache auf jeden Fall. Urheberrechtsschützer verletzen
> selbst das Urheberrecht. Es wird bestimmt lustig, wie diese Geschichte
> weitergeht.

Immer wieder schön zu sehen, wie in Froongraiich ausgerechnet die Verfechter der harten Linie immer wieder ins eigene offene Messer rennen. Lasst sie sich ruhig in ihren eigenen Fallstricken verfangen und dann ihre eigene Medizin (Abklemmen) schmecken.

Gruss
Hassashin

--
Wer heutzutage nicht paranoid ist (oder wird), ist verrückt.

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
jürgen81 Michael Nickles

„Urheberrechtsschützer verletzen selbst Urheberrecht“

Optionen

Womöglich haben sie es mit Absicht getan um zu zeigen wie konsequent sie sind. Wichtig ist auch das sie angeklagt werden.

bei Antwort benachrichtigen
electronic1 Michael Nickles

„Urheberrechtsschützer verletzen selbst Urheberrecht“

Optionen

Die Sache ist furchtbar einfach.
Hier wurde eine Straftat begangen.
Gerade von Leuten die es hätten besser wissen müssen.
Moralisch und ethisch.
Ich hoffe das die Hadopi..
Mit allen verfügbaren Mitteln dagegen vorgeht.
Internetsperre für immer . Jawohl.

Gruss electronic

bei Antwort benachrichtigen
kds Michael Nickles

„Urheberrechtsschützer verletzen selbst Urheberrecht“

Optionen

Etwas 'ziemlich ähnliches' habe ich auch schon mal gepostet:

"Sarkozy 3x überführt: Raus aus dem Internet!"
(zweiter Link):

http://www.nickles.de/thread_cache/538639877.html#_pc

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Urheberrechtsschützer verletzen selbst Urheberrecht“

Optionen

Die ganze Geschichte hat Dimensionen angenommen die fast lächerlich wären,
wenn es nicht ganz schnell richtig teuer und entrechtend* werden könnte.

* Internetverboot oder vergleichbares.

Wegen Nichtigkeiten.

Ist es nicht heute, oder zumindest bald - fast unmöglich nicht gegen irgendwelche Uhrheber,Patent, DRM,.. oder sonstwelche Rechte zu verstoßen?
Gerade Behörden, Ämter usw. einbezogen.



Urheberrecht und Co. vs Freie Entfaltung der Persönlichkeit, Allgemeine Handlungsfreiheit, Recht auf Informationelle Selbstbestimmung?

Fast erscheint es so bei den " modernen Auslegungen "
(auswüchsen) des Urheberrechts.

bei Antwort benachrichtigen
out-freyn Xdata

„Die ganze Geschichte hat Dimensionen angenommen die fast lächerlich wären,...“

Optionen
Urheberrecht und Co. vs Freie Entfaltung der Persönlichkeit, Allgemeine Handlungsfreiheit

Mit diesen Totschlagargumenten, vor allem der "freien Entfaltung der Persönlichkeit", kann man auch wunderbar gegen andere Vorschriften und Verbote, wie z.B. die Haltepflicht an roten Ampeln, Geschwindigkeitsbegrenzungen, Verbot von Alkohol am Steuer etc. wettern.

Erstmal zwei Mahnungen, wenn man wiederholt (!) bei illegalen Tätigkeiten erwischt wurde, sind doch fair?
The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Michael Nickles

„Urheberrechtsschützer verletzen selbst Urheberrecht“

Optionen

Ist damit vielleicht dieses Logo gemeint?
http://image.clubic.com/02A8000000001676-photo-logo-loi-hadopi-new.jpg

Ich konnte nichts anderes über googel suche finden...

bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Chaos3

„Ist damit vielleicht dieses Logo...“

Optionen

Glaube ich nicht... mein Französisch beschränkt sich zwar nur auf marginalien, aber das müsste soviel wie "Bild nicht verfügbar" heißen.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Urheberrechtsschützer verletzen selbst Urheberrecht“

Optionen

wie hierzulande, wo in einem Werbespot gegen raubkopierer eine unlizensierte version des Liedes "Happy Birthday" gespielt wurde...

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Michael Nickles

„Urheberrechtsschützer verletzen selbst Urheberrecht“

Optionen

Ich sag nur dieses hier:

"Oinr isch emmr dr Arsch!"

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 Michael Nickles

„Urheberrechtsschützer verletzen selbst Urheberrecht“

Optionen

Ist es überhaupt noch möglich, nicht gegen irgentwelche Urheberrechte zu verstoßen ?
Wie findet man heraus wer noch nicht irgentwo die Finger drin hat.
Wenn ich mir irgentein Logo oder ähnliches erstelle, erkennt doch mit ziemlicher Sicherheit irgentwer auf der Welt eine Ahnlichkeit mit seinem Entwurf,

bei Antwort benachrichtigen