Windows 10 1.467 Themen, 16.744 Beiträge

News: Windows 10

Und noch ein Trick, weiterhin kostenlos an Windows 10 zu kommen

mawe2 / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Obwohl das Angebot eigentlich am 29. Juli endete, stellt Microsoft selbst das Werkzeug zum Download bereit, das man zum Umwandeln einer Windows-7/8.1-Installation in Windows 10 braucht.

Quelle: www.heise.de

mawe2 meint:

Microsoft will einfach kein Geld für Windows 10 haben, das steht nun mal fest.

Offen zugeben können sie das aber nicht. Und Windows 8.1 oder Windows 7 wollen sie auch nicht mehr verkaufen.

Wie verschenkt man am wirkungsvollsten Software, die niemand haben will, um ohne Einnahmen Maximalprofit zu machen???

Das Leben kann so hat sein. Besonders für barmherzige Samariter! :-)

Hinweis: Vielen Dank an mawe2 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mi~we mawe2

„Und noch ein Trick, weiterhin kostenlos an Windows 10 zu kommen“

Optionen

Als man ganz offiziell kostenlos upgraden konnte, gab es überall Tipps, wie man das Upgrade verhindern kann. Nach Ablauf des kostenlosen Upgrade-Angebots tauchen jetzt überall Tipps auf, wie man doch noch nachträglich kostenlos upgraden kann. Versteh einer die Welt!Lächelnd

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mi~we

„Als man ganz offiziell kostenlos upgraden konnte, gab es überall Tipps, wie man das Upgrade verhindern kann. Nach Ablauf ...“

Optionen
Versteh einer die Welt!

Naja, so ist der Mensch...

Ist etwas generell kostenlos, kann es ja nichts taugen - das will man nicht haben.

Bekommt man etwas gratis, wofür andere zahlen müssen, hat man einen Vorteil gegenüber anderen. Und das mögen viele Leute...

Dass das Produkt immer noch das selbe ist und dass sich an den wirklichen Problemen nichts geändert hat, ist zweitrangig.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mi~we

„Als man ganz offiziell kostenlos upgraden konnte, gab es überall Tipps, wie man das Upgrade verhindern kann. Nach Ablauf ...“

Optionen
tauchen jetzt überall Tipps auf, wie man doch noch nachträglich kostenlos upgraden kann

Und Microsoft erreicht sein Ziel, noch mehr Windows 10-Installationen zu erreichen.

Versteh einer die Welt!

Ich frage mich, ob Microsoft selbst nicht an diesen Meldungen großes Interesse hat.

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Und noch ein Trick, weiterhin kostenlos an Windows 10 zu kommen“

Optionen
weiterhin kostenlos an Windows 10 zu kommen

Der Trick ist ein MS-Trick und sonst nichts. Die wollen das so. - Und können gar nicht begreifen, dass es Menschen gibt, die sowas nicht mal geschenkt haben wollen.

Nichts anderes habe ich erwartet. Nach dem Stichtat ist vor dem Stichtag..... Die hoffen einfach, dass die Gier der Menschen nach "Umsonst" so groß ist, dass sich nach einem gerüttelt Maß an Zeit doch alle breitschlagen lassen und sich dieses Stück Schnüffelsoftware freiwillig auf den Rechner knallen.....

Wahrscheinlich werden die Redmonder damit auch noch Recht behalten.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 mawe2

„Und noch ein Trick, weiterhin kostenlos an Windows 10 zu kommen“

Optionen

Hi, Mawe2.

Ich habe jetzt zum ersten Mal das Upgrade nach der von Dir verlinkten Anleitung durchgezogen. Das hat einwandfrei funktioniert. Basis war ein frisches Win7Pro ohne Geräte-spezifische Treiber. Nach dem Upgrade und einigen Neustarts wurde die komplette Hardware unterstützt, vor dem Upgrade funktionierte zB Wlan nicht.

Sollte also jemand noch auf Win10 umsteigen wollen, der hier beschriebene Weg funktioniert nach wie vor.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen