Internetanschluss und Tarife 23.252 Themen, 96.982 Beiträge

News: Notfalls mit Gewalt

Ultimatum für Yahoo

Redaktion / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Im Gezerre um die Übernahme von Yahoo durch Microsoft, hat Steven Ballmer jetzt ein Ultimatum gestellt. Entweder es kommt in den nächsten drei Wochen zu einer friedlichen Einigung oder Yahoo wird feindlich übernommen. Bislang lag Microsofts Angebot für Yahoo bei 45 Milliarden Dollar und wurde von Yahoo als "zu gering" abgelehnt. Ballmer droht im Fall einer feindlichen Übernahme das Angebot zu senken.

Mit dem Kauf von Yahoo erhofft sich Microsoft gegen den Konkurrenten Google aufholen zu können. Analysten bezweifeln, dass das klappen wird. Google hat weltweit einen geschätzten Marktanteil von gut 60 Prozent, Microsofts MSN-Suchdienst bringt es auf rund 3 Prozent.

Rechnet man die gut 13 Prozent Marktanteil von Yahoo dazu, ist der Abstand zu Google immer noch gewaltig.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Ultimatum für Yahoo“

Optionen

...einfach nur widerlich. Erst wurde Linux abgewatscht, jetzt ist Yahoo dran.

Man mag mich einen unerschütterlichen Idealisten schimpfen, aber noch glaube ich daran, dass längst nicht alle Unternehmen, die international erfolgreich agieren, es nötig haben, ihren Status mit derartigen Methoden zu zementieren.

Typen wie diesem Widerling Ballmer kann man nur die Krätze an den Hals wünschen :-(

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
libertè Redaktion

„Ultimatum für Yahoo“

Optionen

MS sollte lieber ihre Kriegskasse hüten, noch so ein Vista-Produkt und das Vertrauen ist weg.
Ansonsten tanzt MS auf sehr vielen Hochzeiten und kommt gar nicht mehr nach was denn gerade die andere Abteilung im Unternehmen plant!
und vieles mehr..


Liberté
;~)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 libertè

„MS sollte lieber ihre Kriegskasse hüten, noch so ein Vista-Produkt und das...“

Optionen
> ...noch so ein Vista-Produkt und das Vertrauen ist weg.

Kommt drauf an, ob Vista noch die Kurve kriegt... ich meine aber zu erinnern, dass der Wind, der XP seinerzeit ins Gesicht geblasen ist, nicht ganz so stark war. Windows 2000 wird noch bis 2009 unterstützt, und dann kommt voraussichtlich schon Windows 7 - da wird mancher User mit dem Gedanken spielen, gleich zwei große Windows-Upgrades zu überspringen. Falls Vista bis dahin floppen sollte, muss Windows 7 ein Volltreffer werden, zwei Tiefschläge in Serie kann sich Microsoft nicht erlauben.

Mit den vielen Hochzeiten ist das so eine Sache. Viele Unternehmen schwören auf das Prinzip "Diversifikation", um die Last des unternehmerischen Risikos auf mehrere Schultern zu verteilen. Manche stellen irgendwann fest, dass sie sich hoffnungslos verzettelt haben und kehren dem Vielfaltswahn reumütig den Rücken - das Zauberwort heißt dann "Rückbesinnung auf die Kernkompetenz" ;-)

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Olaf19

„Windows 7 und die vielen Hochzeiten“

Optionen

Da heißt es "Besinnen auf die Kernaktivitäten", man kann nicht überall "mitspielen" wollen, ohne sich eine blutige Nase = schlechter Aktienkurs zu holen.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Conqueror

„Davon sind andere Konzerne wieder weg“

Optionen

Besinnen auf die Kernaktivitäten

Wieso, man kann auch richtig diversifizieren.

Siehe Henkel, Unilever, Procter & Gamble als beispiel.

Nur man darf sich nicht eigensinnig Konkurrenz betreiben.


Gruesse
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Prosseco

„Besinnen auf die Kernaktivitäten Wieso, man kann auch richtig diversifizieren....“

Optionen

Ich glaube eher, dass das firmenpolitische Entscheidungen sind: Wenn es einem Unternehmen schlecht geht, das sich auf eine oder wenige Kernkompetenz(en) stützt, dann heißt es, wir müssen unsere unternehmerischen Risiken besser verteilen, wir brauchen neue Geschäftsfelder. Wenn es dem Unternehmen dann immer noch oder schon wieder schlecht geht, dann heißt es, kein Wunder, wir haben uns ja auch total verzettelt, also: Rückbesinnung auf die Kernkompetenz. Möglicherweise ist das sogar von irgendwelchen Modeerscheinungen abhängig, afair ist die Risikostreuung durch Diversifikation eine Kopfgeburt des Zeitgeistes der 90er Jahre, während die Rückbesinnung auf Kernkompetenz(en) eher in den letzten Jahren wieder aufgekommen ist.

Beispiele für eine erfolgreiche Anwendung des einen oder anderen Prinzips gibt es sicherlich für beide, so dass man nicht pauschal sagen kann, was besser oder richtiger ist.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Ultimatum für Yahoo“

Optionen

Wenn MS dann mal Yahoo kauft und nach 2 Jahren den Support einstellt finde ich das gut.
Yahoo war schon immer Dreck und ich würde Geld dazu geben wenn die nur endlich tot sind.
Ein Aktien-Unternehmen frisst ein anderes...mir fehlt das Mitleid, vielleicht weil ich Kommunist bin.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Wenn MS dann mal Yahoo kauft und nach 2 Jahren den Support einstellt finde ich...“

Optionen
> Yahoo war schon immer Dreck und ich würde Geld dazu geben wenn die nur endlich tot sind.

Hi Paolo, das kann ich insofern nicht ganz nachvollziehen, als dich ja niemand dazu zwingt, die Suchmaschine oder andere Dienste von Yahoo in Anspruch zu nehmen. Ich habe mit Yahoo weitgehend auch nichts am Hut, die Usergroups dort sind aber z.T. gar nicht übel. Wäre schon etwas schade, wenn das eingestellt würde.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„ Yahoo war schon immer Dreck und ich würde Geld dazu geben wenn die nur endlich...“

Optionen

hallo olaf91, das ist selbstredend nur meine meinung.
"z.T. gar nicht übel" das kann man auch über die "verkackte yahoo toolbar" sagen.( ich glaube so wurde es hier in einem redaktions-posting vor kurzem ausgedrückt)
ansonsten ist yahoo so beliebig wie freenet, lycos und all die anderen. yahoo ist dabei in der user-ausspähung am agressivsten, freenet hingegen bei der werbung.
ich muss das nicht haben!

nochmal für king-heinz: ich benutze immer noch den ie6.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„hallo olaf91, das ist selbstredend nur meine meinung. z.T. gar nicht übel das...“

Optionen

Die "verkackten" ;-) Toolbars - egal welche - sind es aber, die maßgeblich für die Ausspähung von Usern verantwortlich sind. Eine Mitgliedschaft in den Yahoo-Groups sehe ich bedeutend entspannter, da brauchst du einfach nur eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben. Wenn du Yahoo nicht traust, kannst du dir ja eine "Spam-Adresse" einrichten (haben ja eh die meisten von uns).

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„Die verkackten - Toolbars - egal welche - sind es aber, die maßgeblich für die...“

Optionen

ja das ist mir klar ^^ ich wollte damit sagen das "z.T. gar nicht übel" in etwa so ist wie "compact design". das ist alles oder nichts.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
libertè PaoloP

„hallo olaf91, das ist selbstredend nur meine meinung. z.T. gar nicht übel das...“

Optionen

Hallo PoaloP.
ob Yahoo weniger als Google auspäht wäre zu beweisen, alles hörensagen, oder hast Du verlässliche Links?

>.( ich glaube so wurde es hier in einem redaktions-posting vor kurzem ausgedrückt) Tja, die Redaktion ist leider nicht mehr das Maß aller Dinge.. zu oft hat da einer unbelehrbar Unsinnige und Schwammige (höflich formuliert) Artikel geschrieben..

>nochmal für king-heinz: ich benutze immer noch den ie6. Ich vermute das ihr über denn Sinn von zB. FF etc. und oder Linux diskutiert habt!
Mach doch einen neuen Thread auf und benutze nicht diesen, um heimlich K.-H. zu diskreditieren.


MfG
Liberté
;~)

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP libertè

„Hallo PoaloP. ob Yahoo weniger als Google auspäht wäre zu beweisen, alles...“

Optionen

danke für deine belehrung *smile.
ich denke ich habe eine neue signatur.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic Redaktion

„Ultimatum für Yahoo“

Optionen

Irgendwie gefällt mir die Situation so langsam:
Microsoft hat sich da einen hübschen Klotz ans Bein gebunden. Je mehr Yahoo rumzickt, desto mehr Ressourcen von Microsoft werden für die Übernahme gebunden. Ergo kann Microsoft in dieser Zeit weniger sonstigen Blödsinn anstellen.
Je länger die Übernahme dauert, desto teurer wird es für Microsoft und desto weniger bekommen sie. Denn die klügsten Ratten bei Yahoo werden das sinkende Schiff verlassen haben, bevor es von Microsoft geentert wird. Wobei anzunehmen ist, dass es beim Enterversuch kentert und MS sich mit dem Spruch "ausser Spesen nix gewesen" trösten muss.

Auf der anderen Seite gibt es auch frische Gerüchte um eine Aufrüstung auf der Google-Seite: angeblich ist man dort mal wieder an Skype interessiert. Würden Skype und Gtalk kompatibel, würde da ein starkes VoIP/Instant Messaging Netz entstehen, das Yahoo/MSN ordentlich Konkurrenz machen dürfte.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
deroppi Redaktion

„Ultimatum für Yahoo“

Optionen

Was soll's.
An Google kommen die auch zusammen nicht ran. Google kann sich nur selbst ein Bein stellen.
Außerdem bezweifle ich stark das M$ in der Lage ist Verbesserungen an Yahoo vorzunehmen.
Die werden als erstes die Startseite mit Werbung und bunten Bildern aufblähen, dann alles in das grausame Vista gelb-grün-blau Strahlen Design tunken und als nächstes versuchen Silverlight mit Gewalt durchzudrücken.
Dann kommt die obligatorische MSN-Yahoo Toolbar und ca. 1 Monat später der Hack dazu mit dem man auf beliebigen PC private Daten ausspähen kann, verursacht durch eine Buffer Overflow den man bei M$ bis heute nicht abfangen kann oder will....



bei Antwort benachrichtigen
Prosseco deroppi

„Was soll s. An Google kommen die auch zusammen nicht ran. Google kann sich nur...“

Optionen

Hi Hi Hi,

sitze gerade vor ein Klapprechner mit Yahoo Toolbar.

Ich sage nur AT&T.

Aber mir hat die Search Engine gefallen. Tippste das erste Wort und es erscheint dir weitere vorschlaege.


Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco

Nachtrag zu: „Hi Hi Hi, sitze gerade vor ein Klapprechner mit Yahoo Toolbar. Ich sage nur AT...“

Optionen

Gerade hier in Mexiko in die Nachrichten gelesen..

Yahoo sagte wieder ab. Mal gucken was jetzt passiert.


Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin Prosseco

„Gerade hier in Mexiko in die Nachrichten gelesen.. Yahoo sagte wieder ab. Mal...“

Optionen

also soll man als Kommunist gegen yahoo und pro Google sein? ich weiss nich.....ich find yahoo hat bessere Suchergebnisse.....is mir so egal....

solange es Linux gibt ist mir völlig egal wieviel geld winzigweich verliert oder wie nah die Google rücken....

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen