Viren, Spyware, Datenschutz 10.991 Themen, 90.853 Beiträge

News: Nach vier Minuten infiziert

Überlebenszeit im Internet

Redaktion / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Experten vom SANS Institutes Internet Storm Center haben die Lebensdauer eines Windows-PC gemessen, der ohne Patches und Sicherheitsmaßnahmen ans Internet gehängt wird: Nach vier Minuten ist der Rechner infiziert.

Die Experten verwendeten weder NAT-Router noch Firewall und installierten auch keine Updates.

Die vier Minuten reichen meistens nicht aus, um den Rechner rechtzeitig mit Updates zu versorgen, meinen sie. Sie empfehlen die Verwendung eines NAT-Routers sowie einer Firewall.

Quelle: SANS

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Redaktion

„Überlebenszeit im Internet“

Optionen

Ich empfehle, das man sich die Updates vorher saugt, und den PC offline installiert ;)

Die hardware lösung ist sicherlich schön und gut, aber oft wird sie nicht gebraucht und dann geht es ins Geld, auch wenn es sicherlich mehr sicherheit verspricht als ein Upgedatet system(am besten mit Rückspielpunkten)

bei Antwort benachrichtigen
kongking Crazy Eye

„Ich empfehle, das man sich die Updates vorher saugt, und den PC offline...“

Optionen

??? In fast jedem neueren DSL Modem steckt eine "kleine" Firewall + Router.
Hardwarekosten je nach Provider gleich Null,
Neukauf auch passable Preise.

----

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert ?hnliches jeden Tag auf Twitter. M?chten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Überlebenszeit im Internet“

Optionen

Ich empfehle Linux!

bei Antwort benachrichtigen
Onkel_Alois Redaktion

„Überlebenszeit im Internet“

Optionen

Hab ich selbst erlebt, damals als Sasser und Co aktuell waren. Ein "Opfer"-Rechner ohne Router direkt am Internetzugang, nach ein paar Minuten das übliche herunterfahren wegen "NT Authorität"


Gruß Alois



Mir scheint, als sei der IQ mancher User umgekehrt proportional zur Versionsnummer des verwendeten Betriebssystemes
bei Antwort benachrichtigen
@Eisenhans Onkel_Alois

„Hab ich selbst erlebt, damals als Sasser und Co aktuell waren. Ein Opfer...“

Optionen

...was war´n dass noch für Zeiten!!!



sorry ich konnte mich nicht Beherrschen

--- jedes Volk wird mit der Regierung bestraft, die es verdient ---
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco @Eisenhans

„...was war n dass noch für Zeiten!!! sorry ich konnte mich nicht Beherrschen“

Optionen

Hallo Redaktion,

habe ein klitzes kleines Problem, bei eurem Artikel.

****Experten vom SANS Institutes Internet Storm Center haben die Lebensdauer eines Windows-PC gemessen, der ohne Patches und Sicherheitsmaßnahmen ans Internet gehängt wird: Nach vier Minuten ist der Rechner infiziert. ****

Naja, vor eine Woche habe ein XP installiert, ohne Updates, ohne Antivirus, ohne Firewall. Habe gesurft wie ein Teufel. Mein G-Data sagte nach der Installation, nichts. Ist Sauber.

Aber das ist ja nicht meine eigentliche Kritik, sondern habe gerade ein Mail erhalten und da sagt was anderes.

Quote:
PC World has posted an article today about how long it takes for a hacker to find and compromised an unpatched computer with a Windows operating system. The answer is less than five minutes. This result was based on the research of SANS Institute’s Internet Storm Center.

“I have been asked many [times] by people if I really believed the survival time graph on the ISC site was truly an accurate representation of how long a new system had once connected. The answer to this is ‘yes’ for most home users and systems that are Internet-facing,” said a researcher on the ISC blog.

A research that was made by a different group called the German Honeypot Project estimates that it takes 16 hours.

Wie lange braucht ein Hacker ein Ungeschuetztes PC zu finden um es zu Hacken.

Ja ich weiss Hacken ist was anderes als ein Virus/Trojaner oder Exploit zu kriegen.


Gruesse
Sascha






Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Prosseco

„Hallo Redaktion, habe ein klitzes kleines Problem, bei eurem Artikel. Experten...“

Optionen

wählst du dich auch per windows xp netzwerkverbindung ins internet ein oder hast du wie die meisten auch einen router

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Überlebenszeit im Internet“

Optionen

Wieder wird alles aufgefahren, was Küche und Keller an potenziellen Sicherheitsmaßnahmen zu bieten hat - nur auf die Idee, endlich mal diese Scheiß-Netzwerkdienste zu deaktivieren kommt wieder keiner...

http://ntsvcfg.de

Schließlich brauch nicht jeder von uns sämtliche verfügbaren Windowsdienste, daher sollte man diese Methode nicht immer so totschweigen. Mit einem Router kann man sich natürlich den Luxus erlauben, alles laufen zu lassen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
phasha Olaf19

„An das *Nächstliegende* denkt wieder keiner :-(“

Optionen

Oder wie ich aus spaß an der freude den Server(keine Angst, kein MS) als zweite hardware firewall zusätzlich zum Router nutzen :P

bei Antwort benachrichtigen