Allgemeines 21.726 Themen, 143.365 Beiträge

News: Du sollst nicht downloaden

Torrent-Blocker ausgetrickst

Redaktion / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Zensur und Technikverbote sind weltweit auf dem Vormarsch. Der neueste Schrei: Einige ISPs und Universitäten in den USA blockieren den Download von .torrent-Files, es könnten ja geschützte Werke sein.

Abhilfe schafft txtor: Über diesen Dienst soll es möglich sein, torrent-Dateien zu laden, auch wenn man hinter einem Proxy sitzt, der anhand der Dateiendung oder des Mime-Types filtert. Angeblich soll das gut funktionieren.

Nichts bringt das allerdings bei Deep Packet Inspection, wo der Inhalt von Dateien genauer kontrolliert wird, einige Provider sollen das machen.

Quelle: Ars Technica

bei Antwort benachrichtigen
eidannemo Redaktion

„Torrent-Blocker ausgetrickst“

Optionen


..... MFG ;)
bei Antwort benachrichtigen
the_mic eidannemo

„ ..... MFG “

Optionen
In jeden Haushalt eine hochauflösende Webcam mit Alarmfunktion
Du pöhser Copyright-Verbrecher! Die Idee hatte schon George Orwell vor 60 Jahren! Lies mal "1984", das könnte dir gefallen.
cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
eidannemo the_mic

„ Du pöhser Copyright-Verbrecher! Die Idee hatte schon George Orwell vor 60...“

Optionen

Upps,

muss ich mich jetzt stellen, komm ich dafür auf den elektrischen Stuhl, das ich eine Idee "geklaut" habe? ;)

Mann, ich bin ja wirklich ein sehr pöööhser Verbrecher, chämen sollte ich mich, und auf den Poten geworfen werden *GG*

Das Buch kenn ich zwar vom Namen her, aber gelesen habe ich es nicht...die Zeit.... ;)

MFG

bei Antwort benachrichtigen
the_mic eidannemo

„@the_mic...“

Optionen

Es ist nicht so dick und lesen lohnt sich wirklich.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Ventox eidannemo

„ ..... MFG “

Optionen

Ich hätte da auch einen Tip:
Einfach nicht klauen. ;-)
Wenn dann die CD Verkäufe trotzdem nicht ansteigen, könnte man endich der "Medienindustrie" beweisen, das sie Unrecht hatten.
Aber viel zu viele können einfach nicht der Versuchung wiederstehen ... :-(

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic Ventox

„Ich hätte da auch einen Tip: Einfach nicht klauen. - Wenn dann die CD Verkäufe...“

Optionen

Definiere "klauen"?

Im Laden gestohlene CDs gehen der MAFIA am Allerwertesten vorbei, schliesslich sind die schon vom Ladenbesitzer bezahlt worden.

Was Downloads betrifft: Zumindest in der Schweiz sind die auch nach der soeben durchgewunkenen Reform des Urheberrechts für private Zwecke nach wie vor legal, ebenso das Kopieren von Datenträgern, selbst wenn diese durch Abspielschutzmassnahmen verkrüppelt wurden. Dafür zahlen wir auch eine stolze Abgabe an die SUISA (Schweizer Pendant der GEMA) auf Datenträger (Leerkassetten, CD-Rohlinge, tragbare Mediaplayer). Das ist also legal und keinesfalls Diebstahl. Genaugenommen ist dadurch die Unterstellung, dass es Diebstahl sei das Verbrechen ;-)

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Ventox the_mic

„Definiere klauen ? Im Laden gestohlene CDs gehen der MAFIA am Allerwertesten...“

Optionen

Klauen: Musik, die nicht per "Tauschbörsen" verbreitet werden darf, der der Rechteinhaber / Urheber will es nicht, runterzuladen, ist für mein Rechtsempfinden klauen.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
TimmintoR 2°°4 Ventox

„Klauen: Musik, die nicht per Tauschbörsen verbreitet werden darf, der der...“

Optionen
Klauen: Musik, die nicht per "Tauschbörsen" verbreitet werden darf, der der Rechteinhaber / Urheber will es nicht, runterzuladen, ist für mein Rechtsempfinden klauen.
ACK. Und das ist in der Schweiz erlaubt? Wenn ja könntet ihr euch mit VPN-Zugängen dumm und dirmlich verdienen :)




Gruß

TimmintoR 2°°4
Linux.DOS.Windows - The Good.The Bad.The Ugly
bei Antwort benachrichtigen
the_mic TimmintoR 2°°4

„ ACK. Und das ist in der Schweiz erlaubt? Wenn ja könntet ihr euch mit...“

Optionen

Der Download ist definitiv legal. Wie es mit dem Upload aussieht, darüber werden sich wohl die Gerichte irgendwann mal die Köpfe zerbrechen. Experten wie auch "Experten" gehen jedoch davon aus, dass ein Upload *während* dem Download legal ist, da dies der normalen Nutzung von Tauschbörsensoftware (welche ja in der Regel Upload erzwingen) entspricht.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Ventox the_mic

„Der Download ist definitiv legal. Wie es mit dem Upload aussieht, darüber...“

Optionen

Das verstehe ich nicht so ganz.
Das Runterladen meiner Urlaubsfotos ist also legal, aber das Hochladen nicht?

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic Ventox

„Das verstehe ich nicht so ganz. Das Runterladen meiner Urlaubsfotos ist also...“

Optionen

An deinen Urlaubsfotos hältst sowieso DU das Copyright. Mit denen kannst du machen, was auch immer du willst.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
eidannemo the_mic

„Definiere klauen ? Im Laden gestohlene CDs gehen der MAFIA am Allerwertesten...“

Optionen

"Dafür zahlen wir auch eine stolze Abgabe an die SUISA (Schweizer Pendant der GEMA) auf Datenträger (Leerkassetten, CD-Rohlinge, tragbare Mediaplayer). Das ist also legal und keinesfalls Diebstahl. Genaugenommen ist dadurch die Unterstellung, dass es Diebstahl sei das Verbrechen ;-)"

Nun ja, witziger Weise darf man hier in Deutschland diese Gebühren weiterhin bezahlen, aber keine Privatkopie mehr erstellen... :((

Das erinnert mich an irgendwas.... ah jetzt ja, das erinnert mich an die GEZ und deren Abzocke.

Da soll man schon für JEDEN Lautsprecher ZUSÄTZLICH GEZ-Gebühr bezahlen (in Geschäftsräumen), wenn Dieser in der Lautstärke einzeln regelbar ist.
Oder für defekte TVs, Radios bzw. Anlagen deren Tuner defekt ist, aber noch im Haus rumfliegt, darf man auch bezahlen, denn man "KÖNNTE" ja damit empfangen.... *Kopfschüttel*...

Ist im Prinzip nix anderes als die GEMA-Abzocke...

@Ventox, ist das kein "klauen", für ETWAS zu bezahlen, aber denn nicht benutzen dürfen? Tolles Rechtsempfinden, oder? ;)

MFG

bei Antwort benachrichtigen
Ventox eidannemo

„ Dafür zahlen wir auch eine stolze Abgabe an die SUISA Schweizer Pendant der...“

Optionen

Meines Wissens darf man weiterhin von nicht kopiergeschützten Musik CDs Privatkopien anfertigen.
Wenn zum Beispiel eine Musik CD nicht in meinem CD Player abgespielt werden kann, und kein Vermerk eines Kopierschutzes auf der CD Hülle zu sehen ist, bringe ich die CD zurück.
Ich mache es mir allerdings leichter, indem ich keine CDs mit Kopierschutz kaufe.
Will ich unbedingt einen aktuellen Hit, kaufe ich ihn bei musicload oder per iTunes.
Wenn möglich ohne DRM, oder ich entferne durch das Brennen auf CD dieses bescheuerte DRM.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic Ventox

„Meines Wissens darf man weiterhin von nicht kopiergeschützten Musik CDs...“

Optionen
Meines Wissens darf man weiterhin von nicht kopiergeschützten Musik CDs Privatkopien anfertigen.
Soweit ich weiss ist die Rede von *wirksamen* Abspielschutzfunktionen. Das Problem ist: Wann gilt ein Werk als wirksam Abspielgeschützt?

Wenn möglich ohne DRM, oder ich entferne durch das Brennen auf CD dieses bescheuerte DRM.
Ganz schön kompliziert... und nervig! Wenn du den Track verkrüppelt bekommst, zahlst du noch zusätzlich GEMA (->Datenträger), um ihn unter Qualitätsverlusten zu entsperren...
cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Ventox the_mic

„ Soweit ich weiss ist die Rede von wirksamen Abspielschutzfunktionen. Das...“

Optionen
Wann gilt ein Werk als wirksam Abspielgeschützt?
Vielleicht, wenn man es nicht ohne ein "Knackprogramm" kopieren kann?

Ganz schön kompliziert... und nervig!
Finde ich nicht.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
the_mic Ventox

„ Vielleicht, wenn man es nicht ohne ein Knackprogramm kopieren kann? Finde ich...“

Optionen

Ab wann gilt dann ein Programm zum Kopieren von CDs als "Knackprogramm"? Mit cdparanoia-basierenden Rippern konnte ich bislang noch jede Plastikscheibe mit 12cm Durchmesser und einem Loch von 1.5cm Durchmesser in der Mitte einlesen. Ist das nun ein "Knackprogramm" oder einfach nur ein, wie der Beschreibung zu entnehmen, Ripper mit exzellenter Fehlerkorrektur?

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
eidannemo the_mic

„Ab wann gilt dann ein Programm zum Kopieren von CDs als Knackprogramm ? Mit...“

Optionen

Natürlich ein "Ripper mit exzellenter Fehlerkorrektur?", versteht sich doch von selbst ;) *hehehe*

bei Antwort benachrichtigen