Viren, Spyware, Datenschutz 11.021 Themen, 91.068 Beiträge

News: Beschlagnahmung und Verhör

Tobias Huch für Ehrlichkeit verarscht

Redaktion / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Vor einer Woche hat sich der Erotik-Unternehmer Tobias Huch an die Öffentlichkeit gewand und mitgeteilt, dass er seit Jahren im Besitz der T-Mobile-Kundendatenbank ist. Er hatte die Kundendaten 2006 von einem Österreicher angeboten gekriegt und sich daraufhin sofort mit der Telekom in Verbindung gesetzt, sie über den Datenskandal informiert (siehe Erotik-Unternehmer hat die 17 Millionen Kundendaten).

Die Telekom verpennte es zu reagieren, es passierte nichts.

Jetzt hat die Staatsanwaltschaft reagiert und Huch für seine Ehrlichkeit belohnt. Laut Heise.de wurden die Geschäfts- und Privaträume des Erotikunternehmers am Montagmorgen von rund 20 Polizeibeamten durchsucht. Dabei haben die Beamten nicht nur die passwortgeschützte Kundendatenbank von T-Mobile abgeholt.

Sie beschlagnahmten auch gleich den Heimcomputer von Huch, seinen Laptop und seinen kompletten Email-Verkehr. Anschließend wurde Huch noch mit einem dreieinhalbstündigen Verhör "belohnt". Huch ärger sich über den geringen Respekt der Behörden. Eigentlich sei nur vereinbart gewesen, dass Beamte die Kundendatenbank von T-Mobile bei ihm sichten und dann löschen.

Das Amtsgericht Bonn begründet seine Vorgehensweise damit, dass Verdacht besteht, es würden sich weitere Infos auf Huchs Rechnern finden, mit denen sich der Datendieb ermitteln lässt.

Quelle: Heise.de

bei Antwort benachrichtigen
Tuxus Redaktion

„Tobias Huch für Ehrlichkeit verarscht“

Optionen

Es sind ebenfalls die Verantwortlichen dafür zu ermitteln, dass die Stafverfolgung vor Jahren verhindert oder nicht durchgeführt wurde. Hoffentlich erstellt jemand Anzeige, hoffentlich Huch selbst.

bei Antwort benachrichtigen
Infos-Lanzarote Tuxus

„Es sind ebenfalls die Verantwortlichen dafür zu ermitteln, dass die...“

Optionen

Was ist da jetzt besonderes dran, oder gar aussergewöhnlich?
Der Ehrliche ist der Dumme, Kunden wollen verarscht werden, Du musst ein Schwein sein in dieser Welt, durch ehrliche Arbeit wird man nicht reich, usw, usf....

bei Antwort benachrichtigen
hannes43 Infos-Lanzarote

„Was ist da jetzt besonderes dran, oder gar aussergewöhnlich? Der Ehrliche ist...“

Optionen

Wer so erhlich ist muss bestraft werden, Oder wie sagt man es eigentlich?!
Blödheit wird bestraft.
Guckt euch die Manager und die Politiker an, die zeigen doch wie es gemacht wird.
Immer freißig Lügen und das Volk verarschen, dass wird mit riesen Prämien belohnt.

bei Antwort benachrichtigen
weka1 hannes43

„Wer so erhlich ist muss bestraft werden, Oder wie sagt man es eigentlich?!...“

Optionen

wie heißt doch inhaltlich ein Spruch : " Der Überbringer einer schlechten Nachricht wird gehängt, nicht der Verursacher.
Scheint hier so ähnlich passiert zu sein.

Gruss weka

Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel Tuxus

„Es sind ebenfalls die Verantwortlichen dafür zu ermitteln, dass die...“

Optionen

Hallo

So ist das eben beim Vater Staat, erst Kopf in den Sand, dann irgend ein Opfer suchen, das sich nicht wehren kann, denn irgend etwas muß man ja vorweisen, wenn das ganze in die Öffentlichkeit kommt.

Ist irgend wo eine Schlägerei, dann wartet man erst einmal ab, notfalls noch einige Runden drehen, bis sich die Lage beruhigt hat.

Gilt auch für Privatpersonen.
40 Personen im Zugabteil, einer schlägt auf ein Opfer ein, 38 Personen schauen weg und haben angeblich nichts mit bekommen von der Schlägerei.

Im großen und ganzen, kann ich Tuxus nur Zustimmen.

Armes Deutschland!

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10, Office Pro. Plus 2016_32-Bit.
bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Redaktion

„Tobias Huch für Ehrlichkeit verarscht“

Optionen

Was lernen wir daraus? Wenn in der Münchner U-Bahn mal wieder jemand zusammengeschlagen wird oder im Stadtpark einer Omma die Handtasche geraubt wird, dann schauen wir weg und wissen von nix.

Bravo, liebe Staatsanwaltschaft Bonn, ihr setzt ein eindeutiges Signal, nämlich das des Wegsehens.

Wenn jetzt schon freiwillige Zeugen hausdurchsucht und beschlagnahmt werden, dann wird sich jeder fragen, warum er eigentlich noch etwas zur Anzeige bringen soll? Am Ende ist er der eigentlich Gearschte.

Gruss
Hassashin

--
Schäuble muss weg!
www.onlinetrojaner.de

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
Infos-Lanzarote Hassashin

„Der Ehrlche ist der Dumme“

Optionen

Und was macht Ihr in der U-Bahn? Mutig auf die Schläger einreden oder gar handgreiflich werden?
Wenn Ihr dann ein Messer zwischen den Rippen habt werdet Ihr sehen wer es Euch später dankt; NIEMAND!!!
Ich liebe diese Reportagen wo ein Einbruch, ein Überfall oder was auch immer vorgegaukelt wird und dann heimlich gefilmt wird wer denn alles wegguckt und weiter geht. Solche Reporter sollten mir mal begegnen.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Infos-Lanzarote

„Und was macht Ihr in der U-Bahn? Mutig auf die Schläger einreden oder gar...“

Optionen

Ganz ehrlich, ich erwarte nicht das man dazwischen geht aber ein handy hat man in der Regel dabei und die 110 ist schnell gewählt.

Es ist zwar schon ne Weile her, aber ich war mal dabei als 3 Nazis auf einen Inder eingeprügelt hatten und 10m weiter haben acht leute auf die bahn gewartet ... Da bin ich dann dazwischen gegangen da ich mir halbwegs sicher war das ich sie 1-2 Minuten hin halten kann(das war knapp 200m von einer Polizeistation an Werk, und eher in der phase des nachtretens). Was ist ich stand noch gut ne viertel stunde zwischen den Nazis und den Inder und hatte glck das sie nur versucht hatte n an mir vorbeizutreten.

Der Inder hat es mir aber später gedankt, ebenso mein Gewissen aber ich war ganz schön sauer auf die Leute an den leuten die auf der anderen Seite gewartet hatten.

@topic: Wieso muss man eigl. immer PC konfistieren, können die die Sachen nicht kopieren dann kann er zumindest weiterarbeiten? Vertraut man nicht auf die ehrlichkeit das er die Sachen meldet die damit zusammenhängt, und wird jetzt gegen ihn ermittelt?

bei Antwort benachrichtigen
kds Crazy Eye

„Ganz ehrlich, ich erwarte nicht das man dazwischen geht aber ein handy hat man...“

Optionen

Woher bitte soll denn die Staatsanwaltschaft oder die Polizei wissen, dass Huch unschuldig ist??

Nicht selten sind gerade die, die eine Straftat anzeigen, selbst die Täter.

Und das Anzeigen der Straftat soll dann quasi nur dazu dienen, von sich als potentiell verdächtigen abzulenken, oder den Verdacht zumindest abzuschwächen.

Vielleicht steckt ja Huch selbst irgendwie mit drin in dieser Datenklau-Geschickte und ist nur deshalb damit an die Öffentlichkeit gegangen, weil von irgendeinem Mitwisser die Gefahr ausging, denunziert zu werden.

Naja, wie auch immer. Nach meinem Dafürhalten gibt es an der Durchsuchung, etc, Huchs nichts auszusetzen.

kds (:

bei Antwort benachrichtigen
Hassashin kds

„Ist Huch wirklich soo unschuldig??!“

Optionen

Es ist selten, dass sich jemand derart offentlich entblödet und bestehende Grundsätze des Rechtstaats und des Grundgsetzes ignoriert btw. verleugnet.

Immerhin hattest du den Mut, mit deiner Unkenntnis an die Öfentlichkeit zu gehen. Das stellt dich fast schon in eine Reihe mit Schäuble, dem allerdings unterstelle ich kein Unwissen, sondern pure Absicht.

Gruss
Hassashin

--
Schäuble muss weg!
www.onlinetrojaner.de

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye kds

„Ist Huch wirklich soo unschuldig??!“

Optionen

Wenn da geschäftsrechner konfiziert werden entsteht ein großer Wirtschaftlicher schaden, bis der betrieb wieder so läuft wie vorher vergeht erstmal eine Weile dazu kommen die Kosten für die Hardware, das aufsetzen der Software und fehlende Infos.

Eine schuld kann man vielleicht nicht ganz ausschließen, ihn aber für die ehrlichkeit so ans Bein zu pissen ist was ganz anderes. Wie gesagt notfalls sollen die die Daten spiegeln etc.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander kds

„Ist Huch wirklich soo unschuldig??!“

Optionen
Woher bitte soll denn die Staatsanwaltschaft oder die Polizei wissen, dass Huch unschuldig ist??
Für eine Hausdurchsuchung sollte zumindest ein konkreter Tatverdacht gegeben sein. Wenn das Nichtwissen über die Unschuld einer Person ausreicht könnte man beliebig Hausdurchsuchungen durchführen. Verdunkelungsgefahr wird 2 Jahre nach Eingang der Anzeige wohl auch nicht mehr gegeben sein...
bei Antwort benachrichtigen
dl7awl kds

„Ist Huch wirklich soo unschuldig??!“

Optionen

°
Nach meinem Dafürhalten gibt es an der Durchsuchung, etc, Huchs nichts auszusetzen.
Woher bitte soll denn die Staatsanwaltschaft oder die Polizei wissen, dass Huch unschuldig ist??

Wie bitte??? Das ist ja nun, da muss ich mich Hassashin anschließen, eine absolut peinliche, geradezu präzivilisatorische Argumentation. Schon mal was vom ehernen rechtsstaatlichen Prinzip der Unschuldsvermutung gehört? Das kennt eigentlich jeder, der Volksmund hat dafür sogar ein eigenes - wenn auch juristisch sicher nicht ganz präzises - geflügeltes Wort parat: "im Zweifel für den Angeklagten". Sogar fast jedes Kind hat das schon mal gehört. Du nicht?

Du stellst hier ziemlich naiv die Problematik der Beweislasten auf den Kopf!

Die Staatsanwaltschaft muss nicht wissen, dass Huch unschuldig ist, und schon gar nicht muss es ihr erstmal bewiesen werden. Es ist vielmehr umgekehrt ihre Aufgabe, eine etwaige Schuld nachzuweisen, und solange das nicht geschehen ist, hat der Betroffene "per se" als unschuldig zu gelten.

Um den Nachweis einer etwaigen strafrechtlichen Schuld zu erbringen, haben Polizei und Staatsanwaltschaft sich ausschließlich legaler und rechtsstaatlicher Mittel zu bedienen. Eine Hausdurchsuchung ist ein schwerer Eingriff in elementare Grundrechte und deshalb nur bei unmittelbarer Gefahr im Verzug oder auf richterliche Anordnung zulässig, welche wiederum nur bei erheblichem und begründetem Anfangsverdacht (und sachlicher Verhältnismäßigkeit der Maßnahme) erteilt werden darf.

So jedenfalls nach meinem laienhaften Rechtsverständnis die vom Gesetzgeber gewollte Norm. Ob sich auch immer daran gehalten wird, mag eine andere Frage sein...

Gruß, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin Crazy Eye

„Ganz ehrlich, ich erwarte nicht das man dazwischen geht aber ein handy hat man...“

Optionen

hab auch schon das eine oder andere mal pöbelnde und prügelnde NAZIS den Bullen übergeben zb letztens in ner Strassenbahn am Frankfurter Tor linie 10 Friedlhain (eigentlich ne linke Gegend).bei der Verhandlung, bei der ich als Zeuge geladen war kam zum Schluss raus dass der Rekrut ne 3jährige Bewährung auf 9 Monate kriegt...weil das der 4. Vorfall innerhalb eines Jahres war! Jedesmal Körperverletzung und Landfriedensbruch. wo ein milder Richter solche Naziüberfälle verharmlost da wird sich das Gelumpe wohl fühlen!

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
dl7awl thomas71berlin

„Da bin ich dann dazwischen gegangen...“

Optionen

°
Hut ab, Thomas! Du gehst dazwischen, wenn Du einer Überzahl finsterer Schlägertypen gegenüberstehst? Respekt! Ich fürchte, den Mut (oder Leichtsinn?) hätte ich nicht.

Etwas anderes ist es vielleicht, wenn man ad hoc die passenden Worte findet, um die umstehenden und meistens wegsehenden Passanten, Fahrgäste, etc. mit einzubinden und somit auf einen gewissen Rückhalt hoffen darf. Aber ich fürchte, auch meine sonst durchaus respektable Sprachbeherrschung und scharfe Zunge würden in so einem Moment kläglich versagen. Genau kann ich es nicht sagen, ich habe so eine Situation noch nie erlebt.

Gruß, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
Ghost-Biker Redaktion

„Tobias Huch für Ehrlichkeit verarscht“

Optionen

Wenn ich das lese, dan frage ich mich ob sich Ehrlichkeit da lohnt, wenn man danach als Schwerverbrecher behandelt wird.
Ähnlich ist es einem hartz 4 Empfänger gegangen, der ca.16000 € gefunden hat. Der Finderlohn wird im direkt von seinem Hartz 4 Geld abgezogen.
Das ist gutes deutsches Recht.

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Ghost-Biker

„Wenn ich das lese, dan frage ich mich ob sich Ehrlichkeit da lohnt, wenn man...“

Optionen

@Ghost-Biker:
Tut mir leid, aber ich bin froh, dass es diesem Kerl von dem Harz4 abgezogen wurde!!! Warum sollte es nicht so sein!? Er hat sich richtig verhalten und bestrafen kann man das nicht nennen. Er entlastet die Gesellschaft, die sonst für seinen Lebensunterhalt aufkommt!
Bei dem Erotik Kerl ist es etwas anderes... Das hätte man sicher anders regeln können.

bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Balzhofna

„@Ghost-Biker: Tut mir leid, aber ich bin froh, dass es diesem Kerl von dem Harz4...“

Optionen

Kerl in Zusammenhang mit Hartz4? Na ja, warten wir mal ab, bis auch du so ein "Kerl" wirst, dann reden wir weiter. Und warum sollte er den Finderlohn abgegeben müssen? Es gibt immerhin Freigrenzen für Vermögen und Angespartes bis hin zu 10.000ebbes, je nach Alter.

Andererseits wird der sich jetzt selbst in den Arsch beissen, dass er es überhaupt abgegeben hat und nur Nachteile dadurch erfahren hat, bei den nächsten 16.000€ ist er hoffentlich schlauer.

Wenn ich dich ernst nehmen würde, könnte ich aus deinen Äüsserungen nur schlussfolgern, dass der "Kerl" selbst schuld war, dass er trotz Hartz4 einen Restanstand bewahrt hat, der dir leider abgeht?

Noch so ein Beispiel dafür, dass es nicht lohnt, dem Staat gegenüber ehrlich zu sein. Dem einen wird die Bude durchsucht, dem anderen Hartz4 gekürzt.

Gruss
Hassashin

--
Schäuble muss weg!
www.onlinetrojaner.de

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
mcintyre Redaktion

„Tobias Huch für Ehrlichkeit verarscht“

Optionen

Bravo, Deutschland!

Da hast du es mal wieder mit einer großartigen Aktion hinbekommen, auch noch das letzte Bisschen Ehrlichkeit der Leute durch Angst zu ersetzen. Denn in Zukunft wäre ja jeder bescheuert, wenn er auf derartige Delikte aufmerksam machen würde. Ausgezeichnet! So kann man dann wieder Jahre lang jammern, wie wenig Unterstützung, Nächstenliebe, Ehrlichkeit, etc. von Seitens der Bürger kommt. Aber gut, so lässt sich ja der Überwachungswahn und der weitere, verfassungswidrige Eingriff in die Privatssphäre rechtfertigen. Vor allem in den Köpfen paranoider Rollstuhlfahrer, welche leider aus mir unverständlichen Gründen in diesem Lande eine hohe, politische Stellung erreicht haben, antiproportional dazu aber IT-Fachwissen und klaren Menschenverstand aufweisen können.

Armes, armes Deutschland!

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 Redaktion

„Tobias Huch für Ehrlichkeit verarscht“

Optionen

nur mal so ins Unreine gedacht:

Wäre es sehr weit hergeholt, wenn man davon ausgehen würde, daß unser H* nur deshalb zur Polizei ging (nach vorheriger intensivster Absprache mit seinem Anwalt) weil er kalte Füsse bekommen haben könnte?

Könnte es sein, daß selbige Polizei diese günstige Gelegenheit genutzt hat, da mal etwas genauer hinzusehen? Würde mich wundern, wenn bei einem solchen "Erotik-Unternehmer" keine
Anzeigen anhängig wären.

Könnte es auch sein, daß wir hier bei anderer Sachlage, zB: Huhuhu heul flenn, ich habe von Hasimaus&Co eine Rechnung bekommen (und gehe ich völlig fehl, daß auch ein Herr H* sein Geld durch Abzocke verdient?) hier wieder eine Heerschar genau diesen Erotik-Dienst in Bausch und Bogen verdammt hätte?

Könnte fortgesetzt werden .........

Ich glaube vielmehr, daß der Herr H* so lange gewartet hat, bis aber auch alles, was gegen ihn verwendet werden könnte, längst über den Jordan ist. Wenn nicht, taugt er, sein Sysadmin und erst recht sein RA nichts. Adelt ihn ihn mal nicht grundlos. Das ist eine rationale Überlegung gewesen, daß es besser ist, die Daten rauszurücken um nicht später mal Angst haben zu müssen, daß er verpfiffen (erpresst) wird. Das war kein Akt der Nächstenliebe, sondern Kopf aus der Schlinge ziehen.
Ansehen sollte man sich solche Leute schon genauer, die sowas, woher auch immer auf dem Rechner haben. Und ich möchte nicht die Stimmen hören, wenn die Server des Herrn H* demnächst mal wg. Abzocke gesichert werden WÜRDEN:
Überscherift BILD oder Nickles-news:

"Polizei ist unfähig. Den Server des Herrn H* hat man vor xxx-Monaten bereits einmal untersucht und war zu dumm, was zu finden."
Diese Selektion erfolgt ja nicht aus dem Blauen heraus. Und wer den Scheiß auf seinen Server nimmt, bekundet zumindest damit mal ein Grundinteresse. Das dann wieder loszuwerden, ging wohl nur so.

Der wurde nicht verarscht, sondern windet sich da raus, wohlwissend, daß er komplett gefilzt wird. Aber das war es ihm wohl wert.

Wie eingangs erwähnt: das ist alles nur geträumt ..........

Gruß
Gerd


bei Antwort benachrichtigen
mcintyre Gerd6

„nur mal so ins Unreine gedacht: Wäre es sehr weit hergeholt, wenn man davon...“

Optionen

Die Frage dann ist aber, wieso er so lange Zeit zuvor die Missstände bei der T-Com gemeldet hatte. Die hätten ihm ja auch ans Bein pissen können. Aber du hast schon Recht - man weiß es nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Gerd6

„nur mal so ins Unreine gedacht: Wäre es sehr weit hergeholt, wenn man davon...“

Optionen

> Wäre es sehr weit hergeholt, wenn man davon ausgehen würde, daß unser
> H* nur deshalb zur Polizei ging (nach vorheriger intensivster Absprache
> mit seinem Anwalt) weil er kalte Füsse bekommen haben könnte?

Ja, das ist weit hergeholt, weil er ja schon 2006 die Telekom verständigt hatte. Und die von der Telekom ursprünglich verständigte StA Köln den Fall im Sommer 2008 sang und klanglos zu den Akten legte.

> Könnte es auch sein, daß wir hier bei anderer Sachlage, zB: Huhuhu
> heul flenn, ich habe von Hasimaus&Co eine Rechnung bekommen (und
> gehe ich völlig fehl, daß auch ein Herr H* sein Geld durch Abzocke
> verdient?) hier wieder eine Heerschar genau diesen Erotik-Dienst in
> Bausch und Bogen verdammt hätte?
>
> Könnte fortgesetzt werden .........

Könnte, wäre, hätte, wenn, ... Könnte es auch sein, dass du ein wenig aus den Augen verlierst, wer überhaupt mitgeholfen hat, den Skandal an die Öffentlichkeit zu bringen? Aus welchen Gründen auch immer?

Vielleicht hat er genau jetzt die Öffentlichkeit gesucht, weil "interessierte Kreise" sich an damals erinnerten und ihm nun erklärten, er möge sein Wissen doch möglichst für sich behalten?

Vielleicht ist diese Durchsuchung genau der Racheakt dafür, dass er nicht die Schnauze gehalten hat?

Du siehst, mit viel könnte hätte wenn und aber vielleicht können wir die Diskussion noch endlos ausdehnen. Spekulationen helfen hier nicht weiter.

Mich erinnert der Fall übrigens an den eines Bekannten, der im Internet Kinderpornos fand, diese anzeigte und dessen Rechner daraufhin beschlagnahmt und untersucht wurde "zur Beweissicherung".

> Ich glaube vielmehr, daß der Herr H* so lange gewartet hat, bis aber
> auch alles, was gegen ihn verwendet werden könnte, längst über den
> Jordan ist. Wenn nicht, taugt er, sein Sysadmin und erst recht sein
> RA nichts.

Inwiefern? Er hat immerhin 2006, noch bevor die Telekom selbst wusste, dass die Daten abgängig waren, T-Mobile informiert, dass er ihre Datensätze hätte und woher. Daraufhin wurden doch erst die ersten Ermittlungen eingeleitet.

Dass die Telekom und die daraufhin eingeschaltete StA Bonn nicht weiter aktiv wurden und das Verfahren im Sommer 2008 ergebnislos gestellt wurde, kannst du Huch ja wohl kaum anlasten. Ihn hat nämlich nie jemand kontaktiert und befragt, es hiess nur, speicher das und halt deinen Mund, weil "laufende Ermittlungen...".

> Adelt ihn ihn mal nicht grundlos. Das ist eine rationale Überlegung
> gewesen, daß es besser ist, die Daten rauszurücken um nicht später
> mal Angst haben zu müssen, daß er verpfiffen (erpresst) wird. Das
> war kein Akt der Nächstenliebe, sondern Kopf aus der Schlinge ziehen.

Mit Verlaub, er wollte die Daten schon 2006 los werden an die Telekom, aber die wollten sie ja nicht mal zurück haben, sondern haben ihn nur gebeten, sie zu speichern und sicher aufzubewahren.

Ganz abgesehen davon zeugt es nicht gerade von technischer Kompetenz, nach 2einhalb Jahren Rechner zu beschlagnahmen. Wen der Junge clever ist, hat der schon längst mindestens eine DVD in der Schweiz und bietet die demmnächst der BILD an. Dann kann er immerhin den jetzigen Geschäftsausfall halbwegs ausgleichen.

> Ansehen sollte man sich solche Leute schon genauer, die sowas, woher
> auch immer auf dem Rechner haben.

Definiere: "solche Leute"

Deine Serie der Unterstellungen nimmt kein Ende. Nur, könntest du uns einen Gefallen tun und deine Endlosunterstellungen durch eine Beweiskette ersetzen? Sonst könntest du am Ende ja auch behaupten, dass Huch die Titanic versenkt und das grosse Erdbeben von San Fracisco verursacht hat.

Und schon wieder sind wie bei hätte könnte wäre vielleicht wenn.

Wenn du mehr weisst als wir, dann tu dir keinen Zwang an, wenn nicht, halt einfach die Fresse.

Gruss
Hassashin

--
Schäuble muss weg!
www.onlinetrojaner.de

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
jonnyswiss Hassashin

„ Wäre es sehr weit hergeholt, wenn man davon ausgehen würde, daß unser H nur...“

Optionen

... ist, dass sich Huch da nicht von ccc.de hat beraten lassen.

Die gehen ja auch in die Öffentlichkeit, schützen die Leute (meist irgenwelche Hacker die die Öffentlichkeit über welche grössere Nachlässigkeiten informieren möchten und nicht selber im Kreuzfeuer der Behörden stehen wollen) dann aber vor genau solchen staatlichen Übergriffen.
Da muss ich halt nur sage: da hat Huch ziemlich blauäugig gehandelt und auch die (korrekte!!!) Rechtsstaatlichkeit gehofft die es so und in diesem Sinne ja gar nicht gibt!

Oder war dies vielleicht Absicht für seine Werbung...???
Dies kann ich so halt nicht beurteilen... ;)

bei Antwort benachrichtigen
Nightfly_ Redaktion

„Tobias Huch für Ehrlichkeit verarscht“

Optionen

Tja, so ist es eben im Land von Stasi 2.0.
Wer versucht ehrlich zu sein und damit noch ein winziges Stück Moral zeigt, den trifft es umso härter.
Ist so: Werte gelten schon lange nichts mehr.
Armes Deutschland, wohin gehen wir noch ? Wäre ich nicht schon zu alt, dann würde ich definitiv diesen Lügenstatt verlassen.
Die ganze Online Spionage etc. ist doch erst der Anfang.
Ach ja als Tipp. Wer einen alten P 1 rumstehen hat, sollte sich mal mit Squid beschäftigen.
Das ist ein kleiner Proxy, der es in sich hat. Meiner ist so konfiguriert, daß alle Ports geschlossen sind.
so far.... .

bei Antwort benachrichtigen
Tatter3 Nightfly_

„Tja, so ist es eben im Land von Stasi 2.0. Wer versucht ehrlich zu sein und...“

Optionen

Ich bin auch der Ansicht von Gerd 3.So naiv wie der H. tut ist er sicher nicht.Wenn ihm die Telekom zu viel berechnet hätte ,hätte er mit Sicherheit nicht nach der ersten Ablehnung der TK aufgegeben.Wieso nimmt er die Dateien überhaupt erst in Besitz?Also mit Sicherheit ist das jemand der weiß was er tut und kein armes Opfer.

bei Antwort benachrichtigen
Stefan40 Redaktion

„Tobias Huch für Ehrlichkeit verarscht“

Optionen

und das wird mit den ganzen "Terrorgesetzen" noch viel schlimmer.

bei Antwort benachrichtigen
henning14 Redaktion

„Tobias Huch für Ehrlichkeit verarscht“

Optionen

Hallo Ihr deutschlandweiten Schlaumaier und Dummschwätzer,

statt über Tobias Huch Häme abzulassen und die ewige Laier " böser Staat" zu dehen, ist es Euch Pappnasen schon in den Sinn gekommen, daß gerade Ihr mit
Eurer "Ja-Nichteinmischen"- Haltung dem Staat signalisiert, daß man es ja mit Euch machen kann :
Einmischen heißt - Polizei rufen
Einmischen heißt - In der U-Bahn Notbremse ziehen
Einmischen heißt - Nicht weggucken, sondern alles aufmerksam
beobachten und dann auch den Zeugen machen
Einmischen heißt - Demos in wechselnen Innenstädten durch Hartz IV
Empfängern organisieren -zur sonnabendlichen Haubtverkehrszeit-
Einmischen heißt - Tobias Huch Hilfe bei seiner ev. Klage anbieten

So, erst einmal genug Dampf abgelassen über Euch Deutsch-Michel

Euer henning14

bei Antwort benachrichtigen
mcintyre henning14

„Hallo Ihr deutschlandweiten Schlaumaier und Dummschwätzer, statt über Tobias...“

Optionen

Äh, du scheinst ja wirklich überhaupt nicht verstanden zu haben, worum es hier ging. Vielleicht liest du dir nochmals aufmerksam die Artikel in diesem Beitrag durch, ehe du hier die Tatsachen verdrehst, bzw. jeden als "Pappnase" bezeichnest.

bei Antwort benachrichtigen
groggyman henning14

„Hallo Ihr deutschlandweiten Schlaumaier und Dummschwätzer, statt über Tobias...“

Optionen

henning,henning,henning!

Ich hoffe für dich, das du nach dieser verbalen Attacke die Filme von Herrn Huch zum halben Preis bekommst, sonst hat sich das ganze für dich nicht gelohnt.
Ich bin immer wieder verwundert, wie man mit sowenig Buchstaben soviel Unsinn schreiben kann. Das war wirklich nicht nötig.

Gruß -groggyman-

bei Antwort benachrichtigen