Viren, Spyware, Datenschutz 11.012 Themen, 90.994 Beiträge

News: Eigene Aussichtsräte bespitzelt

Telekom spioniert sich selbst aus

Redaktion / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Zu den nicht aufhören wollenden Skandalen der Telekom, gesellt sich jetzt eine besonders lächerlicher neuer Vorfall hinzu. Es wurde bekannt, dass die Telekom ihre eigenen Aufsichtsräte bespitzelt hat.

Dabei wurden die Einzelverbindungsnachweise der Aufsichtsräte jahrelang aufbewahrt. Der Datenschutz war dabei besonders peinlich: es gab keinen. Die Verbindungsnachweise wurden ganz einfach ausgedruckt und in Aktenordnern abgeheftet. Die standen dann einfach im Sekretariat rum.

Gegenüber dem Handelblatt beteuerte die Telekom, die aufbewahrten Einzelverbindungsnachweise seien weder ausgewertet noch missbraucht worden.

Quelle: Handelsblatt

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„Telekom spioniert sich selbst aus“

Optionen

Um Aufsichtsräte bespizeln oder überwachen zu können, müssen die Auftraggeber noch höher dotierte Posten inne haben.

bei Antwort benachrichtigen
Miro6 Redaktion

„Telekom spioniert sich selbst aus“

Optionen

Beteuern können die viel...
aber wer glaubt denen schon. Man merkt doch immer wieder, dass, egal ob Wirtschaftsunternehmen, Sportler oder der liebe Familien- oder Bekanntenkreis meist leugnet und beteuert.
Selbst wenn Beweise schon auf dem Tisch liegen "kann man sich die ganze Sache nicht erklären."
Übrigens in der Überschrift eine interessante Wortschöpfung (oder ein neuer Job für abgehalfterte Manager)?
"Aussichtsrat"

Greetings
miro

Mehrheiten sind Unsinn, denn Verstand haben nur wenige. (Timothy Leary)
bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar Redaktion

„Telekom spioniert sich selbst aus“

Optionen

"Es wurde bekannt, dass die Telekom ihre eigenen Aufsichtsräte bespitzelt hat."

find ich nur konsequent. jeder kommt mal dran. ^^

bei Antwort benachrichtigen